Pfarrerstochter wird ein Junge
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
20. August 2019 05:09
114467 Beiträge in 6663 Themen von 764 Mitglieder
Neuestes Mitglied: Rik
   
Infos: Passwort vergessen? Kein Problem. Lass dir einen Link per Email schicken, mit dem du deine Mitgliedschaft wieder aktivieren kannst.


Seiten: [1] |   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Pfarrerstochter wird ein Junge  (Gelesen 3569 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
chris-s
Full Member
***
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 201



« am: 17. Oktober 2018 22:24 »

Ein Bericht in der Stuttgarter Zeitung über eine Pfarrerstochter, die im falschen Körper ist.
« Letzte Änderung: 17. Oktober 2018 22:26 von chris-s » Gespeichert

Sapere aude !
Holger Haehle
Hero Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 988


« Antworten #1 am: 18. Oktober 2018 17:19 »

Tschuldigung,

kann es sein, dass du den Link vergessen hast? Ich sehe da nichts zum Anklicken.

LG
Gespeichert
chris-s
Full Member
***
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 201



« Antworten #2 am: 18. Oktober 2018 18:19 »

Tschuldigung,

kann es sein, dass du den Link vergessen hast? Ich sehe da nichts zum Anklicken.

LG



Hm, die .pdf-Datei ist doch da
 http://www.rockmode.de/index.php?action=dlattach;topic=6979.0;attach=4355

Irgendwie hab ich es nur nicht geschafft, sie in den Text reinzukriegen. Sie steht jetzt 'unterm Strich'  Shocked
Gespeichert

Sapere aude !
MAS
Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
Gold Member
*****
Offline

Beiträge: 12.647


Toleranz ist gut, Respekt ist besser!


WWW
« Antworten #3 am: 18. Oktober 2018 19:47 »

Tschuldigung,

kann es sein, dass du den Link vergessen hast? Ich sehe da nichts zum Anklicken.

LG



Hm, die .pdf-Datei ist doch da
 http://www.rockmode.de/index.php?action=dlattach;topic=6979.0;attach=4355

Irgendwie hab ich es nur nicht geschafft, sie in den Text reinzukriegen. Sie steht jetzt 'unterm Strich'  Shocked


Ja, sie war auch heute Morgen schon da.

LG, Micha
Gespeichert

Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf anderen Seiten zu kopieren!

Jo 7353
Hero Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.028


« Antworten #4 am: 18. Oktober 2018 21:23 »

Helau!
Gespeichert

Der Rock ist kein Geschlechtsmerkmal.
Mac
Laird of Glencairn
Full Member
***
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 118


Mo bhean, mo chù agus mise


« Antworten #5 am: 19. Oktober 2018 14:36 »

Ganz ehrlich,
da fällt mir nur ein: Na Und?
Wie viele Menschen, allein in Deutschland leben so?
Nur weil es hier "der Sohn der Pfaffen" ist?

Nur nebenbei,
Was hat dass mit Rock/Kilt tragenden Männern zu tun?
James will mit Sicherheit keine Röcke mehr tragen. Wink
Gespeichert

Wer wegläuft, stirbt nur müde!
Jo 7353
Hero Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.028


« Antworten #6 am: 20. Oktober 2018 22:22 »

Den Zusammenhang mit den Rock tragenden Männern sehe ich so:

Eine Grundlage meines Rocktragens ist die Erkenntnis, daß ein Rock, und vieles andere auch, nichts mit Weiblichkeit zu tun hat. Diese Erkenntnis gibt die Freiheit, vieles schönes und gesundes zu tun, ohne Identitätsfragen stellen zu müssen.
Der Artikel zeigt dagegen, wohin das führen kann, wenn diese Erkenntnis fehlt.

Ich hätte ihn nicht eingestellt.

Gruß,
Jo
Gespeichert

Der Rock ist kein Geschlechtsmerkmal.
GregorM
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5.490


Die meisten nennen meine Röcke Kilts


WWW
« Antworten #7 am: 21. Oktober 2018 18:31 »


Eine Grundlage meines Rocktragens ist die Erkenntnis, daß ein Rock, und vieles andere auch, nichts mit Weiblichkeit zu tun hat. Diese Erkenntnis gibt die Freiheit, vieles schönes und gesundes zu tun, ohne Identitätsfragen stellen zu müssen.


Kann ich zustimmen.

Gruß
Gregor
Gespeichert

MAS
Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
Gold Member
*****
Offline

Beiträge: 12.647


Toleranz ist gut, Respekt ist besser!


WWW
« Antworten #8 am: 21. Oktober 2018 20:49 »


Eine Grundlage meines Rocktragens ist die Erkenntnis, daß ein Rock, und vieles andere auch, nichts mit Weiblichkeit zu tun hat. Diese Erkenntnis gibt die Freiheit, vieles schönes und gesundes zu tun, ohne Identitätsfragen stellen zu müssen.


Kann ich zustimmen.

Gruß
Gregor

Ja, Identitätsfragen sind ungesund.

LG, Micha
Gespeichert

Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf anderen Seiten zu kopieren!
high4all
Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 7.486

ΙΧΘΥΣ


« Antworten #9 am: 21. Oktober 2018 21:54 »


Ja, Identitätsfragen sind ungesund.

LG, Micha

Jeder Mensch geht in seinem Leben durch eine Phase, in der er sich Fragen nach seiner Identität stellt (z.B. : wer bin ich, woher komme ich, wohin gehe ich?) .

Ungesund ist es, sich diese Fragen nicht zu stellen.

LG
Hajo
« Letzte Änderung: 21. Oktober 2018 21:54 von high4all » Gespeichert

Denn Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab. Jeder, der an ihn glaubt, wird nicht zugrunde gehen, sondern das ewige Leben haben. (Johannes 3,11)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)
MAS
Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
Gold Member
*****
Offline

Beiträge: 12.647


Toleranz ist gut, Respekt ist besser!


WWW
« Antworten #10 am: 21. Oktober 2018 22:02 »


Ja, Identitätsfragen sind ungesund.

LG, Micha

Jeder Mensch geht in seinem Leben durch eine Phase, in der er sich Fragen nach seiner Identität stellt (z.B. : wer bin ich, woher komme ich, wohin gehe ich?) .

Ungesund ist es, sich diese Fragen nicht zu stellen.

LG
Hajo

Yep, mein Lieber!

Ich meinte indes: Identitäre Bewegungen sind ungesund.
Das liegt aber wohl daran, dass diese mehr ! als ? hinter ihre Sätze setzen


Z.B: "Ich bin ein Mann!", statt "Was bedeuetet es, ein Mann zu sein?"

LG, Micha
Gespeichert

Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf anderen Seiten zu kopieren!
Skirtedman
Hero Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.259


« Antworten #11 am: 22. Oktober 2018 17:54 »

Tschuldigung,

kann es sein, dass du den Link vergessen hast? Ich sehe da nichts zum Anklicken.

LG

Kleine technische Anmerkung:

"Unter-dem-Strich"-Texte oder -Bilder oder -Links werden nicht angezeigt bei:

- Lesen ohne als Mitglied eingeloggt zu sein,

- Lesen in der Ansicht "Forum" - "Übersicht" - "Anzeigen der neuesten Beiträge" (Link ganz unten auf der Übersichtsseite), selbst dann, wenn man als Mitglied eingeloggt ist.

Nur mal so als Hinweis.
Gespeichert
Skirtedman
Hero Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.259


« Antworten #12 am: 22. Oktober 2018 18:03 »

Den Zusammenhang mit den Rock tragenden Männern sehe ich so:

Eine Grundlage meines Rocktragens ist die Erkenntnis, daß ein Rock, und vieles andere auch, nichts mit Weiblichkeit zu tun hat. Diese Erkenntnis gibt die Freiheit, vieles schönes und gesundes zu tun, ohne Identitätsfragen stellen zu müssen.
Der Artikel zeigt dagegen, wohin das führen kann, wenn diese Erkenntnis fehlt.

Ich hätte ihn nicht eingestellt.

Gruß,
Jo

Ist für mich auch die Quintessenz, die ich aus diesem "Vorfall" herauslese.
Gespeichert

Seiten: [1] |   Nach oben
Drucken
Rockmode.de  |  Forum  |  Röcke und mehr...  |  Artikel und Presseberichte  |  Thema: Pfarrerstochter wird ein Junge
Gehe zu: