Autor Thema: Eindeutigkeit oder Mehrdeutigkeit  (Gelesen 782 mal)

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 18.400
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Eindeutigkeit oder Mehrdeutigkeit
« am: 08.04.2021 00:27 »
Ich setze das Thema von https://www.rockmode.de/index.php?topic=8392.msg142636#msg142636
mal hier fort:

Jule, zum Glück ist es nicht so! Eine eindeutige Sprache wäre arm dran.
Wieso wäre die arm dran? Weil es dir nicht in den Kram passt? Und es ist so, dass deutsche Sprache eindeutig ist.

"Meine Eltern gingen aus. Der Ofen auch." Von wem stammt das Zitat?

LG; Micha


Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline sebaldus

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 44
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Eindeutigkeit oder Mehrdeutigkeit
« Antwort #1 am: 08.04.2021 00:35 »


"Meine Eltern gingen aus. Der Ofen auch." Von wem stammt das Zitat?

LG; Micha

Das dürfte von Heinz Erhardt sein.

Gruß
sebaldus

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.398
  • Geschlecht: Weiblich
Antw:Eindeutigkeit oder Mehrdeutigkeit
« Antwort #2 am: 08.04.2021 00:36 »
Hallo Micha,

und wo ist nun die Mehdeutigkeit? Es kann doch nur einer das falsch lesen, der der deutschen Sprache nicht mächtig ist oder es nicht seine Muttersprache ist.
"Meine Eltern gingen aus, hat keinerlei Bezug zu dem Ofen. Und der Ofen hat wiederum seine eigene eindeutige Stellung, dass er nicht das Haus verlässt, sondern das Feuer ausgegangen ist.

Offline Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.156
  • Geschlecht: Männlich
  • Nichts ist so relativ wie die eigene Position
Antw:Eindeutigkeit oder Mehrdeutigkeit
« Antwort #3 am: 08.04.2021 04:16 »
Jule,

das lässt sich nicht ausnehmen.


Offline GregorM

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.552
  • Geschlecht: Männlich
  • Die meisten meiner Röcke sind Kilts
    • Wie wär's mit einem Kilt?
  • Pronomen: Er
Antw:Eindeutigkeit oder Mehrdeutigkeit
« Antwort #4 am: 08.04.2021 07:09 »
Die Mehrdeutigkeit des Wortes ausgehen und die verschiedenen Bedeutungen, verlassen und erlöschen.

Gruß
Gregor
https://www.dress2kilt.eu/de00.htm
https://blog-de.dress2kilt.

Jeder Mann kann einen Rock tragen. Im Rock erregst du viel weniger Aufmerksamkeit, als du hoffst oder befürchtest.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 18.400
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Eindeutigkeit oder Mehrdeutigkeit
« Antwort #5 am: 08.04.2021 08:20 »
Guten Morgen zusammen!

Ja, lieber Sebaldus, Heinz Erhradt ist richtig. Nachzulesen im Großen Heinz Erhardt Buch: https://www.buecher.de/shop/deutschland/das-grosse-heinz-erhardt-buch/erhardt-heinz/products_products/detail/prod_id/02265250/

Wäre die (deutsche) Sprache tatsächlich eindeutig, wären all diese köstlichen Wortspiele nicht möglich.

Oder wie es in einem bayerischen Lied heißt: "Ich bring mein Geld auf die Bierbank", was so viel heißt wie: "Ich gebe mein Geld im Biergarten aus." Wobei im Biergarten gar kein Bier wächst, während im Obstgarten Obst wächst. Und dass ein Schweineschnitzel aus Schweinefleisch besteht, ein Jägerschnitzel aber nicht aus Jägerfleisch, ist hoffentlich allen bekannt, und dass es bei einer Schnitzeljagd weder um Schweine-, noch um Jägerschnitzel geht, auch. Und dass Schnitzel Bestandteile von Gerichten sein können, aber nicht von Amtsgerichten, muss einer, der Deutsch lernt, auch erstmal lernen. Und wenn man in eine Bäckerei geht, kann es passieren, dass man gar keinen Backofen mehr vorfindet, weil es sich nur um eine Backwarenverkaufsstelle handelt, obwohl alle "Bäckerei" dazu sagen. Aber keiner nennt ein Biergeschäft "Brauerei", sehr wohl aber kann man eine Bierkneipe mit dem Wort "Brasserie" bezeichnet vorfinden, obwohl eine Brasserie genau genommen eine Brauerei ist, nur eben auf Französisch. Wenn man in einer Bäckerei ein Teilchen bestellt und meint, das sei aber klein, kann es sein, dass ein Physiker, der das hört, erklärt, es gebe noch viel kleinere Teilchen. Und bei all diesen Wörtern haben wir es wohl gemerkt noch mit recht konkreten Wörtern zu tun. Bei abstrakten Wörtern wird es viel komplizierter: Wissenschaft, Religion, Politik, Kunst, Sport, Kultur, Natur: keines dieser Wörter ist eindeutig, sondern verschiedene Menschen verstehen Verschiedenes darunter.

Ich las übrigens mal einen Text über Bad Ems um 1900, in dem es hieß: "Die Damen trugen hübsche Toiletten."

Habt alle einen schönen Tag!

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline chris-s

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 302
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Eindeutigkeit oder Mehrdeutigkeit
« Antwort #6 am: 08.04.2021 11:14 »
Kommasetzung, Groß- und Kleinschreibung sind ebenfalls sehr wichtig:

Die Spinnen.
Die spinnen.
Er hat liebe Genossen.
Er hat Liebe genossen.
Wäre er doch nur Dichter.
Wäre er doch nur dichter.
Die nackte Sucht.
Die Nackte sucht.
Der gefangene Floh.
Der Gefangene floh.
Helft den armen V....n.
Helft den Armen.... ach egal... 😂😂😂

Satzzeichen können übrigens sogar Leben retten!

Komm wir essen, Opa!
Komm, wir essen Opa!
Sapere aude !

Offline Mac

  • Laird of Glencairn
  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 282
  • Geschlecht: Männlich
  • Mo bhean, mo chù agus mise
Antw:Eindeutigkeit oder Mehrdeutigkeit
« Antwort #7 am: 08.04.2021 12:32 »
quod erat demonstrandum!
Wer wegläuft, stirbt nur müde!

Ein Kilt ist Knielang und schließt nach Rechts. :-)

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.398
  • Geschlecht: Weiblich
Antw:Eindeutigkeit oder Mehrdeutigkeit
« Antwort #8 am: 08.04.2021 18:42 »
Die Mehrdeutigkeit des Wortes ausgehen und die verschiedenen Bedeutungen, verlassen und erlöschen.

Gruß
Gregor

Wäre die (deutsche) Sprache tatsächlich eindeutig, wären all diese köstlichen Wortspiele nicht möglich.
Das hat alles nichts mit Mehrdeutigkeit zu tun.


Zitat
Ich bring mein Geld auf die Bierbank", was so viel heißt wie: "Ich gebe mein Geld im Biergarten aus." Wobei im Biergarten gar kein Bier wächst, während im Obstgarten Obst wächst.
Was? Ein Garten ist ein abgegrenztes Stück Land. In einem Tiergarten leben auch Tiere dafür wächst dort nicht unbedingt Gemüse. Ein Biergarten ist ein  abgegrenztes Stück Land, indem Getränke serviert werden. Niemand würde einen Biergarte mit einen botanischen oder Zoologischen Garten verwechseln.
Und Bierbank wird durch den Satzaufbau eindeutig, weil jeder weiß, was damit gemeint ist. Niemand wirft Knochen hin, wie Bierbank.

Zitat
Und dass ein Schweineschnitzel aus Schweinefleisch besteht, ein Jägerschnitzel aber nicht aus Jägerfleisch, ist hoffentlich allen bekannt, und dass es bei einer Schnitzeljagd weder um Schweine-, noch um Jägerschnitzel geht, auch.
a. Und wo ist jetzt da die Mehrdeutigkeit?

Zitat
Und wenn man in eine Bäckerei geht, kann es passieren, dass man gar keinen Backofen mehr vorfindet, weil es sich nur um eine Backwarenverkaufsstelle handelt, obwohl alle "Bäckerei" dazu sagen
Also die Bäckerin die ich kenne, haben alle hinten einen Backraummit Backofen. Außerdem heißt es Bäckerei, weil dort Backwaren verkauft werden ::) (dass die auch belegte Brötchen mit Schweinschnitzel verkaufen, lassen wir mal).

Ein Geschäft, dass nur Bier verkauft, wird Brauereifachgeschäft genannt. Genauso beim Backwarengeschäft, Bäckerei Heinz ist dagegen nur der Eigenname. Aber in allem, auch hier  wieder keine Doppeldeutigkeit, die misszuverstehen wäre. Deutsche Sprache ist eben die präziseste.

Zitat
Wenn man in einer Bäckerei ein Teilchen bestellt und meint, das sei aber klein, kann es sein, dass ein Physiker, der das hört, erklärt, es gebe noch viel kleinere Teilchen.
Nein, das wird nie passieren. Das denkst nur du, weil du es dir einbildest, dass es so wäre. Ein Physiker der in der Bäckerei steht und was kauft, weiß genau, dass es sich bei dem Gespräch um Teigwaren handelt und keine Molekularteilchen.  ::) Wieder nichts mit Mehrdeutig. Deutsche Sprache ist eben die präziseste.

Zitat
Bei abstrakten Wörtern wird es viel komplizierter: Wissenschaft, Religion, Politik, Kunst, Sport, Kultur, Natur: keines dieser Wörter ist eindeutig, sondern verschiedene Menschen verstehen Verschiedenes darunter.
Du willst dauernd verschiedenes darunter verstehen, um daraus Probleme zu generieren, die gar nicht da sind. Du bist bist bei all deinen Beispielen gescheitert. Deutsche Sprache ist eben die präziseste.

Zitat
Ich las übrigens mal einen Text über Bad Ems um 1900, in dem es hieß: "Die Damen trugen hübsche Toiletten."
Das hast du schon gefühlt 100 mal erwähnt. Und? Wo ist jetzt die Mehrdeutigkeit immer auf den gesamten Satz bezogen?Jeder weiß doch, dass es sich bei Dame und Toilette um ein Tuch handelte. Toile bedeutet im Französischen „Tuch“, toilette ist davon die Verkleinerungsform. Toilette wird als ein Einschlagtuch beschrieben, mit Spitzen verziert, dass man auf einem kleinen Tisch auslegt und dass Kämme, Bürsten und alles Notwendige enthält. Damals gab es noch keine Badezimmer, die Körperpflege fand im Schlafzimmer neben dem Bett statt.  Um 1700 ging das Wort dann auch in den deutschen Sprachgebrauch über. Also streng genommen auch kein deutsches Wort. Abdecktücher für den Wasch- und Pflegebereich gab es bis ins 20. Jahrhundert.
Das Klo hieß früher Abort oder Abtritt. Das stille Örtchen gab es früher nicht, Stuhlgang und Pinkeln waren nicht so schambehaftet wie heute und fanden oft in der Öffentlichkeit statt. Deutsche Sprache ist eben die präziseste.

Gruß
Jule

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.398
  • Geschlecht: Weiblich
Antw:Eindeutigkeit oder Mehrdeutigkeit
« Antwort #9 am: 08.04.2021 18:44 »
Kommasetzung, Groß- und Kleinschreibung sind ebenfalls sehr wichtig:

Die Spinnen.
Die spinnen.
Er hat liebe Genossen.
Er hat Liebe genossen.
Wäre er doch nur Dichter.
Wäre er doch nur dichter.
Die nackte Sucht.
Die Nackte sucht.
Der gefangene Floh.
Der Gefangene floh.
Helft den armen V....n.
Helft den Armen.... ach egal... 😂😂😂

Satzzeichen können übrigens sogar Leben retten!

Komm wir essen, Opa!
Komm, wir essen Opa!
Das sind alles Beispiele für die absolute Präzise in der deutschen Sprache.

Offline JoHa

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 170
  • Geschlecht: Männlich
  • https://pin.it/27hHPDO
Antw:Eindeutigkeit oder Mehrdeutigkeit
« Antwort #10 am: 08.04.2021 21:59 »
Sehr oft zitiert:
umfahren und umfahren;
je nachdem, ob man die erste oder die zweite Silbe betont, kommen gegensätzliche Bedeutungen heraus. Das merkt man nicht beim geschriebenen, sondern erst beim gesprochenen Wort.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 18.400
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Eindeutigkeit oder Mehrdeutigkeit
« Antwort #11 am: 09.04.2021 00:35 »
Jule, Du verstehs unter Mehrdeutigkeit was anderes als wir. Ein besseres Beispiel für Mehrdeutigkeit konntest Du uns nicht bieten.

Wir verstehen darunter, dass ein Wort in verschiedenen Kontexten verschiedene Bedeutungen haben kann. Man muss also die Kontexte kennen, ums zu verstehen, was das Wort jeweils bedeutet. Es gibt dabei auch Kontexte, in denen der Sender dem Empfänger mit Absicht offen lässt, das Wort so oder so zu verstehen.

Danke für die Erklärung mit dem "toile". Ich wusste es nicht, denke aber daran, wenn ich das nächste mal nach einer Toilette frage und hoffe, dass ich nicht in ein Geschäft geschickt werde, in dem kleine Tücher verkauft werden, derweil mit die Blase oder der Darm drückt.

100 mal habe ich das Beispiel mit der Toilette bestimmt nicht gebracht, aber vielleitcht zwei-drei Mal. Aber Du meinst ja gar nicht "100 mal", sondern "oft", wieder ein Beispiel für Mehrdeutigkeit.

Ach ja Garten: https://de.wikipedia.org/wiki/Garten. In dem Artikel ist weder ein Biergarten, noch ein Zoologischer Garten erwähnt. Das Wort hat also mehr Bedeutungen, als in dem Artikel steht.

Tschö (Kommt vom Französischen "Adieu", was dem Verabschiedeten den Wunsch mitgibt, von Gott behütet seiner Wege zu gehen, woran heute aber kaum noch jemand denkt.)
Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.398
  • Geschlecht: Weiblich
Antw:Eindeutigkeit oder Mehrdeutigkeit
« Antwort #12 am: 09.04.2021 00:40 »
Sehr oft zitiert:
umfahren und umfahren;
je nachdem, ob man die erste oder die zweite Silbe betont, kommen gegensätzliche Bedeutungen heraus. Das merkt man nicht beim geschriebenen, sondern erst beim gesprochenen Wort.
Aha. Dann schreib doch mal einen Satz mit umfahren. Wetten dass was eindeutiges heraus kommt.

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.398
  • Geschlecht: Weiblich
Antw:Eindeutigkeit oder Mehrdeutigkeit
« Antwort #13 am: 09.04.2021 00:47 »
Jule, Du verstehs unter Mehrdeutigkeit was anderes als wir. Ein besseres Beispiel für Mehrdeutigkeit konntest Du uns nicht bieten.

Wir verstehen darunter, dass ein Wort in verschiedenen Kontexten verschiedene Bedeutungen haben kann.
Weil du der deutschen Sprache scheinbar nicht mächtig bist.

Zitat
Danke für die Erklärung mit dem "toile". Ich wusste es nicht, denke aber daran, wenn ich das nächste mal nach einer Toilette frage und hoffe, dass ich nicht in ein Geschäft geschickt werde, in dem kleine Tücher verkauft werden, derweil mit die Blase oder der Darm drückt.
Nein, wird es nicht. Aus logischen Gründen.

Zitat
100 mal habe ich das Beispiel mit der Toilette bestimmt nicht gebracht, aber vielleitcht zwei-drei Mal. Aber Du meinst ja gar nicht "100 mal", sondern "oft", wieder ein Beispiel für Mehrdeutigkeit.
So ein Quatsch. Lies richtig. Gefühlt, nicht oft. Das hast du schon gefühlt 100 mal erwähnt. Daran ist nichts doppeldeutig.

Zitat
In dem Artikel ist weder ein Biergarten, noch ein Zoologischer Garten erwähnt. Das Wort hat also mehr Bedeutungen, als in dem Artikel steht.
Ne, daran ist auch nichts mehrdeutig. Wenn vom Biergarten die Rede ist, wird kein Aas darauf kommen, dort Elefanten zu Gesicht zu bekommen.

Zitat
Tschö (Kommt vom Französischen "Adieu", was dem Verabschiedeten den Wunsch mitgibt, von Gott behütet seiner Wege zu gehen, woran heute aber kaum noch jemand denkt.)
Micha
Ja und? Was ist daran wieder doppeldeutig? Tschö wirst du sicherlich nicht zur Begrüßung sagen, sondern immer zum Abschied. Ob dahinter, leck mich am Arsch, oder Gott behüte dich für dich steht, ist boogie. Tschö heißt Tschö. Richtig heißt es aber Tschüss.

Gruß
Jule

Offline Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.156
  • Geschlecht: Männlich
  • Nichts ist so relativ wie die eigene Position
Antw:Eindeutigkeit oder Mehrdeutigkeit
« Antwort #14 am: 09.04.2021 01:28 »
Danke, Jule, für die Realsatire par excellence!!!

Sehr oft zitiert:
umfahren und umfahren;
je nachdem, ob man die erste oder die zweite Silbe betont, kommen gegensätzliche Bedeutungen heraus. Das merkt man nicht beim geschriebenen, sondern erst beim gesprochenen Wort.

Danke, Joha!

Dein Hinweis ist wegweisend!

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2020, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up