Ein Knigge für heiße Tage: Mann, bist du arm dran!
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
18. Dezember 2018 16:36
107010 Beiträge in 6409 Themen von 717 Mitglieder
Neuestes Mitglied: fashion21century
   
Mitglieder im Chat online:
Infos: Probleme mit dem ersten Login nach der Registrierung? Unterstützung gibt's über den Kontakt-Button


Seiten: [1] 2 |   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Ein Knigge für heiße Tage: Mann, bist du arm dran!  (Gelesen 1736 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Rock-er
Full Member
***
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 101


« am: 05. August 2018 15:47 »

Wilmersdorf -

 Sind Männer ärmer dran als Frauen? Der KURIER hat bei einer Dresscode-Expertin nachgefragt, was Man(n) bei der Hitze in der Öffentlichkeit tragen darf? Auslöser war der Konflikt in einem Fitnessstudio, das Männern Muskel-Shirts verbietet.

Willi L. (50) aus Schöneberg, fühlt sich diskriminiert, weil er beim Sport auf sein ärmelloses Shirt verzichten muss, während Frauen leicht bekleidet trainieren dürfen.
Der Brite Joey Barge wagte vor einem Jahr ein Experiment: Er ging im Kleid zur Arbeit in einem Call-Center.

Die Berliner Dresscode-Expertin Bettyna Pöltl (image-institut-berlin.de) sagt: „Männer sind in Deutschland ärmer dran. In anderen Ländern ist der Dresscode lockerer und sie können auch in Bermudas ins Büro gehen“ Ihre Knigge- Tipps für Männer, um konfliktfrei durch den Hochsommer zu kommen:

Muskelshirts sind an öffentlichen Orten ein absolutes No-Go. Da muss Man(n) sich andere Orte suchen, um seine Muskeln zu zeigen. Im Sport-Studio ist es etwas anderes.

Socken in Sandalen an öffentlichen Orten sind zwar typisch deutsch, sehen aber furchtbar aus. Besser Sommerschuhe mit Füßlingen wählen.

Im Büro in jedem Fall lange Hose tragen oder je nach Branche auch Anzug. Auf die Krawatte darf schon verzichtet werden.

„Aber auch für das weibliche Geschlecht gelten bei der Hitze Kleider-Regeln“, so Pöltl. Ihre Tipps für Frauen im Business:

Frauen im Kleid sollten besser Strumpfhose tragen und nur nackte Beine zeigen, wenn sie gepflegt, also haarlos und glatt sind. Statt Sandalen sollten Frauen lieber Slingpumps tragen.

Kleid oder Rock sollten mindestens bis einen Handbreit über das Knie reichen.

Die Bluse sollte nicht transparent sein.

Willi L. ist übrigens nicht der einzige Mann, der sich wegen einer Kleidervorschrift ungleich behandelt fühlt. Vor vier Jahren hatte ein Pilot der Lufthansa erfolgreich vor dem Bundesarbeitsgericht geklagt, weil er von seinem Arbeitgeber zum Tragen einer Uniformmütze verpflichtet wurde. Für Pilotinnen dagegen war es nur ein Accessoire, das sie jederzeit ablegen konnten.

In einem anderen Fall ist der Brite Joey Barge vor etwa einem Jahr in einem Kleid in seinem Büro erschienen. Sein Klamotten-Experiment bewirkte, dass sein Chef fortan bei höheren Temperaturen Dreiviertelhosen bei der männlichen Belegschaft duldete.
Das könnte Sie auch interessieren
Mann Muskelshirt
Muskelshirt-Verbot Das Fitness-Studio, das Muckis diskriminiert................ .

.......Willi L. ist übrigens nicht der einzige Mann, der sich wegen einer Kleidervorschrift ungleich behandelt fühlt. Vor vier Jahren hatte ein Pilot der Lufthansa erfolgreich vor dem Bundesarbeitsgericht geklagt, weil er von seinem Arbeitgeber zum Tragen einer Uniformmütze verpflichtet wurde. Für Pilotinnen dagegen war es nur ein Accessoire, das sie jederzeit ablegen konnten.

In einem anderen Fall ist der Brite Joey Barge vor etwa einem Jahr in einem Kleid in seinem Büro erschienen. Sein Klamotten-Experiment bewirkte, dass sein Chef fortan bei höheren Temperaturen Dreiviertelhosen bei der männlichen Belegschaft duldete.    >>>zum Artikel<<<

Aber leider kein Wort/Buchstabe darüber, daß man uns Männer auch einen luftigen Rock oder gar Kleid zu billigt oder uns "gnädigst" zugesteht....... Sad Sad
« Letzte Änderung: 05. August 2018 15:49 von Rock-er » Gespeichert
Seravajan
Sr. Member
****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 363


« Antworten #1 am: 05. August 2018 16:26 »

Immer die gleiche Leier. Männer sollen lange Hose und Anzug tragen, und das egal ob es draussen -30°C ist oder +35°C ist. Anzug lässt sich nur bei +15°C bis +24°C einigermaßen komfortabel tragen. Wie viele Männer werden in dieser Hitze einen Hitzschlag erleiden müssen, weil an so stupiden Dresscodes festgehalten werden. Die Krankenkosten werden ja vom Opfer und der Allgemeinheit getragen.
Gespeichert

Wenn Männer wirklich Männer wären, könnten sie auch ganz souverän Röcke und/oder Kleider tragen, anstatt sich durch das ausschließliche Tragen von Hosen beweisen zu müssen, daß sie Männer seien.
Nils Pickert
high4all
Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
Gold Member
*****
Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6.894


ΙΧΘΥΣ


« Antworten #2 am: 05. August 2018 18:09 »

Da sich nur wenige Männer aktiv gegen überkommene Kleidungsverschriften zur Wehr setzen, wird sich in vielen Bereichen nichts ändern (wo kein Kläger, da kein Richter).

Solange das "Nur-nicht-auffallen-Motto" gilt, bleibt vieles so wie es ist.
Gespeichert

Denn Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab. Jeder, der an ihn glaubt, wird nicht zugrunde gehen, sondern das ewige Leben haben. (Johannes 3,16)
Seravajan
Sr. Member
****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 363


« Antworten #3 am: 05. August 2018 18:35 »

Das liegt daran, dass derjenige, der aufmuckt, in der Regel gefeuert wird.
Gespeichert

Wenn Männer wirklich Männer wären, könnten sie auch ganz souverän Röcke und/oder Kleider tragen, anstatt sich durch das ausschließliche Tragen von Hosen beweisen zu müssen, daß sie Männer seien.
Nils Pickert

MAS
Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
Gold Member
*****
Offline

Beiträge: 10.962


Toleranz ist gut, Respekt ist besser!


WWW
« Antworten #4 am: 05. August 2018 19:51 »

Die meisten Männer wollen halt lieber halbnackte Frauen sehen, als halbnacke andere Männer. Und die meisten Frauen machen da auch noch mit. So kann man es auch sehen. Sexismus in beide Richtungen!

Ich war heute im Träger-Jeanskleid auf dem Stadtfest in Altenkirchen/Westerwald, und meine, ein paar belustigte Blicke von ebenfalls sommerluftige Kleider tragenden Frauen wahrgenommen zu haben. Vielleicht auch nicht. Es ficht mich nicht an.


LG, Micha
Gespeichert

Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf anderen Seiten zu kopieren!
high4all
Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
Gold Member
*****
Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6.894


ΙΧΘΥΣ


« Antworten #5 am: 05. August 2018 20:58 »

Ich war heute im Träger-Jeanskleid auf dem Stadtfest in Altenkirchen/Westerwald, und meine, ein paar belustigte Blicke von ebenfalls sommerluftige Kleider tragenden Frauen wahrgenommen zu haben. Vielleicht auch nicht. Es ficht mich nicht an.


LG, Micha
Vielleicht waren es erfreute Blicke. Darüber, dass endlich ein Mann den Mumm hat, aus der vorgegebenen Rolle auszubrechen.

Hauptsache, Du hast Dich wohlgefühlt. In einem bequemen Kleid geht sowas prima.

LG
Hajo
Gespeichert

Denn Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab. Jeder, der an ihn glaubt, wird nicht zugrunde gehen, sondern das ewige Leben haben. (Johannes 3,16)
MAS
Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
Gold Member
*****
Offline

Beiträge: 10.962


Toleranz ist gut, Respekt ist besser!


WWW
« Antworten #6 am: 05. August 2018 21:46 »

Ich war heute im Träger-Jeanskleid auf dem Stadtfest in Altenkirchen/Westerwald, und meine, ein paar belustigte Blicke von ebenfalls sommerluftige Kleider tragenden Frauen wahrgenommen zu haben. Vielleicht auch nicht. Es ficht mich nicht an.


LG, Micha
Vielleicht waren es erfreute Blicke. Darüber, dass endlich ein Mann den Mumm hat, aus der vorgegebenen Rolle auszubrechen.

Hauptsache, Du hast Dich wohlgefühlt. In einem bequemen Kleid geht sowas prima.

LG
Hajo

Ja, habe ich!  Grin

LG, Micha
Gespeichert

Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf anderen Seiten zu kopieren!
JJSW
Schwabenrocker
Gold Member
*****
Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2.303


real men wear skirts


« Antworten #7 am: 05. August 2018 21:54 »

Genau so siehts aus
Ich trage auch das, worin ich mich wohlfühle und über diese "Stilexperten" rege ich mich nicht mehr auf.

Grüßle
Jürgen
« Letzte Änderung: 05. August 2018 21:57 von JJSW » Gespeichert

Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen
cephalus
Administrator
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.751



« Antworten #8 am: 06. August 2018 00:27 »

Hallo,
bei vernünftigen Sommerwetter, wie in den letzten Tagen, sehen die Leute Kleidung offensichtlich anders:
Ich konte nicht mal interessierte Blicke erkennen, obwohl ich durchgehend in Rock oder Kleid unterwegs war.
Offensichtlich ändert die Temperatur die Sichtweise...

Cephalus
Gespeichert
GregorM
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5.271


Die meisten nennen meine Röcke Kilts


WWW
« Antworten #9 am: 06. August 2018 06:48 »

Zitat von: Bettyna Pöltl

Muskelshirts sind an öffentlichen Orten ein absolutes No-Go. Da muss Man(n) sich andere Orte suchen, um seine Muskeln zu zeigen.

Socken in Sandalen an öffentlichen Orten sind zwar typisch deutsch, sehen aber furchtbar aus.


Kann ich 100% zustimmen. Beide Punkte sind natürlich eine Frage der Gewohnheit, aber, aber ...  
 

Zitat von: Bettyna Pöltl

Im Büro in jedem Fall lange Hose tragen oder je nach Branche auch Anzug. Auf die Krawatte darf schon verzichtet werden.


Kommt mir sehr konservativ vor. Und bei der Hitze, die man vielerorts in diesem Sommer in Europa erlebt hat, sollte es auch mit einer Short gehen können, was in vielen Berufen ja auch der Fall ist.  


Zitat von: Bettyna Pöltl

Frauen im Kleid sollten besser Strumpfhose tragen und nur nackte Beine zeigen, wenn sie gepflegt, also haarlos und glatt sind. Statt Sandalen sollten Frauen lieber Slingpumps tragen.


Aber wenn ich das lese, wundert mich nichts mehr. Ich kann mir keine Frau vorstellen, die im Sommer mit Strumpfhose auf die Arbeit geht. Da sollten die Deutschen den Blick nach Norden wenden. Frauenbeine sind wohl immer gepflegt und haarlos? Sandalen tragen 75% der Frauen bei uns im Sommer, glaube ich, und der Rest wohl Sneakers.  


Zitat von: Bettyna Pöltl

Kleid oder Rock sollten mindestens bis einen Handbreit über das Knie reichen.


Vermutlich von oben gerechnet. Hier sind die Deutschen auch ziemlich konservativ, kommt es mir vor. Aber alles hat ja eine ästhetische Grenze.


Zitat von: Bettyna Pöltl

Die Bluse sollte nicht transparent sein.


Aber klar.


In DK hat man übrigens neulich bei einer Zeitung den männlichen Mitarbeitern verboten, bei der Arbeit kurze Hosen zu tragen. Das hat in den Medien viel Furore erregt. Und es ist vermutlich gesetzwidrig.

Denn es liegt ein Urteil vor, das sagt, der Arbeitgeber dürfe souverän einen Dresscode verlangen, aber er müsse Geschlechtsneutral sein. Das heißt, dass wenn es weiblichen Angestellten erlaubt ist, Röcke bei der Arbeit zu tragen, dürfen Männer auch kurze Hosen tragen. Doch befindet man sich hier nach der Meinung einiger Juristen in einer Grauzone, wo vielleicht nur Miniröcke mit Shorts zu vergleichen sind. Tragen deshalb Frauen längere Röcke, können Firmen unter Umständen noch Shorts an Männern verbieten, ist ihre Meinung.

Das Gewerbeaufsichtsamt empfiehlt, dass man „in leichter und loser Kleidung“ arbeitet. Und der Fachverbund für Büroangestellte auffordert Arbeitgebern und Arbeitnehmern dazu, in einen konstruktiven Dialog zu gehen.

Gruß
Gregor

« Letzte Änderung: 06. August 2018 06:50 von GregorM » Gespeichert

www.dress2kilt.eu/index_de.htm
http://blog-de.dress2kilt.eu

Ein Rock ist ein Rock, und ein Mann ist ein Mann. Ein Mann im Rock ist ein Mann im Rock.
MAS
Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
Gold Member
*****
Offline

Beiträge: 10.962


Toleranz ist gut, Respekt ist besser!


WWW
« Antworten #10 am: 06. August 2018 08:19 »

Gude zusammen!

Ich denke, es muss ja nicht darum gehen, Muskeln ode Beine zu zeigen, sondern einfach mehr Luft an die Schultern, Arme und Beine zu lassen, damit man sich wohlfühlt bei heißem Wetter.

Was Socken in Sandalen angeht habe ich eine ganz klare pragmatische Ansicht: Ist es zu kalt für nackte Füße aber noch nich so kalt, dass ich fese Schuhe bräuchte, trage ich auch Socken in Sandalen.

LG, Micha
Gespeichert

Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf anderen Seiten zu kopieren!
high4all
Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
Gold Member
*****
Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6.894


ΙΧΘΥΣ


« Antworten #11 am: 06. August 2018 08:25 »


In DK hat man übrigens neulich bei einer Zeitung den männlichen Mitarbeitern verboten, bei der Arbeit kurze Hosen zu tragen. Das hat in den Medien viel Furore erregt. Und es ist vermutlich gesetzwidrig.

Denn es liegt ein Urteil vor, das sagt, der Arbeitgeber dürfe souverän einen Dresscode verlangen, aber er müsse Geschlechtsneutral sein. Das heißt, dass wenn es weiblichen Angestellten erlaubt ist, Röcke bei der Arbeit zu tragen, dürfen Männer auch kurze Hosen tragen. Doch befindet man sich hier nach der Meinung einiger Juristen in einer Grauzone, wo vielleicht nur Miniröcke mit Shorts zu vergleichen sind. Tragen deshalb Frauen längere Röcke, können Firmen unter Umständen noch Shorts an Männern verbieten, ist ihre Meinung.


Gruß
Gregor


Geschlechtsneutral ist das nicht. Das wäre es, wenn Frauen und Männer gleichermaßen Röcke tragen dürften oder nicht tragen dürften.

Wenn Röcke nur für Frauen sind und Shorts Männern vorbehalten sind, ist das nicht neutral, sondern geschlechtsspezifisch. Entsprechend eines konservativen Frauen- und Männerbildes.

LG
Hajo

Gespeichert

Denn Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab. Jeder, der an ihn glaubt, wird nicht zugrunde gehen, sondern das ewige Leben haben. (Johannes 3,16)
MAS
Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
Gold Member
*****
Offline

Beiträge: 10.962


Toleranz ist gut, Respekt ist besser!


WWW
« Antworten #12 am: 06. August 2018 08:41 »


In DK hat man übrigens neulich bei einer Zeitung den männlichen Mitarbeitern verboten, bei der Arbeit kurze Hosen zu tragen. Das hat in den Medien viel Furore erregt. Und es ist vermutlich gesetzwidrig.

Denn es liegt ein Urteil vor, das sagt, der Arbeitgeber dürfe souverän einen Dresscode verlangen, aber er müsse Geschlechtsneutral sein. Das heißt, dass wenn es weiblichen Angestellten erlaubt ist, Röcke bei der Arbeit zu tragen, dürfen Männer auch kurze Hosen tragen. Doch befindet man sich hier nach der Meinung einiger Juristen in einer Grauzone, wo vielleicht nur Miniröcke mit Shorts zu vergleichen sind. Tragen deshalb Frauen längere Röcke, können Firmen unter Umständen noch Shorts an Männern verbieten, ist ihre Meinung.


Gruß
Gregor


Geschlechtsneutral ist das nicht. Das wäre es, wenn Frauen und Männer gleichermaßen Röcke tragen dürften oder nicht tragen dürften.

Wenn Röcke nur für Frauen sind und Shorts Männern vorbehalten sind, ist das nicht neutral, sondern geschlechtsspezifisch. Entsprechend eines konservativen Frauen- und Männerbildes.

LG
Hajo



Stimmt!

LG, Micha
Gespeichert

Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf anderen Seiten zu kopieren!
hirti
Hero Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.120


rockt.


« Antworten #13 am: 06. August 2018 09:42 »

Tja, cool finde ich die Geschichte mit den Kleidungsvorschriften auch nicht.
Aber ein Unternehmen muss nun mal dem Geschmack seiner Kunden folgen, sonst geht es unter. Bei einem Entwickler der den ganzen Tag hinter seinen Monitoren verborgen ist, sollte es wirklich egal sein, was er im Büro trägt.

Sobald man aber als Mitarbeiter mit Kundenkontakt das Geschäft den Kunden gegenüber repräsentiert wird es nötig sein, eine Optik zu bieten die den Kunden anspricht. Sonst geht der gern mal woanders hin wo er sich wohler fühlt. Super finde ich das auch nicht, aber es ist nun mal so.
Gespeichert
cephalus
Administrator
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.751



« Antworten #14 am: 06. August 2018 10:03 »

Tja, cool finde ich die Geschichte mit den Kleidungsvorschriften auch nicht.
Aber ein Unternehmen muss nun mal dem Geschmack seiner Kunden folgen, sonst geht es unter. Bei einem Entwickler der den ganzen Tag hinter seinen Monitoren verborgen ist, sollte es wirklich egal sein, was er im Büro trägt.

Sobald man aber als Mitarbeiter mit Kundenkontakt das Geschäft den Kunden gegenüber repräsentiert wird es nötig sein, eine Optik zu bieten die den Kunden anspricht. Sonst geht der gern mal woanders hin wo er sich wohler fühlt. Super finde ich das auch nicht, aber es ist nun mal so.

Oft habe ich aber das Gefühl, dass die Unternehmen viel konservativer daherkommen, als der Geschmack ihrer Kinden.
Leider ist konservativ bis spießig der sichere Hafen - lieber etwas zu zurückhaltend, als zu avantgardistisch scheint die Devise zu sein.

Ich bin zwar Kunde, aber natürlich nicht Durchschnitt - ginge es nach mir würde ich mir ein gepflegte sauberes und möglichst kreatives Auftreten jedes einzelnen Mitarbeiters eines beliebigen Unternehmens wünschen.

Richtig seltsam finde ich Unternehmen, die ein anderes Image nach aussen verkaufen, als ihre Mitarbeiter leben:

Ich sehe fast jeden Tag Horden von BMW-Mitarbeitern, Kostüm, Anzug oder ähnlich ist der Einheitslook der Büromitarbeiter während in der Werbung Sportlichkeit, Jugend, Spaß und ähnliche Werte verkauft werden sollen.

Für mein Empfinden ist das nicht stimmig Roll Eyes
Gespeichert

Seiten: [1] 2 |   Nach oben
Drucken
Rockmode.de  |  Forum  |  Röcke und mehr...  |  Artikel und Presseberichte  |  Thema: Ein Knigge für heiße Tage: Mann, bist du arm dran!
Gehe zu: