Autor Thema: Wo lebt und rockt man wie  (Gelesen 379 mal)

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.368
  • Geschlecht: Männlich
    • Münchengeflüster
Wo lebt und rockt man wie
« am: 06.09.2021 17:40 »
In Walters Vorstellungsthema kam die These auf, dass die meisten hier (mit Problemen) wohl eher nicht in Großstädten leben.
Unabhängig von den Karteneinträgen, die oft nicht vollständig oder richtig sind, würde mich interessieren wie ihr wohnt, in Bezug auf die gesellschaftliche Einbindung, Nachbarschaft und welchen Einfluss das auf euer Rocktragen hat.

Ich z.B. wohne in München, jedoch eher am Rand in einem noch leicht dörflich wirkendem Viertel. Die in meiner Straße lebenden Leute kenne ich überwiegend, aus der weiteren Nachbarschaft kenne ich durch meine Kinder auch viele Leute.
Kaum ein Supermarktbesuch findet statt ohne zumindest eine bekannte Person zu sehen.
Meine öffentliche Rockphase hat in meiner unmittelbaren Nachbarschaft begonnen, da wusste ich, worauf ich mich einlasse, dann habe ich die Kreise weiter gezogen.

Ich kann nicht beurteilen ob ein echtes Dorf einen Einfluss gehabt hätte, eine anonymere Wohnlage vermutlich nicht.

Was fördert Euch, was hält Euch ab?

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 19.965
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Wo lebt und rockt man wie
« Antwort #1 am: 06.09.2021 19:34 »
Ich wohne in Siegburg, einer Mittelstadt im Einzugsbereich von Bonn und Köln, und zwar daselbst auch am Stadtrand, aber leider an einer Hauptaus- und -zufahrtsstraße.
Zu unsern direkten und teils auch indirekten Nachbarn und zu einigen andern Siegburgern haben wir lockeren Kontakt. Sicher kennen mich aber viele vom Sehen. Ich kenne aber mehr Leute in Bonn als in Siegburg.

Im Rock durch Siegburg zu gehen, genieße ich immer, auch heute. Ich habe hier noch nie negative Erfahrungen gemacht, wenn man von zwe-drei frechen Bemerkungen von Jugendlichen in ihrer Schulpause oder im Bahnhof absieht. Die sind aber auch schon viele Jahre her.

2013 habe ich auch den Siegburg aktuell Newsletter, der täglich per Mail von der Stadt verschickt wird, genutzt, den Typen im Rock vorzustellen, woraufhin es dann zu einem Zeitungs- und zwei Fernsehinterviews kam. Nachmacher brachte es leider keine. Aber seit dem war ich öfter im Rock im Newsletter, zu ganz andern Themen, so ganz selbstverständlich und normal eben.

LG, Micha

Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Rockermatze

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 350
  • Geschlecht: Männlich
  • Die Frauen haben die Hosen an
Antw:Wo lebt und rockt man wie
« Antwort #2 am: 06.09.2021 19:39 »
Ich wohne in einem Dorf mit landwirtschaftlicher Umgebung, wo man sich teilweise persönlich kennt.
Nachdem ich mich überwunden hatte, die Wohnung auch mal im Rock zu verlassen, war ich dann auch bereit, mal die eine oder andere Besorgung im Rock zu erledigen.

Den Anfang machte ich mit Tanken an der innerörtlichen Tanke, ca. 500m von meiner Wohnung entfernt.
Dann kamen Bankbesuch, Arzt und Einkaufen in mehreren Supermärkten hier im Ort dran.
Wenn es überhaupt eine Reaktion gab, dann immer nur im positiven Sinn, z.B. "Warum auch nicht" und "Jeder, wie er mag".
Meine eine Nachbarin sagte: "Du kannst anziehen was du willst - das ist ja nur ein Stück Stoff".

Sogar meine hier im Ort lebenden Eltern konnte ich seit Weihnachten im Rock/Kleid besuchen.
Am Anfang waren sie nicht gerade erfreut darüber, nach dem Motto "Was sollen denn die Anderen denken", aber ich konnte zumindest meine Mutter mit Bildern hier aus dem Forum überzeugen.
Sogar im Hospiz in Braunschweig habe ich sie im Rock oder Kleid besuchen können, bis sie leider im Juni dort verstarb.
Ich habe auch noch ein Foto, auf dem ich dort im Strickkleid mit ihr zu sehen bin, das hatte meine jüngere Schwester gemacht.
Mein Vater lehnt das auch heute noch ab, aber ich habe ihm klargemacht, dass ich selbst über mein Leben und mein Aussehen entscheide - jetzt duldet er es stillschweigend.

Durch die positiven Reaktionen bin ich dabei geblieben und es ist für mich und meine Umgebung normal und alltäglich geworden.
Die Nachbarn würden nun sicher nach dem Grund fragen, wenn ich irgendwann mal wieder in Hosen erscheinen sollte ::)

LG, Matze
Mann muss auch mal den Mut haben, die Herde zu verlassen und seinen eigenen Weg gehen.
Ein kleiner Schritt für die Menschheit, aber ein großer Schritt für den Mann.

Offline BerlinerKerl

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.199
  • Geschlecht: Männlich
  • That´s me!
  • Pronomen: Er
Antw:Wo lebt und rockt man wie
« Antwort #3 am: 07.09.2021 13:59 »
Ich wohne 25 km südlich von Berlin.

Wer mich sieht kann erkennen, dass ich einen Rock trage.
Das kennen alle Nachbarn, die Ortsgruppe des Schäferhundevereins, Geschäfte, Eisdiele, Arbeitgeber, Kunden......

Manchmal trage ich Hosen. Je nach mentalem Zustand oder Tätigkeitsbereich.

Ich gehe mit Freunden in Restaurants und auch mal auf Reisen.

Berlin kennt mich auch, aber da fahre ich sehr ungerne hin.

Die besten Erfahrungen habe ich auf einem Motorradtreffen gehabt, wo ich nach der Tour
im Rock erschienen bin.
Ich emanzipiere mich, wer kommt mit?


 

SMF 2.0.17 | SMF © 2020, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up