Autor Thema: Beachtung in der Öffentlichkeit  (Gelesen 32425 mal)

Offline steffish

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 541
  • Geschlecht: Männlich
  • im Rock
Beachtung in der Öffentlichkeit
« am: 14.10.2018 18:01 »
Wollt ihr im Rock in der Öffentlichkeit beachtet werden oder lieber "vorbeihuschen" ?
Ich muß sagen, ich genieße das positive Beachtetwerden und die verstörten Blicke - zumeist von Männern - tangieren mich eher peripher.

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.

So war ich heute unterwegs

Offline Mann im Rock

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 880
  • Geschlecht: Männlich
    • Mann und Rock
Re: Beachtung in der Öffentlichkeit
« Antwort #1 am: 14.10.2018 18:09 »
Wollt ihr im Rock in der Öffentlichkeit beachtet werden oder lieber "vorbeihuschen" ?

Das kann ich so grundsätzlich nicht beantworten, weil das jeweils von meiner Stimmung abhängt, ob ich mich mit Rock auffälliger oder unauffälliger kleide.
Gruß
Matthias
Wenn es uns gelingt, uns aus unseren eingebildeten Beschränkungen zu befreien und unser inneres Feuer anzuzapfen, dann sind die Möglichkeiten unbegrenzt. (Dean Karnazes)

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 17.466
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
Re: Beachtung in der Öffentlichkeit
« Antwort #2 am: 14.10.2018 18:54 »
Schöne Gewandung, Stefish!

Und ja, positiv beachtet zu werden gefällt mir auch immer gut.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Online high4all

  • Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 9.324
  • Geschlecht: Männlich
  • ΙΧΘΥΣ
Re: Beachtung in der Öffentlichkeit
« Antwort #3 am: 14.10.2018 19:32 »
Wenn ich die Wahl habe, suche ich auffälligere Looks aus. In der Regel bekomme ich darin mehr Komplimente als in unscheinbaren Looks.

An das Quäntchen Prominenz habe ich mich gewöhnt.
Denn Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab. Jeder, der an ihn glaubt, wird nicht zugrunde gehen, sondern das ewige Leben haben. (Johannes 3,16)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)


Offline JJSW

  • Schwabenrocker
  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.903
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Re: Beachtung in der Öffentlichkeit
« Antwort #4 am: 14.10.2018 20:23 »
Positive Beachtung genieße ich auch sehr.
Aber ich bin auch immer sehr amüsiert über die verwunderten, irritierten und manchmal auch entsetzten Blicke   :D

Heute war ich im kniekurzem rot-schwarz gemustertem Wickelrock zum blauen T-Shirt draußen.
Hab eine kleine 10km-Wanderung gemacht. Bin zahlreichen Spaziergängern, Joggern und Radlern begegnet.
Konnte keinelei Reaktionen feststellen. War wohl nicht auffällig genug.  ;)

Grüßle
Jürgen


Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 17.466
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
Re: Beachtung in der Öffentlichkeit
« Antwort #5 am: 14.10.2018 22:03 »
Ich trug heute schwarzes T-Shirt und hellblauen Jeansminirock. Hat auch niemanden zu einer mir merklichen Reaktion veranlasst. War mir aber auch egal. Ich will nicht auffallen um des Auffallens willen, sondern nur, damit die Leute sehen: Ah, das kann Mann auch tragen.
Das ist die positive Bachtung, die ich mir wünsche. Beweisen, dass sie da ist, kann ich aber meistens nicht.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline cephalus

  • Team
  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.831
  • Geschlecht: Männlich
    • Münchengeflüster
Re: Beachtung in der Öffentlichkeit
« Antwort #6 am: 14.10.2018 22:07 »
Ich mochte Aufmerksamkeit wegen meiner Kleidung noch nie, gehe ihr aber zusehends weniger aus dem Weg und lasse mich langsam weniger durch die, zu erwartende, Aufmerksamkeit in meiner Kleidungswahl beeinflussen.

Offline DesigualHarry

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.070
  • Geschlecht: Männlich
Re: Beachtung in der Öffentlichkeit
« Antwort #7 am: 14.10.2018 22:52 »
Hallo!

Das "vorbeihuschen" ist heute kein Thema mehr...Es ist auch völlig egal ob positive oder negative Bemerkungen kommen oder nicht. Den positiven  Energiegewinn ziehe ich nicht aus den Reaktionen der anderen, sondern einfach aus der Tatsache dass ich mich das traue...
Der einzige Sinn meines Daseins besteht in meiner Einzigartigkeit!

Wirklichkeit entsteht wenn ein Gedanke auf ein Gefühl trifft.

Gehe deinen eigenen Weg! Alles andere ist Irrweg!

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 17.466
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
Re: Beachtung in der Öffentlichkeit
« Antwort #8 am: 15.10.2018 00:15 »
Energiegewinn ziehe ich [...] aus der Tatsache dass ich mich das traue...

Ja, die Empfindung kenne ich auch, Harry.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Barefoot-Joe

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.530
Re: Beachtung in der Öffentlichkeit
« Antwort #9 am: 15.10.2018 08:57 »
Hallo steffish,

Schönes Outfit :) Vor allem das Top gefällt mir. :)

Zitat
Wollt ihr im Rock in der Öffentlichkeit beachtet werden oder lieber "vorbeihuschen" ?

Ich hätte das nie gedacht, aber tatsächlich ist mir das Auffallen bis zu einem gewissen Grad sehr wichtig. Ich werde hibbelig, wenn ich mal einen Tag nicht unter Leute komme, das kommt mir dann immer wie ein verlorener Tag vor. Irgendetwas drängt mich dazu, aufzufallen und in Kontakt mit Leuten zu kommen.

Interessanterweise bin (bzw. war) ich im "Männermodus" genau umgekehrt. Da wollte ich lieber nicht auffallen.

Zitat
Ich muß sagen, ich genieße das positive Beachtetwerden und die verstörten Blicke - zumeist von Männern - tangieren mich eher peripher.

Das kann ich nur unterschreiben. Ich genieße allerdings auch die verstörten Blicke. ;) Am meisten genieße ich aber die Blicke der Kinder -  und die hilflosen Blicke der Eltern, wenn die Kinder lautstark darauf hinweisen oder ihren Eltern unbequeme Fragen stellen. ;)
Ich bin ein Mensch mit Irritationshintergrund.

Normality is a paved road: it’s comfortable to walk, but no flowers grow. - Vincent van Gogh

Offline steffish

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 541
  • Geschlecht: Männlich
  • im Rock
Re: Beachtung in der Öffentlichkeit
« Antwort #10 am: 15.10.2018 11:54 »
Energiegewinn ziehe ich [...] aus der Tatsache dass ich mich das traue...

Das ist auch bei mir so - ist aber ein anderes Thema  ;)

Schönes Outfit :) Vor allem das Top gefällt mir. :)

ist ein Damen-tshirt ! Ziehe ich aber ganz normal auch zu Herrensachen an, da mach ich mich nicht rum -  :)

Offline cephalus

  • Team
  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.831
  • Geschlecht: Männlich
    • Münchengeflüster
Re: Beachtung in der Öffentlichkeit
« Antwort #11 am: 15.10.2018 15:42 »
Ich hätte das nie gedacht, aber tatsächlich ist mir das Auffallen bis zu einem gewissen Grad sehr wichtig. Ich werde hibbelig, wenn ich mal einen Tag nicht unter Leute komme, das kommt mir dann immer wie ein verlorener Tag vor. Irgendetwas drängt mich dazu, aufzufallen und in Kontakt mit Leuten zu kommen.

Ich finde es immer wieder faszinierend wie unterschiedlich die Charaktere im Forum sind.

In diesem Punkt bin ich das genaue Gegenteil von Dir, Joe.
Komme ich mir zu unkonventionell/auffällig gekleidet vor, und habe keine Lust mich umzuziehen verschiebe ich schon mal Besorgungen auf den nächsten Tag. 
Manchmal überredet mich meine Frau mich nicht so anzustellen,  aber mittlerweile ist es ihr meist zu mühsam. 

Auffallen gehört bei mir definitiv zu den unerwünschten Nebenwirkungen.

Grünspecht

  • Gast
Re: Beachtung in der Öffentlichkeit
« Antwort #12 am: 15.10.2018 17:44 »
Ich trage das, was mir gefällt und worin ich mich wohl fühle und damit möchte ich ganz normal durchs Leben gehen, ohne groß auzufallen. Beruflich bedingt habe ich viel Kontakt zu Menschen, und da gibt es manchmal lustige Situationen - privat mag ich es eher zurückgezogen.

Sich so zu kleiden (Röcke, Strumpfhosen, feminine Schuhe, ...) ist sicher Auffallend - aber darum geht mir nicht, ist mir auch eher egal.

Offline Ludwig Wilhem

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 552
  • Geschlecht: Männlich
Re: Beachtung in der Öffentlichkeit
« Antwort #13 am: 15.10.2018 20:58 »
Hallo, mit Interesse habe ich eure Beiträge gelesen.
Ich will zwar nicht auffallen, beachtet werden möchte ich aber dennoch. Dieses ist schwer vereinbar, insbesondere da meine Frau mir nur den Rock in der Öffentlichkeit erlaubt, ein Kleid geht noch nicht für sie, so muß ich das Kleid in der Öffentlichkeit anziehen, wenn ich alleine unterwegs bin. Aber auch mit Kleid hatte ich bisher nicht das Gefühl, Aufsehen zu erregen. Mit Rock gibt es so gut wie keine Kommentare. Aber es ist richtig, wie Mann sich kleidet (Mann mit Rock oder Kleid) ist abhängig vom Stil  der Kleidung. Manche sind extrem feminin, aber was ist eigentlich feminin. Ich finde diese auch chic, aber in der Öffentlichkeit trage ich dann eher "normale" Röcke oder Kleider. Wichtig ist für mich, ich will mich wohlfühlen und gut aussehen.
Gruß Ludwig
Ich trage Röcke oder Kleider gerne, denn es sind Kleidungsstücke für uns alle.

Offline ChrisBB

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 802
  • Geschlecht: Männlich
Re: Beachtung in der Öffentlichkeit
« Antwort #14 am: 15.10.2018 21:19 »
Hi,

ich bin normalerweise auch nicht auf irgendwelche Beachtung aus, denn ich suche ja die Freiheit zwischen den Beinen und nicht die Prominenz.

Allerdings gehe ich manchmal absichtlich im Rock in Geschäfte, so zum Beispiel auch zum Friseur, weil ich dann meine, ganz anders bedient zu werden. Ich meine nicht, dass ich dann dort für ein Transgender gehalten werde, denn so ziehe ich mich nicht an, sondern als ein aufgeschlossener Kunde, den man gerne bedient.

So gesehen nutzt mir meine Freiheitsnahme auch noch anderweitig.

Gruß,
ChrisBB

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2020, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up