Autor Thema: Gründe, im Netz anonym zu bleiben  (Gelesen 1378 mal)

Offline doppelrock

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 565
  • Geschlecht: Männlich
Gründe, im Netz anonym zu bleiben
« am: 02.06.2021 15:46 »
Hallo,
nachdem MAS immer wieder in fast jedem Beitrag antwortet, dass er mit mir nicht diskutieren mag, weil ich mich ihm nicht mit Namen und Bild vorstelle, hier ein paar Gründe, die dagegen sprechen:

Das www vergisst nichts.

Rocktragen ist für Männer noch nicht vollständig akzeptiert, Arbeitgeber (jetzige und zukünftige), sowie das persönliche Umfeld können daraus negative Folgen veranlassen.

Im Forum gibt es Denunzianten, die etwa fragen, ob man auf einer Veranstaltung Maske getragen hätte, um einen anzuzeigen. Obwohl sie garnicht wissen, ob das zu der Zeit an dem Ort vorgeschrieben und ob die Vorschrift, wenn sie existierte, überhaupt gültig war.

Im Forum gibt es Leute, die einem den Tod, Krankheiten und Verweigerung medizinischer Hilfsmittel wüschen

Im Forum gibt es Leute, die aufgrund unterschiedlicher Sichtweise gleich mit der Nazi-Keule fuchteln, laut xxx-Leugner keifen, um einen mit Holocaust-Leugnern gleichzustellen. Auf dem Niveau gibt es viele Verleumdungen und vorsätzliche Falschaussagen mit dem Zweck, Personen zu schaden. Kontaktschuld wird auch gern genutzt.

Ein Beispiel, wie die Presse mit Menschen außerhalb des mainstream umgeht, ohne die Diffamierten zu Wort komme zu lassen.
oe24.at/oesterreich/chronik/polizistin-lief-zu-corona-leugnern-ueber/479348815
Das ist schon sehr nahe an der Hexenverbrennung des Mittelalters und viele Verblendete laufen schon mit den Fackeln zum Marktplatz oder beschmieren Hauswände, drohen mit Gewalt usw.

Wer mit Menschen ohne Bild nicht diskutieren und sie stattdessen immer falsch verstehen will, soll es einfach lassen und das Thema meiden oder gleich blockieren, um nicht in Versuchung zu kommen. Schützt auch sie selbst vor grauen Haaren.

Offline high4all

  • Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 9.749
  • Geschlecht: Männlich
  • ΙΧΘΥΣ
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Gründe, im Netz anonym zu bleiben
« Antwort #1 am: 02.06.2021 16:50 »
Findet hier die Wiedereinführung des Prangers statt? Oder was soll der Beitrag?

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.


Herr, ich danke Dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin. (Psalm 139,14)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)

Wenn wir es recht überdenken, so stecken wir doch alle nackt in unsern Kleidern. (Heinrich Heine)

Offline GregorM

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.703
  • Geschlecht: Männlich
  • Die meisten meiner Röcke sind Kilts
    • Wie wär's mit einem Kilt?
  • Pronomen: Er
Antw:Gründe, im Netz anonym zu bleiben
« Antwort #2 am: 02.06.2021 18:15 »

Ein Beispiel, wie die Presse mit Menschen außerhalb des mainstream umgeht, ohne die Diffamierten zu Wort komme zu lassen.
https://www.oe24.at/oesterreich/chronik/polizistin-lief-zu-corona-leugnern-ueber/479348815
Das ist schon sehr nahe an der Hexenverbrennung des Mittelalters und viele Verblendete laufen schon mit den Fackeln zum Marktplatz oder beschmieren Hauswände, drohen mit Gewalt usw.


Wohl das schlechteste Beispiel, das ich je gesehen habe. An Hexenverbrennung ist keineswegs die Rede. Zwar im Gegenteil. Wir sollen mit dieser Mutter vier Kinder Mitleid haben, weil sie keinen anderen Ausweg sah, als ihren Dienst zu quittieren. Natürlich musste sie das. In einer Stelle wie diese muss man loyal sein - oder gehen. Das steht jedem oder jeder frei. Hat deshalb auch nichts mit Dikatur oder Begrenzung der Meinungsfreiheit zu tun. Im Gegenteil, zu bleiben würde unehrlich sein.
 
Wie wäre es wohl, wenn ein Betriebsleiter bei Volkswagen öffentlich bekanntmachte, er würde selbst nie auf die Idee kommen, einen VW zu kaufen. Er fähre einen Ford, weil viel besser?
Er würde bestimmt nicht lange im Job bleiben. Und mir verständlich.

Und wo laufen Verblendete mit Fackeln herum und beschmieren Hauswände? Mit solchen Postulaten will Doppelrock und Gleichgesinnte "das Volk" verblenden.

Gruß
Gregor

https://www.dress2kilt.eu/de00.htm
https://blog-de.dress2kilt.

Übrigens meine ich, dass politische Diskussionen in diesem Forum untersagt sein sollten.

Online culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.596
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Antw:Gründe, im Netz anonym zu bleiben
« Antwort #3 am: 02.06.2021 18:32 »
Wie wäre es wohl, wenn ein Betriebsleiter bei Volkswagen öffentlich bekanntmachte, er würde selbst nie auf die Idee kommen, einen VW zu kaufen. Er fähre einen Ford, weil viel besser?
Wo wäre das Problem? Ich seh keins. Die Polizistin ist auch keine Polizeileiterin oder sowas. Wenn ich bei Fiat arbeiten würde, würde ich mir deswegen auch keinen Fiat kaufen. Und was ist mit den Arbeitern (die gleiche Position hatte die Polizistin auch) im Porschewerk? Die werden sich auch nie einen Porsche leisten.

Zitat
Er würde bestimmt nicht lange im Job bleiben. Und mir verständlich.
Weil die alle empfindlich geworden sind.
Ich trage Kleider nicht, um weiblich auszusehen, ich möchte weiblich aussehen, weil ich gerne Kleider trage.


Offline GregorM

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.703
  • Geschlecht: Männlich
  • Die meisten meiner Röcke sind Kilts
    • Wie wär's mit einem Kilt?
  • Pronomen: Er
Antw:Gründe, im Netz anonym zu bleiben
« Antwort #4 am: 02.06.2021 18:46 »
Wenn ich bei Fiat arbeiten würde, würde ich mir deswegen auch keinen Fiat kaufen.
Wäre der Grund, dass du Fiat für ein Mistauto hälst, und es z.B. im Facebook schrieb, würde ich es als problematisch sehen.

Und was ist mit den Arbeitern (die gleiche Position hatte die Polizistin auch) im Porschewerk? Die werden sich auch nie einen Porsche leisten.
Ist zu erwarten, denn sie können sich natürlich keinen leisten.

Ich stellte mir vor, dass sie einen höheren Rang hatte, aber für mich ändert es grundsätzlich nichts, nur hätte ich nicht einen Betriebsleiter als Beispiel wählen sollen.

Gruß
Gregor
https://www.dress2kilt.eu/de00.htm
https://blog-de.dress2kilt.

Übrigens meine ich, dass politische Diskussionen in diesem Forum untersagt sein sollten.

Online culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.596
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Antw:Gründe, im Netz anonym zu bleiben
« Antwort #5 am: 02.06.2021 18:54 »
Wäre der Grund, dass du Fiat für ein Mistauto hälst, und es z.B. im Facebook schrieb, würde ich es als problematisch sehen.
Aus welchem Grund? Es ist ein Unterschied ob ich einen Menschen oder einen Gegenstand für mist halte.
Die meisten arbeiten im Autowerk weil es Kohle bringt und nicht weil sie unbedingt hinter der Marke stehen. Es gibt genügend VW Arbeiter die mit nem ollen Corsa einrudeln.
Ich trage Kleider nicht, um weiblich auszusehen, ich möchte weiblich aussehen, weil ich gerne Kleider trage.

Offline doppelrock

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 565
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Gründe, im Netz anonym zu bleiben
« Antwort #6 am: 02.06.2021 21:19 »
Gregor, das Wort Hexenverbrennung stammt von mir, weil ich finde, dass die Hetze der Zeitung daran erinnert. Deine und Hajos Worte im ersten Corona-Thread sind ebenfalls in Erinnerung geblieben. Wenn ihr sie vergessen habt, zitiere ich sie gern einmal.

Für Staatsdiener gibt es weiterhin die RemonstrationsPFLICHT. Egal ob Polizeidienst oder verbeamteter Schmetterlingsjäger. Was das bedeutet, kann jeder gern selbst nachschlagen. Vorgesetzte verhindern aktuell aber allzu oft, dass Angestellte dieser nachkommen können. Eigene Kündigung ist dann die Konsequenz bevor man für das Ausführen der Remonstrationspflicht rausgeworfen wird.

Wenn man alles richtig findet, was eine Regierung macht, nur weil es die Regierung macht, ist das keine Demokratie, sondern Kadavergehorsam. Was gerade passiert, ist und bleibt ein schwerer Verstoß gegen Grund- und Menschenrechte und hat in keiner Form mit Demokratie zu tun nur weil es die Ausführenden so nennen. Es ist klar verfassungswidrig.

Manche Leute, die den Unterschied kennen, sagen: Nur wer gegen Diktatur kämpft, merkt, dass es eine Diktatur ist.

Offline GregorM

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.703
  • Geschlecht: Männlich
  • Die meisten meiner Röcke sind Kilts
    • Wie wär's mit einem Kilt?
  • Pronomen: Er
Antw:Gründe, im Netz anonym zu bleiben
« Antwort #7 am: 02.06.2021 21:59 »
Bei uns ist es so - und vermutlich bei euch auch - dass sich der Verwaltungsapparat neutral verhalten muss und loyal jeder Regierung unterstützen, auch ist einer persönlich gegen die Bestimmungen, die von der aktuellen Regierung ausgehen. Das ist der Preis, den jeder bezahlen muss, um nicht nach einer Regierungswechsel rausfliegen zu müssen, wie in den USA. Mit fehlender Demokratie hat es nichts zu tun. Es steht jedem frei, sich einen neuen Job zu finden.

Als Nicht-Raucher hätte ich nie einen Job in der Tabakindustrie akzeptiert. Damit hätte ich nicht leben können. Ich habe mich nie mit etwas beschäftigt, dass ich nicht selbst gerne hätte verwenden wollen.
Wäre ich Priester geworden, und hätte ich nachher den Glauben an Gott verloren, hätte ich auch nicht in meinem Amt verbleiben können. Es wäre Verrat gewesen. Das nenne ich Moral und Gewissen und ehrlich zu sich selbst zu sein.
Aber so sind wir so verschieden.

Gruß
Gregor

https://www.dress2kilt.eu/de00.htm
https://blog-de.dress2kilt.

Übrigens meine ich, dass politische Diskussionen in diesem Forum untersagt sein sollten.

Offline sebaldus

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 57
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Gründe, im Netz anonym zu bleiben
« Antwort #8 am: 02.06.2021 22:44 »
Wenn man alles richtig findet, was eine Regierung macht, nur weil es die Regierung macht, ist das keine Demokratie, sondern Kadavergehorsam. Was gerade passiert, ist und bleibt ein schwerer Verstoß gegen Grund- und Menschenrechte und hat in keiner Form mit Demokratie zu tun nur weil es die Ausführenden so nennen. Es ist klar verfassungswidrig.

Manche Leute, die den Unterschied kennen, sagen: Nur wer gegen Diktatur kämpft, merkt, dass es eine Diktatur ist.

Wenn man sich in einem geschlossenem Konstrukt wie die Anhänger der Wirrdenker oder rechter verfassungsfeindlicher Ausrichtung meint man wohl die einzig wahre Meinung zu haben und kommt zu einer solch wirren Schlußfolgerung

Online culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.596
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Antw:Gründe, im Netz anonym zu bleiben
« Antwort #9 am: 02.06.2021 22:57 »
Wenn man sich in einem geschlossenem Konstrukt wie die Anhänger der Wirrdenker oder rechter verfassungsfeindlicher Ausrichtung meint man wohl die einzig wahre Meinung zu haben und kommt zu einer solch wirren Schlußfolgerung
Gehst du für dein Geld eigentlich arbeiten, oder wird das auch von unserem Bruttolohn zwangsentwendet, egal ob man vom Lockdown betroffen ist oder nicht?
Die meisten der Wirrdenker bezahlen jeden Monat deinen Lebensunterhalt von ihrem Bruttolohn genauso wie das des überflüssigen Politikerpacks. Die Leute hätten viel mehr auf der Kante, wenn sie nicht ständig andere Hunde von ihrer Kohle durchfüttern müssten.

Gruß
Jule
Ich trage Kleider nicht, um weiblich auszusehen, ich möchte weiblich aussehen, weil ich gerne Kleider trage.

Online culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.596
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Antw:Gründe, im Netz anonym zu bleiben
« Antwort #10 am: 02.06.2021 23:08 »
Wir haben eine Bankangestellte und die erzälhlt was so abgeht. Sie sieht es ja jeden Tag und hat die Zahlen vor sich. Von den 7 Schaltern ist nur noch ihrer besetzt.
Die Geschäftsleitung zwingt sie zur Hintertür sich impfen zu lassen, was sie aber nicht möchte und wird dafür gemobbt und eben "strafversetzt".
Der Staat greift immer mehr ins Privatleben der Leute rein.
Insolvenzverschleppungen steigen an, an denen dannn die Profiteure, Kreditgeber und Finanzämter verdienen.
Die EZB druckt nur noch Geld was nichts mehr wert ist.
Schrittweise wird auch das Bargeld abgeschafft. Corona ist der erste Schritt stückchenweise alles abzubauen.
Wenn Deutschland nicht das Ruder rumreißt und wieder alles hochfährt, wird der Chinese alles aufkaufen, was noch davon übrig ist. In China und Wuhang ist keine Rede mehr von Corona. Das ist alles so eingefädelt. Corona wurde nur zum Zweck für den Finanzkrieg erfunden. Die Leute sind an der Influenza gestorben, was man einfach nur sichtbar gemacht und dramatisiert hat.
Jeden Abend hüpft  Covidchen um das Lagerfeuer und singt, ach wie gut das niemand weiß, das ich in Wahrheit Influenza heiß.
Ich trage Kleider nicht, um weiblich auszusehen, ich möchte weiblich aussehen, weil ich gerne Kleider trage.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 18.865
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Gründe, im Netz anonym zu bleiben
« Antwort #11 am: 03.06.2021 00:37 »
Ich kenne von einigen Forenmitgliedern die Klarnamen, ohne dass sie jemals hier im Forum auftauchen, wenn sie es sie nicht selbst nennen.

Doppelrock hat mir selbst im "Dialog" per PN eine Auskunft darüber verweigert, mit wem ich da eigentlich rede. Zu einem Dialog gehören aber Transparenz und Aufrichtigkeit.

Es gibt ein schönes Wort: "Vertrauensbildende Maßnahmen."  Ich empfinde es eher als misstrauensbildende Maßnahmen, was ich von Doppelrock wahrnehme. Wahrscheindlich - darauf weist der Eingangstext in diesem Thread ein - empfindet er selbst sehr viel Misstrauen. Und so vertraut er sich lieber niemandem an. Andere Gründe sind aber auch denkbar.

Ich bleibe lieber nicht anoym, sondern stehe zu dem, wer ich bin.

LG, Micha

Nachtrag: Sicher kenne ich nicht alle Klarnamen und habe auch keine Probleme damit, dass ich sie nicht kenne. Aber diese Forenmitglieder bringen auch nicht ständig politische Propaganda ins Forum. Wer nur über Röcke und Kleidung schreibt oder hin und wieder auch mal was anderes, auch gerne mal was zur Politik, darf das m.E. genrne anonym tun. Wer aber zur 80 oder mehr Prozent seiner Beiträge politische Propaganda praktiziert, der soll auch sagen, von wem diese kommt.

Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Online culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.596
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Antw:Gründe, im Netz anonym zu bleiben
« Antwort #12 am: 03.06.2021 01:41 »
Die kommt von Doppelrock selbst, von wem denn sonst. Das ist seine Meinung. In Politikforen und anderswo kennt auch niemand die echten Namen der gegenseitigen Schreiber. Und da wird auch über politisches geredet. Dass jetzt (Name vergessen) ausgerechnet eine Pfeife aus der CDU sagte, dass die Ossis immer noch nicht in der Demokratie angekommen wären, obwolhl alle dort oben selber undemokratisch sind, sind die letzten Atemzüge der untergehenden Altparteien und nichtsnutzigen Politiker, die sich wie Parasiten von unseren Steuern vollfressen. Die Vögel wissen ganz genau, dass sie irgendwann dran sind und es paar vor den Latz gibt.
Ich trage Kleider nicht, um weiblich auszusehen, ich möchte weiblich aussehen, weil ich gerne Kleider trage.

Online culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.596
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Antw:Gründe, im Netz anonym zu bleiben
« Antwort #13 am: 03.06.2021 01:56 »
Ach dieser wandernde Witz war es, der auch auf Befehl von Frau Merkel (Ossi übrigens) eingesetzt und auf seinen Posten gehievt wurde, da sein Vorgänger nicht mehr kooperierte.
Soll er doch auf den Anteil der Ossis bei seinem Gehalt verzichten.

Die Ostdeutschen sind vor gut 30 Jahren „beigetreten“ ohne wirklich die Möglichkeit zu bekommen, für ein wiedervereinigtes Deutschland gemeinsam für eine neue Verfassung abzustimmen. Die Typen von der AFD (Höcke, Gauland etc.) sind ausschließlich Westimporte, die in einer "Demokratie" groß wurden. Mit welchem Ergebnis sieht man ja bestens. Wo bitte sind denn die Ostdeutschen heute in der Gestaltung unserer Gesellschaft in Politik, Wirtschaft und Medien wirklich vertreten? Mit wenigen Ausnahmen wie Merkel oder Giffey.

Und was sind denn demokratische Ansichten? Alle paar Jahre zur Wahl gehen, ein Kreuz machen und bis zur nächsten Wahl still sein, den gewählten Regierungen Blumen zuwerfen, zujubeln und den gleichgeschaltenen Medien Gebühren überweisen, damit diese Lobeshymnen verfassen können? Der einzige Unterschied zu nichtdemokratische Ansichten ist statt bei der Wahl ein Kreuz zu machen, das Zettelfalten.
Ich trage Kleider nicht, um weiblich auszusehen, ich möchte weiblich aussehen, weil ich gerne Kleider trage.

Offline doppelrock

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 565
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Gründe, im Netz anonym zu bleiben
« Antwort #14 am: 03.06.2021 05:16 »
Bei uns ist es so - und vermutlich bei euch auch - dass sich der Verwaltungsapparat neutral verhalten muss und loyal jeder Regierung unterstützen, auch ist einer persönlich gegen die Bestimmungen, die von der aktuellen Regierung ausgehen. Das ist der Preis, den jeder bezahlen muss, um nicht nach einer Regierungswechsel rausfliegen zu müssen, wie in den USA. Mit fehlender Demokratie hat es nichts zu tun. Es steht jedem frei, sich einen neuen Job zu finden.
...
Gruß
Gregor

Gregor, bei uns gibt es Loyalität zum Arbeitgeber. Das gilt immer, wenn der sich gesetzeskonform verhält. Wenn er sich gesetzes- oder verfassungswidrig verhält, gilt das nicht. Das muss man unterscheiden. Siehe auch Remonstrationspflicht im Lexikon.


[quote author=sebaldus
...
Wenn man sich in einem geschlossenem Konstrukt wie die Anhänger der Wirrdenker oder rechter verfassungsfeindlicher Ausrichtung meint man wohl die einzig wahre Meinung zu haben und kommt zu einer solch wirren Schlußfolgerung
[/quote]

Sebaldus, hast du außer Falschaussage und Beleidigung noch was zum eigentlichen Thema beizutragen? Dass du verfassungsfeindliches Verhalten von Regierungspersonen per se ausschließt oder leugnest, ist eine andere Thematik.

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2020, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up