Autor Thema: Die seltsamen Argumente der Mädels warum sie keine Röcke oder Kleider tragen  (Gelesen 4507 mal)

  • Gast
Irgendwo hier im Forum hatten wir schon einmal darüber geschrieben, wieso Frauen sagen das Kleider und Röcke unbequem sind.

Es wurde gesagt, das man beim Gehen und Sitzen zu sehr aufpassen muss, das man nichts zeigt oder das andere Einblicke bekommen.

Diesen Punkt finde ich am interessantesten. Er steht meiner Meinung nach stellvertretend für die allgemeine Prüderie die sich in der Gesellschaft seit Jahren immer mehr verbreitet! In meiner Jugend- und Jung-Erwachsenenzeit waren es genau die Argumente die die Mädels dazu brachten Kleider und Röcke anzuziehen. Sie wollten sexy aussehen, auf Männer anziehend wirken, mal ein Höschenblitzer war keck. Wer versuchte einen Blick unter den Rock zu erhaschen erhielt maximal eine meist nicht ernst gemeinte Verwarnung, denn natürlich war klar das es die Hormone waren und das keine böse Absicht dahintergesteckt hat.

Heute wollen die Mädels sexy aussehen, aber keinesfalls angebaggert werden. Wer versucht unter einen Rock zu schielen erhält mindestens eine Ohrfeige und Hausverbot. Im schlimmsten Fall eine Anzeige wegen sexueller Belästigung. Sie wollen das man ihnen bewundernd hinterherschaut, aber wenn man dann hinterherpfeift ist das auch wieder mindestens Hausverbot wenn es Jemand mitbekommt.

All das weswegen die Frauen von damals Röcke und Kleider getragen haben ist heute mehr oder weniger scheinbar verpönt. Überall wird über Sex geredet, sogar im Fernsehen laufen Sendungen mit nackten Teilnehmern und auf der anderen Seite tut man so als wären Frauen heilige Kühe und jeder Werbespot wird penibel auf möglicherweise sexistische oder zweideutige überprüft. Irgendwie passt das alles nicht zusammen.

Und wisst ihr was? Aus genau den Gründen, weswegen die Mädels früher Röcke und Kleider getragen haben tue ich dies heute u.a. gerne! Ja, ich mag es wenn man mir hinterherschaut, wenn andere versuchen mir unter den Rock zu schauen, wenn sich beim hinsetzen mal ein Höschenblitzer zeigt.

Heute bin ich mit der Vespa im blauen Sommerkleid zur Arbeit gefahren. Für alle (und das sind sicher die meisten :-)) die das nicht kennen erklär ich es mal. Mit Rock oder Kleid auf der Vespa ist tückisch. Man muss schon aufpassen, das man (gerade bei einem lockeren Sommerkleid) nicht plötzlich praktisch nackt ausser der Unterhose auf der Vespa sitzt weil das Kleid während der Fahrt plötzlich hochfliegt. Man muss sich vor dem hinsetzen von vorne zwischen die Beine packen und das Kleid/Rock fassen und so weit wie möglich nach vorne ziehen, dann drauf setzen. Natürlich flatterst es dann während der Fahrt. Je nach Stoff und Weite auch mehr. Es passiert oft das man selber während der Fahrt wenn man nach unten schaut ziemlich nackte Beine hat und seine Unterhose sieht. Aber das können die anderen Verkehrsteilnehmer nicht sehen auf der Vespa wegen der Verkleidung. Also ist es egal, ist aber ein unglaublich luftiges Fahrvergnügen  :D. Wer das nicht mag oder wenn das Kleid sehr weit ist kann man es auch vorne zwischen die Beine ziehen und diese schliessen sodass das Kleid dazwischen eingeklemmt ist. Das ist die prüde Variante  ;D LKW-Fahrer könnten es zwar sehen, aber man fährt ja selten direkt daneben für längere Zeit. Und man fährt ja auch in der Stadt und nicht auf der Autobahn. Und falls einer nen Blick erhascht ist es auch egal  ;) Also alles prima  ;D Da du auf deinem Rock oder Kleid sitzt sehen andere die links und rechts neben dir fahren oder gehen zwar vielleicht recht viel nacktes Bein bis max. hoch zum Oberschenkelende, aber deine Unterhose können sie nicht sehen.
Das tückischste sind dann eigentlich nur die Anhaltevorgänge wo du dann schon etwas aufpassen musst. Je nachdem wie frivol du gerade drauf bist und was du drunter trägst hast du die Wahl ob und wieviel du anderen die zufällig schauen zeigen möchtest  8) Wenn du anhälst und die Beine auf den Boden stellst achte darauf das du das Kleid wieder etwas nach unten ziehst. Somit kann dir Niemand zwischen die Beine schauen. Stell dich mit beiden Beinen auf den Boden. Nimmst du nur eins herunter bietest du den Verkehrsteilnehmern auf der Seite mit der du dich auf dem Boden abstützt eine gute Sicht zwischen deine Beine wenn sie auch im richtigen Winkel stehen- Falls Jemand zufällig hinsieht. Ist mir noch nicht häufig passiert weil es halt nur aus einem ganz bestimmten Winkel möglich ist an der Verklediung vorbeizuschauen. Aber man sollte halt schauen das man dies vermeidet. Manchmal denkt man einfach bei kurzen Stops nicht dran. Und manchmal findet man es auch gerade spannend es nicht zu tun. Da kommt dann die exhibitionistische Art etwas durch - Aber erlaubt denn man ist ja nicht nackt  8) Das ist dann halt das frivole daran. Mit halterlosen Strümpfen wird das dann noch eine Spur verruchter  ;) Grundsätzlich ist man(n) auf der Vespa durch die große Verkleidung vorne fast immer vor Einblicken geschützt. Daher fahre ich auch sehr gerne mit Rock und Kleid.
Früher bin ich nur mit ganze engen Röcken gefahren weil es mir zu umständlich war und ich dachte das jeder sonst alles von mir sieht. Aber nachdem ich dann herausgefunden habe das nur ich selber auf der Vespa meinen Intimbereich bei der Fahrt sehen kann (und vielleicht die, die von oben reinblicken können wie die LKW oder Busse) trage ich praktisch alles und ich liebe es wenn der Fahrtwind das Kleid aufbläst und es luftig wird  :laugh:

All dies mochten die Mädels damals auch. Heute finden sie es umständlich, weil sie so prüde geworden sind und durch die Medien verunsichert werden. In Deutschland! In anderen europäischen Ländern ist es zum Glück noch völlig anders. Dort tragen die Mädels noch ihre sexy Röcke und Kleider um den Männern etwas Augenschmaus zu bieten :-) Wer weiß was die Zukunft bringt. Vielleicht werden ja demnächst die Mädels versuchen den rollerfahrenden Männern unter den Rock zu schauen  ;D

LG Harald
« Letzte Änderung: 27.05.2020 08:19 von Kölsche_Jung »

Online cephalus

  • Team
  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.612
  • Geschlecht: Männlich
    • Münchengeflüster
Hallo Harald,
interessante Feststellungen und Schlussfolgerungen machst Du da, mit meinen Erfahrungen decken sie sie aber nur teilweise.
In meinem Umfeld sehe ich vergleichsweise viele Frauen in Röcken und Kleidern, das Hauptargument sie nicht zu oder schon zu tragen ist meist die Temperatur, gefolgt von der Auffälligkeit. Meist besteht nicht der Wunsch herauszustechen, erst recht nicht Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen durch "blitzen lassen".

Ganz ehrlich sehe ich es für mich genauso: Wäre Rock oder Kleid am Mann nicht manchmal auffallend, würde ich weniger Hosen tragen.

Roller bin ich in meinem Leben nur ein paar Mal gefahren, natürlich in Hose, und habe mich immer sehr unsicher gefühlt, obwohl, oder vermutlich weil, ich fast täglich mir schweren Motorrädern unterwegs bin. Ohne vernünftige Schutzkleidung würde ich mich sicher noch unsicherer fühlen, denn bei einem Sturz auch nur bei 30kmh ist der Hautabrieb auf dem Asphalt recht deutlich.

Ja, ich finde es manchmal hübsch oder auch mal lustig anzusehen, wenn Frauen mit einem Kleidchen auf dem Roller durch die Stadt flitzen und ihre Aufmerksamkeit zu gleichen Teilen auf Verkehr und Kleidung lenken, deren Spaß-/Nutzen-/Risikoabwägung ist ihre Sache, unterscheidet sich aber sehr von meiner persönlichen.

Dein Kleid finde ich sehr gut männertauglich, auch wenn mir auf Rollern die weit flatternden geblümten am besten gefallen ;)

VG
Cephalus


« Letzte Änderung: 27.05.2020 16:18 von cephalus »

Offline Chriser

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 253
  • Geschlecht: Männlich
Das ist schon eine ganze Bedienungsanleitung. Sehr fleißig geschrieben.
Zufälligerweise fahre auch ich Motorrad und auch nur in Lederkleidung. Somit wird mir dein Vergnügen nicht zu Teil werden. Eigentlich schade.
Dein Kleid hat die richtigen Proportionen für dich, steht dir, schöne Farbe.

Kölsche_Jung

  • Gast
Das Kleid gibt es übrigens bei Bonprix. Noch fast in allen Größen da. Das gibt es auch in weiß.
Hab ich mir auch gekauft. Wunderbar zu tragen. Und für den Preis sehr klasse!
https://www.bonprix.de/produkt/kleid-leinen-wollweiss-916876/?pointOfSaleLongId=2&qu=91687695


Offline GregorM

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.080
  • Geschlecht: Männlich
  • Doch die meisten meiner Röcke sind Kilts
    • Wie wär's mit einem Kilt?
Hallo Harald,

ich finde auch, dass das blaue Kleid dir gut steht, und das weiße sieht auch gut aus.

Bei Bonprix sah ich dann auch einen Rock, der für den Sommer schön sein könnte:

https://www.bonprix.de/produkt/shirtrock-bedruckt-blau-gemustert-931252/

Gruß
Gregor

https://www.dress2kilt.eu/de00.htm
https://blog-de.dress2kilt.

Jeder Mann kann einen Rock tragen. Im Rock erregst du viel weniger Aufmerksamkeit, als du hoffst oder befürchtest.

Kölsche_Jung

  • Gast
Hallo Harald,

ich finde auch, dass das blaue Kleid dir gut steht, und das weiße sieht auch gut aus.

Bei Bonprix sah ich dann auch einen Rock, der für den Sommer schön sein könnte:

https://www.bonprix.de/produkt/shirtrock-bedruckt-blau-gemustert-931252/

Gruß
Gregor

Also meiner wird das nicht  :-\ Aber er muss ja auch dir gefallen  ;D

Online JJSW

  • Schwabenrocker
  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.145
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Guten Abend

Also unbequem sieht das Kleid wirklich nicht aus.
Das Kleid könnte mir auch gefallen und Sonja mag den Rock  ;)

Grüßle
Jürgen
Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen

Offline GregorM

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.080
  • Geschlecht: Männlich
  • Doch die meisten meiner Röcke sind Kilts
    • Wie wär's mit einem Kilt?

Also meiner wird das nicht  :-\ Aber er muss ja auch dir gefallen  ;D

Meiner wird der Rock nicht. Meine Frau würde mir es nie erlauben, ihn zu tragen.

Gruß
Gregor
https://www.dress2kilt.eu/de00.htm
https://blog-de.dress2kilt.

Jeder Mann kann einen Rock tragen. Im Rock erregst du viel weniger Aufmerksamkeit, als du hoffst oder befürchtest.

Offline Mann im Rock

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 808
  • Geschlecht: Männlich
    • Mann und Rock
Irgendwo hier im Forum hatten wir schon einmal darüber geschrieben, wieso Frauen sagen das Kleider und Röcke unbequem sind.

Es wurde gesagt, das man beim Gehen und Sitzen zu sehr aufpassen muss, das man nichts zeigt oder das andere Einblicke bekommen.

Eigenartigerweise wird das so gesagt. Ich halte das für ein nicht akzeptables Argument. Ich trage ja Jeansröcke, Bleistiftröcke, und da musste ich bislang nie sonderlich darauf aufpassen, dass andere irgendwelche Einblicke bekommen.

Gruß
matthias
Wenn es uns gelingt, uns aus unseren eingebildeten Beschränkungen zu befreien und unser inneres Feuer anzuzapfen, dann sind die Möglichkeiten unbegrenzt. (Dean Karnazes)

Online JJSW

  • Schwabenrocker
  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.145
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Bin auch schon manchmal in Kleid oder Rock geradelt. Auch wenns den Rock mal für nen kurzen Augenblick hochweht. Mehr als die Unterhose gibts nicht zu sehen. Und den Fußgängern bleibt meist nicht viel Zeit zum schauen. Oft registrieren sie es nicht schnell genug.

Grüßle
Jürgen
Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen

Offline MickyBlueEyes

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 258
  • Geschlecht: Männlich
Hallo Kölsche_Jung!

Warum sollen Argumente (eigentlich Gründe) gerade der _Mädels_, lieber eine Hose zu tragen, seltsam sein?

Genauso gut könnten die Mädels unsere Gründe, lieber einen Rock zu tragen, seltsam finden.

Und ich für meinen Teil möchte es auch nicht, mein Höschen unterm Rock aufblitzen zu lassen (in der Öffentlichkeit). Selbst wenn einmal die Abschlüsse meiner halterlosen Strümpfe sichtbar sein sollten oder könnten, wäre mir das nicht recht - beides schaut meiner Meinung nach einfach "billig" aus.

Ein Mädel, das es nur auf diese Art "darauf anlegt" wäre auch vor 30 Jahren nicht mein Fall gewesen.

Wobei ich sicher nicht prüde bin -  sowas kann schon verdammt sexy aussehen, aber eben auch sehr schnell verdammt billig. Kommt auch sehr auf die Situation und die Häufigkeit solcher Situationen an.

Und so scheinbar allgemeingültig etwas über "die Frauen" (oder "die Männer") zu behaupten kann nach meiner Meinung und Erfahrung nur schief gehen.
Bei beiden gibt es immer genügend, die das genau andersrum oder zumindest ganz anders sehen und handhaben.

@Gregor:
Meine Frau würde mir den Rock wohl auch nicht "erlauben" - der wäre ihr (vor allem in blau) zu langweilig.  ;D

@Mann im Rock:
Ich kenne Deine Röcke nicht, aber bei meinen Jeans- und anderen Röcken muss ich schon aufpassen - Sitzen mit offenen Beinen wie bei einer Hose ist da nicht drin, ohne dem Gegenüber freien Blick zu gewähren!

Viele Grüße
MickyBlueEyes
« Letzte Änderung: 27.05.2020 19:00 von MickyBlueEyes »

Offline Holger Haehle

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.436
  • Geschlecht: Männlich
Ich glaube nicht KJ,

dass Frauen früher grundsätzlich anders und freier drauf waren, aber sie waren sicher stärker in eine patriarchalische Ordnung eingebunden, die ihnen Hosen verbot. Die Alternative Rock oder Hose mussten sie sich erst erstreiten. Und männliche Übergriffe hatten sie gefälligst hinzunehmen. Das waren Kavaliersdelikte, gegen die es nicht mal Rechtsmittel gab. Kanzlerkandidat Merz hat noch in den 90er Jahren einem Gestzentwurf die Zustimmung verweigert, Vergewaltigung durch den Ehemann unter Strafe zu stellen.

Noch zu meiner Bundeswehrzeit haben Soldaten mit angeblichen Vergewaltigungen angegeben. Die „kecken“ Frauen wurden als Wanderpokale oder Fickfleisch gehandelt. Und heute bekommt meine 13jährige Tochter, die nie Röcke trägt von Schülern Dickpics. Neben der heilen erotischen Welt, die du beschreibst, gibt es eine andere. Deine Ausführungen sind eine unzulässige Verallgemeinerung.

Selbst eine Frau, die wie du schreibst, sexy sein will, hat doch wohl noch die freie Wahl oder einfach nur mal ihre Tage. Ein kurzer Rock macht sie doch nicht für jeden beliebigen Schwanz fickbar. 80% unserer Austausstudentinnen berichten von sexuellen Belästigungen. Bei den männlichen Studenten sind es weniger als 1%, aber auch hier sind die Täter Männer. Als Betreuer geht mir die ganze Sexscheiße gehörig auf den Keks wenn Männern bei jeder Erektion der Verstand ausfällt.

Deine edlen erotischen Absichten in allen Ehren, aber du gehörst zu einer Minderheit. Sehr viele Schwänze sind einfach nur Schweine. Damit du die andere Seite mal kennenlernst, empfehle ich dir die „Männerwelten“ von Pro7. Vielleicht kommt dir manches Frauenverhalten dann nicht mehr so seltsam vor:
https://www.youtube.com/watch?v=uc0P2k7zIb4

« Letzte Änderung: 27.05.2020 19:23 von Holger Haehle »

Offline Mann im Rock

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 808
  • Geschlecht: Männlich
    • Mann und Rock
@Mann im Rock:
Ich kenne Deine Röcke nicht, aber bei meinen Jeans- und anderen Röcken muss ich schon aufpassen - Sitzen mit offenen Beinen wie bei einer Hose ist da nicht drin, ohne dem Gegenüber freien Blick zu gewähren!

Jede Frau weiß, dass ein breitbeiniges Sitzen mit Rock nicht geht, sondern tiefe Einblicke gewährt. Es liegt also nicht am Rock, sondern daran, wie man sitzt. Ich hab es ohnehin in den Genen oder so, dass ich nie breitbeinig sitze, sondern die Beine immer übereinander schlage.

Gruß
matthias
Wenn es uns gelingt, uns aus unseren eingebildeten Beschränkungen zu befreien und unser inneres Feuer anzuzapfen, dann sind die Möglichkeiten unbegrenzt. (Dean Karnazes)

Kölsche_Jung

  • Gast
Holger, vielleicht sollten wir uns mal weniger Muslime ins Land holen, dann könnten die Frauen auch wieder Röcke tragen ohne Angst haben zu müssen! Aber DAS darf man ja nicht sagen! DAS ist politisch nicht korrekt, aber Jeder weiß es. Also bitte nicht immer was anderes suchen und vorschieben. Und dies ist auch die einzige Personengruppe die uns Männern das Röcke- und Kleidertragen als Gotteslästerung auslegt und entsprechend dann agiert. DAS ist auch Fakt!

Scheinbar ist das Problem das du beschreibst auch nur in Deutschland, denn in anderen europäischen Ländern wird weder Sexismus gegen Frauen ständig von Grünen und Linken angeprangert und die Frauen dort tragen wie selbstverständlich und gerne Röcke und Kleider. Und jetzt bitte nicht das Argument da wäre es wärmer. Man kann sich auch immer alles zurechtbiegen. Zu meiner Bundeswehrzeit hat Niemand mit Vergewaltigung angegeben in der Bundeswehr. Dort waren anständige junge Männer die höchstens mal in den Puff gefahren sind wenn der Sold es mal hergab. Was ich schreibe ist keine unzulässige Verallgemeinerung sondern das was in Deutschland passiert. Es ist wie es ist. Ob du da jetzt irgendwelche Anekdoten zu herbeisuchst oder nicht. Sicherlich trägt auch deine Erfahrung zu einem kleinen Prozentsatz dazu bei, aber der Hauptteil ist die um sich greifende Prüderie und das was man als Sexismus bezeichnet. Und genau DAS ist das Problem. Sogar die Frauen sehen das gar nicht so. Ja, du kennst sicher wieder Eine die das ganz anders sieht. Sollst du ruhig :-)

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 15.861
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
Hallo Harald,

Du darfst alles sagen, aber musst auch damit rechnen, das Quatsch als solcher erkannt und ihm widersprochen wird.

So viele rocktragende Musliminnen wie ich kenne, zeigt nichts auf eine muslimische rockfeindlichkeit hin. Es sind dann zwar meistens eher lange Röcke, weil es die konservativen Musliminnen sind.

Und diese sind sicher nicht identisch mit den säkularen Frauen, die auf ihre Rechte pochen und gegen Sexismus vorgehen.

Bevor Du Holger "unzulässige Verallgemeinerungen" vorwirfst, solltest Du selbst mal aufhoren, solche von Dir zu geben!

Es gibt sehr viele verschiedene Gruppen von Menschen in unserm Land, und das ist auch gut so!

LG, Micha

Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2017, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up