Kleider bei Bonprix
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
13. Dezember 2018 03:03
106859 Beiträge in 6404 Themen von 717 Mitglieder
Neuestes Mitglied: fashion21century
   
Mitglieder im Chat online:
Infos: Anleitung zum Einrichten eines Adressbuches für Private Mitteilungen


Seiten: 1 ... 5 6 [7] 8 |   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Kleider bei Bonprix  (Gelesen 22992 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Zwurg
Full Member
***
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 220


Ich bin ein Rocker!


« Antworten #90 am: 24. Dezember 2017 22:06 »

Ich meine ja nicht das man sich in Sack und Asche kleiden soll, weil man älter wird, aber ich finde dennoch, dass der Rock mit 50+ (brauchte er übrigens auch nicht mit 30. Hatten wir Anfang des Jahrtausends noch ne andere Mode?) nicht so kurz zu sein braucht wie bei einem 18 jährigem Girly. (muss man da nicht Angst haben dass der Schniedel unten rauschaut?)
Und während mein Bauch mit Mitte 30 weitgehend flach war, so ist er heute eine deutlich Wampe ( ich weiß nicht ob ich die noch mal wegtrainiert bekomme), die ich nicht mit einem knallengen Kleidchen betonen möchte. Das fände ich dann irgendwie weniger hübsch, um nicht gleich zu sagen: Lächerlich.
Gespeichert

Den größten Mut erfordert es den eigenen Weg zu gehen
high4all
Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6.883


ΙΧΘΥΣ


« Antworten #91 am: 25. Dezember 2017 07:18 »

Und während mein Bauch mit Mitte 30 weitgehend flach war, so ist er heute eine deutlich Wampe ( ich weiß nicht ob ich die noch mal wegtrainiert bekomme), die ich nicht mit einem knallengen Kleidchen betonen möchte. Das fände ich dann irgendwie weniger hübsch, um nicht gleich zu sagen: Lächerlich.

Eine Problemzone wird erst dann zur Problemzone, wenn wir sie dazu machen.
Gespeichert

Denn Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab. Jeder, der an ihn glaubt, wird nicht zugrunde gehen, sondern das ewige Leben haben. (Johannes 3,16)
Zwurg
Full Member
***
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 220


Ich bin ein Rocker!


« Antworten #92 am: 25. Dezember 2017 09:33 »

Natürlich kann man das eigene Ego immer gegen alle Konventionen und Vernunft stellen. Es muss ja auch jeder selbst wissen wie er sich kleidet und dann vor die Tür geht.
Leider sehe ich viele Männer und auch Frauen die eher Augenkrebs verursachen, denn eine Augenweide, sind die man sich gerne ansieht.
Ich stelle keine Regeln auf, wer sich wie anziehen darf und soll. Von mir aus kann sich jemand auch einen Teppichboden um den Leib drapieren oder einen Müllsack überziehen, oder seine Leibesfülle in enge Teilchen zwängen und dann aussehen wie Leberwurst in der Wurstpelle.


Ich habe aber einen persönlichen Geschmack, der mich zwingt zu bewerten: Gefällt mir; gefällt mir nicht.
Und je nach dem was mein Verstand so bewertet hat nehme ich mir das eine oder andere zum Vorbild, wenn ich mich vor den Spiegel stelle und bewerte, ob ich damit vor der Welt präsentieren mag oder nicht.

Irgendwann vor 15 Jahren hatten einige Männerrocker noch den Anspruch Vorreiter für eine neue modische Generation von Männern zu sein. Und sie wollten Vorbilder sein. Der Rock und später auch das Kleid sollte eine selbstverständliche Alternative zur Hose werden.
Ich bin der Meinung wir haben uns in den Augen der meisten Menschen von diesem Ziel weiter entfernt, als in der Anfangszeit.
Männer sind keine Frauen sie haben andere Körper und andere Bedürfnisse, Körperregionen die bei Frauenkleidung betont werden, führen zur Verwirrung wenn sie an einem Mann betont werden.
Natürlich gibt es Kleidung die für Frauen angeboten wird die man auch als Mann anziehen kann, aber eben nicht sehr viel.
Im Moment habe ich oft das Gefühl, dass hier generell Frauenkleidung für den Mann schmackhaft gemacht werden soll.

Vielleicht ein Grund warum sich einige Männerocker von früher verabschiedet haben. Sie wollen ernst genomen werden und nicht in die Schublade "Transvestit" geschoben werden.

Vielleicht der falsche Beitrag in diesem Thema, aber vielleicht ein Denkanstoß, in der besinnlichen Zeit.

Gespeichert

Den größten Mut erfordert es den eigenen Weg zu gehen
cephalus
Administrator
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.748



« Antworten #93 am: 27. Dezember 2017 14:20 »

Die vorher an dieser Stelle beginnende Diskussion zu anderen Foren habe ich auf Michaels Anregung abgetrennt und ist jetzt hier zu finden:

http://www.rockmode.de/index.php?topic=6713.0

VG
Cephalus
Gespeichert

JJSW
Schwabenrocker
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2.289


real men wear skirts


« Antworten #94 am: 04. Januar 2018 21:01 »

Schönen guten Abend

Hab mir bei Bonprix Strickkleider bestellt. Einmal in dunkelblau und einmal in rot.

Paßt mir in Größe 44/46 ganz gut, nicht schlabberig, sondern paßt sich gut an die Körperform an. Und schön kuschelig und warm.



Leider hat das mit dem Foto nicht so richtig geklappt, das Strickkleid ist dunkelblau, die Leggings dunkelgrün aber auf dem Foto sieht alles irgendwie dunkelgrau aus  Sad

Ich hoffe, ich kann am Wochenende wieder Bilder bei besserem Licht machen, dann auch vom rotem Strickkleid.

Ebenfalls hab ich noch eine lange Strickjacke bestellt. So eine wollte ich immer schon haben  Roll Eyes



Mit Strickjacke.

Das Kleid hab ich draußen angehabt. Wegen des Regens hab ich aber lieber meinen dunkelgrünen Regenmantel drübergezogen. War perfekt bei dem Wetter.



Grüßle
Jürgen
Gespeichert

Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen
Ludwig Wilhem
Full Member
***
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 191



« Antworten #95 am: 04. Januar 2018 22:48 »

Hallo steht dir gut, auch ich trage solche Kleider gerne zu Hause, kaum in der Öffentlichkeit - noch!? Leider!
Aber du motivierst mich eisern zu bleiben.
GRuß Ludwig
Gespeichert

Ludwig

Ich trage Röcke oder Kleider gerne, das Geschlecht spielt keine Rolle.
DesigualHarry
Hero Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.578



« Antworten #96 am: 05. Januar 2018 07:18 »

Hallo!

Ganz interessant was die lange Strickjacke mit dem Gesamtoutfit macht....
Gespeichert

Der einzige Sinn meines Daseins besteht in meiner Einzigartigkeit!

Gehe deinen eigenen Weg! Alles andere ist Irrweg!
cephalus
Administrator
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.748



« Antworten #97 am: 05. Januar 2018 08:31 »

Hallo Jürgen,
für mich wird das gesamte Outfit erst mit der Jacke stimmig.
Sonst würde ich es mal mit einer halbtransparenten Strumpfhose versuchen, auch wenn die etwas mehr Aufmerksamkeit erregt.
Aber,  meiner Erfahrung nach, gehen auch dann die Blicke gegen null.
VG Cephalus
Gespeichert
popolus1
Full Member
***
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 205



« Antworten #98 am: 05. Januar 2018 09:52 »

Ich meine ja nicht das man sich in Sack und Asche kleiden soll, weil man älter wird, aber ich finde dennoch, dass der Rock mit 50+ (brauchte er übrigens auch nicht mit 30. Hatten wir Anfang des Jahrtausends noch ne andere Mode?) nicht so kurz zu sein braucht wie bei einem 18 jährigem Girly. (muss man da nicht Angst haben dass der Schniedel unten rauschaut?)
Und während mein Bauch mit Mitte 30 weitgehend flach war, so ist er heute eine deutlich Wampe ( ich weiß nicht ob ich die noch mal wegtrainiert bekomme), die ich nicht mit einem knallengen Kleidchen betonen möchte. Das fände ich dann irgendwie weniger hübsch, um nicht gleich zu sagen: Lächerlich.


Hallo Zwurg,
ich gehe zwar auch schon auf die 50 zu, finde einen kurzen Rock an mir aber nicht weiter problematisch:



Der Rock an sich ist meiner Meinung nach sogar sehr feminin, dennoch fühle ich mich darin noch immer männlich.
Auch mit meinem eng anliegenden kurzen Kleid fühle ich mich trotz "Wampe" sehr wohl:



Ob das nun lächerlich aussieht, mag jeder für sich selbst entscheiden.
Wie Du siehst, schaut jedoch bei keinem der Outfits etwas heraus. Wink

LG popolus
« Letzte Änderung: 05. Januar 2018 09:53 von popolus1 » Gespeichert
JJSW
Schwabenrocker
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2.289


real men wear skirts


« Antworten #99 am: 06. Januar 2018 07:08 »

Hallo Popolus

Dir gefällt es, besser wäre es, es würde auch Deiner Frau gefallen.

Hätte ich mit so kurzen Röckchen begonnen,  hätte ich wohl auch Akzeptanzprobleme bei meiner Partnerin gehabt. Ich habe erst mit Sarongs und längeren Röcken begonnen. Im nächstem Sommer durfte es dann auch mal der Minirock sein.

Außerdem wäre es mir auch im Moment zu kalt so. Zur Zeit empfehle ich Strickkleid (gerne auch kurz)  mit warmer Strumpfhose oder Leggings.

Grüßle
Jürgen
« Letzte Änderung: 06. Januar 2018 07:21 von JJSW » Gespeichert

Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen
JJSW
Schwabenrocker
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2.289


real men wear skirts


« Antworten #100 am: 06. Januar 2018 07:16 »

Hallo Jürgen,
für mich wird das gesamte Outfit erst mit der Jacke stimmig.
Sonst würde ich es mal mit einer halbtransparenten Strumpfhose versuchen, auch wenn die etwas mehr Aufmerksamkeit erregt.
Aber,  meiner Erfahrung nach, gehen auch dann die Blicke gegen null.
VG Cephalus

Hallo Cephalus
Bin echt froh, daß ich nun endlich auch so eine lange Strickjacke habe.
Passt echt gut zu den Kleidern.

An transparenteren Strumpfhosen hab ich mich echt noch nicht herangetraut.

Bis jetzt hab ich nur die dickeren Leggings. Und eine Strumpfhose in 100 den, die aber nach einiger Zeit unterwegs rutscht.

Aber wenn es für Dich in Deiner Größe passende Strumpfhosen gibt, sollte es auch für mich welche geben...

Grüßle
Jürgen
Gespeichert

Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen
cephalus
Administrator
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.748



« Antworten #101 am: 06. Januar 2018 14:29 »

Hallo Jürgen,

An transparenteren Strumpfhosen hab ich mich echt noch nicht herangetraut.


Wie ich vor einiger Zeit mal an anderer Stelle geschrieben hatte, mach die Beinbekleidung das Kleid zum Kleid, die Wirkung z.B. eines Strickkleids wandert schlagartig von überlangem Pullover zu Kleid. Ich hatte anfangs auch meine Bedenken, und habe mich runtergearbeitet, von 100den (fast wie Baumwolleggings, auch wenn Frauen den Unterschied bemerken) über 70den (entgeht nur noch dem oberflächlichen Blick) bis 40den.

Darunter macht optisch und klimatisch die Kombination mit Strick oder Sweatkleidern, in meinen Augen, keinen Sinn mehr.


Aber wenn es für Dich in Deiner Größe passende Strumpfhosen gibt, sollte es auch für mich welche geben...


Vermutlich Wink
Ein bischen probieren ist, je mehr Platz in Länge und Weite man braucht durchaus erforderlich, bis man die Idealmodelle gefunden hat.

Mein Standard ist mittlerweile:
https://www.nylons-strumpfhosen-shop.de/strumpfhosen/brand/falke/
in Größe 48/50, auch wenn ich normalerweise mit 44 bei Hosen und Röcken gut hinkomme.
Vermutlich ist das meiner Überlänge geschuldet.

Mich würde mal ein Vergleichsfoto von Dir interessieren  Wink

Viele Grüße
Cephalus
Gespeichert
JJSW
Schwabenrocker
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2.289


real men wear skirts


« Antworten #102 am: 06. Januar 2018 22:10 »

Hallo Cephalus

Ich bleibe daran an der Thematik (Strick)Kleider und Strumpfhosen, danke für den Tipp

und hoffe, in den nächsten Tagen mal bessere Fotos mit guter Ausleuchtung bzw. draußen bei Tageslicht zeigen zu können,
damit nicht alles nur schwarz aussieht.

Grüßle
Jürgen
« Letzte Änderung: 06. Januar 2018 22:10 von JJSW » Gespeichert

Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen
Barefoot-Joe
Hero Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.831



« Antworten #103 am: 06. Januar 2018 22:52 »

Hallo cephalus,

Zitat
Ich hatte anfangs auch meine Bedenken, und habe mich runtergearbeitet, von 100den (fast wie Baumwolleggings, auch wenn Frauen den Unterschied bemerken) über 70den (entgeht nur noch dem oberflächlichen Blick) bis 40den.

Kann ich nur bestätigen. Der optische Eindruck ist ein völlig anderer wenn man zum Kleid etwas an den Beinen hat - selbst wenn es 20den sind. Das macht beim Beobachter den Unterschied zwischen "nackt" und "angezogen" und der ist ja gerade für uns Männer wichtig, die wir unter Generalverdacht stehen. Wink

Zitat
Darunter macht optisch und klimatisch die Kombination mit Strick oder Sweatkleidern, in meinen Augen, keinen Sinn mehr.

Optisch schon, siehe oben. Klimatisch ist der Unterschied meiner Erfahrung nach gering, aber durchaus noch spürbar. So ein bisserl wärmen auch noch 20den, vor allem in schwarz bei Sonne (Ihr erinnert euch? Das große gelbe Ding, das früher mal öfter am Himmel zu sehen war? Wink )

Zitat
Mein Standard ist mittlerweile:
https://www.nylons-strumpfhosen-shop.de/strumpfhosen/brand/falke/
in Größe 48/50, auch wenn ich normalerweise mit 44 bei Hosen und Röcken gut hinkomme.

Die sind aber ganz schön teuer, auha. OK, Markenware, ich weiß. Aber mir wäre das Risiko zu hoch, weil ich sie ja erst umnähen muss und da schrotte ich manchmal ein Paar, gerade bei den dünneren Varianten unter 40den. Bei 20den ist das ein wenig so als wollte man ein Spinnennetz nähen. Wink

Zitat
Vermutlich ist das meiner Überlänge geschuldet.

Netterweise haben die meisten Strumpfhosen, die mir bisher unter die Maschine kamen keine ausgeformten Füße, das macht dann für mich 15-20cm zusätzliche Länge.
Gespeichert

---
Normality is a paved road: it’s comfortable to walk, but no flowers grow. - Vincent van Gogh
Barefoot-Joe
Hero Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.831



« Antworten #104 am: 06. Januar 2018 23:04 »

Hallo Jürgen,

Zitat
Bin echt froh, daß ich nun endlich auch so eine lange Strickjacke habe.

Witzigerweise habe ich mir auch gerade eine bei Vero Moda gekauft. Obwohl, eine Jacke ist das nicht - eher ein langer Strick-Cardigan ohne Taschen und Knöpfe mit Schalkragen. Geht bis fast zum Knie, was sich heute beim ersten Ausführen im Einkaufszentrum so ein wenig als Problem gezeigt hat, denn damit ist er länger als die meisten meiner Röcke. Das sieht dann vor allem von hinten so aus als würde etwas fehlen und zieht die Blicke auf sich. Ich hatte einen blauen Jeansrock und schwarze 40er Leggings darunter an. Zu Kleidern habe ich die Jacke noch nicht probiert, muss ich mal testen.

Zitat
An transparenteren Strumpfhosen hab ich mich echt noch nicht herangetraut.

Probiers mal aus, es lohnt sich. Smiley Nur mit unrasierten Beinen sieht das gruselig aus.

Zitat
Und eine Strumpfhose in 100 den, die aber nach einiger Zeit unterwegs rutscht.

Ich habe auch einige Leggings, die gerne rutschen, vor allem die warmen Winterleggings. Nachdem mir eine beinahe mal auf die Knie gerutscht ist, habe ich mich an meine Kindheit erinnert: Hosenträger. Damit bleiben sie wo sie sind. Ich könnte auch einen engeren Gummi einnähen, aber das ist mir zuviel Aufwand. So oft habe ich die dann auch nicht an.

Zitat
Aber wenn es für Dich in Deiner Größe passende Strumpfhosen gibt, sollte es auch für mich welche geben...

Garantiert. Netterweise drucken die meisten ja eine Tabelle drauf, bei der man nach Größe und Gewicht sehen kann, welche man braucht. Tip: C&A hat eine ziemlich große Auswahl in L und XL zu guten Preisen.
Gespeichert

---
Normality is a paved road: it’s comfortable to walk, but no flowers grow. - Vincent van Gogh

Seiten: 1 ... 5 6 [7] 8 |   Nach oben
Drucken
Rockmode.de  |  Forum  |  Shops und Testberichte  |  Shopping  |  Thema: Kleider bei Bonprix
Gehe zu: