Autor Thema: Verkehr und Fortbewegung  (Gelesen 7069 mal)

Offline Matthias

  • Site-Admin
  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.429
  • Geschlecht: Männlich
    • Schreibs.net
Antw:Verkehr und Fortbewegung
« Antwort #75 am: 12.01.2020 21:23 »
@MAS Das wäre ja nun wieder das andere Extrem und auch nicht gut. Wie bei so vielem wäre wohl eine ausgewogene Balance aus allem ein guter Weg.

Grüße Matthias
Give respect to get respect.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 16.161
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
Antw:Verkehr und Fortbewegung
« Antwort #76 am: 12.01.2020 21:38 »
Selbstverfreilich, lieber Matthias. Ich habe mit Absicht überzogen.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Günter

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 532
  • Geschlecht: Männlich
  • Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!
Antw:Verkehr und Fortbewegung
« Antwort #77 am: 13.01.2020 23:11 »
Wie wäre es wenn die, die den Bürgern Immobilität verordnen wollen, mal selber, statt um die Welt zu jetten, sich mit Videokonferenzen vergnügen würden ?

Und naja sollen sie doch die Spritpreise erhöhen..das trifft mich weniger außer daß die Straßen endlich von Geringverdienern befreit wären...

Sorry war Sarkasmus..aber wird so kommen.
Alle sagten : "Das geht nicht" und dann kam einer und machte es.

Offline ChrisBB

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 704
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Verkehr und Fortbewegung
« Antwort #78 am: 13.01.2020 23:19 »
Hallo Günter,

es gab mal eine Zeit, in der sich nur wenige reiche Familien ein Kraftfahrzeug leisten konnten. Mein Vater erinnert sich noch daran, dass es sich wie ein Lauffeuer durchs Dorf verbreitete, wenn auf irgendeiner der Straßen ein Automobil eingefahren war.

Soweit meine paar Cent dazu...

ChrisBB


Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 16.161
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
Antw:Verkehr und Fortbewegung
« Antwort #79 am: 13.01.2020 23:35 »
Wie wäre es wenn die, die den Bürgern Immobilität verordnen wollen, mal selber, statt um die Welt zu jetten, sich mit Videokonferenzen vergnügen würden ?

Und naja sollen sie doch die Spritpreise erhöhen..das trifft mich weniger außer daß die Straßen endlich von Geringverdienern befreit wären...

Sorry war Sarkasmus..aber wird so kommen.

Das kommt von alleine, wenn sie Spaltung, von der Radix woanders berichtet hat, so weiter geht.

Besser wäre aber ein gut vernetzter ÖPNV und etwas mehr Zeit.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Günter

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 532
  • Geschlecht: Männlich
  • Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!
Antw:Verkehr und Fortbewegung
« Antwort #80 am: 13.01.2020 23:46 »
Wie wäre es wenn die, die den Bürgern Immobilität verordnen wollen, mal selber, statt um die Welt zu jetten, sich mit Videokonferenzen vergnügen würden ?

Und naja sollen sie doch die Spritpreise erhöhen..das trifft mich weniger außer daß die Straßen endlich von Geringverdienern befreit wären...

Sorry war Sarkasmus..aber wird so kommen.

Das kommt von alleine, wenn sie Spaltung, von der Radix woanders berichtet hat, so weiter geht.

Besser wäre aber ein gut vernetzter ÖPNV und etwas mehr Zeit.

LG, Micha

ÖPNV ? Was ist das ? Gibt es auf dem Lande nicht..eben so wie Handyempfang..wir leben nur in städtischer Denkungsweise..aber es gibt Menschen die das Futter der Städter erzeugen...die leben nicht in Arbeiterintensivhaltung.
Alle sagten : "Das geht nicht" und dann kam einer und machte es.

Offline cephalus

  • Team
  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.669
  • Geschlecht: Männlich
    • Münchengeflüster
Antw:Verkehr und Fortbewegung
« Antwort #81 am: 13.01.2020 23:51 »
Egal ob Sarkasmus oder Ernst, weniger Fahren, weniger Konsum, ja  weniger Wirtschaftsleistung täte der Welt gut.

Und faktisch ist jede Ablehnung davon nur aus Angst im eigenen Komfort Einbußen zu erfahren oder dem Unwillen seine eigenen Lebensumstände verändert zu sehen, begründet.
Darum machen alle weiter wie gewohnt bis es nicht mehr geht - so oder so.
Und ja, es wird immer welche geben,  die es mehr und welche die es weniger trifft, zumindest bis jedes Individuum in der Lage und willens ist, sein Handeln auf das Wohl der gesamten Menschheit Schöpfung auszurichten.

Offline Barefoot-Joe

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.511
Antw:Verkehr und Fortbewegung
« Antwort #82 am: 17.01.2020 13:04 »
Hallo ChrisBB,

Zitat
es gab mal eine Zeit, in der sich nur wenige reiche Familien ein Kraftfahrzeug leisten konnten.

Das war auch die Zeit, in der man noch nicht hundert Kilometer zur Arbeit fahren musste. Aber der Trend geht ja zum Homeoffice, da fällt das dann weg, dafür finanziert man seinen Arbeitsplatz für die Firma selbst...
Ich bin ein Mensch mit Irritationshintergrund.

Normality is a paved road: it’s comfortable to walk, but no flowers grow. - Vincent van Gogh

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 16.161
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
Antw:Verkehr und Fortbewegung
« Antwort #83 am: 17.01.2020 15:41 »
Besser wäre aber ein gut vernetzter ÖPNV und etwas mehr Zeit.

LG, Micha

ÖPNV ? Was ist das ? Gibt es auf dem Lande nicht..eben so wie Handyempfang..wir leben nur in städtischer Denkungsweise..aber es gibt Menschen die das Futter der Städter erzeugen...die leben nicht in Arbeiterintensivhaltung.

Ja, lieber Günter, deswegen schrieb ich ja, dass ein gut vernetzter ÖPNV besser wäre als das, was wir momentan haben. In Ägypten funktioniert das mit Kleinbussen. Da kommst Du in jedes Dorf mit, brauchst aber auch ein bisschen mehr Zeit als mit dem Auto. Und diese Zeit muss man dann auch haben.

LG, Micha
« Letzte Änderung: 17.01.2020 15:44 von MAS »
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Matthias

  • Site-Admin
  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.429
  • Geschlecht: Männlich
    • Schreibs.net
Antw:Verkehr und Fortbewegung
« Antwort #84 am: 17.01.2020 20:08 »
Aber der Trend geht ja zum Homeoffice, da fällt das dann weg, dafür finanziert man seinen Arbeitsplatz für die Firma selbst...

Einerseits hast du recht, man braucht Platz für einen Schreibtisch, vielleicht sogar ein separates Zimmer. Andererseits sparen die, die mit dem Auto oder Zug fahren und keine Fahrtkostenerstattung bekommen enorm viel, weil eben diese Kosten wegfallen oder drastisch minimiert werden. Der höhere Verschleiß am Auto kommt ja auch noch dazu. Internet hat man zuhause in der Regel ja sowieso.

Grüße Matthias
Give respect to get respect.

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2017, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up