Autor Thema: Geht Euch das Geglotze nicht auch ab und zu auf die Nerven?  (Gelesen 36445 mal)

Offline MasinAD

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 685
  • Geschlecht: Männlich
@Highlander:
Mach mal nicht so den Feldschneider  ;)  ;) ;) ;) ;) ;) ;) ;) ;) ;) ;) ;) ;) ;)
Wobei ... vom Ausdruck her versteht Ihr Euch bestimmt gaaaaaanz prima  :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D
Als Du das Forum verlassen hattest, hat es auch niemanden gestört  ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D

Boah, das ist ja entnervend, so zu schreiben.

LG
Masin

Offline MasinAD

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 685
  • Geschlecht: Männlich
So, jetzt aber auch mal was zum Thema: Ich entscheide ganz nach meiner Tagesform, ob ich mir das Geglotze mit außergewöhnlichem Outfit antue, oder ob ich lieber in der Masse untertauche und verblende. Ähnlich wie Cephalus glaube ich auch, dass viele Männer mit Aufmerksamkeit für ihr Äußeres nicht umgehen können. Der tolle und bewundernswerte Hecht zu sein, das geht, aber wegen Äußerlichkeiten  bemerkt zu werden -- das könnte ja Ablehnung bedeuten. Und damit kommen Männer meiner Erfahrung nach bedeutend schlechter klar.

LG
Masin

Offline Highlander

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 978
  • Geschlecht: Männlich
  • es kann nur Einen geben.. den Kilt
    • MacRaven
@Highlander:
Mach mal nicht so den Feldschneider  ;)  ;) ;) ;) ;) ;) ;) ;) ;) ;) ;) ;) ;) ;)
Wobei ... vom Ausdruck her versteht Ihr Euch bestimmt gaaaaaanz prima  :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D
Als Du das Forum verlassen hattest, hat es auch niemanden gestört  ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D

Boah, das ist ja entnervend, so zu schreiben.

LG
Masin

@Masin
habe nie das Gegenteil behauptet ;D
nur ist Dir das was Entscheidendes durch die "Lappen" gegangen, ich habe zu keiner Zeit das Forum verlassen,
habe "nur" wichtigeres zu tun als alle drei Nasenlang hier zu schreiben bzw. zu lesen.
Highlander

Offline MasinAD

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 685
  • Geschlecht: Männlich
Hallo Highlander!

habe nie das Gegenteil behauptet ;D
nur ist Dir das was Entscheidendes durch die "Lappen" gegangen, ich habe zu keiner Zeit das Forum verlassen,
habe "nur" wichtigeres zu tun als alle drei Nasenlang hier zu schreiben bzw. zu lesen.

Hmm ... mir war so, als hättest Du nach dem letzten, vorletzten oder vorvorletzten Streit mit Chrisko dem Forum den Rücken gewandt. Das klang ziemlich nach Abschied.

LG
Masin


Offline Feldschneider

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 87
  • Geschlecht: Männlich
@ MasinAD
 es ist richtig,mit Highlander verstehe ich michsehr gut

@Highlander
  Lass uns die Eichen sein.-Was könnte  dann der MasinAD sein?

Offline Feldschneider

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 87
  • Geschlecht: Männlich
 @highlander
jetzt geht der MasinAd sicher wieder bei Ben petzen

@ MasinAD : Noch was zum Petzen

..."A Watsch'n is schnella g'schmiert,als a Buddabrod"... auf gut Fränkisch gesprochen.


       

Offline Peterjo

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 438
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
hallo Chris

Lass die Leute reden, sie reden über Jeden!
So heisst ein Spruch, der leider nur zu wahr ist.
Achte einmal darauf, wem alles nachgeguckt wird,.....
dem Minirock, den Hochhackigen, dem "grossen Arsch" in Leggings, dem alten Opa mit der 20 jährigen Freundin, der Familie mit 6 Kindern, dem Clochard, ...... ???
Alles nicht Normale gibt Grund für Kommentare, nicht nur bei Rockern.
Bin ich nicht gut drauf, dann verzichte ich auf Rock.

Gruss
martinCH


Genau so sehe ich das auch.

Ich habe mehrmals in kleinen Runden berichtet (ich hatte dann Hosen an), dass ich in X-Stadt Männer im Rock gesehen habe . Die Antwort fast immer gleich:  na, sollen sie doch. Es kann doch jeder tragen was er will. – Abwehr gab es nur, wenn die Männer sich als Frau verkleiden, aber auch hier der Zusatz: ist nicht mein Ding, aber wenn die es so wollen, na ja  -.

Wenn ich selbst im Rock in den größeren Städten rumlaufe – ich habe einen Vollbart -, beobachte ich eigentlich, dass die Leute – fast alle -  mich nicht zur Kenntnis nehmen. Sie reden mich an oder ich sie, ohne jede Reaktion. Manchmal kommt auch erst nach vielen Minuten der  -überraschte – Ausruf: sie haben ja einen Rock an.

Ich denke aber seitdem, dass die Wahrnehmung in Bruchteilen einer Sekunde abläuft und die Leute sehen, dass ich einen Rock anhabe, aber dass sie das nicht eigentlich aufregt.

Was ich aber immer wieder erlebe, ist, dass ich freundlich angesprochen werde. Vorgestern war ich in der Düsseldorfer Kunst-Ausstellung (Beuys). Knapp 2 Stunden. Man bewegt sich ja langsam von einem Gegenstand zum anderen und ich sah, dass sich insgesamt 4 Frauen auf mich zubewegten und mich ansprachen (ich denke, dass es sehr mutige waren und andere vielleicht dasselbe dachten, aber sich zurückhielten):  Sie fänden einen Mann im Rock ganz toll. Es sehe gut aus. Sogar eine ganz junge Aufseherin war voll Lob  -obgleich ich ja ein alter Mann bin.

Eine Aufseherin kam und erzählte, dass ihr Mann im nächsten Sommer sich in Schottland einen Kilt kaufen will. Nachdem sie mich gesehen hat, unterstützt sie das noch mehr. Na was will man mehr. Ich habe sie auf  Syriel verwiesen.  Sie hatte mir den neuen – atypischen -  Kilt am Wochenende ausgehändigt: Elliot Tartan. Aber ohne die Falten hinten, dafür an jeder Seite je 2 Kellerfalten. Hatte ich mir so gewünscht. Bin selbst begeistert.

Ommer wieder erlebe ich, dass ich lobend angesprochen werde, weil ich einen Rock anhabe (allerdings sonst mit meinen  Sachen, die ich auch zur Hose trage).

Und da hebt doch mein Selbstwertgefühl. Ich habe dann immer gute Laune. Vielleicht strahlt das auch aus.

Wer sich noch nicht traut: macht es einfach! Vielleicht fangt ihr es in einer größeren Stadt an.

Grüße
Peterjo



chrisko

  • Gast
Hi Peterjo,

vollste Zustimmung ...

Insbesondere dann, wenn man so unverhofft sehr positiiv angesprochen wird, ist das schon ein schönes Gefühl und es hebt das Selbstbewusstsein ungemein :)

Chrisko

Offline Peterjo

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 438
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
Hallo,

ich hatte noch die Taxifahrerin vergessen:
Vor der Tür gibt es einen Shuttle-Kleinbus zu einer anderen Ausstellung. Als ich die Fahrerin fragte, wann sie losfährt, sagte sie:
"Ich hab sie kommen sehen. Mit ihnen fahre ich gleich los. ... Sie haben ja Mut, ich finde das ganz toll". "Eigentlich sage ich sonst nie etwas über Garderobe, aber bei ihnen...Entschuldigung"

Wir haben uns noch länger über Männer in Röcken unterhalten. Sie war zustimmend. 

Aber irgendwie klang an, dass sie in mir einen Mann erkennt. Der Rock macht -  trotz meines Alters - noch einen kleinen Kick.  (mir persölich macht es nichts aus, wenn andere Männer mehr aus der weibl. Schublade holen!). Ich bleibe beim Rock. Chrisko hat ja auch schon oft darüber geschrieben.

Eine andere Aufsichtsfrau kam noch und sagte, sie waren doch im Vorjahr hier  - war ich. Als ich fragte, warum die weibl. Aufsicht jetzt Hosen tragen dürfen (im Vorjahr war das verboten!!!), antwortete sie, dass die Aufsicht gewechselt habe  und noch keine neue Anordnung da sei.

War ein schöner Ausflug. Auch wenn manche Ehepaare verstohlen zu mir schauten, hatte ich gute Laune.

Grüße
Peterjo

Offline Highlander

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 978
  • Geschlecht: Männlich
  • es kann nur Einen geben.. den Kilt
    • MacRaven
@Feldschneider

aber klaro sind wir uns einig :) :) :) :) :) :) :) :) :)
P.S. auch ich stehe voll und ganz zu meinem Asozialen.... ;) ;) ;) ;) ;) ;) ;)
Grüße
Highlander

Offline Asterix

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.772
(...)
Nur um Missverständnissen vorzubeugen: Im Umgang mit Kindern sehe ich bedeutend mehr Möglichkeiten als einfach nur zuzuschlagen. Ohren langziehen ist auch möglich, oder am Arm packen und zu den Eltern schleppen. Effektiv bin ich eher ein Freund von Demütigung als von Schmerzen, um das Schuldbewusstsein zu triggern ohne Trotz hervorzurufen. Strafen sollen belehrend sein, nicht mein Rachebedürfnis befriedigen.
(...)

Nein, es steht Dir nicht zu, Dich sowohl öffentlich als auch hinter den Kulissen derart zum Richter des gepflegten Meinungsaustauschs mit schönen Worten aufzuspielen.
Ben (Moderator)

Hallo Ben,

tut mir leid, wenn auch ich Dir da widerspreche.

Ich finde, dass Masin sowohl das Recht hat, diesen Text zu schreiben, und zweitens Herrn Feldschneider auf gewisse Regeln hinzuweisen.

Obwohl mir Masins Ansicht zum Thema Erziehung nicht vollkommen gefaellt, so finde ich es erstens toll, dass er sich damit beschaeftigt (hat), zweitens ihm die Kinder nicht gleichgueltig sind - mir gefaellt, dass er - zwischen den Zeilen gelesen - fuer eine Kultur des Hinschauens plaediert. Und zwar nicht nur seitens der Eltern. Drittens muss ich sagen, dass es in der Praxis verdammt schwierig ist, in der Erziehung ohne koerperliche Zuechtigung auszukommen. Ich sage das erstens als jemand, der sich schon mit Kindern beschaeftigt hat, und zweitens, der in einer verhaeltnismaessig grossen Familie aufgewachsen ist. Erstens kann den Eltern ab und zu der Kragen platzen, und zum anderen ist es verdammt schwierig die angemessene Erziehungsmassnahme zu finden, die wirkt, aber gleichzeitig keine Misshandlung darstellt (auch wenn ich Schlaege noch so sehr ablehne)...

Ich danke fuer Dein Verstaendnis!

Mit freundlichen Gruessen,

Asterix
"Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen" (Giovanni Bosco)

Offline Criss

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 167
  • Geschlecht: Männlich

...nur noch mal kurz für alle, die Prügeln für Erziehung halten:

BGB §1631 (2) Kinder haben ein Recht auf gewaltfreie Erziehung. Körperliche Bestrafungen, seelische Verletzungen und andere entwürdigende Maßnahmen sind unzulässig.




Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre lang schlecht machen...

Kurt Tucholsky

Offline Kiran

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 168
  • Geschlecht: Weiblich
...nur noch mal kurz für alle, die Prügeln für Erziehung halten:
BGB §1631 (2) Kinder haben ein Recht auf gewaltfreie Erziehung. Körperliche Bestrafungen, seelische Verletzungen und andere entwürdigende Maßnahmen sind unzulässig.

Nur als Beispiel: Kind will nicht ins Bett. Vater stellt sich vor es hin, setzt ein strenges Gesicht auf und sagt ganz langsam: "D u   g e h s t   j e t z t   i n s   B e t t."

Gewalt?

Klar ist das Gewalt. Und entwürdigend ist es aus Sicht des Kindes auch.

@Criss: Wie schickt man sein Kind gesetzeskonform ins Bett?

Kiran

Offline Criss

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 167
  • Geschlecht: Männlich

@Criss: Wie schickt man sein Kind gesetzeskonform ins Bett?

Was für'n Stumpfsinn diese Frage… Kiran, es gibt Typen, die hören den Knall einfach nicht… du gehörst wohl dazu.

Schönen Abend noch, Criss
Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre lang schlecht machen...

Kurt Tucholsky

Tine

  • Gast
@Criss: Wie schickt man sein Kind gesetzeskonform ins Bett?

Hallo Kiran,

ist doch ganz einfach, Du musst sooo lange liebevoll auf das Kind einreden, bis es auf dem Sofa einschläft und es dann ins Bett tragen.

Scherz beiseite, wenn man Gewalt sehr kleinlich auslegt, ist nur in den allerwenigsten Familien eine vollständig gewaltfreie Erziehung möglich. Was natürlich nicht heißen soll, dass Gewalt ein zulässiges Erziehungsmittel sein darf.

Ein bisschen sehe ich den Paragrafen des BGB als Absichtserklärung und Versuch der Gewissensbildung, siehe Gleichberechtigungsartikel. Es wird Jahrzehnte dauern, bis sich der Inhalt in den Köpfen der Bevölkerung derart niedergelassen hat, dass die Auslegung nicht mehr diskutiert werden muss.

Alles in allem ist Kinder zu erziehen mit die schwierigste Aufgabe, die ich mir vorstellen kann. Wer sollte die "fehlerfrei" bewältigen?

Wichtig ist neben den angewandten Erziehungsmaßnahmen meines Erachtens besonders das Vorbild der Eltern. Und da sind Eltern die mit dem Finger auf andere zeigen (Schau Kind, wie schlecht diese Leute sind!) sicher auch nicht das Gelbe vom Ei!

Mit einer ordentlichen Portion Achtung vor dem Kind, den Mitmenschen, Tieren und Dingen, kann man mit der Erziehung gar nicht so weit daneben liegen, auch wenn man/frau zwischendurch mal zu "nicht ganz idealen" Maßnahmen greift, die groben Schnitzer verbieten sich nämlich dann von selbst!

Viele Grüße
Tine

 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up