Autor Thema: Wie wichtig sind Männliche Attribute bei Rock oder Kleid?  (Gelesen 2937 mal)

Offline cephalus

  • Team
  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.571
  • Geschlecht: Männlich
    • Münchengeflüster
Hallo Harry,
selten war ich so genau Deiner Meinung wie im letzte Beitrag!
 ;D 8)

LG
Cephalus

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 15.480
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
Wir müssen halt die Möglichkeiten des Mannseins ausweiten. Machen wir ja schon.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf anderen Seiten zu kopieren!

Offline Hugo1957

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 270
  • Geschlecht: Männlich
  • Jeansrockträger
Richtig, Micha. Und dazu gehört das die Männlein es endlich mal sollte sich lernen sollten sich auch mal wirklich "weiblich" zu kleiden, mit Rock, Kleid und was halt so noch dazu gehört. Umgekehrt funzzt es ja schon seit Jahrzenten prima.  Leider scheint das Rock-Furum, mit seinen etwas fosslen Vorstellungen, wie  "Jo mir die oiden Rittiersleidi" und Ihren überwiegenden Kilt-Trägern offenbar nicht die geeignte Plattform dazu zu sein, sowas zu vermitteln.
Und solange wir ollen Zauseln das nicht raffen, ist der Begriff "Gleichberechtigung" für uns Mäner weit weg, ist halt so.

Hugo, der noch frohe Pfingsten wünscht, soweit in Corona-Zeiten noch realisierbar.

Online high4all

  • Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 8.540
  • Geschlecht: Männlich
  • ΙΧΘΥΣ
Ein wenig möchte ich dieses Forum und die "ollen Zauseln" in Schutz nehmen, lieber Hugo. Es ist nicht leicht, die überlieferten und eingefahrenen Vorstellungen zu überwinden.  Das merke ich bei mir selbst, der ich für "Notfälle"  Männerzeugs aufbewahre statt es komplett in die Tonne zu hauen.

Und viele Rockträger wollen die alten Vorstellungen nicht ändern. Was zur Folge hat, dass sie strickt darauf achten zum Rock keine weiblichen Attribute zuzulassen.

LG
Hajo
Denn Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab. Jeder, der an ihn glaubt, wird nicht zugrunde gehen, sondern das ewige Leben haben. (Johannes 3,16)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)


Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 15.480
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
Vielleicht kann man es os lösen:

- Jeder hat das recht, sich so männlich oder weiblich zu präsentieren, wie er es möchte.
- Niemand hat die Pflicht, sich anders zu präsentieren, als er es möchte.
- Jeder hat die Pflicht, die Wahl anderer, wie sie sich zeigen möchten, zu respektieren.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf anderen Seiten zu kopieren!

Offline DesigualHarry

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.932
  • Geschlecht: Männlich
Hallo!

Das hat jetzt alles aber wieder weniger mit dem zu tun, worauf ich eigentlich hinauswollt.

Mir ging es eher darum es so wie die Frauen zu machen, wenn sie sagen wir "wildern" im Schrank des Mannes. Also wir Männer "wildern" im Schrank der Frauen... Das würde dann für mich bedeuten statt der Hose aus meinem Schrank, nehme ich den Rock vom Frauenschrank.

Ich wollte einfach auf diese Situation hier eingehen, ob das eine Option für euch ist, oder ob, des Gesamtbildes wegen, alles aus der Damenabteilung kommen muss, dass es nach was "auschschaut". Und warum dass dann besser ausschaut, oder es nur Gewöhnung ist.
« Letzte Änderung: 31.05.2020 09:58 von DesigualHarry »
Der einzige Sinn meines Daseins besteht in meiner Einzigartigkeit!

Wirklichkeit entsteht wenn ein Gedanke auf ein Gefühl trifft.

Gehe deinen eigenen Weg! Alles andere ist Irrweg!

Offline rockpeter

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 518
  • Geschlecht: Männlich
Und dazu gehört das die Männlein es endlich mal sollte sich lernen sollten sich auch mal wirklich "weiblich" zu kleiden, mit Rock, Kleid und was halt so noch dazu gehört. Umgekehrt funzzt es ja schon seit Jahrzenten prima.  Leider scheint das Rock-Furum, mit seinen etwas fosslen Vorstellungen, wie  "Jo mir die oiden Rittiersleidi" und Ihren überwiegenden Kilt-Trägern offenbar nicht die geeignte Plattform dazu zu sein, sowas zu vermitteln.
Und solange wir ollen Zauseln das nicht raffen, ist der Begriff "Gleichberechtigung" für uns Mäner weit weg, ist halt so.

Hugo, der noch frohe Pfingsten wünscht, soweit in Corona-Zeiten noch realisierbar.
Hallo Hugo,

hier im Forum sind die verschiedensten Strömungen vertreten. Von denen, die im Rock männlich herüberkommen wollen, bis zu denen, die sich komplett feminin kleiden. Je nach Thema kann man den Eindruck gewinnen, dass eine der beiden Grundrichtungen die Oberhand hat. Ich selber kleide mich sehr gerne feminin und gehe diesen Weg konsequent weiter. Habe jetzt angefangen, mir die Beine zu rasieren, was ich bis vor kurzem noch abgelehnt habe. Ob ich den Weg noch weiter gehen werde oder einen Schritt zurück mache, kann ich momentan nicht sagen.
Wichtig ist für mich, dass in diesem Forum eine Vielfalt gegeben ist. Ohne diese Vielfalt würde meiner Meinung nach dieses Forum innerhalb kürzester Zeit sterben.

Liebe Grüße
Peter

Offline GregorM

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.014
  • Geschlecht: Männlich
  • Doch die meisten meiner Röcke sind Kilts
    • Wie wär's mit einem Kilt?
Leider scheint das Rock-Furum, mit seinen etwas fosslen Vorstellungen, wie  "Jo mir die oiden Rittiersleidi" und Ihren überwiegenden Kilt-Trägern offenbar nicht die geeignte Plattform dazu zu sein, sowas zu vermitteln.

Ja, lieber Hugo, so unterschiedlich uns doch dieselbe Welt vorkommen kann. Du sprichst von diesem Forum, und du fühlst, Kilts nehmen einen zu großen Raum auf (im Vergleich zu Femininem). Und das obwohl Kilts nur für sehr wenige Mitglieder eine Rolle spielen. Du hast deshalb, statistisch betrachtet, ganz sicher Unrecht. Noch dazu bist du seit fast acht Jahren hier. Du hast also viel Gelegenheit dazu gehabt, das Forum so zu prägen, wie du es gerne hättest, anstatt dich nun darüber zu beklagen, dass das es nicht ist.

Ich bin froh, dass wir auch über Kilts hier reden können. Wie wäre es, die Vielfalt dieses hervorragenden Forums, zu begrüßen, anstatt, sagen wir ein bisschen  egoistisch, nur das zu wollen, was dir gefällt?

Oder habe ich deine Botschaft missverstanden?

Gruß
Gregor
https://www.dress2kilt.eu/de00.htm
https://blog-de.dress2kilt.

Jeder Mann kann einen Rock tragen. Im Rock erregst du viel weniger Aufmerksamkeit, als du hoffst oder befürchtest.

Offline GregorM

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.014
  • Geschlecht: Männlich
  • Doch die meisten meiner Röcke sind Kilts
    • Wie wär's mit einem Kilt?

- Jeder hat das recht, sich so männlich oder weiblich zu präsentieren, wie er es möchte.
- Niemand hat die Pflicht, sich anders zu präsentieren, als er es möchte.
- Jeder hat die Pflicht, die Wahl anderer, wie sie sich zeigen möchten, zu respektieren.


Genau!

Gruß
Gregor
https://www.dress2kilt.eu/de00.htm
https://blog-de.dress2kilt.

Jeder Mann kann einen Rock tragen. Im Rock erregst du viel weniger Aufmerksamkeit, als du hoffst oder befürchtest.

Offline culture skirt

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 774
  • Geschlecht: Weiblich
Vielleicht kann man es os lösen:

- Jeder hat das recht, sich so männlich oder weiblich zu präsentieren, wie er es möchte.
Das kann jeder schon seit weiß nicht wie lange. Das Risiko, dass er keine Familie gründen und Frauen ihn ignorieren werden, muss er einkalkulieren. Das ist die Haupthürde.

- Niemand hat die Pflicht, sich anders zu präsentieren, als er es möchte.
- Jeder hat die Pflicht, die Wahl anderer, wie sie sich zeigen möchten, zu respektieren.

LG, Micha
Damit übst du umgekehrten Zwang aus, den du im oberen Punkt ablehnst. Wieso muss ein anderer deinen Geschmack respektieren, wird er dann fragen, der es nicht gut findet.
Und selbst wenn eines Tages Männer in Röcken voll akzeptiert wären, fällt ihnen der nächste Punkt auf, dass sie nicht gleiche Gutierung genießen wie es Frauen bei Männern haben.

Viele Grüße
Jule

Offline steffish

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 469
  • Geschlecht: Männlich
  • im Rock
- Jeder hat das recht, sich so männlich oder weiblich zu präsentieren, wie er es möchte.
LG, Micha
Dieses Recht existiert seit Jahrzehnten in Deutscland.
Trotzdem haben heute noch sehr viele Männer die Schere im Kopf das nicht zu dürfen

Offline culture skirt

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 774
  • Geschlecht: Weiblich
- Jeder hat das recht, sich so männlich oder weiblich zu präsentieren, wie er es möchte.
LG, Micha
Dieses Recht existiert seit Jahrzehnten in Deutscland.
Trotzdem haben heute noch sehr viele Männer die Schere im Kopf das nicht zu dürfen
und Frauen. Es ist auch mehr die Angst vor anderen Männern. Ohne Männer gäbs das Problem vielleicht gar nicht. Bei Frauen haben Männer dagegen angst keine Frau zu bekommen.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 15.480
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
Ich meine es auch nicht juristisch, sondern einfach nur sozial.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf anderen Seiten zu kopieren!

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2017, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up