Autor Thema: Rock und Fahrrad  (Gelesen 15644 mal)

Offline stevie

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 131
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich mag`s rockig
Rock und Fahrrad
« am: 31.03.2004 22:26 »
Hallo miteinander,

heute abend sollte ich noch das Fahrrad meiner Frau in den Keller bringen. Da hab ich die Gelegenheit genutzt, eine Runde zu drehen.

Natürlich im Rock, es war ein Jeansmini und FSH. Ich muss sagen, war doch etwas ungewohnt. ::) ::) ::)
Mann ist es einfach nicht gewohnt, beim radeln die Knie zueinander zu drehen. Ansonsten könnte bei meinem normalen Fahrstil doch einiges gezeigt werden, was nicht soll.

Habt ihr es schon mal probiert und eine spezielle Technik entwickelt?

Dann nix wie raus damit in

Stevies Fahrradfahrschule
 ;D ;D ;D

Offline Ferdi

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 996
  • Geschlecht: Männlich
  • "Schade dass ich am Hintern keine Augen habe"
    • Emanzipation ist keine Einbahnstrasse
Re:Rock und Fahrrad
« Antwort #1 am: 31.03.2004 22:49 »
Hi stevie!

Jeansminis sind total ungeeignet zum Radfahren, selbst beim Sitzen auf einem Stuhl muss ich aufpassen, dass man mir nicht in den Schritt sieht. Bei Frauen, die im Jeansmini Fahrrad fahren, sieht man auch regelmässig die Unterwäsche, das ist einfach bei so kurzen Röcken nicht zu vermeiden.

Aber ich bin mal im Faltenminirock und in einem Kilt gefahren, und das geht prima. Beide Röcke fallen wegen ihrer Weite im Fahrtwind zwischen die Beine, und auch das Aufsteigen auf ein Herrenfahrrad geht problemlos und einblickfrei über die Bühne. Ich habe die besten Erfahrungen gemacht, wenn ich den Rock hinten über den Sattel hängen liess. Das schont die Falten. Die relativ kurzen Röcke erreichen nicht einmal den Gepäckträger.  Auch weitgeschnittene Bahnen- oder Glockenröcke eignen sich hervorragend. Ich habe so  einen knielangen Glockenrock aus Leinen, den werde ich bei nächster Gelegenheit mal auf dem Fahrrad testen, ich habe nämlich (noch) kein eigenes Fahrrad.

Schöne Grüsse,
Ferdi
Freiheit heißt, sich von anderen unterscheiden zu dürfen.

Offline conne

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 916
  • Geschlecht: Männlich
Re:Rock und Fahrrad
« Antwort #2 am: 01.04.2004 19:24 »
Hallo Stevie,

ein Jeansmini ist, wie jeder andere enge Mini nicht gur zum Radeln geeignet. Er erlaubt doch Einblicke und rutscht auch gern recht hoch, egal ob Damenrad oder Herrenrad.
Mit einem Damenrad geht eigentlich jeder Rock, bis auf die Minis und wenn der Rock zu weit ist. Der flattert dann heftig in der Gegend herum. Mit dem Herrenrad sind lange Röcke ebenso ungeeignet wie eneg Minis. Am besten gehem weite Röcke, knielang oder ein bis zwei Handbreit kürzer. Mit ihnen ist auch das Aufsteigen unproblematisch. Bei ihnen darf es auch etwas kürzer sein. Es ist aber besser, auf den Rock zu sitzen, als ihn hinter dem Sattel herunterhängen zu lassen.

Grüßle
Conne

Offline Matthias

  • Site-Admin
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.909
  • Geschlecht: Männlich
    • Schreibs.net
  • Pronomen: Er
Re:Rock und Fahrrad
« Antwort #3 am: 01.04.2004 22:19 »
...ich habe nämlich (noch) kein eigenes Fahrrad.

Na, dann fehlt ja nur noch das Fahrrad zum erwachsen werden.  ;)

Gruss
Matthias

P.S. Mein Geschwafel nicht so ernst nehmen.  :)
Give respect to get respect.
Gewohnheiten zu verlassen bedeutet neue zu gewinnen.


Offline Ferdi

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 996
  • Geschlecht: Männlich
  • "Schade dass ich am Hintern keine Augen habe"
    • Emanzipation ist keine Einbahnstrasse
Re:Rock und Fahrrad
« Antwort #4 am: 07.04.2004 15:46 »
Hallo!

Dass man mit einem Rock ausgezeichnet Fahrrad fahren kann zeigt dieses Bild

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.


Weite Röcke, Glockenröcke, Faltenröcke sind dafür geeignet, auch Minis, soweit es Faltenminis sind. Enge kurze Jeansröcke gehen prinzipiell auch, man muss dann nur entsprechend was drunter tragen, denn sie bieten zwangsläufig Einblicke. Wie sich lange Röcke verhalten weiss ich nicht, die habe ich noch nicht darauf getestet.

Gruss,
Ferdi

Freiheit heißt, sich von anderen unterscheiden zu dürfen.

triks

  • Gast
Re:Rock und Fahrrad
« Antwort #5 am: 07.04.2004 20:32 »
Bei gemütlichen Fahrten auf einem Damenrad spricht wohl nichts gegen einen Rock. Ein Kompromiss wäre ja vielleicht ein Skort, zumindest im Sommer. Bei langen Röcken sollte man einen Schutz am Hinterrad montieren, damit nichts in die Speichen gerät.

<Werbeblock>
Mit einem Macabiskirt dürfte das Fahrradfahren zumindest auf einem Damenrad kein Problem sein.
</Werbeblock>
:D

Aber ich fahre sehr viel und längere Strecken und eher flott mit einem Herrenrad, und darum nicht mit einem Rock, weil mir das zu  unbequem und anstrengend ist, sondern mit windschlüpfriger, regenfester Radbekleidung.

Aber jeder, wie er mag

Wolfgang

Offline Ben

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.445
  • Geschlecht: Männlich
Re:Rock und Fahrrad
« Antwort #6 am: 08.04.2004 00:37 »
Hallo Ferdi,

da hast Dir eine schöne Hintergrund-Kulisse zum Radeln ausgesucht...  ;D

Gruß

Collantix Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.

Offline BerlinerKerl

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.167
  • Geschlecht: Männlich
  • That´s me!
  • Pronomen: Er
Antw:Rock und Fahrrad
« Antwort #7 am: 15.06.2021 20:16 »
Nachdem man mir ein E-Bike gestohlen hat, bin ich auf der Suche nach einem neuen.

Diesen Text habe ich dazu gefunden:

Das Pedelec Tauber-Rad CROSSOVER: schon im Modellnamen steht, wohin die Reise geht: quer Beet...

Das CROSSOVER ist eine Mischung aus einem eTrekking und eMountain-Bike. Und zwar mit die besten Zutaten! Stabil, breite 27" Reifen, geländetauglich. Und trotzdem bequem zu fahren, bequeme Sitzposition, große Reichweite.

Apropos bequem und große Reichweite: Sie haben die Möglichkeit, zwischen zwei Rahmenformen zu wählen: Den klassischen "Herren"-Rahmen oder den Tiefdurchstieg, beim CROSSOVER genannt "Trend". Der Tiefdurchsteiger ist wohlgemerkt kein Damenrahmen, das wäre eine Diskriminierung! Denn Frauen fahren schon lange nicht mehr mit langen Röcken Rad... Nein, der tiefe Durchstieg ist einfach nur praktisch beim Auf- und Absteigen.

Denke gut zu wissen.
Ich emanzipiere mich, wer kommt mit?

Online Rockermatze

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 300
  • Geschlecht: Männlich
  • Die Frauen haben die Hosen an
Antw:Rock und Fahrrad
« Antwort #8 am: 15.06.2021 20:32 »

Denn Frauen fahren schon lange nicht mehr mit langen Röcken Rad...

Richtig, das haben jetzt die Männer übernommen :laugh:

LG, Matze

Mann muss auch mal den Mut haben, die Herde zu verlassen und seinen eigenen Weg gehen.
Ein kleiner Schritt für die Menschheit, aber ein großer Schritt für den Mann.

Offline doppelrock

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 580
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Rock und Fahrrad
« Antwort #9 am: 15.06.2021 21:15 »
In den 80ern gab es ja schon einmal eine für alle passende Rahmenform. Nannte sich bei Renn- und Tourenrädern Mixte. So ein Rennrad mit klassischem Lenker fahre ich im Alltag. Funktioniert mit Rock und Hose gut. Der Rock sollte natürlich deutlich weiter sein, damit man die Beine frei bewegen kann. Bleistiftrock fällt flach.
Bei den täglichen 35km vermisse ich auch keinen Motor. Die kurze Übersetzung passt fürs Hügelland und vermutlich auch Alpenpässe. Oder die Eroica in der Toscana, wenn sie wieder stattfindet.

Offline HCG

  • Grünschnabel
  • Beiträge: 19
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Er
Antw:Rock und Fahrrad
« Antwort #10 am: 16.06.2021 07:56 »
 ;D ;D Jaa, ich erinnere mich an diese "Zwitter"-Fahrräder: das war eine gelungene Idee. Hohe Rahmenstabilität + relativ tiefer Durchstieg! Sehr schöne Modelle, leider sind sie vollkommen aus der Mode gekommen, ich habe lange keines mehr gesehen und die letzten Exemplare, die ich sah, waren in einem erbarmungswürdigen Zustand...

Bleistiftrock auf Alpenpass? Das hätte was!  ;D ;D
Wer den Rock nicht wagt, sollte auch beim Rock'n Roll vorsichtig sein!

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.245
  • Geschlecht: Männlich
    • Münchengeflüster
Antw:Rock und Fahrrad
« Antwort #11 am: 16.06.2021 09:12 »
Vor ein paar Tagen wurde ich ausgelacht, von meiner Frau  >:(   ;)

Sie hatte mich unbemerkt beobachtet,  wie ich erfolglose Versuche unternahm mit einem eher engen Jeansrock auf mein Rad zu steigen:
Versuch 1. Bein über den Sattel schwingen, wie gewohnt.  :P
Versuch  2. Über die Stange steigen und Fahrrad neigen - dabei fast das Gleichgewicht verloren.  >:(
Versuch  3. Rock hochziehen bis es geht und die Unterhose zu sehen ist. :-\

Da höre ich es auch schon lachen , mit dem Kommentar " Ich habe noch nie einen Mann gesehen, der sich so anstellt mit einem Rock auf ein Fahrrad zu steigen "

Wie wahr....

Offline Ludwig Wilhem

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 677
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Rock und Fahrrad
« Antwort #12 am: 16.06.2021 09:22 »
Hallo, sehr schön, dass dieser alte Thread von 2004 hier wieder mit Leben gefüllt wird. Ich habe woanders schon geschrieben, dass ich jetzt  nur noch ein Fahrrad - jetzt Pedelec mit tiefen Einstieg = Damenrad fahre. Hat auch den Vorteil, dass meine Frau identisches Räder hat. Ich habe mit diesen Rädern keine Probleme mit Rock oder Kleid. Das kleine "I:SY" fährt sich super, war aber nicht preiswert.
Ich zeige hier nochmals meine Bilder:
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.


Gruß Ludwig
Ich trage Röcke oder Kleider gerne, denn es sind Kleidungsstücke für uns alle.

Offline HCG

  • Grünschnabel
  • Beiträge: 19
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Er
Antw:Rock und Fahrrad
« Antwort #13 am: 16.06.2021 20:12 »
Ich fahre mit einem (nicht zu engen) Rock und Herrenrad, man muss es üben, aber es geht...
Wer den Rock nicht wagt, sollte auch beim Rock'n Roll vorsichtig sein!

Offline Albis

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 590
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Rock und Fahrrad
« Antwort #14 am: 16.06.2021 20:40 »
@cephalus: Wie lang und eng ist denn der Rock? Es ist klar, dass es irgendwo eine geometrische Grenze dessen, was möglich ist, gibt. Erschwerend kam bei Dir hinzu, dass sich Jeansstoff ja so gut wie nicht dehnt. Ich finds aber gut, dass Du tapfer alle denkbaren Varianten ausprobiert hast. *daumenhoch*

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2020, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up