Influencerinnen pflegen alte Rollenbilder
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
20. April 2019 06:30
110501 Beiträge in 6533 Themen von 747 Mitglieder
Neuestes Mitglied: Shorty
   
Infos: Probleme mit dem ersten Login nach der Registrierung? Unterstützung gibt's über den Kontakt-Button


Seiten: 1 [2]  Alle |   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Influencerinnen pflegen alte Rollenbilder  (Gelesen 2679 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Barefoot-Joe
Hero Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.971



« Antworten #15 am: 09. Februar 2019 16:47 »

Hallo Micha,

Wir werden hier ziemlich OT - vielleicht kann der Admin das abtrennen und in einen passenden Bereich verschieben, danke! Smiley

Zitat
Systemkritik muss keine Verschwörungstheorie sein. Wie kann man beides voneinander unterscheiden?

Indem man die Sache objektiv bewertet, ohne sie in die Schublade Verschwörungstheorie zu stecken. Denn die verhindert, dass sich jemand überhaupt damit auseinandersetzt. Es gibt etliche leicht erkennbar falsche Theorien, wie Chemtrails oder flache Erde und die zugehörigen Aluhutträger. Das zusammen bildet eine Schublade, auf der "Verschwörungstheorie" steht.  Die nutzt man, um Systemkritik zu unterdrücken, indem man sie einfach in die gleiche Schublade packt. Das passiert sogar meist ganz automatisch als "weak analogy": Chemtrails sind Systemkritik, Böse Pharma ist Systemkritik, damit sind beide in der gleichen Schublade, mit der sich normal denkende Leute nicht beschäftigen dürfen und wollen, weil sie sonst als spinnerte Aluhutträger gelten.

Zitat
Bie Sytemkritik kann man Zusammenhänge herausstellen, Denkfehler aufdecken usw., aber man wird nicht einen einzigen Schuldigen, der für alles verantwortlich ist und hinter verschlossenen Türen alles von vorn herein geplant hat und die öffentlich sichtbaren Akteure fremdsteuert ausmachen.

Richtig. Und genau das wirst du hier finden, wenn du anfängst, das kritisch zu hinterfragen. Der Punkt dabei ist auch genau der, dass es nicht den einen unsichtbaren Planer und Akteur gibt, sondern, dass wir Teil eines Systems zur Generierung von Umsatz sind. Pharmaunternehmen machen Gewinn mit Medikamenten und um möglichst viel Umsatz zu machen, benötigt man Menschen, die früh krank werden und das auch möglichst lange bleiben. Das ist schlicht eine Business-Strategie. Hier eine Doku dazu:

Medikamente werden für Märkte entwickelt, nicht für Patienten

John Rengen Virapen ist ein ehemaliger (35 Jahre) Mitarbeiter bei Eli Lilly. Er hat irgendwann aufgehört, das üble Spiel mitzuspielen und ist mit seinen Erfahrungen an die Öffentlichkeit gegangen. In Deutschland ist das nicht viel anders:

Whistleblower Dr John Virapen on Big Pharma

Buchtip: Tödliche Medizin und organisierte Kriminalität: Wie die Pharmaindustrie unser Gesundheitswesen korrumpiert

Zitat
Das scheint mir aber in Sätzen wie "das ist genau so beabsichtigt" vorzuliegen. Es sei denn man interpretiert den Satz so, dass es Leute gibt, die davon profitieren und ein Interesse daran haben, dass es genau so ist, wie es ist.

Es geht nicht darum, dass sie nur davon profitieren, sondern, dass sie bewußt Krankheiten fördern und erfinden, um Umsatz zu machen.

Report München: Wie aus Gesunden lukrative Patienten gemacht werden

Von Bestechung und Korruption bei Ärzten mal gar nicht zu reden:

Ein Pharma-Insider packt aus - ZDF

Fakt ist: 80% der heutigen chronischen Krankheiten - darunter die Top-Killer) wären problemlos vermeidbar, denn sie sind ernährungsbedingt. Der Preis dafür wäre hoch, denn mit deren Entstehung verdient ein riesiger Industriezweig (die Nahrungsmittelindustrie) Milliarden. Die Verhütung der Krankheiten würde die Nahrungsmittelindustrie weitgehend vernichten, denn dann würden die Menschen direkte beim Bauern kaufen. Gleichzeitig verdient die Pharmaindustrie an der symptomatischen Linderungsbehandlung dieser Krankheiten ebenfalls viele Milliarden. Praktisch basiert fast das gesamte Geschäftsmodell auf der Existenz dieser Krankheiten. Ein Verschwinden der Krankheiten würde diese Industrie praktisch in die Bedeutungslosigkeit zurückfallen lassen. Wir reden hier von Milliarden Umsatz und Millionen von Arbeitsplätzen. Und deshalb erfährst du auch nicht, welche Ursachen die Krankheiten wirklich haben, sondern nur, dass immer mehr Geld für weitere Forschung benötigt wird.

Zitat
So gesehen, glaube ich das gerne. Aber diese Leute sind nicht allmächtig. Die Krankenkassen z.B. haben ein entgegengesetztes Interesse, zwar Beiträge einzustreichen, aber nicht so viel auszugeben. Deswegen geben sie auch Tipps, wie man gesund bleibt, damit sie Geld sparen können.

Das funktioniert offensichtlich nicht, denn die Menschen werden immer früher krank. Wenn man sich die Tipps mal anschaut, merkt man auch warum: Sie gehen an den Ursachen vorbei und betreffen fast ausschließlich "Risikofaktoren" (Scheinursachen). Warum das so ist, müsste man mal näher beleuchten.


« Letzte Änderung: 09. Februar 2019 16:51 von Barefoot-Joe » Gespeichert

Ich bin ein Mensch mit Irritationshintergrund.

Normality is a paved road: it’s comfortable to walk, but no flowers grow. - Vincent van Gogh
MAS
Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
Gold Member
*****
Offline

Beiträge: 11.738


Toleranz ist gut, Respekt ist besser!


WWW
« Antworten #16 am: 09. Februar 2019 17:35 »

Lieber Joe,

ohne jetzt die Links angeklickt zu haben: Klar, das Sytstem, das Du kritisierst nennt sich "kapitalisitsche Marktwirtschaft". Mit der Kritik bist Du ja nicht alleine. Man muss nur den Fernseher anmachen, also entsprechende Sendungen, von Dokus bis Kabaret, da sind alle voll auf der Systemkritikwelle. Und da bin ich voll mit konform.

Deine Mail, die von Wolfgang und mit mit Verschwörungstheorien verglichen wurde, las sich nur eben so, als säßen da graue Herren hinter verschlossenen Türen und bestimmten alles und jedes bis ins Einzelne, was in der kapitalistischen Marktwirtschaft gemacht wird, von der Herstellung der Medikamente bis zur Erfindung von Verschwörungstheorien.

Ich habe in meiner SF-Geschichte "Antes Mission" schon in den 1980ern dieses System kritisiert. Soll ich sie Dir mal schicken, als Datei?

LG, Micha
Gespeichert

Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf anderen Seiten zu kopieren!
Lars
Full Member
***
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 180



« Antworten #17 am: 09. Februar 2019 19:26 »

Man muss nur den Fernseher anmachen ...

Ich empfehle dringend, dies zu unterlassen und das genannte Gerät aus dem Haushalt zu entfernen!
Das wirkt sich äußerst positiv auf die Energie im Hause aus ....
 
Viele Grüße,
Lars
Gespeichert
DesigualHarry
Hero Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.660



« Antworten #18 am: 09. Februar 2019 20:28 »

Hallo!

Geld machen kann man auch mit Gesunden Menschen... Ich sehe das Problem viel mehr darin dass sich die Menschen für "Dumm" verkaufen lassen. Hören tut man immer wieder den einen Satz "du musst mit der zeit gehen" Dann ist man halt für vieles "Beta" Tester...

Man könnte z.b. auch Autos bauen die die Sinne schärfen, und nicht die Sinne Verkümmern lassen...
Man könnte z.b. auch Computer bauen die wesentliche Grundbedingungen des Lebens erfüllen, wie z.b. schwingen, pulsieren, oszillieren, resonieren, reiben in für Menschen erforderlichen Frequenzen...
man könnte z.b. auch Monitore und Fernseher bauen die 3 Dimensional sind...
Man könnte die ganze Farbpalette dazu nutzen sich selbst positiv beeinflussen...
Man könnte Unterschiedliche Kleider und Röcke tragen um tiefe Eindrücke in das Leben zu gewinnen...oder auch nur um einen schönen Tag zu haben...

Huch... scheint irgendwie mein Leben zu sein... Grin Cool Grin  Mann, hab ich es gut Grin Cool Grin
« Letzte Änderung: 09. Februar 2019 20:32 von DesigualHarry » Gespeichert

Der einzige Sinn meines Daseins besteht in meiner Einzigartigkeit!

Gehe deinen eigenen Weg! Alles andere ist Irrweg!

MAS
Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
Gold Member
*****
Offline

Beiträge: 11.738


Toleranz ist gut, Respekt ist besser!


WWW
« Antworten #19 am: 09. Februar 2019 20:31 »

Man muss nur den Fernseher anmachen ...

Ich empfehle dringend, dies zu unterlassen und das genannte Gerät aus dem Haushalt zu entfernen!
Das wirkt sich äußerst positiv auf die Energie im Hause aus ....
 
Viele Grüße,
Lars

Empfehlung wahrgenommen und dankend abgelehnt.  Cool

LG, Micha
Gespeichert

Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf anderen Seiten zu kopieren!
MAS
Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
Gold Member
*****
Offline

Beiträge: 11.738


Toleranz ist gut, Respekt ist besser!


WWW
« Antworten #20 am: 09. Februar 2019 20:33 »

Hallo!

Geld machen kann man auch mit Gesunden Menschen... Ich sehe das Problem viel mehr darin dass sich die Menschen für "Dumm" verkaufen lassen. Hören tut man immer wieder den einen Satz "du musst mit der zeit gehen" Dann ist man halt für vieles "Beta" Tester...

Man könnte z.b. auch Autos bauen die die Sinne schärfen, und nicht die Sinne Verkümmern lassen...
Man könnte z.b. auch Computer bauen die wesentliche Grundbedingungen des Lebens erfüllen, wie z.b. schwingen, pulsieren, oszillieren, resonieren, reiben in für Menschen erforderlichen Frequenzen...
man könnte z.b. auch Monitore und Fernseher bauen die 3 Dimensional sind...
Man könnte die ganze Farbpalette dazu nutzen sich selbst positiv beeinflussen...
Man könnte Unterschiedliche Kleider und Röcke tragen um tiefe Eindrücke in das Leben zu gewinnen...oder auch nur um einen schönen Tag zu haben...

Huch... scheint irgendwie mein Leben zu sein... Grin Cool Grin

Lieber Harry,

das "mit der Zeit gehen müssen" kritisiere ich auch. Ich las gestern dazu ein schönes Zitat von Ernst Wiechert, das ich jetzt aber nicht zur Hand habe. In etwa besagt es: Wer der Zeit gerecht werden will, muss immer rennen, um nicht überholt zu werden. Wer sich selbst gerecht werden will, findet Ruhe. (Ich schaue mal nach, wie es korrekt heißt.)

LG, Micha
Gespeichert

Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf anderen Seiten zu kopieren!
Skirtedman
Hero Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 956


« Antworten #21 am: 11. Februar 2019 02:25 »

...Deine Mail, die von Wolfgang und mit mit Verschwörungstheorien verglichen wurde, las sich nur eben so, als säßen...

Nee, nee, nee. Das In-Zusammenhang-Bringen mit Verschwörungstheorien war jemand andersderst, das war nicht ich...
« Letzte Änderung: 11. Februar 2019 02:25 von Skirtedman » Gespeichert
MAS
Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
Gold Member
*****
Offline

Beiträge: 11.738


Toleranz ist gut, Respekt ist besser!


WWW
« Antworten #22 am: 11. Februar 2019 07:37 »

...Deine Mail, die von Wolfgang und mit mit Verschwörungstheorien verglichen wurde, las sich nur eben so, als säßen...

Nee, nee, nee. Das In-Zusammenhang-Bringen mit Verschwörungstheorien war jemand andersderst, das war nicht ich...

Stimmt, Wolfgang, das war Cephalus: https://www.rockmode.de/index.php?topic=7077.msg108515#msg108515

LG, Micha
Gespeichert

Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf anderen Seiten zu kopieren!

Seiten: 1 [2]  Alle |   Nach oben
Drucken
Rockmode.de  |  Forum  |  Röcke und mehr...  |  Artikel und Presseberichte  |  Thema: Influencerinnen pflegen alte Rollenbilder
Gehe zu: