Autor Thema: Gemeinsam gegen Corona  (Gelesen 22825 mal)

Offline culture skirt

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.032
  • Geschlecht: Weiblich
Antw:Gemeinsam gegen Corona
« Antwort #660 am: 06.08.2020 10:24 »
Das Heck des Schiffes ragt senkrecht aus dem Wasser, einige klammern sich noch an der Reling fest. Der Untergang des Schiffes (des Systems) steht bevor. Könnte sein, daß einige mitgehen ...
Der eigene Untergang ist gleichbedeutend der Untergang des Systems für viele. Das heutige System ist aber so ausgeklügelt, dass es sich immer wieder von selbst neu aufbaut und federt. Selbst in anderen gut gemeinten Systemen gäbe es Verlierer.

Offline cephalus

  • Team
  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.667
  • Geschlecht: Männlich
    • Münchengeflüster
Antw:Gemeinsam gegen Corona
« Antwort #661 am: 06.08.2020 10:35 »
Für mich hat das Thema längst das Niveau eines Ersatzes für die vielleicht, Crona bedingt, ausgefallenen Stammtische erreicht.

In dieser Funktion erfüllt es vermutlich auch einen gewissen Sinn.
Auf der anderen Seite macht es mich immer depressiv hier zu lesen, beziehungsweise die Auswirkungen auf andere Themen durch entstehende Animositäten zu sehen.


Offline Holger Haehle

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.467
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Gemeinsam gegen Corona
« Antwort #662 am: 06.08.2020 11:35 »
Ach ja, hier bitte zur Eigenmotivation bzw. Selbstoffenbarung folgendes:

Schon als Kind habe ich mich immer wieder von meinen Gefühlen verarscht gefühlt. Zu oft lagen meine Bauchentscheidungen falsch. Das war peinlich, wenn über meine Ansichten herzlich gelacht wurde. Nichts zu sagen und erst mal in Ruhe nachzudenken hat mir geholfen tiefer zu blicken. Da sah ich dann Dinge, die mein Bauch nicht gesehen hatte. Und als ich dann Bücher zu Rate zog, wurden mir Zusammenhänge klar, die meine Gefühlssensoren nicht orten konnten. So bekam ich neue Möglichkeiten an die Hand, die Welt etwas mehr zu verstehen. Und dann habe ich mir auch mal eine eigene Meinung zugetraut.
 
Daraus wurde dann im Studium in Philosophie ein Schwerpunkt in Erkenntnistheorie. Philosophie machte ich so neben her aus persönlichem Interesse an der Wahrheit  und ethischem Handeln.

Als progressiver Geist möchte ich Veränderungen zum Besseren. Auf die Geschichte kann man nicht stolz sein. Es gibt zu viel Scheiße.

Deswegen habe ich mit Naturwissenschaften erst versucht mein Wissen über uns Menschen in dieser Welt zu erweitern, um es dann mit BWL in NGO’s und Unternehmen praktisch umzusetzen. Deswegen habe ich u.a. in Braunschweig in einem Team beim Helmholzinstitut für Infektionsforschung gearbeitet, das die PCR-Technik von einem Laborverfahren zu einem halbtechnischen Verfahren weiter entwickelte. Deswegen bin ich im Nabu und bei Greenpeace aktiv. Deswegen habe ich gerade mit Fachkollegen ein Buch für Lehrer veröffentlicht zum Thema „Kompetenzorientierung im berufsbezogenen DaF-Unterricht in Taiwan“.

An Kompetenz mangelt es an allen Orten. Ohne Kompetenz wird nix besser. Kompetenz sollte das klugscheißen ersetzen. Was ist der Unterschied? Klugscheißer haben ihre Theorien nicht durchgerechnet, geschweige denn evaluiert.
« Letzte Änderung: 06.08.2020 11:36 von Holger Haehle »

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 16.140
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
Antw:Gemeinsam gegen Corona
« Antwort #663 am: 06.08.2020 12:26 »
Hallo Micha,

um beim Beispiel der Brücke zu bleiben. Meine Vorschläge sind natürlich aus meiner eigenen Sichtweise heraus und Ideen, wie ich selbst vorgehen möchte beim Brückenbau. Sie spiegeln bisher auch ausschließlich das dar, was ich von Fachleuten oder Menschen aus anderen Fachgebieten, die ich für kompetent halte, glaubwürdig und nachvollziehbar finde.
Dabei ist meine persönliche Vorgehensweise, eher denen zu glauben, die sich auf das Thema konzentrieren und in klaren Zusammenhängen versuchen, das Thema zu verdeutlichen. Beim Verständnis helfen mir Zahlen und Grafik gut. Auf der anderen Seite bin ich gegenüber denen sehr misstrauisch, die vor allem beleidigen, durch regelmäßige Verfälschungen auffallen, aber kein Hintergrundwissen liefern. Dass ich eine Brücke von meiner Seite der Schlucht mit anderen Mitteln baue als der gegenüber muss ja nicht schlecht sein und ich sage auch nicht, dass es andere oder bessere Wege gibt. Vor dem Bau steht eben zuallererst die Beseitigung der Höhen- und Berührungsangst mit dem Volk gegenüber.

Bezogen auf Covid-19 heißt das. Ich glaube eher dem mehrfach genannten Ausschuss, der sich aus Anwälten, verschiedenen Medizinern, Psychologen usw zusammensetzt als einer Nachrichtensendung, die einfach nur Fallzahlen aufaddiert, mindestens sich dessen bewusst ist, dass so Panik erzeugt wird und sich auch dessen bewusst ist, dass positiver Test ungleich Infektion ungleich Krankheit. Diese bereits genannten Basics sind für mich aber entscheidende Grundlage, um die aktuellen Maßnahmen zu bewerten. Medien, die ohne Fakten mit Kontaktschuld, Totschlagworten wie Verschwör..., Leugner etc arbeiten, disqualifizieren sich aus meiner Sicht von vornherein. Diese versuchen nur Unruhe zu stiften statt aufzuklären. Wer welche Quelle wie empfindet, wird aber jeder anders sehen. Bei dem Ausschuss finde ich angenehm, dass jeder einzelne betont, nur die Sicht aus seinem Fachgebiet heraus zu beurteilen, aber nicht der Jurist die Psychologie diskutiert oder umgekehrt.
Ebenso bedeutend finde ich die Tatsache, dass es nicht DEN PCR gibt, sondern sehr viele kommerzielle Produkte (gehört hatte ich über 300), von denen jeder ein bestimmtes Molekül oder eine Nukleinsäure erkennt und vervielfältigt, ohne dass es der Hersteller nennt. Da man nicht weiß, welcher Test bei welcher Person angewendet wurde, kann man entsprechend auch nicht sagen, welche Nukleinsäuren von genau welchem Virus erkannt wurden. Erst wenn man sich dieser Vielfalt bewusst wird, öffnet sich ein neuer Weg, zu verstehen, warum es im Schlachthaus  so viele positive Tests gab ohne eine tatsächlich erkrankte Person. Und mir erklärt es auch, dass die jetzt wie jedes Jahr auftretenden Rhino- und Adeno-Viren nicht die 2 Welle sein können, sondern die gewohnte Sommergrippe

Und nochmals: Ich bin weder Jurist noch Doktor, sondern ein normaler Mensch, der andernorts seine Brötchen verdient. Den Eindruck, ein Fachmann zu sein, möchte ich auch garnicht erwecken, selbst, wenn es manchem so erscheint.

Micha, verzeihe mir, wenn ich deine Frage an man-in-time aufschnappe und aus meiner Sicht beantworte: Mir persönlich geben die täglichen Erfahrungen im Umgang mit Menschen, Statistiken unter anderem vom RKI, Beratungen des genannten Ausschusses, in Fachzeitschriften veröffentliche Reports die Sicherheit, dass es weniger gefährlich scheint als in den meisten Medien propagiert. Eine weitere Sicherheit gibt mir mein eigenes Körpergefühl, da ich weder dieses Jahr, noch in den letzten 20 Jahren ein Anzeichen von Grippe hatte, obwohl ich nicht nur in Büro und Fabrik sehr eng mit verschnupften oder fiebrigen Leuten zu tun hatte. Ich vertraue auch lieber einem Arzt, der die Schweinegrippe und die Hühnerseuche als Betrug entlarvt hat, als einem der entgegen der Datenlage eine 2. Welle heraufbeschwört.

Meine Motivation ist, den Leuten, die eine diffuse Angst haben, diese zu nehmen und der Versuch, das was sich hinter der "Pandemie", deren Kriterien zur Schweinegrippe von der WHO massiv aufgeweicht wurden, offenzulegen, so dass sich jeder selbst ein nüchternes Bild von dem machen kann, was sich dann offenbart. Ganz bewusst vermeide ich Worte wie Realität, denn ich mache und definiere sie nicht, bestenfalls kann ich durch Bekämpfung der diffusen Angst einzelnen helfen, ihren Blick für das Geschehen zu schärfen.
Ich will keinem was verkaufen oder aufschwatzen. Wenn ich das wollte, hätte ich dieses käuflich zu erwerbende Wundermittel schon längst ins Spiel gebracht.Passiert aber nicht. Auch die von mir genannten Quellen verdienen nicht daran, wenn man sich deren Inhalte durchliest

Was ist ein QAnon und wo siehst du gefährlichen Unsinn?

Gruß
doppelrock

Hallo Doppelrock und alle anderen,

Dein Beiitrag ist jetzt schn zwei Threadseiten her, so dass ich ihn vollständig kopiere, um zu sehen, worauf ich Bezug nehme.

Kompetent, nachvollziehbar und glaubwürdig finde ich auch die Corona-Infos von Quarks im WDR. Und wenn sich verschiedene kompetente, nachvollziehbare und glaubwürdige Fachleute widersprechen und ich selbst kein Fachmann bin, halte ich mich da heraus, beneide keinesfalls die Politiker*innen, die, ohne selbst Fachleute zu sein, Entscheidungen mitunter über Leben und Tod treffen müssen.

Wenn ich dann im Hinterkopf habe, dass ich durch Einhaltung oder Nichteinhaltung von Straßenverkehrsregeln oder Corona-Schutzmaßnahmen über Gesundheit oder Krankheit anderer Menschen eine Entscheidung fällen könnte, wähle ich die sicherere Möglichkeit. Sollte sich das als übertrieben herausstellen, ist es besser, als wenn es sich alst untertrieben herausstellt.

Das ist auch übrigens meine Motivation dabei: andere und mich vor einer möglichen Virusübertragung zu schützen, solange mir nicht bewiesen, sondern nur wenn auch nachvollziehbar argumentiert, bahauptet wurde, dass dieser Virus ungefährlich ist. Wie haben schon die Maske beim Einkaufen getragen, bevor es Pflicht wurde, rein aus Selbstverantwortung.

Über die Wirkungsweise des Tests wage ich keine Aussage zu treffen. Dass nicht jeder positive Test zu 100% eine Infektion anzeigt und das nicht jede Infektion eine Erkrankung bedeutet und nicht jede Erkrankung einen Tod, das weiß ich sogar aus dem Fernsehen. Aber auch wenn ich nur ein Menschenleben oder eine Menschengesundheit bewahren kann, in dem ich diese unangenehme Maske trage, dann tue ich das. Und wenn ich zu einem Verdachtsfall werden sollte, lasse ich mich testen, auch wenn das nur eine Momentaufnahme sein sollte.

Was die fatalen wirtschaftlichen und sozialen Folgen der Geschäftsschließungen usw. angeht, bin ich für ein zeitlich befristetes unbedingtes Grundeinkommen, bezahlt von einer Steuererhöhung derjenigen, deren Jobs unverändert fortlaufen, je höher das Einkommen, desto höher die Solidaritätsabgabe. Das kann ich aber schön wünschen, entscheiden tun das unsere gewählten Volksvertreter*innen.

Ich bin übrigens Doktor, aber nicht med., sondern phil.. Meine Frau sogar rer. nat., aber Physikerin, nicht Biologin oder Virologin. Also nützt das so wenig wie ein Schreinermeister, wenn es ums Brotbacken geht.
Ich vertraue nicht grundsätzlich jemandem, der etwas, was andere behaupten, als Lüge entlarvt. So mancher will sich damit nur wichtig machen. Und das jetzt auseinanderzuhalten auf einem mit fachlich fremden Gebiet, traue ich mir nicht zu. Selbst auf meinem Gebiet, dr Religionswissenschaft, denke ich oft, wenn zwei Profs sich streiten: Beide haben ein bisschen recht, aber keiner ganz. Meistens reden sie auch eher aneinander vorbei.

Hier darf meines Erachtens auch jeder Fragen beantworten, die an jemand anders gestellt wurden. Wer das nicht will, benutze die PN. Damit habe ich kein Problem.

Was war noch? Ach ja: QAnon. Ach (ich hoffe) unwichtig. Das ist eine Trumpistengruppe, die sich auch in die Coronadebatte einschaltet, um das System zu ändern mit Donald Trump als Heilsbringer. Abstrus ist, dass sie ausgewählten Politiker*innen und anderen prominenten Menschen vorwirft, unterirdisch Kinder gefangen zu halten und ihnen ein Lebenselexir abzuzapfen. Ein uralter Mythos, der schon Christen, Juden, Freimaurern u.a. unterstellt wurde. Trotzdem glauben das anscheinend immer mehr Leute, die auf Demos, wie der in Berlin, ein Q an oder auf der Kleidung tragen. Also ich hoffe, die bleiben unwichtig!

Meine Motivationsoffenlegung habe ich mal fett markiert.

Ja, und jetzt dürfen die anderen alle auch mal die Polemik aus- und die Vorverständnisoffenlegung einschalten. 

LG, Micha

PS: Es frisst viel Zeit, hier mitzudiskutieren.


Von Sentinel:
Zitat
Antw:Gemeinsam gegen Corona
« Antwort #620 am: Heute um 19:17 »

    Zitat

Ach Gott, ihr seid ja immer noch bei dem Thema .... Eigentlich ist jetzt mal gut.

Mein Einstieg / Motivation war die fehlende Empathie, nach dem Motto wer stirbt ist halt selbst Schuld weil er ungesund lebt und die mangelnde Einsicht einfach mal Rücksicht zu nehmen, egal ob das nun wissenschaftlich alles abgesichert ist.

Macht was draus!
https://www.rockmode.de/index.php?topic=7770.msg128902#msg128902

Die anderen Motivationsoffenlegungen am besten einfach hier drunter.

LG, Micha


Von Man_in_Time:

Zitat
man_in_time

    Junior
    **
    Beiträge: 131
    Geschlecht: Männlich
        Profil anzeigen Private Mitteilung (Online)

Antw:Gemeinsam gegen Corona
« Antwort #633 am: Heute um 23:28 »

    Zitat

Ein paar Worte zu meiner Motivation:
1. Da ich ein sehr freiheitsliebender Mensch bin, möchte ich die Sinnhaftigkeit verstehen, wenn jemand versucht, mich einzusperren. Ist diese für mich nicht erkennbar, beginne ich mich zu wehren.
2. Da ich ein defensiv-pessimistischer Mensch bin, bin ich sehr interressiert an frühzeitiger Gefahrenerkennung. Deshalb habe ich mich schon sehr früh mit dem ganzen Thema beschäftigt.
3. Da ich ein sehr kritischer Mensch bin, fallen mir Ungereimtheiten sehr schnell auf. Ich habe jahrelang als Entwicklungsingenieur gearbeiten, hatte viel mit Fehlersuche und Messungen zu tun. Dass die Zahlen, die anfangs vom Robert-Koch-Institut veröffentlicht wurden, nicht ausreichen, um daraus die Gefährlichkeit eines Virus abzuleiten war mir schon sehr schnell klar.
https://www.rockmode.de/index.php?topic=7770.msg128918#msg128918

Der nächste bitte. :)

Von Wolfgang:

Zitat
Offline Skirtedman

    Hero
    ****
    Beiträge: 1.898
    Geschlecht: Männlich
        Profil anzeigen Private Mitteilung (Offline)

Antw:Gemeinsam gegen Corona
« Antwort #640 am: Heute um 02:28 »

    Zitat

Meine Motivation, hier mitzuschreiben?

Wollte ich eigentlich nicht. Mein Fehler war, dennoch Eure - bitte entschuldigt den Ausdruck - Ergüsse zu lesen.

Mir geht es etwas ähnlich wie sebaldus. Irgendwann konnte ich es auch nicht mehr unkommentiert stehen lassen.

Ja, was ist meine Motivation?

Weil ich sehe, wie sowohl in der Gesellschaft, aber vor allem auch hier, sich ein großer Graben auftut. Diese Spaltung schwächt den Zusammenhalt - auch hier im Forum.

Vor allem, wenn Grabenkämpfe mit äusserst scharfer Munition ausgefochten werden, halte ich es für gefährlich, wenn jeder versucht, möglichst viele Überläufer auf seine Seite des Grabens zu ziehen.


Die ganzen 639 Antworten in diesem Thread - ein paar vielleicht ausgenommen - zeigen, dass mit Faktenschlachten, Wahrheitsbekundungen und Widerlegungsversuchen keiner von seiner ursprünglichen Haltung nennenswert abzubringen ist. Irgendjemanden mit diesem Thread von etwas Neuem zu überzeugen ist de facto ausgeschlossen.

Mein Anliegen ist - wie so oft, glaube ich -, gegenseitig anzuerkennen, dass es unterschiedliche Denkweisen, Interpretationen und Haltungen gibt, und dass keiner, auch nicht die, die am lautesten rufen, die Wahrheit gepachtet haben. Jeder sollte einsehen, dass seine eigene Meinung seine eigene Meinung ist, die genauso viel und genauso wenig zählt wie die Meinung eines anderen. Und da brauchen wir nicht verzweifeln, wenn einer die Pharmadiktatur heraufbeschwört und ein anderer regierungshörig ist.

Interessant finde ich, dass einige der Mitdiskutanten (-onkels) gar nicht so ganz genau entweder auf der einen oder anderen Seite des Grabens zu finden sind. Diese können im hitzigen Miteinander vielleicht am meisten Erkenntnis gewinnen.

Vielleicht sind aber die bedingungslosen Getreuen auf der einen oder anderen Seite auch für das ein oder andere Argument empfänglich, wenn statt Granaten belegbare Argumente über den Graben ausgetauscht werden. Dann könnte ein echter Wissensgewinn stattfinden, ganz ohne ideologische Verblendung.

Edit: Gleichwohl, auch eine kleine Motivation, kann ich nicht umhin, manchen den Spiegel vorzuhalten. Bild ich mir ein jedenfalls.
https://www.rockmode.de/index.php?topic=7770.msg128930#msg128930

Der nächste bitte! :)

Von Hajo:
Zitat

Online high4all

    Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
    Legende
    ******
    Beiträge: 8.641
    Geschlecht: Männlich
    ΙΧΘΥΣ
        Profil anzeigen Private Mitteilung (Online)

Antw:Gemeinsam gegen Corona
« Antwort #656 am: Heute um 09:42 »

    Zitat

Lieber Michael,

ursprünglich das hier:
Zitat

    Wie können wir uns gegenseitig in dieser ungewöhnlichen Zeit durch  Berichte aus dem persönlichen Bereich stärken, ermutigen, unterstützen?


Danach nichts mehr:
Zitat

    Nicht nur kritisieren und Schuld zuweisen, sondern es selbst anders machen.


Ich wende mich anderen Themen zu.

Den Start meiner Bilderreise "17 Tage im Dirndl" hab ich schon mehrfach aufgeschoben (bzw. in einem anderen Forum gepostet).

Und dann kommt hoffentlich die Reise nach Norwegen zu Stande. Ganz sicher ist das noch nicht bzw. nicht mehr.

LG
Hajo
https://www.rockmode.de/index.php?topic=7770.msg128953#msg128953

Danke!

Wer möchte als nächster offenlegen, was ihn motiviert?
Wenn es jeder einfach hier drunter schreibt, muss ich das nicht immer machen.

LG, Micha

Von Holger:

Zitat
Offline Holger Haehle

    Hero
    ****
    Beiträge: 1.427
    Geschlecht: Männlich

Antw:Gemeinsam gegen Corona
« Antwort #662 am: Heute um 11:35 »
Ach ja, hier bitte zur Eigenmotivation bzw. Selbstoffenbarung folgendes:

Schon als Kind habe ich mich immer wieder von meinen Gefühlen verarscht gefühlt. Zu oft lagen meine Bauchentscheidungen falsch. Das war peinlich, wenn über meine Ansichten herzlich gelacht wurde. Nichts zu sagen und erst mal in Ruhe nachzudenken hat mir geholfen tiefer zu blicken. Da sah ich dann Dinge, die mein Bauch nicht gesehen hatte. Und als ich dann Bücher zu Rate zog, wurden mir Zusammenhänge klar, die meine Gefühlssensoren nicht orten konnten. So bekam ich neue Möglichkeiten an die Hand, die Welt etwas mehr zu verstehen. Und dann habe ich mir auch mal eine eigene Meinung zugetraut.
 
Daraus wurde dann im Studium in Philosophie ein Schwerpunkt in Erkenntnistheorie. Philosophie machte ich so neben her aus persönlichem Interesse an der Wahrheit  und ethischem Handeln.

Als progressiver Geist möchte ich Veränderungen zum Besseren. Auf die Geschichte kann man nicht stolz sein. Es gibt zu viel Scheiße.

Deswegen habe ich mit Naturwissenschaften erst versucht mein Wissen über uns Menschen in dieser Welt zu erweitern, um es dann mit BWL in NGO’s und Unternehmen praktisch umzusetzen. Deswegen habe ich u.a. in Braunschweig in einem Team beim Helmholzinstitut für Infektionsforschung gearbeitet, das die PCR-Technik von einem Laborverfahren zu einem halbtechnischen Verfahren weiter entwickelte. Deswegen bin ich im Nabu und bei Greenpeace aktiv. Deswegen habe ich gerade mit Fachkollegen ein Buch für Lehrer veröffentlicht zum Thema „Kompetenzorientierung im berufsbezogenen DaF-Unterricht in Taiwan“.

An Kompetenz mangelt es an allen Orten. Ohne Kompetenz wird nix besser. Kompetenz sollte das klugscheißen ersetzen. Was ist der Unterschied? Klugscheißer haben ihre Theorien nicht durchgerechnet, geschweige denn evaluiert.

https://www.rockmode.de/index.php?topic=7770.msg128961#msg128961

Noch jemand ohne gültigen Fahrausweis?
LG, Micha
« Letzte Änderung: 06.08.2020 12:27 von MAS »
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!


Offline sentinel

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 192
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Gemeinsam gegen Corona
« Antwort #664 am: 06.08.2020 13:03 »
Du wirst die neue Weltordnung, die Pharmadiktatur, die Aufgabe der Souveränität und die globale Regierung gutheißen, weil sie dir sagen, es ist nur zu unserem Schutz und um uns vor Corona und den Folgen zu retten.

Nothing more Time say: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Neue_Weltordnung_(Verschwörungstheorie)

Edit: Und weil es mir grad über den Weg lief und den Stand der Diskussion hier gut spiegelt : https://www.der-postillon.com/2020/08/klopapierverkaufszahl-k.html

« Letzte Änderung: 06.08.2020 13:42 von sentinel »
Der Realist - Unverblümt - Konservativ -
Stimme des unverblendeten Alltags!

Lieber Lappen vorm Mund als Zettel am Fuß

Offline culture skirt

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.032
  • Geschlecht: Weiblich
Antw:Gemeinsam gegen Corona
« Antwort #665 am: 06.08.2020 13:07 »
Nicht Wissen versetzt Berge, sondern Glaube. Je stärker die Überzeugung, desto stärker die Resistenz gegenüber kühlem Nachdenken. Wird deswegen die Debatte so lautstark geführt?
Also erstmal wurden genügend Zahlen genannt, die das Gegenteil wasserdicht belegen, Holger. Und das RKI ist auch zurückgerudert. Vielmehr haben doch die kritischen Nachdenker einen kühlen Verstand als jene die so sehr an der Bösartigkeit des Virus überzeugt sind und damit ihre Berge versetzen. Darum wird Corona zu einer Art neuer Religion.

Offline culture skirt

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.032
  • Geschlecht: Weiblich
Antw:Gemeinsam gegen Corona
« Antwort #666 am: 06.08.2020 13:17 »
4. Damit weiter machen, womit wir, lieber Doppelrock, angefangen haben.

Wer über seine eigene Motivation schreibt, ist gezwungen über sich selbst nachzudenken.
Wer eine Ich-Erzählung liest statt einer Kritik, kann einen Menschen besser kennenlernen.
Wer eine Offenlegung eines anderen liest, kann Respekt vor dem anderen wachsen lassen.
Das ist so ein sinnloses und nichtssagendes Gesülze. Statt Probleme zu lösen wird überall nur darüber diskutiert. Darum sind Politiker und Soziologen auch richtige Labertaschen und Quatschbuden, die nie zu einem Ergebnis kommen.
In einer Ich Erzählung kann man soviel Mist schreiben, was niemand nachprüfen kann.

Die Idee von Matthias beim Start dieses Themas war gut: Wie können wir uns gegenseitig in dieser ungewöhnlichen Zeit durch  Berichte aus dem persönlichen Bereich stärken, ermutigen, unterstützen? Also ein Art Solidarität unter uns herstellen.

Ist total aus dem Ruder gelaufen und wirkt sich m.E. bereits auf andere Themen aus, bei denen der Ton rauer geworden ist.
Welche Berichte aus dem persönlichen Bereich? Ich kenne bis heute keinen, der an Corona erkrankt im Bett lag.


Viele Grüße
Jule
« Letzte Änderung: 06.08.2020 13:19 von culture skirt »

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 16.140
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
Antw:Gemeinsam gegen Corona
« Antwort #667 am: 06.08.2020 14:00 »
Jule,

es geht um den Frieden in diesem Forum.

Du förderst ihn mit solchem Geschreibe nicht gerade.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline high4all

  • Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 8.732
  • Geschlecht: Männlich
  • ΙΧΘΥΣ
Antw:Gemeinsam gegen Corona
« Antwort #668 am: 06.08.2020 14:05 »
Jule,

es geht um den Frieden in diesem Forum.

Du förderst ihn mit solchem Geschreibe nicht gerade.

LG, Micha
Ach Micha,
Du kennst doch unser Julchen. Kann ohne räsonieren nicht leben.

Müssen wir ertragen wie das Wetter.

Isso!

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.

Open Heart Back Dress

Mit herzigen Grüßen
Hajo
« Letzte Änderung: 06.08.2020 14:13 von high4all »
Denn Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab. Jeder, der an ihn glaubt, wird nicht zugrunde gehen, sondern das ewige Leben haben. (Johannes 3,16)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 16.140
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
Antw:Gemeinsam gegen Corona
« Antwort #669 am: 06.08.2020 14:10 »
Ich schaue mir gerade das hier an: https://www.facebook.com/voicesforaworldfreeofnuclearweapons/videos/295710881514271/

LG, Micha

PS: Schon vorbei. War nur ca. eine Stunde. Es ging um den Atombombenabwurd am 6.8.1945 über Hieroschima, über die nukelare Abrüstung zwischen SU und USA und über heutige Bestrebungen, eine nuklearwaffenfreie Welt zu erreichen.

Das ist hier jetzt zwar off-topic, aber da es ja auch hier um Frieden geht und wir sehen, wie schwer das selbst in einem Forum von Freunden und Bekannten ist.

LG, Micha
« Letzte Änderung: 06.08.2020 15:06 von MAS »
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline culture skirt

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.032
  • Geschlecht: Weiblich
Antw:Gemeinsam gegen Corona
« Antwort #670 am: 06.08.2020 15:13 »
Die andere Seite ist, ob ohne Abschreckung durch Atomwaffen wir bereits wieder ein Krieg hätten.

"Update, 6. August, 14.10 Uhr: Schausteller demonstrieren gegen Verbot von Großveranstaltungen
Mit einem Autokorso von mehr als 100 Fahrzeugen haben Schausteller aus der Hauptstadt und aus Brandenburg in Berlin-Köpenick auf ihre prekäre Lage aufmerksam gemacht. Sie forderten die Genehmigung von Volksfesten und anderen Veranstaltungen, die derzeit aufgrund der Corona-Krise verboten sind. "

So so. Wieso zählen die nicht zu den Covidioten? Ich denke wir haben einen fürchterlichen Virus, der die Welt tyrannisiert? Wie kann man da an Volksfeste denken? Ziemlich unverantwortlich und egoistisch von den Schaustellern.

Viele Grüße
Jule


Offline sentinel

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 192
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Gemeinsam gegen Corona
« Antwort #671 am: 06.08.2020 15:24 »
Najo, relativ einfach, weil die auch gerne mal wieder Kohle verdienen wollen.

Die sagen wenn man in Restaurants und in Einkaufszentren kann, dann geht auch Volksfest.
Die meinen, dass sie die AHA Regelungen einhalten können.Ich

Tjo, nicht meine Meinung, weil das bei der Klientel der Besucher eher unwahrscheinlich ist.

Bedeutet aber halt nicht, das sie auf sich aufmerksam machen dürfen.



« Letzte Änderung: 06.08.2020 15:24 von sentinel »
Der Realist - Unverblümt - Konservativ -
Stimme des unverblendeten Alltags!

Lieber Lappen vorm Mund als Zettel am Fuß

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 16.140
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
Antw:Gemeinsam gegen Corona
« Antwort #672 am: 06.08.2020 15:31 »
Bedeutet aber halt nicht, das sie auf sich aufmerksam machen dürfen.

Meintest Du: "Bedeutet aber halt nicht, das sie nicht auf sich aufmerksam machen dürfen."?

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline sentinel

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 192
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Gemeinsam gegen Corona
« Antwort #673 am: 06.08.2020 15:48 »
Bedeutet aber halt nicht, das sie auf sich aufmerksam machen dürfen.

Meintest Du: "Bedeutet aber halt nicht, das sie nicht auf sich aufmerksam machen dürfen."?

Sorry, freischnute .... Oder so ;)
Der Realist - Unverblümt - Konservativ -
Stimme des unverblendeten Alltags!

Lieber Lappen vorm Mund als Zettel am Fuß

Offline sentinel

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 192
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Gemeinsam gegen Corona
« Antwort #674 am: 06.08.2020 16:01 »
Der Realist - Unverblümt - Konservativ -
Stimme des unverblendeten Alltags!

Lieber Lappen vorm Mund als Zettel am Fuß

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2017, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up