Autor Thema: Arztbesuch im Kleid  (Gelesen 1869 mal)

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.770
  • Geschlecht: Männlich
    • Münchengeflüster
Arztbesuch im Kleid
« am: 27.05.2022 12:30 »
Ich werde mutiger und bin auch mal zu Experimenten aufgelegt, daher habe ich für einen Termin beim Hausarzt schon im Vorfeld überlegt ob ich vielleicht mal ein Kleid trage und mir die zu erwartenden Situationen durchdacht.

Ja, direkten Kontakt zu fremden Menschen habe ich selten, zufällige Begegnungen in Geschäften oder auf der Straße sind wenig intensiv und da mache ich mir mittlerweile wenig Gedanken bzgl. Kleidung, ein Arztbesuch ist etwas anderes.

Ich habe keine Ahnung warum,  aber dieses Mal sollte es keine Hose sein. Ich hatte mir schon zwei Tage vorher überlegt welches Kleid oder welcher Rock es werde sollte - verrückt.  Die Entscheidung war gefallen, aber zwei Tage später auch hinfällig,  nach einem radikalen Temperatursturz.
Nicht nur, dass das auserwählte Kleid viel zu luftig war, das Wetter hat mich auch meiner internen Ausrede beraubt, von wegen zu warm für eine Hose.

Also, Plan B .
Kleid der Wahl, aber mit Strumpfhose und Jacke, wärmeren Kleid/Rock anziehen oder doch Hose tragen?

Plan B wird letztendlich das wärmere Kleid, in dem ich den Termin wahrnehme.

Nach der Anmeldung muss ich noch kurz in Wartezimmer und nach dem “obligatorischen “Grüß Gott” der Wartenden werde ich gemustert.
Genau gemustert.
Von oben bis unten.
Und wieder zurück.
So kenne ich das nicht, ich bin es gewohnt kaum beachtet zu werden.

Nach 2 Minuten haben alle genug gesehen, und ich werde ins Sprechzimmer gerufen, und die Blicke durchbohren beim gehen gefühlt nochmals meinen Rücken.

Meine Ärztin nimmt gefühlt keine Notiz von meiner Bekleidung, aber sie kommt in Stocken, als sie mich bittet das Kleid abzulegen, weil es wider Erwarten doch stört.
“Können Sie bitte, äh, darf ich Kleid sagen?...”

Ja sie darf Kleid sagen, was sonst  ;)

Sonst gab es keine weitere Reaktion.

Ich fand es interessant, sie hatte, wie anfangs auch meine Frau, ein Problem damit, ein Kleid an einem Mann als solches zu bezeichnen.
Für meine Frau gab es früher auch nur “lange Pullis” oder “lange Hemden”, jetzt wird ein Kleid auch als solches benannt, und sie erzählt auch mal ganz freimütig, unwissenden Leuten, dass ihr Mann auch gerne Kleider trägt.



Offline ChrisBB

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 978
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Arztbesuch im Kleid
« Antwort #1 am: 27.05.2022 14:55 »
Hallo,

vielleicht wollte die Ärztin nicht "Robe" sagen.

Gruß,
ChrisBB

Offline Olivier

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 329
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Arztbesuch im Kleid
« Antwort #2 am: 27.05.2022 15:42 »
Den Mut hatte ich noch nicht, bin zum Glück aber auch nur sehr selten beim Arzt. Aber das hier wundert mich nicht wirklich:

Nach der Anmeldung muss ich noch kurz in Wartezimmer und nach dem “obligatorischen “Grüß Gott” der Wartenden werde ich gemustert.
Genau gemustert.
Von oben bis unten.
Und wieder zurück.
So kenne ich das nicht, ich bin es gewohnt kaum beachtet zu werden.

Im Wartezimmer hat Mensch halt doch nicht wirklich viel zu tun und da ist jede Abwechslung willkommen. Oder?

LG, Olivier
"The presence of those seeking the truth is infinitely to be preferred to the presence of those who think they’ve found it." - Terry Pratchett

Offline radix

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 710
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich trage Röcke - nicht immer, aber immer öfter.
Antw:Arztbesuch im Kleid
« Antwort #3 am: 27.05.2022 19:55 »
Hallo Cephalus,

vielen Dank für deine interessante Geschichte! Auch ich habe schon diverse Arztbesuche im Jeans-Rock (Kleider trage ich so gut wie nie) hinter mir und genau wie du bereits im Vorfeld - z.B. vor dem Einschlafen am Vorabend - intensiv überlegt, wie es wohl werden würde im Rock. Bisher gab es dabei keine besonderen Vorkommnisse, egal bei welchem Arzt (u.a. Zahnarzt, Internist, Urologe, Proktologe) ich war. Nur mein HNO-Arzt, den ich auch persönlich und nicht nur als Arzt kenne, hat bei meinem Folgebesuch einige Wochen später Bezug genommen auf meinen Rock und mich wegen meines Mutes gelobt.

Das Spannende bei den Arztbesuchen ist immer das Warten im Wartezimmer, denn man weiß ja nie, wem man dort begegnet und wie die Reaktionen aussehen. Aber wie gesagt, bisher gab es keinerlei Reaktionen.

Viele Grüße

Radix


Offline Rockie

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 37
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Arztbesuch im Kleid
« Antwort #4 am: 27.05.2022 20:38 »
Das kenne ich auch. Mittlerweile ist es ganz normal für mich. Spannender wird es wenn du lackierte Nägel hast 😁

Offline Marianne

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 26
  • Geschlecht: Divers
Antw:Arztbesuch im Kleid
« Antwort #5 am: 27.05.2022 21:16 »
Ich bin nicht so mutig, obwohl ich davon träume, es so zu machen wie du.

Schön zu lesen, dass Sie eine gute Erfahrung mit dem Arzt gemacht haben.

Grüße Marianne  :)

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.770
  • Geschlecht: Männlich
    • Münchengeflüster
Antw:Arztbesuch im Kleid
« Antwort #6 am: 27.05.2022 22:28 »
Spannender wird es wenn du lackierte Nägel hast 😁

Und was würde sich da ändern?

Offline Zwurg

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 784
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich bin ein Rocker!
Antw:Arztbesuch im Kleid
« Antwort #7 am: 27.05.2022 22:50 »
Du bist voll mein Held Cephalus
Den größten Mut erfordert es den eigenen Weg zu gehen

Offline Rockie

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 37
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Arztbesuch im Kleid
« Antwort #8 am: 28.05.2022 07:13 »
Spannender wird es wenn du lackierte Nägel hast 😁

Und was würde sich da ändern?

Das Getuschel wird lauter. Beim Neurologen hat sich Niemand für das Kleid interessiert aber als man gesehen hat das die Nägel lackiert sind hat sich das geändert 😅

Offline Zareen

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 366
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Er
Antw:Arztbesuch im Kleid
« Antwort #9 am: 28.05.2022 14:17 »
Es ist eine Frage des Selbstbewusstseins.
Wenn ich zum Arzt mit Rock gehe, hilft ein laut vernehmliches "Moin!" (Oder ein anderer Gruß) dann müssen alle den Gruß erwidern.

Reinschleichen und hoffen, man übersieht mich, funktioniert nicht.

Ich habe mir für eine Untersuchung am Bein extra einen Rock angezogen. Sagt doch der Arzt "ziehen Sie mal die Hose aus".

Was die im Wartezimmer dann noch rumlästern, oder nicht, geht mich doch nichts mehr an. Wenn die es mir nicht ins Gesicht sagen, dann müssen die doch mit ihrer Feigheit leben. Ich bin doch nicht deren Mut-Lehrer.

Ist trotzdem spannend, mit Rock zum Arzt / zur Ärztin zu gehen.
Mann-sein hängt nicht vom Tragen einer Hose ab.
Warum dann nicht Rock tragen? Nur Mut....

Offline Rockie

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 37
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Arztbesuch im Kleid
« Antwort #10 am: 28.05.2022 15:53 »
Völlig richtig! Selbstbewusstes auftreten ist der Schlüssel! Es ist aber völlig normal, das man zu anfangs schon auf alles und Jeden achtet.
Heute registriere ich es gar nicht mehr wenn mich Jemand anschaut oder tuschelt. Meist merkt es meine Frau und sagt es mir später. Für
mich ist das einfach Alltag und nix besonderes mehr. Aber die lackierten Nägel sind den Damen am Tresen dann doch so aufgefallen
das sie kurz ihre Contenance verloren haben :-)

Offline Rockermatze

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 386
  • Geschlecht: Männlich
  • Die Frauen haben die Hosen an
Antw:Arztbesuch im Kleid
« Antwort #11 am: 28.05.2022 15:58 »
Ich habe mir für eine Untersuchung am Bein extra einen Rock angezogen. Sagt doch der Arzt "ziehen Sie mal die Hose aus".

Da hätte ich unter den Rock gegriffen und die Unterhose runtergezogen - wie er wohl darauf reagiert hätte ?  ;D

Am Dienstag hatte ich auch einen Arztbesuch, welchen ich im Jeansrock absolviert habe.

LG, Matze


Mann muss auch mal den Mut haben, die Herde zu verlassen und seinen eigenen Weg gehen.
Ein kleiner Schritt für die Menschheit, aber ein großer Schritt für den Mann.

Offline Zareen

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 366
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Er
Antw:Arztbesuch im Kleid
« Antwort #12 am: 28.05.2022 21:33 »
Da hätte ich unter den Rock gegriffen und die Unterhose runtergezogen - wie er wohl darauf reagiert hätte ?  ;D
Genau das hat meine Frau auch gesagt.
Nächstes Mal mach' ich's
Mann-sein hängt nicht vom Tragen einer Hose ab.
Warum dann nicht Rock tragen? Nur Mut....

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 21.007
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Arztbesuch im Kleid
« Antwort #13 am: 28.05.2022 23:14 »
Ich habe mir für eine Untersuchung am Bein extra einen Rock angezogen. Sagt doch der Arzt "ziehen Sie mal die Hose aus".

Das habe ich auch schon mal erlebt, wobei ich meine Hose nicht ausziehen, aber etwas runterziehen sollte, damit er mit dem Ultraschallgerät an die Blase kam. Das tat ich dann eben mit dem Rock.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Rik

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 69
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Arztbesuch im Kleid
« Antwort #14 am: 29.05.2022 10:16 »
Zahnarzt, Internist, Urologe, Proktologe... besuch ich alle in Rock und niemals Kommentare  :) nicht mal im Wartezimmer

 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up