Autor Thema: Herbstoutfit mit weinrot und beige/braun  (Gelesen 6374 mal)

Offline Granada

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 36
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Herbstoutfit mit weinrot und beige/braun
« am: 02.10.2012 14:45 »
Liebe Jungs und Mädels,

ich hätte da mal eine Frage an die Stylepolizei. Beim H&M ist mir am vergangenen Wochenende ein schöner kurzer Mantel für Herbst und Winter aufgefallen. Beige, dunkelbeige und dunkelbraun gestreift. Nachdem dieses Jahr weinrot total angesagt zu sein scheint, ich dazu ohnehin auf beige und Varianten davon steh (meine Innenausstattung im Auto ist beige ...), mußte ich probieren, womit man den Mantel kombinieren kann. Mir persönlich hat dazu ein weinroter Cordrock und ein im gleichen weinrot gehaltener Schlauchschal sehr gefallen. Leider hatte die Verkäuferin keinen Tip für ein passendes Shirt für mich übrig, daher nun auch die eingangs erwähnte Frage an die Stylepolizei.

Ist diese Variante hier zuviel des roten? -> http://www.hm.com/at/s/03RBX5
Und ist diese Variante mit zweimal quer gestreift zuviel der Streifen? -> http://www.hm.com/at/s/03R82I

Ich hätte nicht gefragt, wenn ich nicht selbst Bedenken hätte ...

die zweite Variante mit dem gestreifen Shirt geht ohne den Mantel garantiert (oder irre ich mich da total?), aber mit?

LG
Rüdiger

Lars

  • Gast
Re: Herbstoutfit mit weinrot und beige/braun
« Antwort #1 am: 02.10.2012 15:12 »
Outfit 1 würde ich durchgehen lassen, da gibt es trotz der verschiedenen Rot-Töne eigentlich nichts auszusetzen.
Outfit 2 mit Mantel hat tatsächlich zu viele Streifen, da wird man konfus beim angucken. Ohne Mantel geht es sicher.
 
Aber wie heißt es so schön: Über Geschmack kann man sich trefflich streiten ...

Grüße,
Lars

Offline Wachkatze

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 608
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Herbstoutfit mit weinrot und beige/braun
« Antwort #2 am: 02.10.2012 15:29 »
Da Mantel und Shirtstreifen ungefähr die gleiche Breite haben ist die Harmonie trotzdem gegeben.

Outfit Nummer 2 empfinde ich als die bessere Wahl.
Da dort das weinrot nur als sparsamer Glanzpunkt eingesetzt wird ist es trotz der Streifen ruhiger und angenehmer fürs Auge.

Outfit Nummer 1 weisst drei verschiedene Weinrottöne im direkten Bezug(Schal, Shirt und Rock) zueinander auf. Das beisst sich etwas.
Bei Nummer2 liegen die verschiedenen Weinrottöne nicht direkt aufeinander, so das die unterschiedliche Tönung nicht so in Auge springt.

^^
« Letzte Änderung: 02.10.2012 15:34 von Wachkatze »
Das Leben ist zu kurz für langweilige Klamotten!

Birgit

Offline Granada

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 36
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Herbstoutfit mit weinrot und beige/braun
« Antwort #3 am: 02.10.2012 15:50 »
Hallo ihr beiden!

Vielen Dank für eure Bewertungen! Eine Kleinigkeit noch, die aber das Ergebnis nicht beeinflußt: beim ersten Vorschlag mit dem roten Shirt hatte ich noch einen anderen Rock dazukombiniert, das ändert aber nichts daran, was ihr beide genau wie ich "bemängelt": die Rottöne sind nicht identisch (auch in echt nicht) und das paßt wirklich nicht so ganz zueinander.
Beim zweiten Style ist ja eine Trennung zwischen dem roten Rock und dem roten Schal, daher fällt ein Farbunterschied nicht so stark auf und in real ist er ohnehin relativ klein, die beiden Teile passen meiner Meinung nach gut zusammen.

Den roten Rock, den roten Schal und den Mantel muß ich glaub ich auf jeden Fall haben und irgendwie werde ich schon noch ein passendes Shirt dazu finden. Mal schaun, ob ich die Woche nochmal Zeit zum Shoppen finde, dann teste ich das Outfit mal in echt mit dem quergestreiften Shirt. Es freut mich, daß Birgit meint, daß man die Querstreifen am Shirt möglicherweise durchaus mit den Querstreifen des Mantels kombinieren könnte, denn wenn man den Mantel wegläßt (tagsüber bei der Arbeit), dann paßt das gestreifte ja sehr gut. Ich hab daheim ja auch noch das in verschiedenen Rot- und Violettönen gehaltene Shirt von Desigual, das kann ich vielleicht auch mal damit kombinieren. Ich werde es erleben, der Herbst ist noch lang und hat hier gerade mal angefangen (es regnet ...).

LG
Rüdiger

P.S.: Birgits Signaturspruch ist ganz meine Meinung!
« Letzte Änderung: 02.10.2012 15:51 von Granada »


McKenna_BW

  • Gast
Re: Herbstoutfit mit weinrot und beige/braun
« Antwort #4 am: 02.10.2012 17:57 »
Hallo

ich kombiniere meinen Weinrot/Dunkelroten Rock gerne mit blauem oder grünen T-Shirt, grünem Jeanshemd, dazu habe ich ein wunderschönes schwarz/weinrotes Rosentuch das super passt!
Auch eine dunkelgrüne Kapuzenjacke trug ich schon dazu!

Keien Ahnung ob ich davon ein Bild in meiner Gallerie habe!

Grüßle

Offline hirti

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.429
  • Geschlecht: Männlich
  • rockt.
Re: Herbstoutfit mit weinrot und beige/braun
« Antwort #5 am: 03.10.2012 13:43 »
Hallo!

Ich mag beide Outfits!
Die rot-rot Kombination gefällt mir gut. Exakt gleiche Rot-Töne für Shirt und Rock würde ich sogar etwas langweilig finden und in den Geschäften werden sogar kombinationen von dunkelrot mit knallrot präsentiert.

Die Streifen-Streifen-Kombination finde ich auch interessant. Mein Auge stört sie nicht!

Die beiden fraglichen Outfits zeigen übrigens schöne Mittel, mit denen man auch als Mann (mit Hose) toll mit dem Stil spielen und aufregende Outfits kreieren kann. Ich weiß schon, das Forum dreht sich um Röcke, aber nicht jeder hat die Gelegenheit die oft zu tragen und dann ist es fein, trotzdem spannend angezogen zu sein.

Zum Beispiel kann man ein Hammeroutfit kreieren indem man gestreifte Hose, gestreiftes Hemd und schräg gestreifte Krawatte trägt. Wer Gelegentheit hat, kann natürlich gern Hose gegen Rock tauschen.

liebe Grüße

Offline Wachkatze

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 608
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Herbstoutfit mit weinrot und beige/braun
« Antwort #6 am: 03.10.2012 20:24 »
Ton in Ton Kombinationen sind so ziemlich die Königsklasse.

Einfach weil zwischen "Whow" und "Uarks" genau eine Farbnuance liegt.

Du kannst zum Beispiel auch Weinrot und Zartrosa genial zusammen kombinieren.
Aber nur wenn Farbtemperatur und Blauanteil perfekt harmonieren.
Liegst du da auch nur eine Nuance daneben...
Geht die Kombi sowas von in die Hose!

Auch gestreifte Muster müssen perfekt von Streifenbreite und Richtung harmonieren.
Nur ein paar Millimeter daneben und du bist das Zebra auf der Flucht!

*schmunzel*

Das ist die hohe Kunst zwischen "Oh lala!" und "Nun gut, du hast es versucht..."

^^
Das Leben ist zu kurz für langweilige Klamotten!

Birgit

Offline Granada

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 36
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Herbstoutfit mit weinrot und beige/braun
« Antwort #7 am: 05.10.2012 13:19 »
So, ich habe gestern die Variante 2 anprobiert und gekauft. *freu* Mir gefällt's bisher sehr und ich glaube, eines von meinen vielen schwarzen Shirts wird dazu auch sehr gut passen. Hab allerdings Schwein gehabt, daß es in Wien mehr als einen H&M gibt! Der weinrote Rock in 36 war in einem Laden schon ausverkauft und im zweiten der letzte. Sonst nurmehr 34er oder 40 und größer ...  ::) Statistisch gesehen nicht uninteressant, welche Frauen mit welchen Figuren kurze Röcke kaufen, daß es aber trotzdem bei kaum einer zur 34 reicht. :)

LG
Rüdiger
« Letzte Änderung: 05.10.2012 13:21 von Granada »

Offline Granada

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 36
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Herbstoutfit mit weinrot und beige/braun
« Antwort #8 am: 11.10.2012 08:03 »
Guten Morgen!

Hab mal schnell einen Arbeitskollegen ein Foto machen lassen, wie das nun an mir in real life ausschaut.

off topic: So wie im Hintergrund zu sehen ist sieht das in meinem Büro übrigens schon seit bald zwei Jahren aus. Mein Arbeitsplatz schaut direkt zum Fenster und das darf nicht sein, sagt der Arbeitsmediziner. Recht hat er, umbauen geht aber nur, wenn die beiden leeren Schränke direkt hinter mir und links davon abgebaut werden (brauchen wir eh nicht in unserem sehr großen Viererbüro). Das will das hiesige "Facility Management" allerdings schon seit zwei Jahren "zeitnah" erledigen. Ich bin schon gespannt, was dieses mal passiert, wenn im Mai/Juni wieder die Arbeitsmedizinerin kommen wird ... das Jahr zu erwähnen spare ich mir mal, die Aussage kann sicher noch öfter verwendet werden. :)
/off topic

LG
Rüdiger
« Letzte Änderung: 11.10.2012 08:03 von Granada »

Offline cephalus

  • Team
  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.882
  • Geschlecht: Männlich
    • Münchengeflüster
Re: Herbstoutfit mit weinrot und beige/braun
« Antwort #9 am: 11.10.2012 14:28 »
Hallo Rüdiger,
farblich und Stilmäßig passt alles gut zusammen.

Leider passt das Shirt in meinen Augen nicht ganz: Taille etwa zu hoch und zu eng, unten im Verhältnis zu weit – ich denke ein Herrenschnitt hätte besser gepasst.

Was meinen diene Kollegen zu deinem Outfit? Arbeitest du öfters im Rock oder war das der erste Test?

VG
Cephalus

Offline Wachkatze

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 608
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Herbstoutfit mit weinrot und beige/braun
« Antwort #10 am: 11.10.2012 15:32 »
Jupp,

das alte Problem.

Die Längenmaße sind etwas zu kurz.(Willkommen im Club...)

Was mir noch auffällt.

Das Outfit geht ja eher in die feinere Richtung.
Da knirschen die Turnschuhe etwas.

Probier dazu man einen schlank geschnittenen feineren Herrenschuh in Schwarz.
Dürfte gefälliger aussehen.

^^
Das Leben ist zu kurz für langweilige Klamotten!

Birgit

Offline Granada

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 36
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Herbstoutfit mit weinrot und beige/braun
« Antwort #11 am: 11.10.2012 15:52 »
Die Kollegen, die hin und wieder mal was zu meiner Kleiderwahl sagen, fanden es gut. Zum Kantinengang hab ich den Mantel dazu angezogen (war doch etwas kalt draußen), allerdings offengelassen. Einem Kollegen fiel die "gelungene Zusammenstellung" auf. Mit Schuhen stehe ich seit ich denken kann auf Kriegsfuß, da hab ich noch immer nichts passendes gefunden.
Und ansonsten gehe ich andauernd berockt zur Arbeit. :)

Tja, das mit dem Shirt ist seltsam. Mir gefällt es nämlich eigentlich und die Männer-T-Shirts, die ich gerne beim Esprit kaufe, sind prinzipiell nicht anders geschnitten. Zumindest kommt es mir so vor und meine Figur ist offenbar auch so komisch. Im Speedskatingrennanzug seh ich was die Silhouette von vorne angeht, auch nicht anders aus. :)

LG
Rüdiger
« Letzte Änderung: 11.10.2012 15:54 von Granada »

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2020, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up