Autor Thema: Arbeitsweg und Tanke  (Gelesen 1858 mal)

Offline Barefoot-Joe

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.480
Antw:Arbeitsweg und Tanke
« Antwort #30 am: 26.06.2020 11:45 »
Wer will Corona-Zeiten freiwillig in vollen Zügen genießen?

Hätte ich überhaupt kein Problem mit.
Ich bin ein Mensch mit Irritationshintergrund.

Normality is a paved road: it’s comfortable to walk, but no flowers grow. - Vincent van Gogh

Offline high4all

  • Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 8.541
  • Geschlecht: Männlich
  • ΙΧΘΥΣ
Denn Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab. Jeder, der an ihn glaubt, wird nicht zugrunde gehen, sondern das ewige Leben haben. (Johannes 3,16)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)

Offline culture skirt

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 776
  • Geschlecht: Weiblich
Antw:Arbeitsweg und Tanke
« Antwort #32 am: 26.06.2020 12:19 »
Zitat
Karin lebt gesundheitsbewusst, ist sportlich und hat keine Vorerkrankungen.

Was die Leute immer unter gesundheitsbewusst und sportlich verstehen ist oft eine andere Sache.
"nachdem ich mit einer Freundin und ihren Kindern für einen ausgedehnten Spaziergang im Wald gewesen war."

Und ob die meisten sich über Vorerkrankungen bewusst sind, von denen sie nichts wissen ist auch nochmal eine andere Frage.

"Bis heute ist mir schleierhaft, wo ich mich angesteckt haben soll. Bei der Arbeit? Ich bin als Kinderkrankenschwester in einem Hospiz tätig, höher könnten Hygienestandards kaum sein"

Äh.. wo denn sonst?  Krankenhauskeim und hohe Hygienestandards? Dass hätte ihr wie Schuppen von den Augen fallen müssen, im K-Haus arbeitet man mit erkrankten Menschen. Durchs Einkaufen ist bisher noch kein einziger Fall aufgetreten.

"Kaum Zucker"

Wenn die wüsste wo überall Zucker drin ist.

"Und: Endlich mal wieder was Richtiges kochen.
Chinesische Pfanne mit Curry und Kokosmilch sollte es geben, scharf und würzig. "

chinsesisch, scharf und würzig. Soviel zum Thema gesundes Essen.

Für mich liest sich das wie ein professioneller Aufsatz mit zu vielen Zufällen. Krankenschwester und dann noch aller erste Corona Infizierte...

Viele Grüße
Jule


« Letzte Änderung: 26.06.2020 12:21 von culture skirt »

Offline high4all

  • Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 8.541
  • Geschlecht: Männlich
  • ΙΧΘΥΣ
Antw:Arbeitsweg und Tanke
« Antwort #33 am: 26.06.2020 15:55 »
HDGDL, Jule!

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.

Busserl!
Denn Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab. Jeder, der an ihn glaubt, wird nicht zugrunde gehen, sondern das ewige Leben haben. (Johannes 3,16)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)


Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 15.481
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
Antw:Arbeitsweg und Tanke
« Antwort #34 am: 26.06.2020 19:07 »
Wer will Corona-Zeiten freiwillig in vollen Zügen genießen?

Die Straße war schon immer so voll, also seit ich sie kenne: 20.000 Autos am Tag. Oder mehr.

Mein Bruder sagte mal, die Leute müssten eben Auto fahren. Ja, klar, wenn man wie er in einer Straße wohnt, duch die vielleicht 100 Autos am Tag fahren, eine kleine Nebenstraße in einem Dorf, in der die Leute wohnen, die dann den Einfallstraßenanwohnern der Städte an der Haustür vorbei zur Arbeit und wieder zurück in ihre Ruhe fahren.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf anderen Seiten zu kopieren!

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 15.481
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
Antw:Arbeitsweg und Tanke
« Antwort #35 am: 26.06.2020 19:14 »
Ich verstehe unter "durchgeknallt" sowas wie "verrückt", "wahnsinnig", "meschugge", ...

Unterwegs können sie ruhig sein zur Arbeit oder sonst wo hin, aber doch bitte mitweltfreundlicher als immer nur mit dem Auto. Wir konnten in der Zeit des Shutdowns mal vorne heraus lüften, jetzt geht das nicht mehr.

LG, Micha
Aber ganz ehrlich. Siehst du auch das große Ganze oder nur deins? Wenn es dir soviel Ärger macht, wieso ziehst du nicht um, wo es ruhiger ist?
Vom Wohlstand willst du und alle anderen auch was abhaben. Das geht nicht mehr, wenn alle zuhause sind und auf Corona machen. Dann müssen Alle den Gürtel enger schnallen. Und die Arbeitslosen sind wieder die ersten die rumkrähen, wenn es Kürzungen gibt oder keine Erhöhung. Man sieht ja wie die Wirtschaft eingebrochen ist und wie viele Existenzen wegknicken, die nun Haus und Grundstück verlieren oder wo es auf kippe steht.

Wie soll bitte der Handwerker mit seinem Gerümpel umweltfreundlich zum Kunden kommen? Oder die Möbelpacker? Mit der Bahn, die ständig Verspätung hat? Das machen die Kunden nur einmal mit, weil sie selber Termine oder berufstätig sind und dann wird das Unternehmen gebucht was umweltfreundlich fährt aber pünktlich un zuverlässig ist. In keinen privatwirtschaftlichen Betrieb, der im Wettbewerb steht, kann man es sich leisten 3 Stunden hin und zurück zu fahren und dann noch 8 Stunden zu arbeiten oder dafür nur 4, 5 Stunden anwesend zu sein.

Viele Grüße
Jule

Hätte ich Geld genug zum Umziehen, und sei es auch nur eine Straße weiter weg, wo fastr niemand durchfährt, würde ich es machen. Ich wohne aber im Haus, das seit 3 Generationen in Schwiegerfamilienbesitz ist. Als die vor 100 Jahren hin rein zog, war das noch ein ganz anderer Verkehr.

Wenn nur solche Leute hier vorbeit fahren würden, wie die, die Du gerade erwähnt hast, wären es vielleicht 2000 Autos am Tag (nur mal so Pi mal Daumen geschätzt). Die würde ich mir ja gefallen lassen.

Ich habe meine Corona-Schutzmaske übrigens auch schon manchmal gegen den Feinstaub der Autos angezogen.

Aber wir sind eigentlich vom Threadthema mal wieder abgekommen. Oder doch nicht? Meinen Arbeitsweg schaffe ich jedenfalls ohne Auto, und zur Tanke ein paar Häuser weiter gehe ich mal, um dort was zu kaufen oder ein Päckcken vom Hermes-Paketshop dort abzuholen.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf anderen Seiten zu kopieren!

Offline culture skirt

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 776
  • Geschlecht: Weiblich
Antw:Arbeitsweg und Tanke
« Antwort #36 am: 26.06.2020 20:25 »
Hallo Michael. Ich schaffe meinen Arbeitsweg auch ohne Auto. Aber würde auch lieber wieder ländlicher wohnen, oder wenn ich mir ein Haus baue, dann nicht mitten in der Stadt. Und da geht ohne Auto fast nichts, wenn man weiter draußen wohnt. Ich bin mal Mineralien sammeln gegangen bei uns in den nächst entfernten Gebieten im Osterzgebirge. Rein rechnerisch habe ich dafür mehr Fahrtwegzeit für hin und zurück gebraucht als was ich netto suchen und graben war. Weil heim muss man ja auch wieder und dort fährt nur aller paar Stunden ein Bus und von den Fundstellen sind es auch nochmal 2-4 km bis in den Dorkern zur Haltestelle. Es ist ja nicht so, dass die an jeder Ecke halten. Dann überlegste dir, ob du nicht abbrechen musst oder weiter suchst und wieder 3 Stunden auf den nächsten wartest. Und das ist "nur" der Freizeitbereich, kein Berufsweg. Mit dem Rennrad bin ich wesentlicher schneller dort als mit dem Bus, kann aber dafür nichts schweres transportieren. Ohne mobiles Fahrzeug merkt man schon, (vor allem wenn man Hobbies nachgeht) dass man sehr an seine Lokalität gebunden ist und dann gar nicht weg kommt. Ich weiß nicht, ob das die Erfüllung ist, nur in seinem Nest abzuhängen für den Idealismus bloß kein Auto zu fahren. Und vorher alles immer genauesten planen zu müssen, wenn man los fahren muss und wann der nächste Bus oder Zug wieder heim fährt. Mit einem Auto sind die Menschen wesentlich flexibler und ungebundener. Reinsetzen und los. Mit den Öffentlichen bist du immer an Andere gebunden. Vor allem wenn die dann jede Klitsche noch mitnehmen, wofür man eigentlich ein drittel der Zeit  benötigt hätte wie mit dem Auto.


Viele Grüße
Jule

Offline JJSW

  • Schwabenrocker
  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.045
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Antw:Arbeitsweg und Tanke
« Antwort #37 am: 26.06.2020 22:11 »
Wie wärs dann als Kompromiss mit 'nem Rad, das nicht so schnell rennt, aber mit dem Du etwas Gepäck mitnehmen kannst?
Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen

Offline Albis

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 311
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Arbeitsweg und Tanke
« Antwort #38 am: 26.06.2020 22:39 »
Wer will Corona-Zeiten freiwillig in vollen Zügen genießen?

Wo gibt's denn noch volle Züge? Vielleicht noch in den Millionenstädten? Ich habe jedenfalls seit März keine Straßenbahn und keinen Bus gesehen, in welchen nicht jeder einen Sitzplatz bekommen hätte. Und um thematisch die Kurve zu kriegen: Im ÖPNV hat man(n) deutlich mehr Möglichkeiten, seinen Rock zu präsentieren und dabei gesehen zu werden, als im Auto.

Offline culture skirt

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 776
  • Geschlecht: Weiblich
Antw:Arbeitsweg und Tanke
« Antwort #39 am: 27.06.2020 02:02 »
Wie wärs dann als Kompromiss mit 'nem Rad, das nicht so schnell rennt, aber mit dem Du etwas Gepäck mitnehmen kannst?
Hallo Jürgen, 25kg 100km übers Gebirge möchte ich mir nicht wirklich antun. Spaten und Hammer sind zudem auch sperrig, um das noch auf dem Fahrrad zu transportieren. Dan brauch man noch Wechselsachen. Es geht immer irgendwie alles, aber das wird dann zur Tortur und ein Vergnügen ist das dann nicht mehr. Ich wollte damit aufzeigen, in wie vielen Dingen Mobilität wichtig ist und man ohne sie wirklich nicht mehr auskommt. Mich ärgert es auf einer Seite, dass ich kein Auto habe um mal spontan irgendwo nach der Arbeit hinzufahren, wo man mit den Öffentlichen nicht schnell hin kommt.

Viele Grüße

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 15.481
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
Antw:Arbeitsweg und Tanke
« Antwort #40 am: 27.06.2020 08:20 »
Ja, Jule, da hast Du schon recht. Nun ist das aber eine Frage der Nachfrage. Würden mehr Leute auf dem Land mit den Öffis fahren wollen, gäbe es auch mehr Verbindungen. So schnell und flexibel wie mit dem privaten PKW wärfe man dann zwar auch nicht, aber irgendwo muss man schon auch Prioritäten setzen: Etwas langsamer und mitweltfreundlich oder etwas schneller und mitweltunfreundlich?

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf anderen Seiten zu kopieren!

Offline Barefoot-Joe

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.480
Antw:Arbeitsweg und Tanke
« Antwort #41 am: 27.06.2020 09:23 »
Hallo Micha,

Zitat
So schnell und flexibel wie mit dem privaten PKW wärfe man dann zwar auch nicht, aber irgendwo muss man schon auch Prioritäten setzen: Etwas langsamer und mitweltfreundlich oder etwas schneller und mitweltunfreundlich?

Mal realistisch betrachtet: Der ÖPNV ist prima für Pendler oder um zu einer Veranstaltung zu fahren, aber völlig ungeeignet für alles andere. Du kannst ja mal versuchen, den Wocheneinkauf für eine vierköpfige Familie durch die Straßen zu schleppen und dann in Bus oder Zug zu wuchten. Oder die 2m Holzdielen, die du im Baumarkt gekauft hast. Von den Kosten mal gar nicht zu reden, denn billig ist der ÖPNV nicht.

Du brauchst also zwingend ein individuelles Transportmittel, und da ist eben das Auto die erste Wahl. Denkbar wäre natürlich Carsharing, aber das setzt dann wieder eine entsprechende Planung voraus, hat Einschränkungen und ist auch nicht billig.
Ich bin ein Mensch mit Irritationshintergrund.

Normality is a paved road: it’s comfortable to walk, but no flowers grow. - Vincent van Gogh

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 15.481
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
Antw:Arbeitsweg und Tanke
« Antwort #42 am: 27.06.2020 09:49 »
Also ich lebe seit 2006 ohne eigenes Auto und habe seit dem einmal ein Auto gemietet. Aber ich wohne auch in der Stadt, 20 Fußminuten bis zu den Lebensmittelgeschäften, in denen wir einkaufen und auch bis zu einem Baumarkt. Und wir haben keine vierköpfige Familie, sondern nur uns zwei zu versorgen. Und oh ja, gerade hier in der Region ist der ÖPNV sauteuer. Aber immer noch billiger als ein Auto mit Anschaffung, Versicherung, Steuern, Reparaturen usw. Das Tanken ist ja nur eine Kostenquelle unter vielen.

Schwere Dinge kann man sich auch liefern lassen.

Gleich fahren wir im Zug in den Westerwald, bringen meinem Schwiegervater Einkäufe. Wenn das Wetter es zuässt, gehen wir dann zu Fuß nach Altenkirchen, kaufen da für uns ein, und fahren wieder heim. Sollte es regnen, fahren wir im Zug nach Wissen, und kaufen da ein.

LG, Micha
« Letzte Änderung: 27.06.2020 09:52 von MAS »
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf anderen Seiten zu kopieren!

Offline Rockermatze

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 103
  • Geschlecht: Männlich
  • Mein erstes Mal im Rock
Antw:Arbeitsweg und Tanke
« Antwort #43 am: 27.06.2020 10:58 »
Ich musste die Aufteilung in Auto und Bus wählen, da ich aus meinem Ort direkt keine Busverbindung habe.
Dazu muss ich ca. 6 Km pro Strecke 2 Orte weiter in den Nachbarlandkreis fahren, könnte das aber im Sommer auch mit dem Rad erledigen, das Auto spart mir aber 15 Minuten Fahrzeit pro Strecke.
Der Bus ist in erster Linie Berufsverkehr zu meinem Arbeitgeber, es dürfen aber auch "Zivilisten" mitfahren.
So kann ich direkt vor der Fertigungshalle, in der ich arbeite, ein- und aussteigen.
Auch die Parkplatzsuche und die damit verbundene Laufzeit zum Arbeitsplatz fallen weg = weniger Stress
Für eine Monatsfahrkarte zahle ich momentan knapp 86€, für diesen Betrag kann ich bei ca. 80Km pro Tag nicht mit dem Auto fahren - die Kosten wären erheblich höher.
So kann ich nun zukünftig auch das Röcke tragen besser in der Öffentlichkeit genießen, da ich in meiner Freizeit eher wenig unterwegs bin.
Zuhause sieht es ja niemand (außer ich, im Spiegel :))

LG, Matze
« Letzte Änderung: 27.06.2020 11:00 von Rockermatze »
Man muss auch mal den Mut haben, die Herde zu verlassen und seinen eigenen Weg gehen.
Nicht der Rock bestimmt das Geschlecht, sondern das, was Mann unter dem Rock trägt.

Offline cephalus

  • Team
  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.571
  • Geschlecht: Männlich
    • Münchengeflüster
Antw:Arbeitsweg und Tanke
« Antwort #44 am: 27.06.2020 12:18 »
Du brauchst also zwingend ein individuelles Transportmittel, und da ist eben das Auto die erste Wahl. Denkbar wäre natürlich Carsharing, aber das setzt dann wieder eine entsprechende Planung voraus, hat Einschränkungen und ist auch nicht billig.

Über das Angebot der Carsharingbetreiber, wie auch der normalen Vermieter ärgere ich mich immer wieder, die bieten nur Standard an.
Ich benötige regelmäßig, alle 2-3 Wochen ein Fahrzeug, das mindestens 2,5 Tonnen auf Feldwegen ziehen kann, einmal im Jahr ein Fahrzeug das genügend Raum für 5 Personen mit viel Gepäck bietet und langstreckentauglich ist, und alle 2 Wochen benötigen wir ein Vehikel mit dem 1m³ Kartonagen u.ä. zum Wertstoffhof kommen.

Ideal wäre sich alle 2 Wochen ein entsprechendes Fahrzeug auszuleihen, angeboten wird geeignetes weder von Sharern, noch von Vermietern, abgesehen davon sin die Sharinggebiete in M nur im Zentrum, was bedeuten würde man müsste vom äusseren Stadtbereich erst hinfahren um ein Auto zu holen. Selbes Prozedere für die Rückgabe.

Auf diese Weise bleibt uns nichts Anderes übrig, als ich eine riesen Kiste vor die Tür zu stellen, die Teuer ist und nicht mal jede Woche bewegt wird. Ärgerlich...

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2017, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up