Neueste Beiträge
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
11.12.2019 19:29
117710 Beiträge in 6789 Themen von 791 Mitglieder
Neuestes Mitglied: Matzina
   
Infos: Hinweise zum Einbinden eines Bildes / Avatars im eigenen Profil


Seiten: [1] 2 3 ... 10
 1 
 am: Heute um 19:10 
Begonnen von Morle - Letzter Beitrag von JJSW
In einer großen Gruppe bin ich eigentlich nie unterwegs. Meist nur zu zweit.
Dieses Wochenende sind wir wohl zu viert unterwegs, falls nicht noch jemand dazukommt.

Ich meinte nur in Gruppen bin ich meist langsamer unterwegs. Und eine Röcke tragende Walkinggruppe gibt es in meiner Heimatstadt nicht.

Ach so ein Späßchen war das. Aber so richtig verstanden hab ich es trotzdem nicht. Is aber auch egal.

Grüßle
Jürgen

 2 
 am: Heute um 18:11 
Begonnen von Lars - Letzter Beitrag von Mann im Rock
Hallo Lars,
das ist ein sehr schönes Erlebnis. Das hat dir wohl soviel Freude bereitet, dass du gleich dreimal in die Luft gesprungen bist und es unbedingt sofort hier loswerden und niederschreiben musstest. Von so einem schönen Erlebnis zerrt man sicherlich auch eine ganze Weile.
Gruß
Matthias

 3 
 am: Heute um 17:21 
Begonnen von Morle - Letzter Beitrag von Skirtedman
War doch nur ein Späßchen von husti!

 4 
 am: Heute um 13:57 
Begonnen von Morle - Letzter Beitrag von MAS
Aber wieso soll man sich warm anziehen im Sinne von sich auf was gefasst machen, wenn man in einer großen Gruppe unerwegs ist?

LG, Micha

 5 
 am: Heute um 11:05 
Begonnen von Lars - Letzter Beitrag von Bruno
Hallo Skirtedman,
grundsätzlich gebe ich Dir recht.
In den den von mir geschiderten Situationen wars allerdings so, dass wir da zum ersten mal waren und uns vorher keiner kannte.

Hallo Cephalus,
bei mir verwischt sich das mit dem Auffallen immer mehr, da ich in meiner Gegend sowas wie eine Person des öffentlichen Lebens bin.
Ich falle immer irgendwie auf, also unabhängig von der Kleidung, die ich trage.  Wink Und mein Stil ist nicht so extrovertiert wie z.B. den von Hajo.
(Um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen. Ich schätze Hajos Stil sehr, weil er in allem was er trägt sehr authentisch wirkt.)
Anders ist es natürlich, wenn ich unterwegs bin, wo mich niemand kennt.
Da macht es schon einen Unterschied in Rock oder Hose unterwegs zu sein.
Von negativen Erfahrungen kann ich allerdings nicht berichten. Muss ja auch nicht sein... Wink
Mir gehts gut damit, fühle mich wohl und mache was ich will (im positiven Sinne).
Groovige Grüße
Ralf

 6 
 am: Heute um 08:42 
Begonnen von Morle - Letzter Beitrag von husti
Es lief vor allem daran. Wenn ich mit meiner Frau unterwegs bin, sie mag oft nicht so schnell und weit laufen.
Oder in einer Gruppe ist man auch in gemütlichem Tempo unterwegs und steht oft länger herum, z. B. Weihnachtsmarkt.
Wenn ich alleine unterwegs bin ist eben mein Schritt flotter und rumstehen tue ich dann auch weniger. Höchstens mal an einer Ampel oder zum Foto machen.

Grüßle
Jürgen


hmm…
Ich glaube, Wolfgang meint mit "warm anziehen" nicht nur die Kleidung.....    Wink Grin

 7 
 am: Heute um 08:39 
Begonnen von Goldie - Letzter Beitrag von MAS
In Ordnung, lieber Cephalus!

Bin jetzt eh erstmal offline im Zug unterwegs.

LG und habt alle einen schönen Tag! Smiley
Micha

 8 
 am: Heute um 08:37 
Begonnen von Goldie - Letzter Beitrag von cephalus
Das hast Du sehr schön formuliert, Micha, ich sehe alles, auch im Detail genauso.

Vielleicht sollten wir das Thema damit beenden, ich denken nämlich nicht, dass es zielführend ist sich lange über Leute zu wundern, die nichtmal ihre eigenen Ansichten begründen und lieber, wenn sie andere Meinungen hören, wegrennen.

Cephalus

 9 
 am: Heute um 08:29 
Begonnen von Lars - Letzter Beitrag von cephalus
Hallo zusammen!

Bei mir hat sich mittlerweile ein Gefühl festgesetzt, dass ich erstaunlich wenig auffalle, den Leuten aber länger im Gedächtnis bleibe.
Die Blicke und verdrehten Hälse sind deutlich weniger, als ich erwarten würde, aber mir ist schon mehrfach passiert, dass mich Fremde, mit teilweise über einem Jahr Abstand wiedererkannt und mich mit Rock verknüpft haben - obwohl ich Hosen trug.

Cephalus

 10 
 am: Heute um 08:09 
Begonnen von Goldie - Letzter Beitrag von MAS
Ihm war dieser Begriff irgendwie heilig und/oder tabu. Er war gewissermaßen nicht der Souverän seiner Begriffe, sondern ihr Diener. Manchmal reagieren gottgläubige Menschen so, wenn man ihnen einen anderen Gottesbegriff als den ihren präsentiert. Sie sehen dann nicht den Unterschied zwischen Gott und ihrer Vorstellung von Gott. Für Goldie ist der Begriff "Patriotismus" anscheinend so etwas wie sein Gott, den er nicht infrage stellen lassen will. Aber ihn argumentativ verteidigen will oder kann er auch nicht. Dann rennt er lieber weg. Soziale Kompetenz ist was anderes.

Irgendwie ist mir so ein Verhalten aber auch unheimlich. Wer so im Unfrieden wegrennt. Was ist von ihm zu erwarten? Dass er sich woanders mit Gleichgesinnten trifft, die gemeinsam über mich/uns lästern und sich eine Gelegenheit herbeisehnen, ihre Ansichten, aus Unfähigkeit oder Unwille, es argumentativ zu tun, auf andere Weise durchzusetzen? Die politische Situation ist ja in vielen Ländern derzeit so angespannt, dass es nur noch einen Funken braucht, und es bricht ein Bürgerkrieg los. (Ich hoffe, ich übertreibe da!)

LG, Micha
  

Seiten: [1] 2 3 ... 10