Autor Thema: Gemeinsam gegen Corona  (Gelesen 16622 mal)

Offline Matthias

  • Site-Admin
  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.380
  • Geschlecht: Männlich
    • Schreibs.net
Gemeinsam gegen Corona
« am: 16.03.2020 23:26 »
Hallo allerseits,

in den Medien gibt es täglich neue Informationen. Darum soll es in diesem Thread aber nicht gehen, das kann man an den entsprechenden Stellen nachlesen.

Wie betrifft es euch und eure Familie, euer Umfeld  und wie geht ihr persönlich damit um?

Grüße Matthias
Give respect to get respect.

Offline GregorM

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.071
  • Geschlecht: Männlich
  • Doch die meisten meiner Röcke sind Kilts
    • Wie wär's mit einem Kilt?
Antw:Gemeinsam gegen Corona
« Antwort #1 am: 17.03.2020 06:07 »
Nach Aufforderung unserer erwachsenen Kinder meiden meide Frau und ich seit über eine Woche einen direkten Kontakt mit anderen, und sie kaufen für uns ein. Von unserem Haus können wir nach unter 100 Metern in den Wald kommen und entweder breite Pfade wählen, wo wir reichlich Abstand zu anderen halten können, zum Beispiel wenn wir Nachbarn begegnen und mit ihnen reden, oder schmalere, die praktisch ohne Verkehr sind.
 
Auf diese Weise machen wir jeden Vormittag einen längeren Spaziergang mit dem Hund, ich dabei im Kilt.

Gruß
Gregor
https://www.dress2kilt.eu/de00.htm
https://blog-de.dress2kilt.

Jeder Mann kann einen Rock tragen. Im Rock erregst du viel weniger Aufmerksamkeit, als du hoffst oder befürchtest.

Offline high4all

  • Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 8.637
  • Geschlecht: Männlich
  • ΙΧΘΥΣ
Antw:Gemeinsam gegen Corona
« Antwort #2 am: 17.03.2020 07:47 »
Gleich mache ich mich auf die Dienstreise in die Schweiz. Bin schon gespannt, wie es in der Praxis aussieht mit dem Pendeln zwischen zwei Welten: die Arbeitsstelle ist in der Schweiz, die Wohnung in Deutschland und es liegen "nur" acht Kilometer dazwischen.

Natürlich habe ich nur Kleider dabei.

Wenn alles gut geht, schreibe ich am Mittwoch einige Zeilen.

LG
Hajo
Denn Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab. Jeder, der an ihn glaubt, wird nicht zugrunde gehen, sondern das ewige Leben haben. (Johannes 3,16)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 15.796
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
Antw:Gemeinsam gegen Corona
« Antwort #3 am: 17.03.2020 07:50 »
Gude!

Zuerst dachte ich, da sei nicht viel zu schreiben: wir waschen öfter und gründlicher die Hände, versuchen zu anderen Menschen einen Abstand von 2m einzuhalten, fahren möglichst nicht mit der Stadtbahn, Petra macht Homeoffice, die Versorgung ihres 88-jährigen Vaters ist etwas komplizierter, weil sie zu ihm noch mit der Eisenbahn fahren muss und er einerseits geschütz sein soll, aber auch Ansprache braucht, die nicht nur über Telefon genügt.

Ich habe vorlesungsfreie Zeit, also ohnehin Homeoffice. Der Beginn der Vorlesungszeit ist vom 7. auf den 24.3. verschoben. Wenn möglich, sollten wir die Lehrveranstaltung elektronisch durchführen. Das habe ich noch nie gemacht. Muss mal mit Zoom experimentieren.

Konzerte und ehrenamtliche Termine fallen aus. Für letztere überlegen wir auch schon Videokonferenzen. Aber ich genieße auch die Zwangspause insofern, weil ich dann eben nicht abends oder gar tagsüber weg muss. Dadurch kann ich auch tagsüber ruhiger arbeiten. Zwangsmuße sozusagen.

So lange es erlaubt ist, gehen wir aber noch raus, denn Bewegung an frischer Luft ist wichtig. Immer unter den oben genannten Sicherheitsbedingungen. Einkaufen müssen wir ja auch. Zum Glück gibt es das meiste, was wir so brauchen noch. Nur Desinfektionsmittel fanden wir keines mehr, haben aber noch welches.

Zwischen den Extremen Panik und Scheiß-egal-Haltung befinden wir uns in der Mitte. Etwas angespannter, vorsichtiger, aber besonnen.

Soweit ein Kurzbericht, der doch länger ausfiel, als anfangs nach dem Lesen der Frage gedacht.

Und Du, Matthias?

LG, Micha


PS: Ein paar Tippfehler nachträglich korrigiert.
« Letzte Änderung: 17.03.2020 08:40 von MAS »
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!


Offline Mann im Rock

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 808
  • Geschlecht: Männlich
    • Mann und Rock
Antw:Gemeinsam gegen Corona
« Antwort #4 am: 17.03.2020 08:06 »
Ich empfinde das als sehr bedrückend und depremierend. Wie nach dem dritten Weltkrieg.

Nach Tschernobyl damals war schon eine sehr düstere Atmosphäre, aber jetzt ist das alles noch um Vieles schlimmer.
Wenn es uns gelingt, uns aus unseren eingebildeten Beschränkungen zu befreien und unser inneres Feuer anzuzapfen, dann sind die Möglichkeiten unbegrenzt. (Dean Karnazes)

Offline ChrisBB

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 686
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Gemeinsam gegen Corona
« Antwort #5 am: 17.03.2020 08:44 »
Hi,
meine Firma hat uns Mitarbeiter gut ausgestattet für die Arbeit von zu Hause. Jetzt entsteht aber eine Priorisierungsdiskussion innerhalb der Familie, wer die Netzwerkbandbreite für was und wann nutzen darf. Immerhin habe ich da nich die Oberhand.
Gestern nutzte ich die letzte Gelegenheit, noch ein paar nnon-food-Sachen einzukaufen. Dabei war:
* Ersatz meiner kaputt gerittenen Fahrradschuhe
* Überschuhe dazu
* Ersatz meines kaputt gegangenen Handys.
Da es recht frisch anmutete, hatte ich den Skater-Rock in der Tasche griffbereit zum Drüberziehen. Aber so kalt war es dann auch nicht, und ich war bei der Rückfahrt aus der Stadt kurz davor, meine lange Fahrradhose auszuziehen und kurzbeinig zu fahren.

Ich hoffe, Ihr bekommt Eure Schutzmaßnahmen auf gute Art alle in den Griff. Meine Eltern müssen auch von extern versorgt werden, aber wir hatten letzte Woche noch gut eingekauft. Lediglich hat mein Vater noch nicht begriffen, dass er die "private coronafreie Schutzzone" nicht verlassen soll. Spazieren gehen ist ok, aber eben nicht einkaufen in geschlossenen Räumen.

Gruß,
ChrisBB



Lars

  • Gast
Antw:Gemeinsam gegen Corona
« Antwort #6 am: 17.03.2020 08:45 »
 ..... nein ..... ich sage nichts .... außer, daß ich raus bin aus dem Forum.

Offline Holger Haehle

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.424
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Gemeinsam gegen Corona
« Antwort #7 am: 17.03.2020 09:32 »
..... nein ..... ich sage nichts .... außer, daß ich raus bin aus dem Forum.

Ich hoffe Lars,

du meinst mit deinem Kommentar nur diesen Thread und nicht das ganze Forum.

Aber auch hier könntest du beschreiben, was du beobachtest oder was deine Firma so macht, ganz unabhängig von einer medizin-politschen Bewertung.

  • Gast
Antw:Gemeinsam gegen Corona
« Antwort #8 am: 17.03.2020 09:44 »
Für mich ist das Ganz reine Panikmache die aus welchen derzeit noch nicht ersichtlichen Gründen geschürt wird.

Es gibt nur in Deutschland Monat für Monat (aufs Jahr gerechnet) 1000 Grippetote. Die "paar" Menschen die durch
Corona sterben rechtfertigen nicht diese drastischen Maßnahmen.

Da muss noch etwas anderes dahinterstecken, das wir aber derzeit noch nicht kennen.

Leider kann man nicht einfach sagen das es einen nicht interessiert da man von den ganzen Maßnahmen der Regierung
ebenfalls betroffen ist.

Würde es in Deutschland wirklich ernst genommen, dann würden auch keine Menschen mehr mit
Flugzeugen aus Iran (einem HOCHrisikoland!) hier ohne jegliche Kontrollen einreisen dürfen. Dies ist bis Heute möglich!
Und dann hätte man ganz zu Beginn als man Deutsche
per Bundeswehrflieger aus dem Ausland geholt und danach unter Quarantäne gestellt hat, nicht Chinesen erlauben hier ungeprüft und
mit zig Flugzeugen als Touristen einzureisen.

Das Ganze stimmt irgendwie nicht. Irgendwas wissen wir noch nicht. Verschwörungstheorien sind nicht so meins aber es ist schon merkwürdig.
Möglicherweise dient dies alles dazu, das man wieder einmal schärfere Gesetze erlassen kann was Meinungsfreiheit, Versammlungsfreiheit und
Überwachung betrifft. Und wenn die Krise dann rum ist bleibt dies alles bestehen. Aber das ist momentan nur Spekulation.
« Letzte Änderung: 17.03.2020 09:45 von Kölsche_Jung »

Offline rockpeter

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 520
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Gemeinsam gegen Corona
« Antwort #9 am: 17.03.2020 09:55 »
Hallo,

ich bin auf Grund einer OP diese Woche noch krankgeschrieben.

Ansonsten versuche ich gerade eine Gradwanderung. Einerseits halte ich mich an die Vorgaben, andererseits versuche ich so lange wie möglich ein Stück Normalität zu bewahren. Und ich versuche auch mental entspannt zu bleiben, ändern kann ich sowieso garnichts.

Wie es die kommenden Tage aussehen wird, ist ernsthaft betrachtet nicht vorhersehbar. Ob ich in der kommenden Woche wieder arbeiten werde, hängt von meinen Kunden ab, ich bin im Außendienst tätig.

Ansonsten versuche ich die Zeit sinnvoll zu nutzen, im Garten ist viel zu machen und auch die Kinder möchten ihre Zimmer umgestellt haben. Für diese Dinge ist es momentan der ideale Zeitpunkt.

Liebe Grüße
Peter

Online sentinel

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 174
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Gemeinsam gegen Corona
« Antwort #10 am: 17.03.2020 09:58 »
Für mich ist das Ganz reine Panikmache die aus welchen derzeit noch nicht ersichtlichen Gründen geschürt wird.

Das ist halt eine Situation die es im modernen Deutschland so noch nie gab.
Man kann also nicht erwarten das die Regierung und alle Beteiligten im Moment alles richtig gemacht haben oder machen werden.

Es sind halt tiefe Einschnitte in das Privatleben, als auch in die Wirtschaft, die wir so gar nicht kennen.

Wenn es allerdings helfen kann Menschenleben zu retten, sollte man alles erdenkliche dafür tun.

Vielleicht ist es auch nur Panikmache, aber möchte ich wirklich durch leichtsinniges Verhalten, andere gefährden oder einen nahen Angehörigen verlieren.
 
Also für mich ist die Antwort klar.

Die Logik die sich ergibt, ist an sich ja schlüssig. Wenn viele Corona infizierten die Beatmungsplätze/Intensivplätze belegen, sterben halt evtl. viele Unfallopfer oder andere Notfälle, die erstmal nichts mit Corona zu tun haben.
Die Ausbreitung zu verlangsamen kann also für alle wichtig sein.

Beste Grüße
Der Realist - Unverblümt - Konservativ -
Stimme des unverblendeten Alltags!

Offline Holger Haehle

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.424
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Gemeinsam gegen Corona
« Antwort #11 am: 17.03.2020 10:16 »
Hier in Taiwan läuft es so wie damals bei SARS nur noch strenger. Die damals durchgesetzten Epidemiemaßnahmen werden konsequent umgesetzt. Die WHO Richtlinien gelten hier als zu lasch. Man desinfiziert die Hände an jedem Eingang und trägt eine chirurgische Maske. Beim Betreten einer Schule, eines Einkaufzentrums oder eines Bürogebäudes wird die Körpertemperatur gemessen.

Ansonsten verläuft das öffentliche Leben normal.

Es gibt praktisch keine Virusverbreitung im Land. Etwa 95% der aktuell 60 Infizierten sind Rückkehrer aus Infektionsgebieten.
 
Da Taiwan eine Insel ist, fällt es leichter die Außengrenze zu kontrollieren. In dem Moment, wo Wuhan unter Quarantäne gestellt wurde, hatt Taiwan sofort die Einreise verschärft. Alle Passagiere müssen seitdem bereits beim Check-In getestet werden. Die Infizierten der letzten Woche kamen alle aus Europa. Unsere Austauschstudenten aus China dürfen derzeit nicht einreisen. Für meine Chinesen mache ich Fernuni.

Tatsächlich sieht es so aus, das Taiwan trotz intensiver Testung kein Infektionsgebiet ist. Eine Korrelation, das der, der viel testet, auch viel findet, kann ich für Taiwan nicht bestätigen.
« Letzte Änderung: 17.03.2020 10:18 von Holger Haehle »

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 15.796
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
Antw:Gemeinsam gegen Corona
« Antwort #12 am: 17.03.2020 10:23 »
Für mich ist das Ganz reine Panikmache die aus welchen derzeit noch nicht ersichtlichen Gründen geschürt wird.
[...].

Aber wie beeinflusst es konkret Deinen aktuellen Alltag, Kölsche Jung?

LG vom Sieburcher Jung, dä wo uch ne Kowwelenzer Schängel un ne Niederlohnschtener Bahreschesser es.
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline culture skirt

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 901
  • Geschlecht: Weiblich
Antw:Gemeinsam gegen Corona
« Antwort #13 am: 17.03.2020 10:31 »
Möglicherweise dient dies alles dazu, das man wieder einmal schärfere Gesetze erlassen kann was Meinungsfreiheit, Versammlungsfreiheit und
Überwachung betrifft. Und wenn die Krise dann rum ist bleibt dies alles bestehen. Aber das ist momentan nur Spekulation.
Das erste wurde schon hintenrum durchgedrückt. Und danach wundern sich alle.

Hallo Sentinel,
der Regierung geht es nicht um uns Menschen. Es sterben nicht mehr Menschen als an einer Grippe auf das Jahr gerechnet.
Nur wird jetzt jeder Tote und Erkrankte erfasst, was die Zahl nach oben schraubt.

Taiwan hat ein feucht warmes Klima, wo der Virus nicht lange überlebt. Wenn es in Europa wärmer wieder wird, ist er auch weg und kommt im November wieder, wenn es kälter wird.

Viele Grüße
Jule

Offline rockpeter

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 520
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Gemeinsam gegen Corona
« Antwort #14 am: 17.03.2020 10:36 »
Hallo allerseits,

in den Medien gibt es täglich neue Informationen. Darum soll es in diesem Thread aber nicht gehen, das kann man an den entsprechenden Stellen nachlesen.

Wie betrifft es euch und eure Familie, euer Umfeld  und wie geht ihr persönlich damit um?

Grüße Matthias

Es wird sich immer weiter von dem Ausgangspunkt dieses Threads entfernt. Es geht nicht um Grundsatzdiskussionen, sondern um die Frage, wie wir persönlich damit umgehen.

Liebe Grüße
Peter

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2017, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up