Autor Thema: Chinesen in Italien  (Gelesen 8969 mal)

Online culture skirt

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.121
  • Geschlecht: Weiblich
Antw:Chinesen in Italien
« Antwort #90 am: 15.03.2020 20:25 »
Kitas und Schulen werden ab Dienstag geschlossen. Aber in die Firma müssen wir weiterhin. Die Wirtschaft ist ja wichtiger als alles andere. Und meine Kollegen mit Kindern haben jetzt ein Problem, wer die Kinder betreuen soll.

Wenn man diese ominöse Krankheit erfolgreich eindämmen will, müssten alle eben zuhause bleiben. Wohl eher vier als zwei Wochen.

Gruß
Jürgen
Von was willst du leben, wenn die Wirtschaft einbricht? Dann bist du erst richtig am Arsch, weil du keine Miete oder dein Haus nicht mehr bezahlen kannst.
Wir Menschen leben nunmal von der Wirtschaft (und nicht von brotlosen Künstlern und Sozialarbeitern) was ja gerade ein riesen Problem ist, weil China alles runtergefahren hat und der Import und Zulieferungen stagnieren. Schau dir das Video von Lars an, dann bist du aufgeklärt.

Viele Grüße
Jule

Offline JJSW

  • Schwabenrocker
  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.359
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Antw:Chinesen in Italien
« Antwort #91 am: 15.03.2020 20:27 »
Na siehste, dann müssen wir eben doch vor die Tür.
Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen

Online culture skirt

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.121
  • Geschlecht: Weiblich
Antw:Chinesen in Italien
« Antwort #92 am: 15.03.2020 20:31 »
Ja. Man sollte aber auf ältere Menschen Rücksicht nehmen, weil die für grippale Infekte anfälliger sind, da es keine harten Winter mehr gibt, die die Viren abtöten.

Offline JJSW

  • Schwabenrocker
  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.359
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Antw:Chinesen in Italien
« Antwort #93 am: 15.03.2020 20:41 »
Das weiß ich, hab ich auch gemacht. In die Natur oder in den Garten, da begegne ich nur wenig Menschen und kann den Sicherheitsabstand einhalten.
Nur wer soll die Kinder betreuen wenn die Eltern arbeiten und die Großeltern es nicht
sollen?

Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen


Online culture skirt

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.121
  • Geschlecht: Weiblich
Antw:Chinesen in Italien
« Antwort #94 am: 15.03.2020 20:59 »
Das weiß ich nicht. Europa wird gerade mächtig gegen die Wand gefahren. Dahinter stecken nur wetlwirtschafltiche Pharmainteressen um die Menschen nächstes Jahr mit Corona Impfen zu können. Schau dir das Video bis zum Ende an. Der Arzt hat recht und öffnet einem die Augen. Die Verschwörungstheoretiker sitzen in den Mainstreammedien und bezahlten Ämtern.

Robert Koch Institut gibt zu, es gibt gar keinen Erreger. Corona Virus ist reine Propaganda.
https://www.youtube.com/watch?v=9-KEC0FRZFk
« Letzte Änderung: 15.03.2020 21:08 von culture skirt »

Offline DesigualHarry

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.986
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Chinesen in Italien
« Antwort #95 am: 15.03.2020 21:09 »
Hallo!

Faszinierend.... Dass ein 2000 Jahre alter Spruch von einem sehr weisen Mann es wieder mal auf den Punkt bringt: Euch geschehe nach eurem Glauben.

Es ist schon Bizarr was Menschen sich alles ausdenken können, aber dann wenn es eingetroffen ist ihre eigenen realisierten Gedanken nicht mehr wiedererkennen wollen.
Der einzige Sinn meines Daseins besteht in meiner Einzigartigkeit!

Wirklichkeit entsteht wenn ein Gedanke auf ein Gefühl trifft.

Gehe deinen eigenen Weg! Alles andere ist Irrweg!

Offline JJSW

  • Schwabenrocker
  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.359
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Antw:Chinesen in Italien
« Antwort #96 am: 15.03.2020 21:19 »
Wird Zeit, das der Schnupfen bald vorbei ist, da fangen alle bloß noch zu spinnen an. Und für jeden gibt's die passende Wahrheit auf YouTube.

Habe fertig.

Gute Nacht.
« Letzte Änderung: 15.03.2020 21:27 von JJSW »
Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen

Offline Holger Haehle

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.486
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Chinesen in Italien
« Antwort #97 am: 16.03.2020 08:23 »
Zitat Lars: "Warum soll ich gerade die fragen, die mit der Pharmadiktatur unter einer Decke stecken ?? Damit meine ich das genannte Institiut, die anderen beherbergen allerdings auch jede Menge Handlanger und Erfüllungsgehilfen. Die sind aber genauso problematisch."

Das ist erstmal eine These. Es gibt keinen Arzt, dem die Patienten vertrauen können? Ein Skandal wenn das zutrifft. Deswegen ist es jetzt wichtig Schritt für Schritt darzulegen, welche Indizien für diese Meinung sprechen.

Bitte Butter bei die Fische. Was habt ihr von Pharma und Co geleakt? Was macht sie so gefährlich? Was ist bei der Pharma anders als bei anderen Branchen. Immerhin sind die Großbanken, Versicherungen oder Autoindustrie Branchen die vom Finanzvolumen die Pharma glatt in die Portokasse packen.

Wird die Pharma die Gesamtwirtschaft beherrschen? Werden wir, wenn das so weiter geht, irgendwann mal  einen Kanzler haben aus den Rängen der Pharma? Wo endet das? Was ist das Endziel?

Und wer hat die Viren auf Menschen angesetzt, als es noch keine Pharma gab. Stecken hinter der Pest (Bakterium, Yersinia pestis) finanzstarke Investoren? Warum hat die spanische Grippe (Influenza 1918-20) millionenfach getötet? Die Pharma kann es damals doch nicht gewesen sein - oder doch? Ich meine, es gab noch gar kein Wissen von Viren, geschweige denn einer Arznei dagegen. Flemming hat erst Jahre später und zufällig das Penicellin entdeckt. Aber das half erst mal nur gegen Bakterien.

Welche Quellen kannst du anführen, die Wikipedia nicht kennt? Welche Prozesse habt ihr beobachtet, die zu solch unheiligen Komplotten führen? Wo gibt es unabhängige Beobachter im In- und Ausland, die hier als Kronzeugen auftreten könnten?
« Letzte Änderung: 16.03.2020 08:43 von Holger Haehle »

Offline steffish

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 505
  • Geschlecht: Männlich
  • im Rock
Antw:Chinesen in Italien
« Antwort #98 am: 16.03.2020 08:48 »
Ja. Man sollte aber auf ältere Menschen Rücksicht nehmen, weil die für grippale Infekte anfälliger sind, da es keine harten Winter mehr gibt, die die Viren abtöten.
Da bin ich dafür, aber deswegen die Schulen zu schließen und das gesamte gesellschaftliche und auch wirtschaftliche System lahm zu legen find ich angesichts der weitreichenden negativen Folgen falsch. Wenn alte und besonders gefärdete Menschen einfach mal eine zeitlang zu Hause blieben - vielleicht etwas geschützter und nicht mit ihren Enkeln Fangen spielten wäre das meiner Ansicht nach ausreichend. Jetzt wird versucht ein Unglück zu verhindern und man merkt dabei nicht ein anderes Unglück dadurch zu erzeugen.

Lars

  • Gast
Antw:Chinesen in Italien
« Antwort #99 am: 16.03.2020 09:40 »
Immerhin sind die Großbanken, Versicherungen oder Autoindustrie Branchen die vom Finanzvolumen die Pharma glatt in die Portokasse packen.

Das kann ich mir am allerwenigsten vorstellen. Da gefühlt mindestens 80% aller Menschen in irgendeiner Form krank sind (unabhängig von Corona), ist die Pharma die "Schlüssel-Branche" und hat sicher die vollsten Kassen. Das ist mein Gefühl. Wenn jemand nach "Beweisen" schreit, muss ich passen ...
 
Wird die Pharma die Gesamtwirtschaft beherrschen? Werden wir, wenn das so weiter geht, irgendwann mal  einen Kanzler haben aus den Rängen der Pharma?

Unser Gesundheitsminister erfüllt dieses Kriterium. Überall nachzulesen.

Online culture skirt

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.121
  • Geschlecht: Weiblich
Antw:Chinesen in Italien
« Antwort #100 am: 16.03.2020 10:42 »

Wird die Pharma die Gesamtwirtschaft beherrschen? Werden wir, wenn das so weiter geht, irgendwann mal  einen Kanzler haben aus den Rängen der Pharma? Wo endet das? Was ist das Endziel?
Den neue angepassten und unkritischen Systemmensch, den man steuern kann. Die Pharma ist ein eigener Wirtschaftszweig, der es ums Geld verdienen geht. Und das geht nur mit kranken Menschen, also macht man sie krank. Jetzt waren sie bissl zu spät dran als bei Sars, Mörs und der Vogelgrippe. Es ist immer das gleiche Spiel. Ein Virus wird losgetreten und plötzlich steht ein neuer Impfstoff zur Verfügung.

Zitat
Und wer hat die Viren auf Menschen angesetzt, als es noch keine Pharma gab.

Da gab es noch keine Laborviren.

Zitat
Die Pharma kann es damals doch nicht gewesen sein - oder doch? Ich meine, es gab noch gar kein Wissen von Viren, geschweige denn einer Arznei dagegen. Flemming hat erst Jahre später und zufällig das Penicellin entdeckt. Aber das half erst mal nur gegen Bakterien.
Einer richtet Schaden an und der zweite (Pharma) profitiert.

Welche Quellen kannst du anführen, die Wikipedia nicht kennt? Welche Prozesse habt ihr beobachtet, die zu solch unheiligen Komplotten führen? Wo gibt es unabhängige Beobachter im In- und Ausland, die hier als Kronzeugen auftreten könnten?
Du mit deiner Wikipedia  ::) https://www.welt.de/politik/plus205194083/Wikipedia-Recherche-Luegen-mit-System.html
https://www.welt.de/gesundheit/article146458110/Hier-ist-die-Pille-die-Krankheit-finden-wir-noch.html
https://www.kentdepesche.de/erfundene-krankheiten/

Viele Grüße
Jule

Offline Holger Haehle

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.486
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Chinesen in Italien
« Antwort #101 am: 16.03.2020 11:25 »
Immerhin sind die Großbanken, Versicherungen oder Autoindustrie Branchen die vom Finanzvolumen die Pharma glatt in die Portokasse packen.

Das kann ich mir am allerwenigsten vorstellen. Da gefühlt mindestens 80% aller Menschen in irgendeiner Form krank sind (unabhängig von Corona), ist die Pharma die "Schlüssel-Branche" und hat sicher die vollsten Kassen. Das ist mein Gefühl. Wenn jemand nach "Beweisen" schreit, muss ich passen ...
 
Wird die Pharma die Gesamtwirtschaft beherrschen? Werden wir, wenn das so weiter geht, irgendwann mal  einen Kanzler haben aus den Rängen der Pharma?

Unser Gesundheitsminister erfüllt dieses Kriterium. Überall nachzulesen.

Lieber Lars,

ich betrachtete das mit der Wirtschaftspower der Pharma von den Bilanzen und den Bewertungen der Analysten her, denn die kann ich einsehen. Die deutschen Großbanken, die Automobilindustrie  und die Versicherungen sind Branchen die über wesentlich größere Vermögenswerte verfügen, und vor allem sind sie als Investoren über ihre Fonds und Beteiligungen Finanzierer und Mitbesitzer der Pharma. Vertreter aller Großbanken sitzen in fast allen Aufsichtsräten der deutschen Pharmafirmen. Ich hätte gedacht, dass deren Geld bestimmt wo es lang geht. Also wenn, dann hätte ich die Pharma eher als Marionette der Großfinanz erwartet und nicht umgekehrt.

Es ist doch so, das keine deutsche Pharmafirma irgendeinen Blockbuster im Portfolio hat. Die Kohle wird eher bei den Ausländern wie Glaxo, Novartis und Pfizer gemacht. Außerdem müssen die Ärzte ihre Generikaquote erfüllen, damit sie nicht regresspflichtig werden. Deshalb sind 80% der Verordnungen generisch. Und die kommen, deswegen gibt es derzeit Lieferengpässe, ganz überwiegend aus Indien und China. Dieses Geschäft geht weitgehend an der deutschen Pharma vorbei. Geld wird in der Onkologie gemacht mit monoklonalen Antikörpern, aber so viele Patienten kommen da nicht zusammen. Glücklicher Weise ist Krebs seltener als die Volkskrankheiten Diabetis und Hypertonie.

Und was ist über den Gesundheitsminister in Bezug auf Pharmabuettel nachzulesen? Gabs etwas im Spiegel?
« Letzte Änderung: 16.03.2020 11:59 von Holger Haehle »

Online culture skirt

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.121
  • Geschlecht: Weiblich
Antw:Chinesen in Italien
« Antwort #102 am: 16.03.2020 13:37 »
Banken, Autokonzerne usw. haben überhaupt nichts davon, wenn die Wirtschaft auf null gefahren wird und keiner mehr Geld ausgibt. https://www.aerzteblatt.de/treffer?mode=s&wo=21&s=open&typ=1&nid=34565
Was soll darüber im Drecksblatt Spiegel stehen? Der Spiegel wird darüber nicht berichten, wie auch andere Tabuthemen, damit ihnen nicht die Felle davon schwimmen.

Zitat
Die Patienten waren demnach bereits mit einer schlechteren Ausgangslage in der Klinik aufgenommen worden. Die verstorbenen Patienten wiesen häufiger Begleiterkrankungen wie Bluthochdruck (48 % versus 23 % der Überlebenden), Diabetes melltius (31 % versus 14 %), eine koronare Herzkrankheit (24 % versus 1 %), eine chronisch-obstruktive Lungenerkrankung (7 % versus 1 %) und Nierenerkrankungen (4 % versus 0 %) auf. Auch der Anteil der aktiven Raucher (8 % versus 4 %) war höher.

Viele Grüße
Jule
« Letzte Änderung: 16.03.2020 13:41 von culture skirt »

Offline Holger Haehle

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.486
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Chinesen in Italien
« Antwort #103 am: 16.03.2020 15:03 »
Lieber Jule,
Lars schreibt, dass es überall steht wie der Gesundheitsminister mit der Pharma zusammenhängt, und dann schreibt ausgerechnet der Spiegel nicht darüber? Welches Drecksblatt empfiehlst du denn, damit ich an weiterführende Informationen komme?

Offline Holger Haehle

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.486
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Chinesen in Italien
« Antwort #104 am: 16.03.2020 15:26 »
Ich habe beim Joggen noch mal weitergedacht. Die Pharma kann maximal so viel Umsatz machen wie die Krankenkassen ausgeben. Sie müssen die Kohle aber mit den Ärzten, Krankenhäusern, Altenpflegern und der Medizintechnik teilen. Die Restsumme ist viel kleiner als das Anlagevolumen vom Hedge Fond Black Rock. Und ist deren Aufsichtsratsvorsitzender nicht der Kanzlerkandidat F. Merz von der CDU?

Wenn eine Diktatur in der Luft liegt, vielleicht kommt sie auf ganz anderen Füßen daher, und wir merken das gar nicht, weil wir zu sehr in die uns vertraute Richtung blicken und nur die üblichen Verdächtigen im Fokus haben.

Es fällt halt leicht, den eigenen Ängsten und Sorgen zu glauben, besonders wenn sie den eigenen Gefühlen so plausibel vorkommen. Aber genau das kann uns blind machen für die Gefahren, die aus der Tiefe kommen. In Internetzeiten werden wir mit Informationen zugeschüttet. Ich werde sie in Zukunft kritischer überprüfen, damit mir nicht so ein Merz unterkommt.
« Letzte Änderung: 16.03.2020 16:14 von Holger Haehle »

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2017, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up