Autor Thema: "Du bist eben keine Prinzessin!"  (Gelesen 3078 mal)

Offline Albis

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 564
  • Geschlecht: Männlich
"Du bist eben keine Prinzessin!"
« am: 16.02.2021 18:45 »
Letztens bei Schwiegermutter: "Der Rock, den du heute anhast (langer, schlichter, schwarzer Gothicrock), steht dir richtig gut. Aber den, den du letzte Woche anhattest (bodenlanger, tellerweiter, schwarzer Lederrock), solltest Du nicht mehr anziehen. Der glänzt so (war eben noch nass vom Schnee) und ist viel zu weit. Du bist eben keine Prinzessin. Außerdem hing der vorn ja viel tiefer als hinten, das sieht nun wirklich nicht gut aus."
Mit dem letzten Satz hat sie recht, denn es passiert mir manchmal, dass mir ein Rock vorn unter den Bauch rutscht, aber hinten noch auf Taille hängt. Das kann ich aber korrigieren. Doch diese brutale Ehrlichkeit "Du bist keine Prinzessin, du kannst sowas nicht anziehen." tat kurze Zeit schonmal richtig weh. Die Tatsache stimmt, über die Schlussfolgerung kann man streiten. Letzten Endes kann ich froh sein, dass mich die Familie in Männerröcken akzeptiert und wir haben ja auch sonst ein gutes Verhältnis. Daher werde und kann ich keine Konsequenzen daraus ziehen. Und ich schwanke zwischen Dankbarkeit für diese Ehrlichkeit und Trauer darüber. Hattet Ihr schonmal was vergleichbares erlebt?

Auf dem Weg nach Hause sprach mich dann noch ein Jugendlicher (aus einer Gruppe von dreien) mit Migrationshintergrund an, was ich denn da trage.
Ich: "Einen Männerrock!"
Er: "Hat das einen religiösen Hintergrund oder so?"
Ich: "Nein, ich trag den einfach so." 
Er: "Hab ich noch nie gesehen."
Ich: "Gibts zu kaufen, am besten im Internet"
Seine Kumpels zu ihm: "Du hast doch bald Geburtstag. Wir schenken dir einen. Musst Du aber auch tragen"
Dann trennten sich unsere Wege.
Mein erstes Gefühl war: "Och, jetzt noch ne dumme Anmache wegen dem Rock!"  >:( Mein zweiter Gedanke dann aber: "Hey, er ist mutig und fragt! Ich sollte ihm höflich antworten." Ich hoffe, das ist mir einigermaßen gelungen. Allerdings glaube ich nicht, dass er wirklich einen Rock zum Geburtstag bekommt.

Offline Peter

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.631
  • Geschlecht: Männlich
Antw:"Du bist eben keine Prinzessin!"
« Antwort #1 am: 16.02.2021 21:14 »
Letztens bei Schwiegermutter: "... Du bist eben keine Prinzessin..."

Wo die Schwiegermütter recht haben, haben sie recht. Isso.

... denn es passiert mir manchmal, dass mir ein Rock vorn unter den Bauch rutscht, aber hinten noch auf Taille hängt. Das kann ich aber korrigieren.

Wie nachst Du das? Vorne wieder bis unter die Brustwarzen hochziehen, oder hinten ablassen bis unter sagichnicht, -oder Bauch wegmachen?  ;)
Jetzt sind die guten alten Zeiten, nach denen wir uns in zehn Jahren zuruecksehnen werden.

Offline Matthias

  • Site-Admin
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.874
  • Geschlecht: Männlich
    • Schreibs.net
  • Pronomen: Er
Antw:"Du bist eben keine Prinzessin!"
« Antwort #2 am: 16.02.2021 22:20 »
Albis, danke dafür, dass du diesen tollen Bericht geschrieben hast. Ich vermute, für viele hier spricht das Bände!

Nein, wir sind wahrlich keine Prinzessinen im eigentlichen Sinne. Viele wollen das vermutlich auch gar nicht sein. Vielleicht wären die jugendlichen Männer dazu bereit neue modische Welten auszuprobieren...

Leider verweist sie oftmals das alt eingesessene Klischee in alte Schranken und die Lust auf neue Kleidungsfreiheit wird schon im Keim erstickt. Vor 20 Jahren oder vor noch längerer Zeit war es aber noch schlimmer. Ein bisschen was hat sich im Laufe der Zeit immerhin nach vorne bewegt.

Grüße
Matthias
Give respect to get respect.
Gewohnheiten zu verlassen bedeutet neue zu gewinnen.

Offline high4all

  • Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 9.867
  • Geschlecht: Männlich
  • ΙΧΘΥΣ
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:"Du bist eben keine Prinzessin!"
« Antwort #3 am: 17.02.2021 07:13 »
Vermutlich tragen Prinzessinnen selten lange Lederröcke. Insofern sollte Dich diese Aussage nicht tangieren.

Aber wenn ein langer, weiter Rock nicht gewünscht wird, könntest Du mit einem engen, kurzen Rock kontern. ;)
Herr, ich danke Dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin. (Psalm 139,14)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)

Wenn wir es recht überdenken, so stecken wir doch alle nackt in unsern Kleidern. (Heinrich Heine)


Offline JJSW

  • Schwabenrocker
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.511
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Antw:"Du bist eben keine Prinzessin!"
« Antwort #4 am: 18.02.2021 21:12 »
Hallo Albis

Ich bin zwar auch keine Prinzessin, trage trotzdem gerne mal lange weite Röcke und mag auch manchmal Glanz oder Glitzer ;)

Aber immerhin sind Deine Röcke im Familärem Umfeld teilweise anerkannt und Du hast Hinweise bekommen, falls der Rock nicht richtig sitzt. Besser als grundsätzliche Ablehnung.
Vielleicht gewöhnen sie sich auch noch an den langen weiten Rock. Irgendwann.

Das Gespräch mit den Jugendlichen ist doch gut gelaufen. Statt nur rumzupöbeln, haben sie artikulierte Sätze von sich gegeben und Deine Antworten angehört. Also keine dumme Anmache. Das werte ich schonmal als Erfolg.

Grüßle
Jürgen
Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen

Offline Albis

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 564
  • Geschlecht: Männlich
Antw:"Du bist eben keine Prinzessin!"
« Antwort #5 am: 19.02.2021 20:18 »
@Peter: Wenn ich weiß, dass der Rock schlecht sitzt, kann zumindest versuchen, das zu korrigieren. Ob die Zuppelei dann Erfolg bringt, ist die andere Frage. Und wenn alles nicht hilft, weiß ich zumindest für das nächste Mal, dass ich für diesen Rock Hosenträger nehme. Bei schweren Röcken hat sich das bewährt und dann bleiben die auch da sitzen, wo sie sollen.

@Matthias: Ein bisschen habe ich ja auch das Gefühl, dass die Welt liberaler wird. Aber es geht zu langsam für meine begrenzte Lebenszeit.

@Hajo: Enge kurze Röcke sind nicht mein Stil. Und nur, um die Reaktion auszutesten, kaufe ich mir keinen.  ;)

@JJSW: Irgendwann... wenn ich ein oller Tattergreis bin...

Offline ikm4799

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 69
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Er
Antw:"Du bist eben keine Prinzessin!"
« Antwort #6 am: 02.03.2021 10:57 »
Aber den, den du letzte Woche anhattest (bodenlanger, tellerweiter, schwarzer Lederrock), solltest Du nicht mehr anziehen. Der glänzt so (war eben noch nass vom Schnee) und ist viel zu weit. Du bist eben keine Prinzessin.

Was ein unrefklektierter Scheiß!
Wenn man Bock drauf hat, kann MANN sich auch wie Prinzessin Lilifee kleiden.
Bei einer Frau hätte niemand was gesagt. So steht es um die Gleichberechtigung.

Offline BerlinerKerl

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.114
  • Geschlecht: Männlich
  • That´s me!
Antw:"Du bist eben keine Prinzessin!"
« Antwort #7 am: 03.03.2021 08:27 »
@Peter: Wenn ich weiß, dass der Rock schlecht sitzt, kann zumindest versuchen, das zu korrigieren. Ob die Zuppelei dann Erfolg bringt, ist die andere Frage.
Zitat

Wenn ein Rock nicht passt, oder schlecht sitzt, dann sortiert man ihn aus und gibt ihn ab.
Ich emanzipiere mich, wer kommt mit?

Offline Albis

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 564
  • Geschlecht: Männlich
Antw:"Du bist eben keine Prinzessin!"
« Antwort #8 am: 03.03.2021 21:04 »
@BerlinerKerl: Oder man macht den Rock passend.  :)

Offline BerlinerKerl

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.114
  • Geschlecht: Männlich
  • That´s me!
Antw:"Du bist eben keine Prinzessin!"
« Antwort #9 am: 23.03.2021 07:02 »
Wenn man es kann, oder einen Schneider beauftragen kann geht das.
Ich emanzipiere mich, wer kommt mit?

Offline GregorM

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.798
  • Geschlecht: Männlich
  • Die meisten meiner Röcke sind Kilts
    • Wie wär's mit einem Kilt?
  • Pronomen: Er
Antw:"Du bist eben keine Prinzessin!"
« Antwort #10 am: 23.03.2021 07:54 »
Mindestens 95% aller Männer gleichen keinen Prinzessinnen, was sie auch tragen würden. Damit müssen wir uns abfinden - also es nicht versuchen. Deshalb müssen wir auch erkennen, dass uns nicht jeder Typ des Rocks oder Kleids uns stehen. Und wenn uns einen Spiegel nicht reicht, dann ist der Rat einer Frau, einer Schwiegermutter oder wer es sonst ehrlich mit uns meint, gar nicht schlecht.

Gruß
Gregor
https://www.dress2kilt.eu/de00.htm
https://blog-de.dress2kilt.

Übrigens meine ich, dass politische Diskussionen in diesem Forum untersagt sein sollten.

Offline Mac

  • Laird of Glencairn
  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 310
  • Geschlecht: Männlich
  • Mo bhean, mo chù agus mise
  • Pronomen: Er
Antw:"Du bist eben keine Prinzessin!"
« Antwort #11 am: 23.03.2021 09:19 »
Moin,
will ich denn aussehen, wie eine Prinzessin?
Nö!
Ich weiß was ich bin und wer ich bin. Basda!
Royale Grüße, ;)
Mac
Wer wegläuft, stirbt nur müde!

Ein Kilt ist Knielang und schließt nach Rechts. :-)

Offline sentinel

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 273
  • Geschlecht: Männlich
Antw:"Du bist eben keine Prinzessin!"
« Antwort #12 am: 23.03.2021 10:39 »
Mindestens 95% aller Männer gleichen keinen Prinzessinnen, was sie auch tragen würden. Damit müssen wir uns abfinden - also es nicht versuchen. Deshalb müssen wir auch erkennen, dass uns nicht jeder Typ des Rocks oder Kleids uns stehen. Und wenn uns einen Spiegel nicht reicht, dann ist der Rat einer Frau, einer Schwiegermutter oder wer es sonst ehrlich mit uns meint, gar nicht schlecht.

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.


Vielleicht klappt es ja doch mit dem wie eine Prinzessin aussehen ;-)

btw: https://www.meisterdrucke.de/kunstdrucke/Quentin-Massys-or-Metsys/40746/Eine-groteske-alte-Frau,-vielleicht-Prinzessin-Margaret-von-Tirol,-c.1525-30.html
Der Realist - Unverblümt - Konservativ -
Stimme des unverblendeten Alltags!

Lieber Lappen vorm Mund als Zettel am Fuß

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.160
  • Geschlecht: Männlich
    • Münchengeflüster

Offline hirti

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.639
  • Geschlecht: Männlich
  • rockt.
  • Pronomen: Er
Antw:"Du bist eben keine Prinzessin!"
« Antwort #14 am: 23.03.2021 16:59 »
Hallo Albis!

Ich finde die Aussage deiner Schwiegermutter doch großartig. Die ist ehrlich und sagt dir dass dir ein Rock besser steht als der andere. Wenn sie das auf ihre Art formuliert ist das eben so - so viel Redefreiheit sei ihr gegönnt. Man trifft selten auf so ehrliche Menschen.

Die geben "passt ja eh" von sich, drehen sich um  und denken sich "so ein hässlicher lächerlicher Typ".

Außerdem hast du mehr erreicht als 99,9999% der Männer. Wahrscheinlicher gewinne ich dreimal im Lotto als dass meine Frau mich im Rock akzeptiert, so zu ihrer Mutter mitnimmt und die mich auch akzeptiert.

Dass du trotzdem nicht steuern kannst was dich beleidigt und ein wenig gekränkt bist ist nur natürlich.
lg

Offline Albis

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 564
  • Geschlecht: Männlich
Antw:"Du bist eben keine Prinzessin!"
« Antwort #15 am: 24.03.2021 20:41 »
@GregorM: Es gibt sicherlich einen geschmacklichen Konsens zwischen vielen Menschen bzw. eine Mainstreammeinung, was gut aussieht und was nicht. Folgt man diesem, sehen sicher viele Männer in "Prinzessinnenkleidern" lächerlich aus. Vielleicht sogar auch Männer in Röcken insgesamt. Und dann gibt es den eigenen Geschmack und den Drang nach Selbstverwirklichung, der eben nicht immer mit dem geschmacklichen Konsens übereinstimmt. Je mehr Menschen diesem Drang zur Umsetzung verhelfen, desto mehr schräge Vögel sieht man zwar auf der Straße, aber desto mehr wird auch das Mainstreamauge an neue Ansichten gewöhnt und vielleicht öffnet sich der Mainstreamgeschmack ja dann irgendwann ein bisschen und akzeptiert eine größere Vielfalt. Das ist ja auch eines der Grundanliegen dieses Forums. Abfinden muss ich mich damit, dass ich irgendwann sterbe. Aber bis dahin versuche ich, so gut wie möglich zu leben, wozu auch gelegentlich das Tragen von langen weiten Röcken gehört.

@hirti: Danke! Nun, sowohl meine Frau als auch meine Schwiegermutter sagen ihre Meinung meistens direkt ohne lange um den heißen Brei zu reden. Das finde ich wie geschrieben auch gut. Und meine Frau akzeptiert mich auch nicht in jedem Rock. Kilts und Männerröcke findet sie gut, je weiblicher der Rock aussieht, desto schwieriger wird es. Und der besagte Rock ist auch aus Sicht meiner Frau bereits grenzwertig. Es ist aber eben der am besten für nasses Wetter geeignete lange Rock, den ich habe. Jetzt bin ich natürlich auch am Überlegen, wie wir in Deinem Fall weiterkommen. Aber dazu müsste ich natürlich etwas genauer wissen, wie Deine Frau so tickt.

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.887
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Antw:"Du bist eben keine Prinzessin!"
« Antwort #16 am: 25.03.2021 01:56 »
Was ein unrefklektierter Scheiß!
Wenn man Bock drauf hat, kann MANN sich auch wie Prinzessin Lilifee kleiden.
Bei einer Frau hätte niemand was gesagt. So steht es um die Gleichberechtigung.
Wieso auch?
Lilifee ist vom Geschlecht weiblich und trägt klassisch konontierte Mädchenkleidung. Natürlich würde keiner was sagen. Genauso wie fast keiner was sagen würde, wenn der Mann sich wie Rambo oder Hulk oder als Soldat kleidet. ;-) Sagen würden die Leute bei einer Frau eher was, wenn sie zu sehr an Weiblichkeit durch kurze Haare und nachlässige Kleidung verliert. Aber nicht in Bezug, dass es lächerlich aussieht, sondern, warum sie sich freiwillig so entstellt und hässlich macht. Das lässt eigentlich tief blicken, wie das allgemeine Männerbild von Menschen wahrgenommen wird.

Gruß
Jule
Ich trage Kleider nicht, um weiblich auszusehen, ich möchte weiblich aussehen, weil ich gerne Kleider trage.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 19.240
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:"Du bist eben keine Prinzessin!"
« Antwort #17 am: 25.03.2021 08:26 »
Jule,

gestern hörte ich was vom "Neid der Männer auf den Körper der Frau und die Macht, die ihr insgeheim zugesprochen wird, z.B. auf ihre Gebärfähigkeit". So habe ich es mir notiert. Dabei dachte ich an Dich.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Barefoot-Joe

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.559
Antw:"Du bist eben keine Prinzessin!"
« Antwort #18 am: 27.03.2021 17:51 »
Hallo Micha,

Zitat
gestern hörte ich was vom "Neid der Männer auf den Körper der Frau und die Macht, die ihr insgeheim zugesprochen wird, z.B. auf ihre Gebärfähigkeit".

Kann ich bestätigen. Also vielleicht nicht die Gebärfähigkeit, darauf kann Mann sicher verzichten, aber tatsächlich hat die Macht, die einem femininer Körper aus männlicher Sicht innewohnt, durchaus eine gewisse Attraktivität. Wir Männer müssen uns Zuneigung und Aufmerksamkeit normalerweise hart erkämpfen, ja mitunter schon fast darum betteln und da haben es Frauen doch sehr viel leichter. Daraus entsteht zwangsläufig ein gewisser unbewußter Neid.
Ich bin ein Mensch mit Irritationshintergrund.

Normality is a paved road: it’s comfortable to walk, but no flowers grow. - Vincent van Gogh

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 19.240
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:"Du bist eben keine Prinzessin!"
« Antwort #19 am: 27.03.2021 17:57 »
Lieber Joe,

ich freue mich, dass Du auch mal wieder da bist! :)

Bin gerade in einer Vereins-MV, aber schreibe später noch mal was hier



LG, Micha.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline high4all

  • Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 9.867
  • Geschlecht: Männlich
  • ΙΧΘΥΣ
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:"Du bist eben keine Prinzessin!"
« Antwort #20 am: 27.03.2021 18:21 »
"Gebären ist, als müsste man einen Ziegelstein kacken" (Zitat aus der TAZ, von Sarah Bosetti aufgegriffen).

Welcher Mann ist darauf neidisch?
Herr, ich danke Dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin. (Psalm 139,14)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)

Wenn wir es recht überdenken, so stecken wir doch alle nackt in unsern Kleidern. (Heinrich Heine)

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.887
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Antw:"Du bist eben keine Prinzessin!"
« Antwort #21 am: 27.03.2021 18:54 »
Auf Kinder gebären bin ich nicht neidisch. Aber:

"Gebären ist, als müsste man einen Ziegelstein kacken" (Zitat aus der TAZ, von Sarah Bosetti aufgegriffen).
Das ist das gleiche Argument wenn Frauen sagen, dass Röcke Kleider und hohe Schuhe unbequem sind (und sie trotzdem tragen). Welcher Mann ist dann darauf neidisch, wenn er sowas ständig von Frauen zu hören bekommt? Man könnte auch annehmen, dass Frauen sowas bewusst sagen, um das Exclusivrecht weiterhin zu haben um dann bewundert zu werden.
Oder wie es Vilar mal sagte, eine Geburt ist wie eine Zahnarztsitzung mit lebenslanger Aussorge. Stellen Sie sich vor, Sie unterziehen sich als Mann einer Wurzelbehandlung und bekommen für das Ertragen der Schmerzen ein Lebenlang Unterhalt. Welcher Mann würde darauf verzichten und wo haben Sie sonst so einen hohen Stundelohn?

Achja Hajo, hat das deine Frau auch so gesehen, oder wieso setzt frau sich jedesmal aus, um 7 Kinder zu gebären, wenn das angeblich so schrecklich ist?

Gruß
Jule
Ich trage Kleider nicht, um weiblich auszusehen, ich möchte weiblich aussehen, weil ich gerne Kleider trage.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 19.240
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:"Du bist eben keine Prinzessin!"
« Antwort #22 am: 27.03.2021 19:43 »
Gude zusammen!

Also, wenn ich eine hübsche Frau sehe, ihren zierlichen Körperbau, ihre Kurven, ihr weiches Gesicht und auch ihre Kleidung, die ihrem Körperbau so schön angepasst ist, fühle ich mich zu ihr hingezogen und stelle es mit machnmal auch schön vor, auch so einen Körper zu haben. Ich denke aber, dass sich das von meinem heterosexuellen Trieb her ableiten lässt, dessen Erfüllung die sexuelle Vereinigung, eben auch solche Phantasien einer körperlichen Vereinigung wachsen lässt, dass sich mein Körper dem ihren angleicht.

Die Attraktivität eines weiblichen Körpers auf mich als heterosexuellen Mann erkläre ich eben mit meiner Heterosexualität. Genau so fühle ich mich zu Männern nicht hingezogen. Insofern wirkt ein Mann nicht gleichermaßen durch seine körperliche Präsenz auf micht anziehend, sondern muss meine Zuneigung anders erwerben oder eben erkämpfen, wie Du, Joe, es nennst.

Die Frau, deren Satz ich zitiert habe, ist übrigens eine muslimische Feministin. Aber sie hat ihn auch woanders her. Sie meint, dass dieser Neid dem Patriarchat zugrunde liege. Männer hätten demnach ihre Macht über die Frauen ausgebaut, weil sie nicht so seien wie sie. Frauen hätten gewissermaßen Macht über heterosexuelle Männer, und dieser Macht hätten sich Männer nur erwähren können. indem sie die Macht gesellschaftlich übernommen und die Frauen unterdrückt hätten. So ihre These.

Der Neid auf die Gebärfähigkeit ist sicher nicht der Neid auf die mit dem Gebären verbundenen Schmerzen, sondern der Neid darauf, Leben in sich entwickeln lassen, austragen und zur Welt bringen zu können. Dieser Neid ist vielleicht eher romantisch im weiteren Sinne. Und ja, ich kann ihn auch empfinden. Ich habe mir das auch schon mal vorgestellt, wie es wäre, schwanger zu sein. Aber wie gesagt, es ist eher romantisch und idealisiert die Schwangerschaft und die Geburt.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2020, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up