Autor Thema: Fasching und die neuen Nachbarn  (Gelesen 3695 mal)

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.572
  • Geschlecht: Männlich
    • muenchengefluester
    • Münchengeflüster
Fasching und die neuen Nachbarn
« am: 14.02.2024 11:40 »
Am Samstag ist im Haus neben uns eine Familie eingezogen.
Sie hat die Gelegenheit genutzt, am Rande des Faschingszuges der durch unsere Straße führt, sich bei den Nachbarn bekannt zu machen und in der Einfahrt Getränke und Kuchen anzubieten.

Ich habe das Angebot gerne für ein vorstellendes Schwätzchen genutzt, ohne Verkleidung,  aber in einem wadenlangen schwarzen Rock, gelben Pullover und dunkler Strumpfhose.

Vor einiger Zeit hätte ich Rock im Fasching vermieden, wegen der falschen Interpretationsmöglichkeit.
Ich war etwas gespannt, ob ein Kommentar kommt und in welcher Richtung.

Im Laufe des Gesprächs haben unsere Neunachbarn dann angemerkt, dass meine Frau und ich wohl die einzigen unmaskierten seien.

Der Rock wurde also nicht als Verkleidung wahrgenommen.

Offline radix

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 850
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich trage Röcke - nicht immer, aber immer öfter.
Antw:Fasching und die neuen Nachbarn
« Antwort #1 am: 14.02.2024 14:19 »
Hallo cephalus,

was für eine schöne kleine Geschichte! Offenbar hast du dein Ziel erreicht, deinen Rock bei euren neuen Nachbarn als etwas ganz Normales, Alltägliches hinzustellen. Somit dürften Rückfragen in Zukunft unterbleiben - oder aber die Nachbarn haben aus Respekt vor den "Alteingesessenen" bisher nicht zu fragen gewagt. Das kann man aber von außen nicht einschätzen.

Du kannst uns gerne über die weitere Entwicklung berichten ...

Viele Grüße
Radix

Offline Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 9.890
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Fasching und die neuen Nachbarn
« Antwort #2 am: 14.02.2024 16:16 »
Vor einiger Zeit hätte ich Rock im Fasching vermieden, wegen der falschen Interpretationsmöglichkeit.

Bei mir ist es seit jeher der Aschermittwoch - den wir heute ja haben -, wo ich gewisse Scheu habe, mich in meiner Normalkleidung (also Rock oder Kleid) unter die Leute zu trauen. Eine der schärfsten Antikommentare auf offener Straße war das ganz Jahr über früher Ende 80er / Anfang 90er: "Ey, Fassenacht is vorbei!" Diese Kommentare haben zum Gluck irgendwann abgenommen, was vielleicht auch daran lag, dass ich irgendwann zu einem Stil gefunden habe, und am Anfang ohne sicheren Stil vielleicht ich wirklich wie "verkleidet" gewirkt hatte.

Aber an Aschermittwoch liegt die Assoziation zu "Verkleidung" ja noch quasi virulent auf den Lippen.
Und in Wiesbaden passierte mir vor vielen, vielen Jahren, als ich im vermeintlichen Schutz der Fastnachtstage quasi "vor meiner Haustür" mal unbescholten Rock tragen wollte, dass man mir Fastnachtsdienstag und ein Jahr später sogar an Rosenmontag hinterherrief: "Ey, Fasching ist vorbei!"

Aber auch heute noch habe ich diese Hemmschwelle, am Aschermittwoch unter die Leute zu gehen. Meine Besorgungen, die ich heute machen müsste, kann ich auch noch alle auf morgen verschieben. Mal schauen, was der Nachmittag noch so alles bringt..  :D

Etwas mehr zur Fassenacht dieses Jahres: dort.

Offline Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 9.890
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Fasching und die neuen Nachbarn
« Antwort #3 am: 14.02.2024 16:21 »
Ja, Cephalus,

herzlichen Glückwunsch, dass Du als normalgekleidet von Deinen neuen Nachbarn "gelesen" wurdest.

Kann natürlich auch sein, dass sie schon vorgewarnt waren: "Da drüben wohnt eine Familie, wo die Söhne und der Vater oft Kleider und Röcke tragen. Aber nett sind sie."

Denn es gibt immer irgendwelche Nachbarn, die gerne über nicht anwesende Nachbarn deren ganze Lebensgeschichte erzählen. Ist zwar interessant, aber man kann sich oft nicht alles so merken. Was so manche dieser Nachbarn antreibt, ihr Wissen über andere Nachbarn weiterzugeben, weiss ich nicht. Vielleicht ist das eine Botschaft, die gesendet werden soll: Schau her, ich bin voll integriert in die Nachbarschaft. Oder: Ich habe den Überblick.

Naja, vielleicht waren Deine neuen Nachbarn ja aber auch nicht vorgewarnt. Und Du sahst einfach nur so genial normal aus!


Offline Karli Muc

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 46
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Er
Antw:Fasching und die neuen Nachbarn
« Antwort #4 am: 14.02.2024 17:22 »
"Ey, Fasching ist vorbei!"

dazu kann ich auch etwas beitragen:
2013 war ich im Chiemgau zur Kur und im Rock wandern.
Es kam eine Familie entgegen mit genau diesem Spruch vom Familienvater.
Ich konterte: "Und warum hast Du dann Deine Maske noch auf?"
Gelächter der Familie und Ruhe war.....
Das sind so Sachen, die einem manchmal spontan einfallen.....
Gruß
Karli

Offline Yoshi

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 574
Antw:Fasching und die neuen Nachbarn
« Antwort #5 am: 14.02.2024 22:57 »
Den Faschingsspruch haben bestimmt schon alle regelmäßig Rock tragenden Männer mal gehört. Da fallen mir auch zwei Situationen ein.

Habe ich schon mal an anderer Stelle hier erzählt. Bei meinem ersten Mal Rock tragen bin ich gleich auf die Arbeit in die Kita und eine afrikanische Mutter, die noch nicht lange in Deutschland lebte und nur Englisch sprach, sagte enttäuscht zu mir: "Tut mir Leid, Yoshi. Ich wusste nicht, dass heute Fasching ist. Meine Tochter ist jetzt gar nicht verkleidet." Ich habe sie dann beruhigt, dass ich einfach nur mal einen Rock anziehen wollte. Sie hat daraufhin herzlich gelacht, gab mir ein Kompliment und meinte, dass es sehr schottisch aussähe.

Diese Story habe ich hingegen noch nicht erzählt. Bei einer alten Arbeitsstelle hatten wir einen Musiker, der einmal wöchentlich kam, um mit den Kindern zu singen und zu musizieren. Er schaute mich verdutzt an: "Sag mal, ist denn schon wieder Fasching?" Ich antwortete trocken: "Nein." Er ruderte in seiner Provokation etwas zurück: "Sieht gut aus. Aber wieso?" Ich sagte nur: "Ich wollte mal was Neues ausprobieren. Einfach mal ein bisschen mutiger sein." Er dann: "Find ich gut."

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 25.987
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Fasching und die neuen Nachbarn
« Antwort #6 am: 15.02.2024 00:29 »
Den Spruch hörte ich auch schon. Macht aber nix.

Wer meine Fotos von Weiberfastnacht bis Veilchendienstag sieht, merkt schnell, was Kostümierung ist und was normale Kleidung: https://www.rockmode.de/index.php?topic=4676.msg188455#msg188455

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Online Lars

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.288
    • Kleider machen Männer
Antw:Fasching und die neuen Nachbarn
« Antwort #7 am: 15.02.2024 15:32 »
Zu meiner Kölner Zeit, die immerhin 10 Jahre währte, bin ich zur Karnevals-Endzeit NIE mit Rock in der Stadt rumgelaufen. Aus den hier schon von mehreren genannten Gründen.
Schützen die Grünen die Natur?
Oder müssen wir die Natur vor den Grünen schützen?


 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up