Autor Thema: Flashback  (Gelesen 3001 mal)

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.567
  • Geschlecht: Männlich
    • muenchengefluester
    • Münchengeflüster
Flashback
« am: 11.09.2023 11:22 »
Flashback   

Wie es sich für einen Münchner zu dieser Jahreszeit gehört, war ich bis vorgestern am Gardasee. Ja, tatsächlich das erste Mal in meinem Leben, um dort Urlaub zu machen.

Beim Einpacken von Kleidung war ich, mangels Platzmangels, nicht besonders zurückhaltend und habe tief in meinen Schrank gegriffen und dabei auch ein Teil erwischt, dessen designiertes Amt eigentlich die lebenslange Schrankwache ist.
Gekauft mit der festen Überzeugung, dass ich es brauche, weil es einfach schön ist, angenehm zu tragen und ich mir darin gefalle – aber bestimmt nicht dafür, es mal öffentlich zu tragen.

Jedenfalls hat es doch meinen Schrank verlassen und ist mit nach Italien gereist.
Vor ein paar Tagen war Zeit für ein schickes Abschlussessen mit der Familie.

Wir haben uns alle fertig gemacht, nach einem Tag mit Bootfahren und Pool während mir der Schalk im Nacken saß:
Ich habe dieses Kleid übergezogen und bin ganz scheinheilig aus dem Bad gekommen, als ob nichts wäre, und wollte sehen, wie meine Familie, insbesondere meine Frau reagiert, währen im Bad noch mein geplantes Abendoutfit, ein schlichter knielanger schwarzer Rock in ein weißes Herrenhemd, auf mich wartete.

Meine Frau sieht mich, schaut kurz: „Gut, du bist auch fertig, dann können wir los.“   :o
Das war nicht was ich erwartet hatte: „Ja, gleich, ich ziehe mich noch schnell an!“

Ich habe einen totalen Overflow im Kopf:
Natürlich kann ich mich noch schnell umziehen, meine Frau wird dann die Augen verdrehen - Egal.
Natürlich würde ich das Kleid schon gerne mal öffentlich tragen, aber ich traue mich nicht.
Am Abend in Lazise sind unendliche Massen an Menschen, manche schick, manche schlampig und alle haben Zeit um ihre Mitmenschen – eigentlich nur die Frauen, die Männer sehen alle gleich aus -zu mustern – das ist die Hauptbeschäftigung.
Es ist definitiv nicht wie an einem Arbeitsmorgen in der Münchner U-Bahn.


Das „Stell dich nicht an, sieht doch gut aus und mach jetzt!“
stoppt meinen Gedankenwirbel und ich ziehe wie in Trance meine weißen Sneakers an und wir fahren los.

Unterwegs verpasse ich in zwei Kreisverkehren die richtige Ausfahrt, so abgelenkt bin ich.
Als es ans Aussteigen geht habe ich einen kompletten Flashback der Zeiten, in denen ich im Rock irgendwo hingefahren bin, aber nicht aussteigen konnte und wieder frustriert zuhause ankam.

Ja, wäre ich alleine unterwegs gewesen, wäre ich wieder am Ausgangsort angekommen, ohne ausgestiegen zu sein.

Aber es half nichts, ich stieg aus und habe mich im "Schutz" meiner Familie zu Restaurant geschlichen.
 
Unterwegs merke ich, dass ich bemerkt werde, anders als sonst:
Ich werde intensiver angesehen als ich es gewohnt bin, manch Hals verdreht sich und die eine oder andere macht ihre Begleitung auf mich aufmerksam.  ::)

Im Restaurant ist wieder alles normal und gut, ich entspanne mich.

Als ich, wie in Italien üblich, an der Kasse stehe, um zu zahlen, kommt von hinten eine sehr gepflegte und gut aussehende Dame in meinem Alter, wohl die Chefin, und textet mich wild gestikulierend auf Italienisch zu.

Ich verstehe fast nichts, nur wirkt alles sehr freundlich und positiv. Mit einem Dank, lächelnd packe ich meine Kreditkarte ein und ziehe, schon lange nicht mehr so angespannt, mit meiner Familie weiter zum Bummeln und Eisessen.
Meine Frau, die ganz brauchbar Italienisch spricht, meint nur, sie wäre fast eifersüchtig geworden, vorhin… ;)

In den Gassen merke ich, wie ich begutachtet werde, genau in derselben Art, wie Frauen andere taxieren, die ein schönes Kleid tragen, so jedenfalls bewertet es meine Frau – grundsätzlich nichts Verstörendes.

Mann ist es nur schlicht nicht gewohnt so genau angesehen zu werden.

Einige Männer schauen mich irgendwie irritiert grimmig und leicht kopfschüttelnd an, tendenziell die ab 40 aufwärts.

Fast zwei Stunden ziehen wir durch Lazise und ich erhalte den einen oder anderen nach oben gestreckten Daumen oder ein anerkennendes Lächeln und Nicken, bis ich meine Frau in einen Schmuckladen begleite:

Die Verkäuferin mustert mich auffallend auf-ab-auf-von allen Seiten bis sie nach einer Weile zu mir kommt und auch auf-ab gestikulierend ein Wortlawine lostritt.

Ich kann nicht einschätzen, was sie sagt, aber es klingt irgendwie aufgeregt.
Ich fühle mich gerade nicht sehr wohl.
Sie bemerkt, dass ich nichts verstehe und mischt noch Englisch, Niederländisch und Deutsch dazu: Für mich absolut unverständliches Kauderwelsch.

Ich bin ratlos, solange bis sie mich packt, halb zerdrückt und versucht mich abzuknutschen.

Ok, so war das gemeint…  :o 8)
 
Meine Frau rettet mich kopfschüttelnd lachend, nimmt mich an der Hand und wir verlassen Geschäft und Stadt.

Puh...

Ja, das war Schaulaufen, das Kleid hat in seiner Art vorzüglich in die Umgebung gepasst, wenn man es mit der sonst getragenen Kleidung abgleicht, aber der Inhalt war natürlich falsch.

Viel Aufmerksamkeit kann ich grundsätzlich nicht genießen, dafür bin ich nicht der Typ, auch wenn das Erlebte rein positiv war, hat es mich danach doch sehr beschäftigt.

Die Besonderheit war in dieser Umgebung, dass die Leute hier nur drei Gründe haben hier zu sein: Essen, Leute ansehen und gesehen werden, sowie etwas Bummeln.


Das Kleid ist jetzt wieder in seinem Schrank und wird des weiterem seinen Job nachkommen.
Wenn sich auf den Handys meiner Frau und Kinder noch ein geeignetes Livefoto findet reiche ich es nach.

Der um eine Erfahrung reichere
Cephalus




 



Online high4all

  • Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 11.715
  • Geschlecht: Männlich
  • ΙΧΘΥΣ
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Flashback
« Antwort #1 am: 11.09.2023 11:31 »
Beim Lesen Deiner Geschichte musste ich mehrfach schmunzeln. :)

Jetzt weißt Du wie es ist, wenn man mit Komplimenten überhäuft wird. Das ist für schüchterne Zeitgenossen wie Du und ich nicht leicht zu ertragen. Aber man kann sich daran gewöhnen. ;)

Irgendwann kommt wieder ein Zeitgenosse, der Dich mit einem negativen Kommentar erdet. Also genieße die guten Momente, so lange es geht.

LG
Hajo
Herr, ich danke Dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele. (Psalm 139,14)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)

Wenn wir es recht überdenken, so stecken wir doch alle nackt in unsern Kleidern. (Heinrich Heine

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 25.978
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Flashback
« Antwort #2 am: 11.09.2023 12:42 »
Köstlich! :)

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline tbz

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 244
  • Geschlecht: Männlich
    • tbz
Antw:Flashback
« Antwort #3 am: 11.09.2023 19:12 »
 :-* herrlich.  :-)
Im Herzen des digitalen Universums, wo Code auf futuristische Beats trifft 🎵. Mein Stil? Ein kosmisches Zusammenspiel von Kleidern & Röcken. Zwischen Sci-Fi, Mode und Musik. 🌌👗🎧


Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.567
  • Geschlecht: Männlich
    • muenchengefluester
    • Münchengeflüster
Antw:Flashback
« Antwort #4 am: 11.09.2023 19:29 »
Schmunzeln?
Herrlich?
Köstlich?

Hey Leute, das war definitiv, zeitweise, eine blutdrucksteigernde Herausforderung für mich.

Ich bin fast gestorben...

So schnell hab ich den Nerv dafür nicht mehr... >:( ;)

Offline JJSW

  • Schwabenrocker
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.329
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Antw:Flashback
« Antwort #5 am: 11.09.2023 20:32 »
Cephalus im Abenteuerurlaub 😅

Auf jeden Fall toller Bericht 👍😊

Grüßle
Jürgen
Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen

Offline Olivier

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 648
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Flashback
« Antwort #6 am: 11.09.2023 21:28 »
Bin zwar gerade ziemlich unfit aber die Story hat mehr als nur schmunzeln ausgelöst  :)

Das Kleid sieht doch wirklich klasse aus. Kein Wunder, dass es so begeistert aufgenommen wurde.

LG, Olivier
"The presence of those seeking the truth is infinitely to be preferred to the presence of those who think they’ve found it." - Terry Pratchett

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 25.978
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Flashback
« Antwort #7 am: 12.09.2023 10:54 »
Ha, lieber Cephalus, ich habe es mir schon als für Dich stressig vorgestellt, aber das Ergebnis fand ich köstlich, dass nämlich alle Deine Bedenken sich in Luft auflösten und statt Ablehnung Begeisterung aufkam!  :)

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 9.879
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Flashback
« Antwort #8 am: 12.09.2023 11:16 »
Ja, Cephalus, tolle Geschichte. Auch ich konnte einiges Schmunzeln mir nicht verkneifen.

Nur schade an Deiner Geschichte ist deren Ende, bzw. das Fazit, das Du aus dieser Situation wohl ziehst.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 25.978
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Flashback
« Antwort #9 am: 12.09.2023 11:33 »
Ja, Cephalus, tolle Geschichte. Auch ich konnte einiges Schmunzeln mir nicht verkneifen.

Nur schade an Deiner Geschichte ist deren Ende, bzw. das Fazit, das Du aus dieser Situation wohl ziehst.

Ach was, da ist das letzte Wort bestimmt noch nicht gesprochen. Das wäre ja auch ungerecht dem Kleid gegenüber!

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.567
  • Geschlecht: Männlich
    • muenchengefluester
    • Münchengeflüster
Antw:Flashback
« Antwort #10 am: 12.09.2023 11:49 »
Tja, Wolfgang, vielleicht findet das Kleid nochmal einen Einsatz, in einem anderen Kontext, aber so war die Situation nicht nach meinem Geschmack.
Der Hauptgrund Röcke und Kleider zu tragen ist für mich, mich wohl zu fühlen.
Wohl zu fühlen in der Gesamtheit der Befindlichkeiten, wie Bequemlichkeit, Temperatur, Spaß an schönen und besonderen Kleidungsstücken, aber eben auch in der sozialen Interaktion.
Würde ich ständig viel Aufmerksamkeit für meine Röcke bekommen, trüge ich ganz selten welche.

Oft tue ich mir auch schwer einzuschätzen, wo und zu welcher Gelegenheit man etwas ausgefallenere Kleidungsstücke tragen kann, und erst recht kann ich wenig einschätzen, wo Mann es kann, weil hier die Vorbilder fehlen.

Bei diesem Kleid war ich mir bis vor ein paar Wochen nicht ganz im Klaren, ob eine Frau sowas im alltäglichen Leben auf der Straße tragen kann und würde, und wie es wirken würde.
Vor ein paar Wochen sah ich jedoch in einem Einkaufszentrum eine Frau mit dem gleichen Kleid in blau - es wirkte auf mich in keiner Weise deplatziert, auch wenn mir auffiel, das sie schon intensiver betrachtet wurde, als die Durchschnittsfrauen in willenloser Kleidung.

Offline nasenbaer

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 218
  • Geschlecht: Männlich
  • Jede(r) ist anders bzw. einzigartig... ;)
    • Meine Yahoo!-Gruppe
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Flashback
« Antwort #11 am: 12.09.2023 12:07 »
Schon mal darüber nachgedacht, dass man in interessanter Kleidung angeschaut wird, weil es auch andere freut mal etwas zu sehen, was anders ist als der restliche "Einheitsbrei"?

Ich freue mich auch wenn ich schöne Outfits bei anderen sehen kann.

Für mich ist beides schön, tolle Outfits bei anderen zu sehen UND selbst neue Outfits auszuprobieren.
Jede(r) ist anders bzw. einzigartig... ;)

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 25.978
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Flashback
« Antwort #12 am: 12.09.2023 12:11 »
in willenloser Kleidung.

Das wäre auch mal ein Thema: Hat Kleidung einen eigenen, freien oder sonst wie gearteten Willen? ;D

Na ja, ich schrieb ja schon von der Ungerechtigkeit gegenüber dem Kleid, sollte es künftig im Schrank versauern müssen. Und wenn Kleidung schon gerecht oder ungerecht behandelt werden kann, hat sie vielleicht auch einen Willen. Also zumindest die Kledung, die nicht willenlos ist.  ;D



LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline GregorM

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 8.086
  • Geschlecht: Männlich
    • Wie wär's mit einem Kilt?
  • Pronomen: Er
Antw:Flashback
« Antwort #13 am: 12.09.2023 16:47 »
Hallo Cephalus,

ich habe schlimmeres gesehen als dieses Kleid.

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.


Als Kleid kann es meiner Meinung nach bestimmt gehen. Ich würde es auch weiterhin getrost tragen.

Gruss
Gregor
Gruß
Gregor

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 25.978
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Flashback
« Antwort #14 am: 12.09.2023 17:53 »
Petra meint: "Der hat ja gar keinen Bauch! Ja, das kann er tragen!"

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!


 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up