Autor Thema: Masken  (Gelesen 4660 mal)

Offline Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.219
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Masken
« Antwort #15 am: 28.10.2020 01:26 »
Wie gut, dass uns das endlich mal gesagt wird!

Und das mit der vierstelligen CE-Nummer hatte ich so auch noch nicht in vollem Detail gewusst.

Wie gut, dass es dieses Forum gibt.

So ein bisschen Experte ist ja irgendwo irgenwie irgendwann jeder. Mehr oder weniger.

Hut ab! Maske auf!

Offline Holger Haehle

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.561
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Masken
« Antwort #16 am: 28.10.2020 01:30 »
Ein Virus ist das auch nicht, nur wird das niemals jemand zugeben, der darúber mehr weiß. Viren greifen keine Lungen in dieser Form an und bilden keine Klumpen im Blut.

Das ist eine krasse Behauptung. Immerhin gibt es infektiös invasive Erreger, die eine Lunge auflösen können. Mit welcher medizinischen Expertise kann die Expertin das denn darlegen?
« Letzte Änderung: 28.10.2020 02:17 von Holger Haehle »

Offline Holger Haehle

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.561
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Masken
« Antwort #17 am: 28.10.2020 01:52 »
Ich möchte nur mal in Erinnerung rufen, dass am Anfang der Epidemie niemand Masken trug und das Experten es auf Nachfrage nicht empfahlen, weil die eben nur bedingt Viren zurückhalten.

Als die Epidemie weiter um sich griff und man merkte, dass mehr gegen die Verbreitung getan werden müsse  wurde die Maske eingeführt. Vom RKI bis zum TÜV wurde dazu erklärt, dass es beim Maskentragen nicht um das Ausschließen von Infektionen ginge, sondern angesichts der zunehmenden Verbreitung um die Reduktion der Verbreitungsgeschwindigkeit. Man bezog sich dabei auf asiatische Studien aus der SARS-Epidemie vor 15 Jahren, die einen signifikanten Zusammenhang zwischen der reduzierten Verbreitung von Viren  und der Benutzung von Masken belegen, die nicht virensicher waren. 

Jeder der Experten hier, sollte diese Informationen mitbekommen haben, die ja durch alle Medien gingen und auch hier im Forum diskutiert wurden. Interessant, dass es trotzdem so unterschiedlche Positionen gibt. Wie selektiv ist eure Wahrnehmung? Lest ihr nur, was euch in den Kram passt?

Und liebe Leute, was ist denn die Alternative, wenn wir es mit den Masken nicht schaffen? Wie steht ihr zum Motto: Lock-down statt Maske?
« Letzte Änderung: 28.10.2020 01:59 von Holger Haehle »

Offline Barefoot-Joe

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.530
Antw:Masken
« Antwort #18 am: 28.10.2020 07:37 »
Hallo Micha,

Zitat
Eine ordentlich hergesellte und CE-geprüfte Maske schütze auch nicht zu 100%, sondern lässt höchstens 6% der Aerosole durch. Also schützt sie zu mindestesn 94%. Das ist ja auch schon was.

Dazu müssten Aerosole der nachgewiesene Übertragungsweg sein und das ist nach wie vor nur eine Behauptung und ohne Nachweis.

Fakt ist, dass die Masken keine Wirkung haben, sondern sogar schaden und dazu gibt es mittlerweile etliche Unterrsuchungen, hier nur exemplarisch zwei Links - ich kann gerne weitere liefern.

https://www.zeitpunkt.ch/schweizer-maskentest-liefert-vernichtendes-ergebnis

"Bei Auswertung der vom RKI für dessen 'Neubewertung' von Masken im öffentlichen Raum angeführten Publikationen zeigt sich, dass es keine wissenschaftliche Grundlage gibt, mit der der Gebrauch von Masken (gleich welcher Art) in der Öffentlichkeit bei nahezu der gesamten Bevölkerung von Deutschland [...] gerechtfertigt werden kann, und aktuelle Untersuchungen zeigen das Gleiche."

https://tinyurl.com/y2mo7y5j

Tatsächlich erhöht MNS sogar das Risiko an Grippe zu erkranken (und damit positiv getestet zu werden): https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4420971/

Zitat
Verbunden mit dem richtigen Abstand und der Lüftung usw. hat man damit einen guten Schutz, wenn auch keinen völligen.

Man hat gar keinen Schutz - die Masken sind für Viren völlig durchlässig und das Tragen oder Nichttragen hatte keinerlei Einfluss auf die Inzidenz: http://cidm.online Seite 4.

Zitat
Man muss beim Kauf also auf die CE-Zertifizierung achten.

Die CE Zertifizierung sagt überhaupt nichts über eine Schutzwirkung aus. Sie sagt lediglich, dass das Produkt den europäischen Normen entspricht und die definieren keine Schutzwirkung vor Viren. Auch nicht bei OP Masken, die natürlich auch nicht vor Viren schützen, sondern nur verhindern sollen, dass der Operateur in eine offene Wunde niest.
Ich bin ein Mensch mit Irritationshintergrund.

Normality is a paved road: it’s comfortable to walk, but no flowers grow. - Vincent van Gogh


Offline ChrisBB

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 768
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Masken
« Antwort #19 am: 28.10.2020 07:59 »
Hallo Jo,

Du wirst deinem Anspruch "Mensch mit Irritationshintergrund" sehr gut gerecht.

Was ich allerdings nicht erwartet hätte, ist, dass Du die Studie aus Vietnam (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4420971/)  falsch liest. Was Du schreibst, wird dort nur für Healthcare Workers in High Risk Areas geschildert. Das sind die allermeisten hier nicht. Und dass die andauernde Nutzung einer inzwischen durchfeuchteten Stoffmaske nicht gerade förderlich für die Gesundheit ist, weiß wahrscheinlich auch jeder, der es wissen will.

Vielleicht machst Du Dir doch die Mühe, genau zu lesen. Die Ersteller der Studie haben sich ja auch Mühe gegeben, diese durchzuführen und die Ergebnisse zu formulieren.

Gruß,
ChrisBB

Offline Barefoot-Joe

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.530
Antw:Masken
« Antwort #20 am: 28.10.2020 08:07 »
Hallo Skirtedman,

Zitat
Na, dann weißt Du nicht, in welcher Darreichungsform Viren Dich erreichen könnten und in welcher Darreichungsform potentielle Viren Dich durch den Mund verlassen würden.

Ich gebe mal zu bedenken, dass die Pathogenität des SARS-CoV-2 nie bewiesen wurde und es auch generell keinen Nachweis über pathogene Viren gibt. Die Virologie arbeitet nach dem Prinzip: Bei jedem Brand finden wir große rote Autos, also sind diese Autos die Ursache des Brandes.

Zitat
Und dann wird klar, dass Deine Maske mehr die andern schützt als Dich. Und die Masken der anderen mehr Dich schützt als sie selbst.

Wenn eine Maske eine Schutzwirkung haben sollte, dann besteht diese Wirkung logischerweise auch in beide Richtungen, sofern kein Ventil vorhanden ist.

Zitat
Wie wir alle wissen, ist die Maske kein absoluter Schutz, aber ein größerer als keine Maske.

Im Gegenteil. Die Maske erhöht das Risiko sich mit SARS-CoV-2 zu infiziereren:

https://www.cdc.gov/mmwr/volumes/69/wr/mm6936a5.htm?s_cid=mm6936a5_w

Hier ein Video auf Deutsch dazu: https://www.youtube.com/watch?v=_ucHEmYDLKo&feature=youtu.be

Zitat
Insofern ist Masketragen auch eine Form des Respekts und der Solidarität.

Ja, genau das sollst du glauben. Die Maske hat nichts mit Gesundheitsschutz zu tun, sondern ist ein Symbol, dass der Bevölkerung permanent ein angebliches Bedrohungsszenario vor Augen führen soll. Man hält damit Angst und sozialen Druck aufrecht und das ist nunmal das erklärte Ziel der Regierung, das kann jeder beim BMI nachlesen.

Zitat
Wem es aber an Empathie fehlt, der kann mit Solidarität nicht so viel anfangen, auch wenn er unbewusst zumeist froh ist, wenn andere empathisch sind.

Wo ist denn die Empathie für die einsam in den Heimen sterbenden Senioren oder für die Kinder, die sich stundenlang mit Kopfschmerzen, Schwindel und Übelkeit durch den Unterricht schleppen müssen? Wo ist die Empathie für Frauen, die mit Maske Kinder gebären müssen? Für Behinderte, denen man eine Maske aufzwingt? Für die Leute, die keine Maske tragen können, aber dazu gezwungen werden? Wo ist die Empathie für die wahrscheinlich durch die Maske gestorbenen Kinder?

https://www.youtube.com/watch?v=EijsxPN3YtI&feature=youtu.be

Brief einer Mutter:

Hallo,
Ich habe einen Einblick in den Alltag der Kinder in den Schulen bekommen und möchte euch erzählen wie es zurzeit in der Schule so abläuft.

Die Kinder werden angeschrieen wenn sie keine Maske tragen. Viele Kinder haben sich beklagt über Kopfschmerzen und Schwindel. Die Antwort von den Lehrern war: wir müssen uns anpassen und Solidarität zeigen. Sie durften die Maske auf keinen Fall absetzen,egal ob die Gesundheit damit gefährdet wird. Hinzu kommt wie es jetzt in der Kantine aussieht. Die Kinder müssen ein Blatt unterschreiben und in der 1 Stunde anmelden,wer in der 6 Stunde essen möchte. Ein Schüler wollte aber nun spontan essen weil er Hunger hatte. Durfte er nicht und wurde mit Hunger sitzen gelassen.

Es ist allen egal, was mit den Kindern passiert. Es ist einfach nur schrecklich. Sie müssen allem dem Folgen und haben kein Recht auf Grundrechte. Die Lehrer dürfen aber vorne an der Tafel die Masken ausziehen,da sie genug Abstand haben.
Das Gefühl in der Schule fühlt sich nicht gut an. Die Kinder sind massiv eingeschränkt und sind sehr lustlos. Es ist schrecklich sowas mit anzusehen. Es fühlt sich an wie im Dritten Reich... Es gibt keine nächsten Liebe mehr. Nur noch Aggressivität und Hass.


Ich bin ein Mensch mit Irritationshintergrund.

Normality is a paved road: it’s comfortable to walk, but no flowers grow. - Vincent van Gogh

Offline Barefoot-Joe

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.530
Antw:Masken
« Antwort #21 am: 28.10.2020 08:14 »
Hallo ChrisBB

Zitat
Was Du schreibst, wird dort nur für Healthcare Workers in High Risk Areas geschildert. Das sind die allermeisten hier nicht.

Wir tragen ebenfalls Stoffmasken und dass zur Zeit ein hohes Risiko besteht, wirst du sicher nicht bestreiten wollen, oder?
Ich bin ein Mensch mit Irritationshintergrund.

Normality is a paved road: it’s comfortable to walk, but no flowers grow. - Vincent van Gogh

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 16.768
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
Antw:Masken
« Antwort #22 am: 28.10.2020 08:26 »
Ich finde es merkwürdig, dass einige Leute eindeutigie Beweise fordern, bevor sie Schutzmaßnahmen ergreifen, obwohl es genug Studien und Erfahrungen gibt, die bzgl. Maske zeigen, dass sie einen höhereren Schutz bietet, als wenn man keine trägt. Warum tragen sonst Chirurgen Masken bei der OP, wenn sie damit die Patienten nicht schützen würden?

Zugleich werden keine eindeutigen Beweise für die Weltverschwörung der Eliten gesucht, sondern da reichen phantasievolle Vorstellungen von Leuten, die spannende Geschichten erzählen können.

Lieber sucht man sich heraus, was einem selbst bequem ist und nichts abverlangt.

Wolfgang hat verstanden, was ich Euch mitteilen wollte.
Es geht dabei um diese FFP2-Masken. Es gibt auch noch welche, die weniger Schutz bieten, bei denen es auch heißt, man verringert die Gefahr, andere anzustecken, schützt sich selber aber nicht so sehr. Solche habe ich meistens an, weil die nicht so spack sitzen und angenehmer sind. Aber dabei muss ich noch mehr auf den Sicherheitsabstand achten. Ich hoffe, dass ich den immer oder oft genug wirksam einhalte. In der proppevollen S-Bahn neulich bin ich mir nicht sicher, ob es gut war. Da hoffe ich nur mal, dass keine infizierten Aerosole in der Luft waren. Immerhin sind ja weniger als 100 Menschen pro 100.000 infiziert, wenn ich das richtig verstehe. Alos weniger als einer pro 1000. Immer noch zu viel, aber kein Grund zur Panik, aber Grund zur Vorsicht.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline steffish

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 520
  • Geschlecht: Männlich
  • im Rock
Antw:Masken
« Antwort #23 am: 28.10.2020 09:02 »
Der Lock-Down vom Frühjahr hätte konsequent noch en paar Wochen durchgeführt werden sollen. Und zwar am besten weltweit.
und genau das ist das Problem: Die Fläche, "weltweit"
Sowas kriegst Du vielleicht gerade noch so in einem kleinen Dorf hin und dann hörts schon auf.
Realistisch gesehen kann man die Pandemie nur Eindämmen aber nicht verhindern.

Offline Jan Paul

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 126
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Masken
« Antwort #24 am: 28.10.2020 09:07 »
Habt ihr's schon gemerkt? Nach neun Monaten Orientierung hat jeder sein Plätzchen im Meinungsspektrum gefunden, jeder kann seine Position mit beliebig vielen Quellen belegen und es ist absolut unmöglich, jemand anderen umzustimmen, auch wenn man ganz, ganz, ganz fest überzeugt ist, Recht zu haben.

Was uns hingegen verbindet, ist dass wir gerade alle ab und an eine tragen müssen, sie also zum Dresscode dazugehört. Und hier geht's ja um Bekleidung und Bekleidungskonventionen.

Schöne Grüße
Jan

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 16.768
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
Antw:Masken
« Antwort #25 am: 28.10.2020 09:07 »
Der Lock-Down vom Frühjahr hätte konsequent noch en paar Wochen durchgeführt werden sollen. Und zwar am besten weltweit.
und genau das ist das Problem: Die Fläche, "weltweit"
Sowas kriegst Du vielleicht gerade noch so in einem kleinen Dorf hin und dann hörts schon auf.
Realistisch gesehen kann man die Pandemie nur Eindämmen aber nicht verhindern.

Ja, das stimmt, die Menschen sind ein Flohzirkus. Man könnte ja sagen, der gesunde Menschenverstand müsste jeden Homo sapiens dazu veranlassen, sich mal vier Wochen zu disziplinieren, aus Weisheit und Mitgefühl heraus, aber - abgesehen davon dass viele die Informaition über die Not-Wendigkeit dieses Verhaltens noch nicht haben - ist der gesunde Menschenverstand doch nicht so weit verbreitet und zudem gibt es da zu viele Menschen, die ganz anderes im Sinn haben und wissen, wie sie zu viele andere Menschen dazu bringen, ihnen auf den Leim zu gehen.

LG, Micha

Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 16.768
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
Antw:Masken
« Antwort #26 am: 28.10.2020 09:12 »
Habt ihr's schon gemerkt? Nach neun Monaten Orientierung hat jeder sein Plätzchen im Meinungsspektrum gefunden, jeder kann seine Position mit beliebig vielen Quellen belegen und es ist absolut unmöglich, jemand anderen umzustimmen, auch wenn man ganz, ganz, ganz fest überzeugt ist, Recht zu haben.

Was uns hingegen verbindet, ist dass wir gerade alle ab und an eine tragen müssen, sie also zum Dresscode dazugehört. Und hier geht's ja um Bekleidung und Bekleidungskonventionen.

Schöne Grüße
Jan

Ja, das mit den Überzeugungen, den Plausibilitätsstrukturen usw. ist eine spannende Sache. Was bringt einen Menschen dazu, so oder so zu denken? Was bringt eine Cousine meiner Frau in Utha dazu, felsenfest davon überzeugt zu sein, dass Donald Trump "the best president we ever had" sei? Was bringt denen einen Arzt dazu, seine Ferien als Arzt ohne Grenzen damit zu verbringen, in Afrika Menschen zu behandeln und einen anderen, lienber die 20. Praxis in einem reichen Viertel Münchens zu eröffnen als die drinngend benötigte Praxis auf dem Land?

Und auch ja, Maskenpflicht als Kleidungskonvention. So kann man es auch sehen.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Peter

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.608
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Masken
« Antwort #27 am: 28.10.2020 09:53 »
Die ersten Fotos von den Erregern sind da!!
« Letzte Änderung: 28.10.2020 09:53 von Peter »
Jetzt sind die guten alten Zeiten, nach denen wir uns in zehn Jahren zuruecksehnen werden.

Offline cephalus

  • Team
  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.777
  • Geschlecht: Männlich
    • Münchengeflüster
Antw:Masken
« Antwort #28 am: 28.10.2020 09:54 »
Und liebe Leute, was ist denn die Alternative, wenn wir es mit den Masken nicht schaffen? Wie steht ihr zum Motto: Lock-down statt Maske?

Für mich ist das die angenehmere und vermutlich auch effektivere Maßnahme.
Da ich absolut jede, für mich irgendwie vermeidbare Aktion unterlasse, für die eine Maske vorgeschrieben wäre, würde das keine große Änderung darstellen.

Etwas provokant, aber nicht unernst: Wäre es nicht sinnvoll für die nächsten Jahre je zwei deutlich strengere Lockdowns mit Vorankündigung zu planen, dass sich jeder mit dem Lebensnotwendigen eindecken kann, und dazwischen normal zu leben.

Keine ungeplanten Schulschließungen usw. Urlaub, Ferien usw. = Lockdown?

Und auch ja, Maskenpflicht als Kleidungskonvention. So kann man es auch sehen.

Nicht ganz.
Dass Männer keine Röcke tragen ist eine Konvention, über die man sich auch hinwegsetzen kann.
Hier hat der Staat erstmals Kleidungsvorschriften für Zivilisten erlassen.

Cephalus


Offline Peter

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.608
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Masken
« Antwort #29 am: 28.10.2020 09:58 »
Dass Männer keine Röcke tragen ist eine Konvention, über die man sich auch hinwegsetzen kann.
Hier hat der Staat erstmals Kleidungsvorschriften für Zivilisten erlassen.

Und was ist mit Helmpflicht für Motorradfahrer, Gurtpflicht für Autofahrer etc etc?
Jetzt sind die guten alten Zeiten, nach denen wir uns in zehn Jahren zuruecksehnen werden.

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2020, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up