Analoge Welten
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
11.12.2019 19:32
117710 Beiträge in 6789 Themen von 791 Mitglieder
Neuestes Mitglied: Matzina
   
Infos: Anleitung zum Einrichten eines Adressbuches für Private Mitteilungen


Seiten: 1 2 [3] |   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Analoge Welten  (Gelesen 10626 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Rik
Mitglied
*
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 35



« Antworten #30 am: 27.08.2019 17:08 »

Falls man mal ei Instrument mir Rohrblatt ausprobieren möchte ,kann ich Chalumeau oder Xapoon empfehlen .
https://www.youtube.com/watch?v=hFmFa7c0V4s
Klingt wie ein Saxofon kostet aber nur ein Drittel . Die Griffweise ist genauso wie bei einer Blockflöte .
Hatte noch nie davon gehört, klingt aber sehr gut  Tongue Danke für diesen Info
Gespeichert
DesigualHarry
Hero Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.792



« Antworten #31 am: 27.08.2019 19:30 »

Hallo!

Ich beschäftige mich derzeit liebend gerne mit diesem hier:

https://www.youtube.com/watch?v=cmsiNqrM374&t=205s

Hätte nicht gedacht dass ich es noch erlebe, einen neuwertigen Analogen Synthesizer kaufen zu können.
Gespeichert

Der einzige Sinn meines Daseins besteht in meiner Einzigartigkeit!

Gehe deinen eigenen Weg! Alles andere ist Irrweg!
manfred58
Full Member
***
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 165



« Antworten #32 am: 28.08.2019 06:29 »

Hallo!

Ich beschäftige mich derzeit liebend gerne mit diesem hier:

https://www.youtube.com/watch?v=cmsiNqrM374&t=205s

Hätte nicht gedacht dass ich es noch erlebe, einen neuwertigen Analogen Synthesizer kaufen zu können.

Hallo

In diesem Zusammenhang würde mich mal ein Remote- Keyboard interessieren. Kennt Ihr bestimmt von Modern Talking  Wink
Im Moment versuche ich mich , neben der Bassklarinette am Tenorsaxofon mit mäßigem Erfolg ,was den Ansatz betrifft

Gruß
Manfred
Gespeichert

Ich untersage hiermit meine Bilder  und Texte ohne vorherige Zustimmung meinerseits  in irgendeiner Form weiter zu verbreiten.
MAS
Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 13.335


Toleranz ist gut, Respekt ist besser!


WWW
« Antworten #33 am: 28.08.2019 07:39 »

Harry und Mandfred,

sprecht Ihr nicht von verschiedenen Dingen, Manfred von Musikinstrumenten und Harry von elektronischen Wiedergabe- bzw. Bearbeitungsgeräten?

LG, Micha
Gespeichert

Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf anderen Seiten zu kopieren!

DesigualHarry
Hero Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.792



« Antworten #34 am: 28.08.2019 10:13 »

Hallo!

Warum sollte ein Synthesizer, egal ob jetzt analog oder digital, kein Musikinstrument sein, lieber Micha?

Ein Remote Keyboard gibt es derzeit anscheinend auch:

https://www.roland.com/global/products/ax-synth/

So ein Keyboard hat auch Michael Cretu in den 1980igern  mal gekonnt in Szene gesetzt.

https://www.youtube.com/watch?v=T8_8ArIjndA

Gruß Harry
« Letzte Änderung: 28.08.2019 10:14 von DesigualHarry » Gespeichert

Der einzige Sinn meines Daseins besteht in meiner Einzigartigkeit!

Gehe deinen eigenen Weg! Alles andere ist Irrweg!
MAS
Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 13.335


Toleranz ist gut, Respekt ist besser!


WWW
« Antworten #35 am: 28.08.2019 10:20 »

Ja, lieber Harry, hast schon recht: https://de.wikipedia.org/wiki/Synthesizer
Ich hatte immer Keyboard und Synthesizer auseinandergehalten, ersteres als Musikinstrument (elektronisches Klavier) und zweiteres als Klangveränderungsgerät oder zum Erzeugen von Windgeräuschen usw., aber anscheinend kann man beide Begriffe auch synonym verwenden, zumindest nach der weiteren Definition: : https://de.wikipedia.org/wiki/Keyboard.

Allerdings: Wenn Du schon so auf Analogie setzt, warum nimmst Du dann überhaupt elektronische und nicht rein akustische Instrumente?

LG, Micha
« Letzte Änderung: 28.08.2019 10:25 von MAS » Gespeichert

Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf anderen Seiten zu kopieren!
DesigualHarry
Hero Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.792



« Antworten #36 am: 28.08.2019 13:30 »

Hallo!

Lieber Micha! Das was ich nicht mag ist die digitale elektronische  Erzeugung von Musik, nicht die Analog Elektronische oder Elektromechanische Erzeugung. Ein Analoger Synthesizer erzeugt  im Regelfall einen harmonischen, lebendigen warmen Klang. Während der Sound eines digitalen Synthesizers für mich als kühl, starr und  unharmonisch erscheint.

Ich mag auch den Sound einer Elektromechanischen  Hammond Orgel, oder aber auch etwa eine Kirchenorgel.
« Letzte Änderung: 28.08.2019 13:35 von DesigualHarry » Gespeichert

Der einzige Sinn meines Daseins besteht in meiner Einzigartigkeit!

Gehe deinen eigenen Weg! Alles andere ist Irrweg!
MAS
Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 13.335


Toleranz ist gut, Respekt ist besser!


WWW
« Antworten #37 am: 28.08.2019 15:56 »

Lieber Harry,

ich meine, auch ein analog-elektrisches Instrument hört sich weniger "rund" an als ein rein akustisches. Z.B. E-Gitarre im Vgl. zur A-Gitarre, oder E-Geige zur A-Geige.

LG, Micha
Gespeichert

Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf anderen Seiten zu kopieren!
DesigualHarry
Hero Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.792



« Antworten #38 am: 28.08.2019 18:16 »

Hallo!

Ja, da gebe ich dir recht, lieber Micha! aber mir geht es um andere Dinge. Ich mag die Harmonischen Verzerrungen, die bei elektrischen Analogen Instrumenten entstehen, wenn man sie in die "Sättigung" fährt. Z.b. mit einem analogen Overdrive. Ich mag vor allem am analogen Synthesizer die Wechselwirkungen der Unterschiedlichen Bauteilen Untereinander. So entstehen zusätzliche Modulationen und harmonische Obertöne, bis hin zu harmonischen Verzerrungen. Ich liebe einfach dieses Vermehren einer Anfagsschwingung hin zu einem neuen Soundgemisch. Ich persönlich mag eigentlich einen "Cleanen" Sound gar nicht so gerne.

Ähnliches war ja auch bei Rörenradios, und später Transistorradios der Fall. Sie alle hatten einen ganz bestimmten Sound einfach dadurch, weil die elektronischen Bauteile im inneren mit der Musik reagiert haben.

Gruß Smiley
« Letzte Änderung: 28.08.2019 18:18 von DesigualHarry » Gespeichert

Der einzige Sinn meines Daseins besteht in meiner Einzigartigkeit!

Gehe deinen eigenen Weg! Alles andere ist Irrweg!
manfred58
Full Member
***
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 165



« Antworten #39 am: 29.08.2019 06:18 »

Harry und Mandfred,

sprecht Ihr nicht von verschiedenen Dingen, Manfred von Musikinstrumenten und Harry von elektronischen Wiedergabe- bzw. Bearbeitungsgeräten?

LG, Micha

Hallo Micha

Für mich ist das  das gleiche . Tonerzeugung bzw Töne in Harmonie , oder auch Disharmonie ist Musik . Ob es dem einen oder anderen gefällt liegt " im Ohr des Hörers".

Gruß
Manfred
Gespeichert

Ich untersage hiermit meine Bilder  und Texte ohne vorherige Zustimmung meinerseits  in irgendeiner Form weiter zu verbreiten.
MAS
Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 13.335


Toleranz ist gut, Respekt ist besser!


WWW
« Antworten #40 am: 29.08.2019 07:31 »

Guten Morgen!

Ich dachte lange, Dir, Harry, gehe es vor allem um natürliche Töne, und da dachte ich, seien rein akustische Instrumente eher für geeignet als elektronische, denn bei akustischen wird der Schall direkt dadurch erzeugt, dass man einen Schallkörper in Schwingung versetut, währen bei elektronischen eine Schwingung zuerst zu Strom wird und dieser dann den Schallkörper in Schwingung versetzt. Jetzt wird mir aber klarer, dass Du gerne gemischte Töne magst.

Magst Du eigentlich Bordun-Musik?


Und Manfred, ja, mir war oder ist immer noch die Funktionsweise eines Syntesizers nicht ganz klar.

LG, Micha
Gespeichert

Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf anderen Seiten zu kopieren!
DesigualHarry
Hero Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.792



« Antworten #41 am: 29.08.2019 22:53 »

Hallo!

Den Begriff Bordun - Musik höre ich zum ersten mal, lieber Micha! Aber ich befasse mich sowieso praktisch gar nicht mit aktueller Musik.

Eigentlich befasse ich mich mit Schwingungen die mich in höherer Harmonie bringen. Einfache Schwingungen von einzelnen Instrumenten sind zu wenig, ebenso reduzierte Digital erzeugte oder verarbeitete. Orchester Musik ist schon wesentlich besser hinsichtlich mehr Modulationen, aber immer noch zu wenig im Vergleich zu einem Analogen Synthesizer, oder einer Kette an analogen Geräten, um in höhere Harmonie zu kommen.

Ähnlich wie bei einem Mantra brauche ich Musik die sehr viel Moduliert, vibriert, pulsiert...
Gespeichert

Der einzige Sinn meines Daseins besteht in meiner Einzigartigkeit!

Gehe deinen eigenen Weg! Alles andere ist Irrweg!
MAS
Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 13.335


Toleranz ist gut, Respekt ist besser!


WWW
« Antworten #42 am: 29.08.2019 23:39 »

Lieber Harry,

Bodrun-Musik ist zwar auch Teil der aktuellen Musik, aber eigentlich eine uralte Musikform. Darin spielen Instrumente eine Rolle, die unter der Melodie einen Grundton (Bordun) erzeugen, sei es durch zusätzliche Saiten wie bei der Drehleier (vgl. https://www.youtube.com/watch?v=ZvkQuijFR7o) oder der Schlüsselfiedel, sei es durch zusötzliche Pfeifen, wie bei vielen Sackpfeifen. Auch der Barocke Basso continuo gehört evtl. dazu, aber das weiß ich nicht so genau. Ich dachte nur, dass Du bei Bordunmusik eben nicht nur einen klaren Ton hast, sondern ein ZUsammenspiel verschiedener Töne, was eine ganz besondere Spannugn mit sich bringt.

LG, Micha

PS: Hier noch was mit Drehleier und Sackpfeife und mit Melodie: https://www.youtube.com/watch?v=-gWtaMAQVSU
« Letzte Änderung: 30.08.2019 00:49 von MAS » Gespeichert

Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf anderen Seiten zu kopieren!
MAS
Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 13.335


Toleranz ist gut, Respekt ist besser!


WWW
« Antworten #43 am: 30.08.2019 08:17 »

Ich meine natürlich Bordun-Musik und nicht Bodrun-Musik.

LG, Micha
Gespeichert

Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf anderen Seiten zu kopieren!

Seiten: 1 2 [3] |   Nach oben
Drucken
Rockmode.de  |  Forum  |  Andere interessante Themen  |  Hobbys und andere Lieblingsbeschäftigungen  |  Thema: Analoge Welten
Gehe zu: