Autor Thema: Eure Meinung zu einem Buchtitel und Buchcover  (Gelesen 1480 mal)

Offline Leo20

  • Grünschnabel
  • Beiträge: 5
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Eure Meinung zu einem Buchtitel und Buchcover
« Antwort #15 am: 11.09.2020 16:58 »
Hallo Holger,

Auch ich würde dir zu einer leicht transparenten Hinterlegung der Schrift raten, um die Lesbarkeit zu erhöhen.

Je nachdem, wie (also mit welchem Material und Programm) du das Cover gestaltest, könntest du zum Beispiel auch die gesamte Kompostion aus Text und Mann etwas weiter nach links verschieben, falls auf dem Original Hintergrundbild noch "Platz" ist. Dann würde die Schrift auf die graue Wand rücken und bräuchte keine zusätzliche Hinterlegung mehr.

Außerdem fällt mir auf, dass der Text direkt am Rand des Bildes platziert ist. Ich würde dir raten, mehr Platz am Rand zu lassen. Erstens aus gestalterischer Sicht und zweitens kann es sein, dass bei der Produktion des Buches etwas Bildrand für die Bindung verloren geht.

Viele Grüße
Leo

Offline wg84

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 27
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Eure Meinung zu einem Buchtitel und Buchcover
« Antwort #16 am: 11.09.2020 17:46 »
Ich finde auch die zweite Variante besser. Meine Vorposter haben ja schon viele gute Tipps abgegeben, bei denen kann ich mich nur anschließen.
Solltest du Hilfe bei der Bildbearbeitung brauchen, kann ich dir da gerne behilflich sein.

LG Franz

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 16.190
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
Antw:Eure Meinung zu einem Buchtitel und Buchcover
« Antwort #17 am: 11.09.2020 19:30 »
Ich finde Rock und Oberteil etwas zu trist grau.
Und das "l" von "Holger" ist kaum zu lesen.
Sonst gut.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline high4all

  • Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 8.758
  • Geschlecht: Männlich
  • ΙΧΘΥΣ
Antw:Eure Meinung zu einem Buchtitel und Buchcover
« Antwort #18 am: 11.09.2020 19:42 »
Ich finde Rock und Oberteil etwas zu trist grau.
Und das "l" von "Holger" ist kaum zu lesen.
Sonst gut.

LG, Micha
Wahrscheinlich wird das Buch mehr beachtet, wenn gewisse Klischees bedient werden. Männerrock = Männerfarbe = grau.

Ich werde es trotzdem lesen. Obwohl ich Farbe der Kleidung und Haltung des Mannes wenig einladend finde. Eher abweisend.

LG
Hajo
Denn Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab. Jeder, der an ihn glaubt, wird nicht zugrunde gehen, sondern das ewige Leben haben. (Johannes 3,16)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)


Offline Holger Haehle

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.470
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Eure Meinung zu einem Buchtitel und Buchcover
« Antwort #19 am: 12.09.2020 06:14 »
Vielen Dank für eure Anregungen.
Ich habe mir erlaubt sie selektiv zu verarbeiten und komme zu diesem Ergebnis. Es zeigt den größten Konsens.

https://www.pinterest.com/pin/824721750505968113/

Bleibt noch die Frage nach dem Bildhintergrund und nach alternativen Titeln und Untertiteln. Ist der Hintergrund so in weiß okay? Wäre eine verwitterte Wand besser oder ein verschwommener Horizont?

Thematisiert der Titel ausreichend prägnant? Gibt der Untertitel einen guten Eindruck zum Inhalt?
Unterstreicht die Schriftart Modernität?

Offline Holger Haehle

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.470
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Eure Meinung zu einem Buchtitel und Buchcover
« Antwort #20 am: 12.09.2020 06:31 »
Ich finde Rock und Oberteil etwas zu trist grau.
Und das "l" von "Holger" ist kaum zu lesen.
Sonst gut.

LG, Micha
Wahrscheinlich wird das Buch mehr beachtet, wenn gewisse Klischees bedient werden. Männerrock = Männerfarbe = grau.

Ich werde es trotzdem lesen. Obwohl ich Farbe der Kleidung und Haltung des Mannes wenig einladend finde. Eher abweisend.

LG
Hajo

Lieber Hajo und Micha,

das Outfit soll durch die dunklen Farben puritanischer wirken und männliche Zurückgenommenheit, wie sie kennzeichnend ist für die Männermode seit dem 19. Jahrhundert unterstreichen. Ich folge da der Analyse von Carl Flügel zur Psychologie der bürgerlichen Männermode.

Manchmal wäre mir mehr Farbe auch lieber, aber das wäre dann erst der nächste Schritt. Ich möchte die Leser abholen bei dem was ihnen maximal vertraut ist. Ich will, dass ihnen der Mann im Rock trotz der Abweichung vom gängigen Rollenbild trotzdem vertraut vorkommt. Ich vermeide jeden Bruch, der zu schrill rüberkommt, weil das nicht einlädt zum Lesen. Ich will ja nicht bestehende Gräben tiefer ziehen sondern subtil überwinden.

Und mit dem Lesen wird das auch noch etwas dauern. Ich hatte gerade nur einen neuen Photoshop bekommen und wollte ein bisschen spielen. Die Kapitel entstehen unter Mithilfe einer kognitiven Psychologin, zweier Literturwissenschaftler, einer Kulturanthropologin und einem Evolutionsbiologen. Das braucht Zeit. Geplant ist die Veröffentlichung im kommenden Frühjahr im Waxmann Verlag Münster.

« Letzte Änderung: 12.09.2020 06:41 von Holger Haehle »

Offline GregorM

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.177
  • Geschlecht: Männlich
  • Doch die meisten meiner Röcke sind Kilts
    • Wie wär's mit einem Kilt?
Antw:Eure Meinung zu einem Buchtitel und Buchcover
« Antwort #21 am: 12.09.2020 07:31 »

https://www.pinterest.com/pin/824721750505968113/

Bleibt noch die Frage nach dem Bildhintergrund... Ist der Hintergrund so in weiß okay? Wäre eine verwitterte Wand besser oder ein verschwommener Horizont?

Unterstreicht die Schriftart Modernität?

Hallo Holger,

Der Hintergrund ist in Weiß perfekt. Er ist rein, sachlich und modern. Auch die Schriftart spielt mit der Illustration sehr gut zusammen. Mir als Skandinavier würden deine anderen Vorschläge eben altmodisch und unsachlicher vorkommen. Wir legen im Design Wert auf Schmucklosigkeit.

Gruß
Gregor
https://www.dress2kilt.eu/de00.htm
https://blog-de.dress2kilt.

Jeder Mann kann einen Rock tragen. Im Rock erregst du viel weniger Aufmerksamkeit, als du hoffst oder befürchtest.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 16.190
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
Antw:Eure Meinung zu einem Buchtitel und Buchcover
« Antwort #22 am: 12.09.2020 08:11 »
Lieber Holger,

das ist ja klasse, dass es eine Teamarbeit wird!

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline husti

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 541
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Eure Meinung zu einem Buchtitel und Buchcover
« Antwort #23 am: 12.09.2020 10:53 »

https://www.pinterest.com/pin/824721750505968113/

Bleibt noch die Frage nach dem Bildhintergrund... Ist der Hintergrund so in weiß okay? Wäre eine verwitterte Wand besser oder ein verschwommener Horizont?

Unterstreicht die Schriftart Modernität?

Hallo Holger,

Der Hintergrund ist in Weiß perfekt. Er ist rein, sachlich und modern. Auch die Schriftart spielt mit der Illustration sehr gut zusammen. Mir als Skandinavier würden deine anderen Vorschläge eben altmodisch und unsachlicher vorkommen. Wir legen im Design Wert auf Schmucklosigkeit.

Gruß
Gregor

Ich finde diese Variante auch die beste bisher.
Ich wüsste auch nicht, was ich verändern würde.

Offline wg84

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 27
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Eure Meinung zu einem Buchtitel und Buchcover
« Antwort #24 am: 12.09.2020 11:02 »
Die dritte Variante find ich fast perfekt, einzig der Grauton vom Untertitel stört mich noch ein wenig in Bezug auf die Lesbarkeit.
LG Franz

Offline Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.039
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Eure Meinung zu einem Buchtitel und Buchcover
« Antwort #25 am: 12.09.2020 14:08 »
Nun, da die dritte Version wohl merheitsfähig zu sein scheint, möchte ich neben dem Grauton des Unteritels, der mich auch ein wenig stört, aber ad hoc noch keinen ultimativen Verbesserungsvorschlag habe, nur noch erwähnen, dass in der Version 3 einige Dinge sind, die nur noch Geschmacksache bzw. Interpretationen, die man in die Wirkung hineinlegen möchte sind, die die Feinheiten bestimmen.

Vom Prinzip her hat mich die zweite Version insgesamt mehr beeindruckt. Eben wegen der nicht durchgeführten Freistellung transportierte der Gesamteindruck für mich mehr Realitätsbezug.

Die Unterteilung des Haupttitels in "Männer" und "rock" in zwei Unterschiedliche Farben (hier gemeint_ Schwarz und Weiß, plakativ) halte ich für ein weinig schade, denn das symbolisiert eher die Trennung der beiden Bedeutungen von einander als eben die Verbindung zu einer Einheit.

Halt Geschmackssache.
Oder je nach dem, was man ausdrücken möchte.

Ein etwas mehr klassisches Cover könnte mehr die Leute abholen, die noch eher retro sind...

Offline Holger Haehle

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.470
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Eure Meinung zu einem Buchtitel und Buchcover
« Antwort #26 am: 12.09.2020 14:14 »
Wenn das Cover der Perfektion nahekommt, dann ist das naürlich vor allem euren Eingaben zu verdanken.

Für das Grau im Untertitel weiß ich keine Alternative, denn das gleiche schwarz/weiß-Spiel wie im Titel funktioniert nicht. Aber natürlich habe ich das kontrastreichste Grau gewählt. Außerdem folgt Grau der schwarz/weiß-Tendenz des Covers.

Was die Zusammenarbeit anbelangt, kann ich auf Kollegen und Freunde zurückgreifen. Insbesondere wird einer der Literaturwissenschaftler wichtig werden für das Marketing, wegen seiner Kontakte zu diversen Redakteuren der deutschen Medienlandschaft.

Also nochmals ein ganz großes Danke schön!

Online JJSW

  • Schwabenrocker
  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.273
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Antw:Eure Meinung zu einem Buchtitel und Buchcover
« Antwort #27 am: 12.09.2020 15:05 »
Melde mich jetzt etwas spät, aber so find ich das Cover nun ganz ok.
Schlichtes Rockoutfit ist passend dafür, bunt ist eher was für Fortgeschrittene 😏
Grüßle
Jürgen
« Letzte Änderung: 12.09.2020 15:07 von JJSW »
Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen

Offline Leo20

  • Grünschnabel
  • Beiträge: 5
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Eure Meinung zu einem Buchtitel und Buchcover
« Antwort #28 am: 12.09.2020 20:47 »
Für das Grau im Untertitel weiß ich keine Alternative, denn das gleiche schwarz/weiß-Spiel wie im Titel funktioniert nicht. Aber natürlich habe ich das kontrastreichste Grau gewählt. Außerdem folgt Grau der schwarz/weiß-Tendenz des Covers.

Vielleicht könntest du das Problem über die Position der Schrift lösen - zum Beispiel könnte jedes Wort des Untertitels rechtsbündig unter "Männer" stehen, dann wäre die Wortgruppe durchgehend vor dem schwarzen Hintergrund der Kleidung.

Ich glaube, es würde sogar so ganz gut funktionieren, wie es jetzt ist, wenn du die Wörter so verschiebst, dass kein Buchstabe durch einen Kontrast zerschnitten wird, wie jetzt das "i" bei "in".

Die Schwarz-Weiß-Lösung beim Titel finde ich übrigens ideal! Es bleibt ein Wort, das zusammengehört, der farbliche Kontrast sorgt aber für Aufmerksamkeit. Gute Arbeit, finde ich.

Offline culture skirt

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.032
  • Geschlecht: Weiblich
Antw:Eure Meinung zu einem Buchtitel und Buchcover
« Antwort #29 am: 13.09.2020 20:49 »
Wenn das Cover der Perfektion nahekommt, dann ist das naürlich vor allem euren Eingaben zu verdanken.

Für das Grau im Untertitel weiß ich keine Alternative, denn das gleiche schwarz/weiß-Spiel wie im Titel funktioniert nicht. Aber natürlich habe ich das kontrastreichste Grau gewählt. Außerdem folgt Grau der schwarz/weiß-Tendenz des Covers.

Was die Zusammenarbeit anbelangt, kann ich auf Kollegen und Freunde zurückgreifen. Insbesondere wird einer der Literaturwissenschaftler wichtig werden für das Marketing, wegen seiner Kontakte zu diversen Redakteuren der deutschen Medienlandschaft.

Also nochmals ein ganz großes Danke schön!
Ich finds okay so. Das meinte ich so in etwa mit Illustration. Da andere sah zu sehr nach hingeklatschten Selbstportrait aus. Der Untertitel muss nicht so grell hervorgehoben sein, wie der Haupttitel. Schon gar nicht bei dem Wort Geschlechterrolle, kann es eiige Leser zurück schrecken lassen, dass es wieder um was politische oder eine Agenda geht. Der Haupttitel soll ja zum Lesen anregen. Und vielleicht greifen auch paar Rockmusikfans wegen des Titels zum Buch.

Viele Grüße

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2017, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up