Autor Thema: Strumpfhosen für Männer  (Gelesen 19947 mal)

androgyn

  • Gast
Re: Strumpfhosen für Männer
« Antwort #15 am: 05.02.2015 17:12 »
Willst du dir doch nicht mal den Schnauzer abrasieren?  ;D

Offline high4all

  • Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 8.872
  • Geschlecht: Männlich
  • ΙΧΘΥΣ
Re: Strumpfhosen für Männer
« Antwort #16 am: 05.02.2015 17:24 »
Willst du dir doch nicht mal den Schnauzer abrasieren?  ;D
Och nöö, dann haben Brad Pitt, Justin Bieber, Leonardo di Caprio & Co. nur noch zwei Chancen:

Keine und eine ganz geringe!

 ::) ::) ::) ::) ::) ::) ::) ::) ::) ::) ::) ::)

(Du kannst ihn ja auf den Bldern wegretouschieren.)
Denn Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab. Jeder, der an ihn glaubt, wird nicht zugrunde gehen, sondern das ewige Leben haben. (Johannes 3,16)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)

Offline Dr.Heizer

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.766
  • Geschlecht: Männlich
Re: Strumpfhosen für Männer
« Antwort #17 am: 05.02.2015 17:34 »
Es geht nicht ums Wollen, sonder darum, ob es zum Gesamtbild passt. Für mich bist Du, lieber H4A mit Schnauzer ein Beispiel dafür, dass man nicht alles machen muss, um anderen einen Gefallen zu tun, damit diese ihren Willen bekommen, sondern einfach das tut, was einen selbst gefällt.  Diese Entscheidungen können nur gestandene Männer treffen, die sich über die Meinung andere hinwegsetzen können. Der Rest verwettet ja sogar sein Haupthaar, wenn andere es wollen ;D.

Sag mal, ist das die FSH Ferrari oder eine andere? Ich trage heute 40den grau, Rautendesign von "Janina" für 2,99 Euro je Stück passend zum weißen Hemd. Ich habe extra mal das Hosenbein fürs Foto hochgezogen, damit man sie sieht:

Viele Grüße aus dem Vogtland, Dr.Heizer

Offline high4all

  • Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 8.872
  • Geschlecht: Männlich
  • ΙΧΘΥΣ
Re: Strumpfhosen für Männer
« Antwort #18 am: 05.02.2015 17:53 »
Sag mal, ist das die FSH Ferrari oder eine andere? Ich trage heute 40den grau, Rautendesign von "Janina" für 2,99 Euro je Stück passend zum weißen Hemd. Ich habe extra mal das Hosenbein fürs Foto hochgezogen, damit man sie sieht:


So ist es, Modell Ferrari oder auch Carrie Ann von Gatta, ein polnischer Hersteller. Gibt´s auch in schlicht rot. Kostet knapp 10 Euro. Gute Qualität, 40 den, habe nicht gefroren bei Temperaturen um Null Grad.

So ein ähnliches Rautendesign (etwas kleiner) habe ich letztes Jahr beim Discounter gekauft. Auch keine schlechte Ware. Passt prima zu meinem Kleid mit Rautendesign.
« Letzte Änderung: 05.02.2015 17:55 von high4all »
Denn Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab. Jeder, der an ihn glaubt, wird nicht zugrunde gehen, sondern das ewige Leben haben. (Johannes 3,16)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)


Offline Dr.Heizer

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.766
  • Geschlecht: Männlich
Re: Strumpfhosen für Männer
« Antwort #19 am: 05.02.2015 18:14 »
Jepp! Das Rautendesign sieht am besten aus zum Rock, da sieht man mehr vom schönen Bein und das schräge Muster macht schöne Beine, genau so wie Längsstreifen. Da kommt die Kontur richtig schön zur Geltung, ich mag das sehr!
Viele Grüße aus dem Vogtland, Dr.Heizer

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 16.383
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
Re: Strumpfhosen für Männer
« Antwort #20 am: 06.02.2015 12:13 »
Also mir persönlich wäre das dann doch zu sehr ein Augenfänger. Ich will gar nicht so die Blicke der Leute auf meine Beine lenken. Sie sollen mir lieber ins Gesicht schauen. Insofern bevorzuge ich dunkle Strumpfhosen oder Leggins.

LG, Michael
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Dr.Heizer

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.766
  • Geschlecht: Männlich
Re: Strumpfhosen für Männer
« Antwort #21 am: 06.02.2015 13:56 »
Wenn ich mit einem Lächeln durch die Welt gehe, wer schaut denn da noch großartig auf Rock und Strumpfhosen?  Wird vielleicht wahrgenommen, jedoch ist es oft nicht der Rede wert, denn ich komme mit anderen Themen ins Gespräch. Rock oder Strumpfhosen sind nur Nebensache, eben einfach nur Kleidung.

In erster Linie zählt für mich in der Kleidung der Gesamteindruck. Zu bunt treibe ich es damit nicht, sondern eben eher stimmig und auch dezent. Damit ist die gemusterte Strumpfhose nicht das Highlight am Outfit, sondern eben nur ein Bestandteil des Ganzen. Meist ist das Oberteil (Hemd oder Polo) der Hingucker am Rockoutfit und somit lenke ich den Blick nach oben.

Dunkle Strumpfhosen oder Leggins fallen unter einen hellen Rock auch sehr auf. Ist der Rock und die Schuhe dezent, kann es eben auch ein dezentes Muster am Bein sein. Da meine Röcke am liebsten Knielänge oder etwas höher haben, ist es immernoch schön anzusehen. Meine Devise ist: je mehr Bein, desto dezenter das Muster oder die Farbe.

Wenn das gesamte Outfit dezent ist, z.B. wie eines meiner Lieblingsoutfits: schwarze Schuhe, Strumpfhose marine oder schwarz, je nach Hemd, dunkelblauer Jeans- oder Jersey-Rock, dazu dann ein besticktes Hemd in dunkelblau, schwarz oder weiß, passt doch alles und es fällt der Rock oder die Strumpfhose nicht ins Gewicht (wiegt ja auch wenig). Ist der Rock der Hingucker, dann muss schon alles andere zurücktreten. Doch selbst dann schauen die Menschen mir ins Gesicht. Endecken Sie ein Lächeln, kommt meist eines zurück. Das genügt mir.

Ich provoziere nicht als bunter Kanarienvogel, z.B.roter Rock, hellgrüne Strumpfhose, blaue Schuhe und dazu ein gelbes Hemd. Die Kombination könnte ich anziehen, trage ich aber nicht so komplett. Ich trage einfach was bequemes und kombiniere es in den Farben, Mustern und Materialien, in denen ich gern rausgehe. Ich kleide mich zum Wohlfühlen für mich, nicht für andere. Dass ich mich wohlfühle, das darf man mir ruhig ansehen. :)
« Letzte Änderung: 06.02.2015 13:57 von Dr.Heizer »
Viele Grüße aus dem Vogtland, Dr.Heizer

androgyn

  • Gast
Re: Strumpfhosen für Männer
« Antwort #22 am: 06.02.2015 14:10 »
Endecken Sie ein Lächeln, kommt meist eines zurück. Das genügt mir.
Weißt du, ob es manchmal auch ein, belächeln ist.

Offline Dr.Heizer

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.766
  • Geschlecht: Männlich
Re: Strumpfhosen für Männer
« Antwort #23 am: 06.02.2015 15:46 »
Endecken Sie ein Lächeln, kommt meist eines zurück. Das genügt mir.
Weißt du, ob es manchmal auch ein, belächeln ist.

Ich kann es unterscheiden. Verachtlich belächelt werde ich selten, angenehm angelächelt oft. Hat man genügend Lebenserfahrung, sieht und spürt man es. Ich möchte jedoch nicht weiter auf Körpersprache und vor allem Mimik eingehen, würde den Rahmen hier sprengen.

Gehe ich im Anzug einkaufen, bemerke ich, das die Menschen eine gewisse Distanz zu mir wahren und sehr höflich sind. Gehe ich in legerer Kleidung und immernoch einem stimmigen Gesamtoutfit, bemerke ich, dass die Gespräche nicht mehr nur höflich, sondern intensiver sind und grundlegend freundlicher, weniger distanziert. Es ergeben sich mehr Gespräche. Ich nutze es bewusst, je nachdem, was ich möchte.

Wer genügend Selbstbewusstsein hat, dem ist es auch egal, ob ihn 100 Leute belächeln, am Ende des Tages erzählt er von dem netten Gespräch, welches sich mit neugierigen oder aufgeschlossenen Menschen ergab. So wie der Imbissbudenbesitzer, der nicht die Menschen zählt, die an seinem Geschäft vielleicht mit grimmiger Miene vorübergegengen sind oder ihn hinter seiner Theke belächelten, sondern er zählt die Kunden, die ihn gern besuchten und etwas bei ihm kauften, er erinnert sich auch an die besonderen Gespräche.
 
Ein Lächeln ist auch ein Gewinn, ein nettes Gespräch eine Investition in eine bessere Welt. Glaubst Du wirklich, es spielt dabei eine Rolle, ob ich eine Strumpfhose oder einen Rock trage? Ich nicht.
Viele Grüße aus dem Vogtland, Dr.Heizer

androgyn

  • Gast
Re: Strumpfhosen für Männer
« Antwort #24 am: 06.02.2015 16:33 »
Ich glaube schon mal gar nicht. Ich weiß es nicht, ob es eine Rolle für manche spielt oder nicht, wenn ein Mann oder du, Rock und Strumpfhosen trägst. Wenn ich hier schreibe, werte ich erstmal objektiv, egal wie ich wahrgenommen werde und was ich für positive Erfahrung mache. Das kann bei einem anderen, der Röcke trägt, schon wieder anders aussehen. Und wenn ich nur schreiben würde, wie toll doch die Welt draußen geworden ist und man könne doch anziehen was man wöllte, Hauptsache man grinst fröhlich durch die Gegend, dann wird man angenommen, wird mir derjenige es nicht abnehmen oder mich als Spinner oder Maulheld bezeichnen, weil es ihm eben nicht passiert.

Und genau das fehlt mir bei dir, um dir alles zu glauben, wie du immer schreibst. Wahrscheinlich bewegst du dich in einer Art "Schutzraum". Ich beobachte neben positiven auch manchmal Verwunderung und Distanz bei einigen Mitbürgern. Besonders fallen mir Männer im Beisein ihrer Ehefrau auf, die den Spruch "Was mir einfiele, einen Rock anzuziehen" auf der Zunge liegen haben oder sich nicht richtig aus ihrer Haut trauen, ein Komlient zu machen. Die Alte könnte ja Verdacht schöpfen. Bei Frauen fällt mir auf, dasd sie mit verstohlenen Augen zu mir rüberblicken oder der Blick dann nach unten wandert. Du kannst mir nicht erzählen, dass es den meisten Menschen gleichgültig ist, was jemand trägt. Sonst wäre es bunter.
« Letzte Änderung: 06.02.2015 16:38 von rock aktiv »

Offline high4all

  • Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 8.872
  • Geschlecht: Männlich
  • ΙΧΘΥΣ
Re: Strumpfhosen für Männer
« Antwort #25 am: 06.02.2015 16:44 »
Hi rock aktiv und Dr. Heizer,

wenn ich Eure Beiträge vergleiche, kommt es mir vor, als wenn

rock aktiv Pessimismus studiert hat ("Das Glas ist halbleer")

und

Dr. Heizer Optimismus studiert hat ("Das Glas ist halbvoll").

Oder liege ich falsch?

Gruß
H4A
Denn Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab. Jeder, der an ihn glaubt, wird nicht zugrunde gehen, sondern das ewige Leben haben. (Johannes 3,16)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)

androgyn

  • Gast
Re: Strumpfhosen für Männer
« Antwort #26 am: 06.02.2015 17:24 »
Nein, habe ich nicht. Selbst du erwähnst auch mal verschiedenste Erfahrungen und weißt dass es solche und solche gibt, wo du mal gefragt wurdest, ob du schwul bist, weil du deine Fingernägel lackierst.
Im Gegensatz dazu,  kommen bei Dr. Heizer alle freundlich auf ihn zu, als ob Rock bei Männer das normalste der Welt sei. Das bezweifel ich. Und doch hatte auch er Probleme das seiner Frau zu verkaufen. Und wir wissen, Fraunen sind nicht so direkt wie Männer. Sie denken sich ihren Teil und schweigen dazu. So kann man auch glauben, alle finden es toll. Wir können hier noch so Phantasiegschichten oder nur die positiven Begegnungen niederschreiben, damit wir anderen Mut machen, aber müssen auch bedenken, dass sie auf Widerstand stoßen können.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 16.383
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
Re: Strumpfhosen für Männer
« Antwort #27 am: 06.02.2015 17:37 »
Hallo zusammen,

ich trug heute einen neuen Rock: Jeans, Strechjeans, fast knielang, unten etwas schmaler werdend, dunkelblau (hatte mittelblau bestellt, war aber nicht mehr lieferbar) von Hess-Natur, also Bio-Baumwolle und einigermaßen fair gehandelt.
Dazu trug ich eine schwarze Strumpfhose und einen dunkelblauen Pullover, also alles recht dunkel. Dazu denn meine knallgrüne Jacke und die braunen Stiefel.

Was die Reaktionen, also generell, nicht nur heute angeht, so kenne ich negative, positive und gleichgültige. Letztere überwiegen, dann kommen die positiven, dann die negativen. Auch bei meinen Studierenden oder den Kolleg*innen in der Uni. D.h. eigentlich habe ich da noch nie was Negatives vernommen. Eine Studentin meinte, bei mir sei vieles anders anders als bei anderen Studierenden: ich unterrichte anders, ich hätte mehr Geduld, nähme mir mehr Zeit für Gespräche, würde auch eine Änderung eines verabredeten Essay-Themas zulassen und ich trüge Rock. Und sie sagte, selbst sie als Frau würde schon mal verwundert angeguckt, wenn sie sage, dass sie fast nur Röcke trage. (Das war eine Replik auf meinen Text "Emanzipation - Ein vergessenes Wort?".) Und eine andere Studentin meinte, es sei in einer meiner Stunden ein sexistischer Spruch gefallen (in Bezug auf die Tradition im Theravada-Buddhismus, dass die Mönche über den Nonnen stehen, habe einer gesagt, da sei die Welt noch in Ordnung.) Ich sagte, dass hätte ich gar nicht gehört, sonst hätte ich was gesagt. Sie meinte, ich sei ja auch sensibel für sowas. Ich sagte, ja, als rocktragender Mann müsste man das, was sie bejahte.  Es wird also schonmal thematisiert, aber nie negativ. Was sonst noch so über den Dozenten im Rock geredet wird, weiß ich natürlich nicht. Und was ich nicht weiß ...

Vieles hängt davon ab, wie man auf die Menschen zugeht. So verstehe ich auch Dr. Heizer.

LG, Michael
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Dr.Heizer

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.766
  • Geschlecht: Männlich
Re: Strumpfhosen für Männer
« Antwort #28 am: 06.02.2015 18:12 »
Hi rock aktiv und Dr. Heizer,

wenn ich Eure Beiträge vergleiche, kommt es mir vor, als wenn

rock aktiv Pessimismus studiert hat ("Das Glas ist halbleer")

und

Dr. Heizer Optimismus studiert hat ("Das Glas ist halbvoll").

Oder liege ich falsch?

Gruß
H4A

Ich habe eine grundsätzlich positive Einstellung zum Leben (kann man lernen, wenn man an sich glaubt und auch an das Gute in anderen Menschen), Natürlich sehe ich auch, dass vieles in meinem Umfeld nicht gut ist. Ich könnte mich darüber aufregen oder nicht. Was ich verändern kann, daran wirke ich mit. Was ich nicht ändern kann, lasse ich eben, wie es ist. Es gibt genügend Dinge, die mir Freude bereiten. Damit beschäftige ich mich und habe auch Spaß daran. Das lässt alles Negative in den Schatten treten.

Menschen, die mich nicht mögen, können mir egal sein, es gibt genügend, die mich so mögen, wie ich bin. Ich will nicht "Everybodys Darling" sein, denn das ist mir zu anstrengend. Ich kann nett sein und freundlich und wenn es nicht erwidert wird, bitte. Es entscheidet jeder selbst, mich grämt mich nicht, ich kann auch vergessen. Vor allem Menschen, die mich mal gern haben können und es nicht tun. Muss ich mich nicht damit beschäftigen und ich tue gut daran, mich auf das zu konzentrieren, was mir wichtig ist. Öffnet die Augen und es gibt genügend positives zu entdecken. es gibt genügend Menschen auf dieser Welt und auch in diesem Forum, mit denen wirklich tiefgründige Gespräche sich lohnen.

Muss man jemanden angreifen, nur weil man seine Sichtweise nicht teilt und lieber das negaive sieht? Mancher bezeichnet sich als Realist, der positives nicht als Anfang eines guten Weges sondern nur als Tropfen auf heißen, negativen Stein sieht. Doch auch jeden noch so heißen Stein kann genügend positives Wasser kühlen, sonst würde er in seiner negaitven Energie Verglühen. Durch jeden positiven tropfen Wasser bleibt er uns erhalten. Jeder hat seine eigene Faszination. Gut, dass es also auch die heißen Steine gibt.

Lügen muss hier keiner, wer auf mich mit den Finger zeigt und mich der Lüge bezichtigt, sehe sich seine andern Finger an. Nein, ich brauche nicht jeden Menschen. Wer sich mit mir nicht unterhalten möchte, tut es einfach nicht, vielleicht bin ich manchem zu emotional und zu lebensbejaend. Doch ich habe nur dieses Leben. Da ist dann eine Strumpfhose nur ein oft angenehmes und/oder dekoratives Kleidungsstück, dass mich eine gewisse Zeit tagsüber begleiten darf. Und davon mache keine Lebensentscheidung abhängig.

@MAS: das kann ich sehr gut nachvollziehen. Damit bringst Du es auf den Punkt. Wer sich für andere interessiert und ihnen aufgeschlossen und freundlich gegenübertritt, hat nicht zu befüchten, dass das Negaive überhand nimmt. Meine Erfahrung.
Viele Grüße aus dem Vogtland, Dr.Heizer

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 16.383
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
Re: Strumpfhosen für Männer
« Antwort #29 am: 06.02.2015 23:55 »
Ich habe mich an einer Stelle vertippt:

Streiche: Eine Studentin meinte, bei mir sei vieles anders anders als bei anderen Studierenden
Setze: Eine Studentin meinte, bei mir sei vieles anders anders als bei anderen Dozenten

Obwohl ich mich immer noch auch als Student fühle.

LG, Michael
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2017, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up