Autor Thema: Chancen und Ängste aufgrund eines immer schnelleren Wandels  (Gelesen 10766 mal)

Offline Holger Haehle

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.629
  • Geschlecht: Männlich
Ja Hajo,

ein risikofreies Leben ist nicht möglich. Aber da wo ich kann, versuche ich schon Risiken zu vermeiden. Das Flugzeug muss ich nicht selber checken, dafür bin ich auch zu unqualifiziert. Aber es gibt ein Crash-Register der Airlines, in das ich reinschaue. Und ich weiß, dass das Luftfahrtbundesamt die Flugsicherheit überwacht. Das muss mir dann reichen.

Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit anderen ist angenehm. Meine Chefs haben mir ihr Vertrauen aber immer erst nach eingehender Prüfung geschenkt. Dazu gehörte in meiner Position auch immer ein Führungszeugnis. Und in gewisser Weise musste ich auch in meiner Beziehung erst eine Art Führungszeugnis ablegen, bevor es intimer wurde  ::).

Da ich auch Angst habe, dass mir der Himmel auf den Kopf fallen könnte, lebe ich beruhigter nach der Devise: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser! Und trotzdem fliege ich Gleitschirm. Aber meine Kappe hat natürlich TÜV.
« Letzte Änderung: 28.10.2019 13:12 von Holger Haehle »

Offline Holger Haehle

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.629
  • Geschlecht: Männlich
Genau Micha,

auch Wissenschaft kann missbraucht werden, wenn sie wie du sagt, mit den Interessen von Wirtschaft, Politik oder Religionen korrumpiert. Das ist mir ein Grund mehr für Misstrauen und Kontrolle. Aber deswegen gehört ja auch zu einer wissenschaftlichen Behauptung der Nachweis nach den Statuten der jeweiligen Disziplin. Wissenschaftliche Standards müssen zudem von unabhängigen Dritten experimentell bestätigt werden.
 
Des Weiteren sagst du in Bezug zu meinem Hinweis auf die Metaphysik: „Ja, Holger, hier treffen sich Wissenschaft und Religion.“ Was meinst du damit? Ist das nicht das Gleiche, insbesondere für einen Religionswissenschaftler  ::)?
« Letzte Änderung: 28.10.2019 13:32 von Holger Haehle »

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 17.891
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Lieber Holger,

große Firmen bezahlen mitunter Wissenschaftler dafür,wirtschaftlich passende Ergebniss zu liefern. Leider kommen die damit meistens durch.


Wissenschaft und Religion treffen sich in Deinem Beispiel, da hier duch wissenschaftliche Ergebnisse religiöse Gefühle erzeugt werden.
Das ist nicht dasselbe, wie wenn aus Interessen eines Systems andere Systeme instrumentalisiert werden.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Lars

  • Gast
Die sogenannte Wissenschaft wird sehr häufig vorgeschoben, um irgendwelche Interessen durchzusetzen. Die grad wieder massiv laufenden Plakat-Kampagnen für die Masern-Impfung und "Deutschland sucht den Impfpass" sind das beste Beispiel. Das gab es alles schonmal, das geht für mich schon in Richtung Faschismus ....
 
Viele Grüße,
Lars


Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 17.891
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Wieso Faschismus, Lars?

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Online DesigualHarry

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.091
  • Geschlecht: Männlich
Hallo!

Langsam scheint wohl ein erwachen zu kommen, das aktuelle Technik mehr und mehr Gesundheitsschädlich ist. Nachdem bereits digitale Musik damit "glänzt" nicht gerade gesundheitsfördernd zu sein, kommt jetzt auch noch das leidige Thema zu intensives blaues Licht langsam in der Gesellschaft an.

https://www.mdr.de/nachrichten/ratgeber/gesundheit/blaues-led-licht-schadet-den-augen-100.html

Schon merkwürdig wenn da ein Professor zur guten alten Glühbirne rät...

Auch das Autofahren wird immer mehr zur Qual, wenn man andauernd mit diesem blauen Licht geblendet wird.

https://www.welt.de/print/welt_kompakt/print_wissen/article194235259/Das-fototoxische-Potenzial-hinter-dem-LED-Trend.html



Der einzige Sinn meines Daseins besteht in meiner Einzigartigkeit!

Wirklichkeit entsteht wenn ein Gedanke auf ein Gefühl trifft.

Gehe deinen eigenen Weg! Alles andere ist Irrweg!

Offline husti

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 566
  • Geschlecht: Männlich

große Firmen bezahlen mitunter Wissenschaftler dafür,wirtschaftlich passende Ergebniss zu liefern. Leider kommen die damit meistens durch.


Hallo Micha,
diese Formulierung ist m.E. nicht ganz richtig...
Die Wissenschaftler bekommen den Auftrag, in bestimmte Richtungen zu forschen.
Das heißt dann natürlich auch, dass evtl. andere Richtungen nicht weiter verfolgt werden, wenn sie dem eigentlichen Zweck und Ziel der Forschung nicht entgegen stehen.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 17.891
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Hallo!

Langsam scheint wohl ein erwachen zu kommen, das aktuelle Technik mehr und mehr Gesundheitsschädlich ist. Nachdem bereits digitale Musik damit "glänzt" nicht gerade gesundheitsfördernd zu sein, kommt jetzt auch noch das leidige Thema zu intensives blaues Licht langsam in der Gesellschaft an.

https://www.mdr.de/nachrichten/ratgeber/gesundheit/blaues-led-licht-schadet-den-augen-100.html

Schon merkwürdig wenn da ein Professor zur guten alten Glühbirne rät...

Auch das Autofahren wird immer mehr zur Qual, wenn man andauernd mit diesem blauen Licht geblendet wird.

https://www.welt.de/print/welt_kompakt/print_wissen/article194235259/Das-fototoxische-Potenzial-hinter-dem-LED-Trend.html





Allerdings verdanken wir diese Erkenntnisse auch der Wissenschaft.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 17.891
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig

große Firmen bezahlen mitunter Wissenschaftler dafür,wirtschaftlich passende Ergebniss zu liefern. Leider kommen die damit meistens durch.


Hallo Micha,
diese Formulierung ist m.E. nicht ganz richtig...
Die Wissenschaftler bekommen den Auftrag, in bestimmte Richtungen zu forschen.
Das heißt dann natürlich auch, dass evtl. andere Richtungen nicht weiter verfolgt werden, wenn sie dem eigentlichen Zweck und Ziel der Forschung nicht entgegen stehen.


Und dass nicht erwünschte Ergebnisse nicht veröffentlicht oder zumindet nicht berücksichtigt werden

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Lars

  • Gast
Allerdings verdanken wir diese Erkenntnisse auch der Wissenschaft.

Es gibt Dinge, die erst von Heerscharen von Wissenschaftlern belegt und bewiesen werden müssen, obwohl sie jeder halbwegs wache Mensch ganz klar fühlen kann. Dem eigenen Gefühl wird einfach nicht mehr vertraut heutzutage, eher den unzähligen studierten Hohlbirnen, die da draußen rumlaufen ...
 
Sorry, das musste jetzt mal raus. Und es gibt natürlich auch Leute, die sinnvolle Sachen studieren und erforschen ... gar keine Frage.
 
Viele Grüße,
Lars

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 17.891
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Das stimmt, lieber Lars. So erging es mir auch schon, dass ich methodisch korrekt herausfand, was ich vorher schon meinte zu wissen.

Aber Gefühle sind so eine Sache. Das richtige Fühlen müssen wir genau so lernen wie das richtige Denken. Dazu habe ich hier was geschrieben: http://interreligioeser-rundbrief.blogspot.com/2019/10/

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Holger Haehle

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.629
  • Geschlecht: Männlich
Micha sagte es schon: "Aber Gefühle sind so eine Sache". Wieso fühlen die Anderen nicht das Gleiche wie ich? Es ist doch so naheliegend was ich fühle und sollte allgemein selbstverständlich sein. Aber selbst in einer langjährigen Partnerschaft wird unterschiedlich gefühlt.

Kann es sein, das Gefühle unsere Erfahrungen wiedergeben? Und macht nicht jeder etwas andere Erfahrungen? Können wir dann überhaupt ein gemeinsames und einheitliches Gefühl in einer Angelegenheit haben? Und korrumpieren nicht auch Politik und Geld unsere Gefühle? Ist nicht z.B. die Gier ein Ausdruck schlechter Gefühle? Triebe und Interessen sind keine guten Influenzer für Gefühle.
« Letzte Änderung: 29.10.2019 15:02 von Holger Haehle »

Online Matthias

  • Site-Admin
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.766
  • Geschlecht: Männlich
    • Schreibs.net
  • Pronomen: Er
Wieso fühlen die Anderen nicht das Gleiche wie ich? Es ist doch so naheliegend was ich fühle und sollte allgemein selbstverständlich sein. Aber selbst in einer langjährigen Partnerschaft wird unterschiedlich gefühlt.

Hallo Holger,

genau das ist glaube ich der Punkt, warum Menschen als höherwertige Lebewesen gelten. Ich denke, andere Menschen fühlen grundsätzlich das gleiche wie du, ich und alle anderen auch. Fühlen ist einer unserer Sinne, also eine primäre Funktion.

Ein Gefühl  wird aber von jedem Menschen in eine persönliche Schublade einsortiert. Die Schubladen werden im Laufe des Lebens gebildet und mit mehr Lebenserfahrung werden es immer mehr Schubladen. Es wird also immer mehr differenziert. Diese Differenzierung hat in der Regel auch zur Folge, dass sich viele angelegte Schubladen nicht öffnen lassen oder eben geöffnete nicht mehr schließen lassen.

Grüße
Matthias
« Letzte Änderung: 29.10.2019 20:19 von Matthias »
Give respect to get respect.
Gewohnheiten zu verlassen bedeutet neue zu gewinnen.

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2020, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up