Autor Thema: Bluse im Rock oder nicht?  (Gelesen 11245 mal)

Offline high4all

  • Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 10.189
  • Geschlecht: Männlich
  • ΙΧΘΥΣ
  • Pronomen: Unwichtig
Re: Bluse im Rock oder nicht?
« Antwort #15 am: 07.01.2017 20:16 »
Shirt und Hemd sind dann zusammen eine Kombi zum Rock
Ah, so meinst Du das.

Habe ich auch mal probiert. Ist nicht so ganz mein Ding. Aber nicht völlig ausgeschlossen.

Ob Hemd oder Bluse ist wumpe, sollen die Leute doch auf die Anordnung der Knopfleiste (rechts oder links zu knöpfen) gucken.
Herr, ich danke Dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele. (Psalm 139,14)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)

Wenn wir es recht überdenken, so stecken wir doch alle nackt in unsern Kleidern. (Heinrich Heine

androgyn

  • Gast
Re: Bluse im Rock oder nicht?
« Antwort #16 am: 07.01.2017 20:55 »
Ob Hemd oder Bluse ist wumpe, sollen die Leute doch auf die Anordnung der Knopfleiste (rechts oder links zu knöpfen) gucken.
Mein Kollege war das noch nicht mal bewusst, dass es einen Unterschied gibt. Bis vor kurzen dachte ich selber noch, dass Ben zur Außnahme gehört, weil er das auch noch nicht wusste.

Offline Morle

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 131
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Er
Re: Bluse im Rock oder nicht?
« Antwort #17 am: 04.02.2017 13:18 »
Ich neige dazu, an Frauen generell die Bluse im Rock lieber zu sehen; bei uns Kerlen mit unserem gewöhnlich doch eher "voluminöseren" Rumpf läuft es, meine ich, mehr auf über dem Rock hinaus, da diese Trageweise ein wenig kaschiert.
Das ist nur meine subjektive Einschätzung!
VG,
Morle

Offline Barefoot-Joe

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.559
Re: Bluse im Rock oder nicht?
« Antwort #18 am: 04.02.2017 20:21 »
Hallo Morle,

Bei mir hängt auch fast immer das Shirt über den Rock, das kaschiert deutlich besser. Aktuell ist ja noch eine andere Tragevariante im Trend, bei der das Shirt nur vorne in den Rock (oder die Hose) gesteckt wird und ansonsten darüberhängt. Wo das jetzt wieder herkommt ist mir allerdings ein Rätsel.
Ich bin ein Mensch mit Irritationshintergrund.

Normality is a paved road: it’s comfortable to walk, but no flowers grow. - Vincent van Gogh


Offline hirti

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.840
  • Geschlecht: Männlich
  • rockt.
  • Pronomen: Er
Re: Bluse im Rock oder nicht?
« Antwort #19 am: 05.03.2017 15:36 »
Ich stehe auf Bluse im Rock.
Ich mag diese etwas femininere Optik die dadurch entsteht und trage selber auch sehr gern Bleistiftröcke und Bluse oder Hemd darin oder einen Body der dann sowieso drinnen ist.
Dafür trage ich den Rockbund dann etwas höher, was auch wieder wunderbar kaschiert und auch bei nicht perfektem Waschbrett eine schöne Figur macht.

Offline Holger Haehle

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.074
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bluse im Rock oder nicht?
« Antwort #20 am: 09.03.2017 16:01 »
Wie trage ich eine Bluse oder Hemd oder T-Shirt zum Rock? Die Antwort ist einfach, wenn man zu Grunde legt, dass die Betonung der Taille weiblich und die Betonung der Hüfte männlich wirkt.

Jedes Hemd, das maximal 5cm über die Hüftlinie hinausreicht kann über dem Rock getragen werden, denn es betont die Hüfte. Längere Hemden sollten unter den Rock gesteckt werden.

Manche meiner Röcke sind Damenröcke, die in der Taille getragen werden wollen. Nur dann habe ich die optimale Rocklänge für das Model. Jetzt muss ich unbedingt ein Hemd über dem Rock und der Taille tragen, damit die Taillenbetonung aufgehoben wird.


Offline Erwin

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 302
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bluse im Rock oder nicht?
« Antwort #21 am: 23.05.2017 21:08 »
Ich trage shirts und bluse über meiner Röcke eben als über meiner Hose. Und wenn ich Hose trage, skinny jeans, denn trage ich gerne die moderne longshirts. Und einige Kleider bombardiere ich, so longshirts, wie als die avatar.

Offline Jo 7353

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.028
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bluse im Rock oder nicht?
« Antwort #22 am: 23.05.2017 22:29 »
Richtige Blusen habe ich keine. meistens trage ich ein T-shirt über dem Rock. Das gefällt mir normalerweise besser als im Rock. Bei Hajos Bildern gefällt mir trotzdem  die Bluse überm Rock beim kurzen schwarzen Rock weniger als im Rock. Beim roten Rock finde ich beides gleich gut. Es gibt da keine allgemeine Regel. Es hängt vom Schnitt der konkreten Kleidungsstücke ab. Die Frage, ob man ein Bäuchlein kaschieren möchte spielt auch eine Rolle.

Gruß,
Jo
Der Rock ist kein Geschlechtsmerkmal.

Offline Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.368
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Re: Bluse im Rock oder nicht?
« Antwort #23 am: 24.05.2017 01:30 »
Jo 7358 hat im Grunde nochmal ganz gut zusammen gefasst, wohin der Trend der Antworten eher geht.

Aber es gibt trotzdem eine noch große Oberteil-Drin-Fraktion, und genau betrachtet eine sehr große Obwohl-eigentlich-auch-beides-Fraktion.

Es hängt wirklich von ganz vielen Faktoren ab, nicht zuletzt auch vom Anlass, der eigenen Stimmung, aber auch von den Schnitten, Längen, Stoffen. Kurzum: es kommt auf vieles an.

Die hier kombinierte Bluse macht relativ wenig Unterschied, ob sie drin oder drüber getragen wird - schon rein optisch gibt es da kaum Unterschied. Das liegt alleine schon daran, dass sie kaum länger ist als der jeweilige Rockbund getragen wird. Ausserdem ist sie ähnlich eng anliegend wie die Röcke im Bund-/Bauch-Bereich, die dazu kombiniert wurden.

In anderen Kombinationen (z. B weit ausgestellter Rock, Faltenrock, mit oder ohne Gummizug, längeres Oberteil, anderer Mann) würde es da deutlich mehr Unterschiede geben.

Ich persönlich trage meine Oberteile fast ausschließlich drüber. Schon alleine nach ein wenig Bewegung, einmal hingesetzt oder einmal gestreckt, verdreht, muss da alles wieder nachgestopft werden. Und ohne Spiegel kann das schnell verdreht, verbeult, assymetrisch aussehen. Und wenn ich später dann es doch drüber tragen "wöllte", dann ist es alleine durchs Reinziehen schon verknittert.

Ich fand es in Zeiten unter Hosenzwang auch schon einfacher, angenehmer und schöner, alles obendrüber zu tragen. Auch lange bevor ich die ein oder andere Weinwanderung, diverse Bierprobiertage und Piemontkirschenschachteln zu 37 Kirschen à 4,89 € wegstecken musste. Seltenst trage ich mal im tiefsten Winter (der kommt ja auch seltenst) das T-Shirt unterm Pulli drinnen. Das fast nur dann, wenns mir mal an Nabel oder Niere zog.

Ausserdem - auch das wurde hier schon in anderen Worten erwähnt - betont das Drübertragen auch mehr die kantige Silhouette ab den Schultern abwärts, die eher für eine männlich konnotierte Optik sorgt.

Ich trage zwar keine Blusen, aber auch genügend Oberteile, die ich in den Damenabteilungen ergattert habe (das könnte aber ein neues Diskussionsthema ergeben). Ich trage all diese auch drüber. Auffallend aber ist, dass die Stoffe und Materialien von Damenoberteilen häufiger weicher, fließender, dehnbarer sind als Männeroberteile (von z.T. deutlich kürzer mal ganz abgesehen). Sie lassen sich also besser reinziehen und verbleiben eher dort auch nach Bewegungen und nach dem Setzen.

Ein Aspekt dabei trifft besonders auf Blusen zu, wenn diese Damen reinziehen: die größere Stofffülle an der Oberweite fällt bei eher geraden geschnittenen Oberteilen dann in Form eines leichten Stoffüberhangs über den Bund. Bei Männern entsteht dabei ein anderer Überhang ohne den expliziten Oberweiten-untendrunter-Stoffüberhang-Kontext - und erzielt damit eine andere Wirkung.

Auf den eingangs dargebotetenen, zur Diskussion gestellten Bilder allerdings trit dieser Effekt nicht auf, weil Oberteil und Unterteile gleichmässig eng anliegend sind und das darin eingepackte Model ohne ausladende Wohlstandswampe das einfach so tragen kann.

Gruß

Offline Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.368
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Re: Bluse im Rock oder nicht?
« Antwort #24 am: 24.05.2017 02:01 »
Nur mal als Beispiel:

Seid ein, zwei Jahren bin ich auf den Geschmack gekommen von solcher Art Röcken (vllt. nicht unbedingt in dieser Farbe), wie hier links dargestellt:

http://www.fashn.de/images/magazin/Lillika-Eden-Die-Modemarke-fuer-umwelt-und-trendbewusste-Frauen-7.jpg

Die linke Kombi könnte ich mir durchaus vorstellen, so zu tragen. Falls dieser Rock in dieser Farbe denn sein muss, könnte ich mir auch das helle Oberteil vorstellen, dazu zu tragen. Ob das dann alles z.B. zu meinen Stoppelhaaren auf dem Kopf passt, müsste dann erst noch ausprobiert werden.

Zum Thema: ich für mich würde auf alle Fälle das Oberteil drüber tragen, weil dies sofort eine andere Silhouette ergibt. Die beiden kombinierten Teile dann auch vllt. noch in anderen Farben, können *DRÜBER GETRAGEN* dann sogar richtig männlich aussehen* (kommt wohl auch noch auf die Schuhe an).

(* nach meinen inzwischen so geübten Sehgewohnheiten zumindest...)

rockability

  • Gast
Re: Bluse im Rock oder nicht?
« Antwort #25 am: 24.05.2017 07:22 »
Ein Aspekt dabei trifft besonders auf Blusen zu, wenn diese Damen reinziehen: die größere Stofffülle an der Oberweite fällt bei eher geraden geschnittenen Oberteilen dann in Form eines leichten Stoffüberhangs über den Bund. Bei Männern entsteht dabei ein anderer Überhang ohne den expliziten Oberweiten-untendrunter-Stoffüberhang-Kontext - und erzielt damit eine andere Wirkung.

Auf den eingangs dargebotetenen, zur Diskussion gestellten Bilder allerdings trit dieser Effekt nicht auf, weil Oberteil und Unterteile gleichmässig eng anliegend sind und das darin eingepackte Model ohne ausladende Wohlstandswampe das einfach so tragen kann.

Gruß
Die Bilder habe ich extra bewusst so ausgewählt um einen Vergleich bei  gleicher Ausgangslage herzustellen.




Ob das dann alles z.B. zu meinen Stoppelhaaren auf dem Kopf passt, müsste dann erst noch ausprobiert werden.

Die beiden kombinierten Teile dann auch vllt. noch in anderen Farben, können *DRÜBER GETRAGEN* dann sogar richtig männlich aussehen* (kommt wohl auch noch auf die Schuhe an).

(* nach meinen inzwischen so geübten Sehgewohnheiten zumindest...)
Eben. Die Leute haben oft dann solche schiefen Bilder im Kopf.
http://www.brigitte.de/liebe/persoenlichkeit/mann-im-kleid--der-coolste-onkel-der-welt-traegt-kleid-10187196.html
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.

Offline GregorM

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.049
  • Geschlecht: Männlich
  • Die meisten meiner Röcke sind Kilts
    • Wie wär's mit einem Kilt?
  • Pronomen: Er
Re: Bluse im Rock oder nicht?
« Antwort #26 am: 24.05.2017 22:47 »
Wie schon hier erwähnt

http://www.rockmode.de/index.php?topic=6332.msg92200#msg92200

trage ich jetzt öfters das Hemd drüber, und im vor kurzem beendeten dreiwöchigen Urlaub in Spanien ist es das, was ich überwiegend getan habe.

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.

Kilt, Buchanan Tartan

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.

Kilt, Holyrood Tartan

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.

Glockenrock

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.

Glockenrock

Ich finde es ganz schön.

Gruß
Gregor
https://www.dress2kilt.eu/de00.htm
https://blog-de.dress2kilt.

Übrigens meine ich, dass politische Diskussionen in diesem Forum untersagt sein sollten.

Express

  • Gast
Re: Bluse im Rock oder nicht?
« Antwort #27 am: 25.05.2017 10:16 »
Hallo Gregor,

schöne Fotos aus Spanien, finde ich auch gut so in der Kombination mit T-Shirt drüber.

Gruß Express

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2020, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up