Autor Thema: Digitalisierung und Internetabhägigkeit  (Gelesen 5122 mal)

Offline Holger Haehle

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.629
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Digitalisierung und Internetabhägigkeit
« Antwort #30 am: 26.12.2019 18:25 »
Hä, wohin ist mein Beitrag entführt.
Ein neuer Thread geworden, wie ich gerade gelesen habe.
Aber im Mitgliederforum sehe ich nichts.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 17.891
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Digitalisierung und Internetabhägigkeit
« Antwort #31 am: 26.12.2019 18:30 »
Ja, ich habe ihn gelesen, dann eine Antwort geschrieben, aber die ließ sich nicht abspeichern, da der Thread plötzlich weg war. Habe Dir meine Antwort als PN geschickt.

Matthias, hast Du ihn gelöscht, da Du unruhige Diskussionen befürchtest?

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Lars

  • Gast
Antw:Digitalisierung und Internetabhägigkeit
« Antwort #32 am: 26.12.2019 19:00 »
Hoffentlich nicht gelöscht ... die Fragen waren interessant. Ich wollte da im Laufe des Abends auch was zu schreiben ...

Offline high4all

  • Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 9.475
  • Geschlecht: Männlich
  • ΙΧΘΥΣ
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Digitalisierung und Internetabhägigkeit
« Antwort #33 am: 26.12.2019 19:25 »
Na ja, politische Diskussionen?
Denn Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab. Jeder, der an ihn glaubt, wird nicht zugrunde gehen, sondern das ewige Leben haben. (Johannes 3,16)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)


Online JJSW

  • Schwabenrocker
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.060
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Antw:Digitalisierung und Internetabhägigkeit
« Antwort #34 am: 26.12.2019 19:38 »
Hallo Leute, hier gehts lank ⬇️

https://www.rockmode.de/index.php?topic=7611.0

Grüßle
Jürgen
Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen

Offline husti

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 566
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Digitalisierung und Internetabhägigkeit
« Antwort #35 am: 27.12.2019 12:48 »


Hallo Hajo,

mir ist es neu, sollte eine einfache EC-Karte in DK verwendbar sein. Wir können auch nicht unsere entsprechende DK-Karte in D verwenden. Das geht nur,  wenn sie – was üblich ist - mit einer Kreditkarte kombiniert ist, zum Beispiel Visa oder MasterCard. Mit zum Beispiel einer EC/Visa oder EC/MC-Karte kannst du überall in DK zahlen. Wir dagegen mit einer DK/Visa oder DK/MC nicht immer in D. Beispiel MediaMarkt.   

Gruß
Gregor
In Kombination mit V-Pay funktioniert die Karte tadellos in Dänemark.

V-PAY ist die Kartenzahlung mit EC-Karte über das VISA-System.

Offline GregorM

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.456
  • Geschlecht: Männlich
  • Die meisten meiner Röcke sind Kilts
    • Wie wär's mit einem Kilt?
  • Pronomen: Er
Antw:Digitalisierung und Internetabhägigkeit
« Antwort #36 am: 27.12.2019 12:49 »
Also deshalb.

Gruß
Gregor
https://www.dress2kilt.eu/de00.htm
https://blog-de.dress2kilt.

Jeder Mann kann einen Rock tragen. Im Rock erregst du viel weniger Aufmerksamkeit, als du hoffst oder befürchtest.

Online Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.854
  • Geschlecht: Männlich
  • Nichts ist so relativ wie die eigene Position
Antw:Digitalisierung und Internetabhägigkeit
« Antwort #37 am: 30.12.2019 02:47 »
Gute Idee, lieber Jürgen. Stellst Du Dich zur Wahl? Dann wähle ich Dich!

Oder man könnte es so regeln, dass der Reichste nicht mehr als sagen wir mal das Tausendfache des Ärmsten besitzen darf.

LG, Micha

Hm. Schwierig zu realisieren.

Denn es gibt wirklich einige, die wirklich gar nichts besitzen. 1000 mal 0 ergibt nicht wirklich viel.

Naja, die Nullbesitzer besitzen ja wenigstens noch sich selbst. Aber auch selbst das ist nicht unbedingt so attraktiv, dass das Tausendfache davon uns reizvoll erscheinen würde....

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 17.891
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Digitalisierung und Internetabhägigkeit
« Antwort #38 am: 30.12.2019 08:14 »
Nun ja, wenn die, die viel besitzen, so viel abgäben, dass sie anschließend noch Tausend mal Eins besäßen, wäre dem abgeholfen. Und wollten sie 2000 besitzen, müssten sie dafür sorgen, dass die Ärmesten mindestens 2 besitzen.
Aber ich weiß, dass das eine Utopie ist, die am Egoismus und der Gier der Menschen scheitert.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2020, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up