Autor Thema: Strumpfhosen  (Gelesen 241381 mal)

Offline Dr.Heizer

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.766
  • Geschlecht: Männlich
Re: Strumpfhosen
« Antwort #450 am: 30.05.2015 10:31 »
Ob man die Beine in Strumpfhosen kleidet, Strümpfe oder nicht bekleidet, ist nicht nur von der Witterung abhängig, sondern auch vom Geschmack des Trägers. Ich mag am liebsten meine Beine ohne Strümpfe, egal welcher Art. Wenn es etwas kühler und windig ist, und ich auf Rock nicht verzichten möchte, dann werden eben welche angezogen. Selbst eine Strumpfhose in der Stärke von 15Den oder 20Den ist schon dazu geeignet, die Beine vor Auskühlung zu schützen.

Welche Farbe die Strumpfhose hat, ist dem Geschmack des Trägers/Trägerin überlassen. Während ich früher ausnahmslos dunkle und ungemusterte trug, hat sich das auch erweitert. Muster sind am einfachen Outfit of ein Blickfang, also kann man sie auch gezielt einsetzen, beispielsweise zum knielangen Rock.

Eine Möglichkeit, die ich seit diesem Jahr gerne nutze, sind hautfarbene Strumpfhosen. Es gibt so tolle Nuancen wie Makeup, Sunlight, Nude, ein dunkles Champagner... viele Töne, die dem Hautton am ehesten entsprechen und  an den noch hellen Beinen im Frühling eine leichte Sommerfarbe zaubern, ohne groß aufzufallen.

Jeder Hersteller hat da seine eigenen Vorstellung von "Farbe", so kann beispielsweise Nude ein sehr heller Hautton sein, bei anderen auch schon eine schöne Sommerbräune!
Achtet darauf, dass diese hellen Strumpfhosen oder auch Strümpfe nicht zu stark glänzen und auch keine Krepp-Struktur haben.

Diese hellen Varianten können nicht nur zum Rock, auch zur langen oder kurzen Hose getragen werden, wie auch alle anderen Muster oder Farben. Ich trage beispielweise heute im Geschäft zu schwarzer Hose dunkelbraune Kniestrümpfe in 40den und Schuhe in einen Kupferbraun. Wir haben hier im Laden im Moment 16 Grad, draussen 11. Ist also im Moment ganz angenehm so.

Wer es auffällig am Bein mag, soll es tun, wer es lieber dezent mag, nimmt einfach weniger Muster und keine grelle Farben.  Ich bevorzuge ein stimmiges Gesamtbild, also mal so, mal so.

Auf die "Beinbekleidung" hat mich bisher noch niemand angesprochen ausser meiner Schwägerin. Sie fand es ungewohnt, mehr nicht. Mittlerweile hat sie sich auch daran gewöhnt, guckt lieber das Gesamtoutfit an und freut sich, dass es mir gut geht.
« Letzte Änderung: 30.05.2015 10:37 von Dr.Heizer »
Viele Grüße aus dem Vogtland, Dr.Heizer

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 16.190
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
Re: Strumpfhosen
« Antwort #451 am: 30.05.2015 12:18 »
Lieber Marcel!

Ich muss sagen, dass mit Beine, egal ob meine oder die von anderen Menschen, sehr gut in dunklem Feinstrumpf gefallen, da sie dadurch so schlank und glatt wirken.

LG, Michael
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Dr.Heizer

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.766
  • Geschlecht: Männlich
Re: Strumpfhosen
« Antwort #452 am: 30.05.2015 14:05 »
Lieber Marcel!

Ich muss sagen, dass mir Beine, egal ob meine oder die von anderen Menschen, sehr gut in dunklem Feinstrumpf gefallen, da sie dadurch so schlank und glatt wirken.

LG, Michael

Es ist eben auch ein harmonisch schöner Anblick, da stimme ich dir zu! "Bläck is bjutifull" oder wie sagte der Römer? Ich trug ja früher nur schwarze FSH oder Feinstrümpfe, sogar zum Anzug. Nun mag ich vor allem zum Rock die Abwechslung, je nach Laune, Witterung und Restoutfit. Männerbeine (und somit auch meine Beine) können sich sehen lassen!
Viele Grüße aus dem Vogtland, Dr.Heizer

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2017, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up